Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gender-Theorie

2.087 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Mann, Gender, Neutrum, Gender-theorie, Geschlechterrolle

Gender-Theorie

15.02.2011 um 02:31
DerTrost schrieb:Geschlechterabschaffung
DerTrost schrieb:Ein bereits früh gegendertes Kind wird wie selbstverständlich einmal davon ausgehen, dass es Mann und Frau nicht gibt! Sondern dass die Angebotspalette bunt und viel größer ist!
Also, ich find die Idee richtig cool.

Ist genau das, was mich nervt, dass es nur Entweder-Oder gibt.

Genaugenommen verstehe ich die Wichtigkeit des Geschlechts im Alltag überhaupt nicht. Warum muss man da zwingend Mann oder Frau sein, kann man nicht einfach MENSCH, Individuum sein? Im Endeffekt interessiert das Geschlecht doch höchstens bei der Partnerwahl. Und doch muss es in jedem Formular angegeben werden, und auch sonst wird ständig separiert wo's nur geht.

Hab ich noch nie verstanden.


melden
Anzeige

Gender-Theorie

15.02.2011 um 03:28
DerTrost schrieb:Ein bereits früh gegendertes Kind wird wie selbstverständlich einmal davon ausgehen, dass es Mann und Frau nicht gibt! Sondern dass die Angebotspalette bunt und viel größer ist!
Öhm, weit über 90% der Menschen sind nun einmal Mann oder Frau mit all den körperlichen, emotionalen und geistigen Unterschieden. o0

Gender-Mainstreaming ist ein universitäres Unding, ein weiterer Freifeldversuch und Gehirnwäsche an Nichtsahnenden. -.-


melden

Gender-Theorie

15.02.2011 um 11:21
SirMaunz-A-Lot schrieb:Gender-Mainstreaming ist ein universitäres Unding, ein weiterer Freifeldversuch und Gehirnwäsche an Nichtsahnenden. -.-
Die jetzige Gesellschaft ist natürlich in keinster Weise brainwashed. Heutzutage hat ja jeder die Chance sich vollkommen frei und ohne gesellschaftliche Konditionierung zu entwickeln.

Dieser Freifeldversuch ist m. E. eine gute Sache und sollte sich nicht nur auf Gender beschränken. Für ein Leben jenseits von Kategorisierung und Etikettenzwang. :-)


melden

Gender-Theorie

15.02.2011 um 11:25
@DieSache

Danke für die Verlinkung des Videos. Habe mir alle 5 Teile angesehen. Unglaublich interessant, darüber mal aus der Sicht Betroffener zu erfahren.

Meiner Meinung nach sind diese operativen Eingriffe ein Verbrechen und verstoßen gegen die Würde des Menschen.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

15.02.2011 um 11:46
Südlicht schrieb:Meiner Meinung nach sind diese operativen Eingriffe ein Verbrechen und verstoßen gegen die Würde des Menschen.
Genau das wird ja schon seit vielen Jahren auch von Transsexuellen geäußert.
Für die entgültige Personenstandsänderung (und die damit verbundene Legitimation des Benutzens des jeweils anderen Geschlechtertitels "Herr"/"Frau") müssen sehr teure und aufwändige Operationen durchgeführt werden und man muss sich manchmal auf einen Jahrelangen Rechtsstreit mit der Krankenkasse einlassen. Von den Vorraussetzungen für diesen Antrag rede ich noch gar nicht.
Aber da wird eben auch die Frage aufgeworfen, ob eine zwanghaft erforderliche OP überhaupt notwendig sei. Bzw. ob es nicht auch einen "Herrn xyz" mit Gebärmutter bzw eine "Frau zyx" mit Penis geben darf.
Die Diskrepanz zwischen öffentlicher Anrede und biologischer Statur ist ein weithin schwieriges Thema.


melden

Gender-Theorie

15.02.2011 um 12:23
@BlackFlame


Ich kannte jemand Transsexuellen, der keine OP hat durchführen lassen, nur Hormone genommen, und der hat eine Namensänderung bekommen, es steht nun "Herr" und ein männlicher Name im Pass. Leider ist der Kontakt abgerissen. Hätte gern nochmal gefragt, wie er das gemacht hat.
BlackFlame schrieb:Die Diskrepanz zwischen öffentlicher Anrede und biologischer Statur ist ein weithin schwieriges Thema.
Ich frage mich ja eben sogar, warum das Geschlecht im Alltag überhaupt so wichtig ist. Warum sich unsere Gesellschaft so entwickelt hat, dass überhaupt eine Anrede erforderlich ist... Da hätte man doch was Neutrales, das für alle Menschen benutzt wird, erfinden können. ;-)

Habe auch mal gelesen dass es in D verboten sei, seinem Kind einen Namen zu geben, der nicht eindeutig einem Geschlecht zuzuordnen ist.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

15.02.2011 um 12:59
@Südlicht
Mna muss zwischen der einfachen Vornamensänderung und der Personenstandsänderung unterscheiden.
Ohne OP hat man nur die Möglichkeit seinen Vornamen ändern zu lassen, und sich anschließend eine neue Geburtsurkunde und diverse umgeschriebene Dokumente austellen zu lassen.
Aber! Nur die Vornamensänderung legitimiert noch nicht, dass man offiziell seine geschlechtsbezogene Anrede ändern darf.
Also Theoretisch könnte eine Frau Claudia Blah durch die Vornamensänderung zu Frau Klaus Blah werden.
Wer zu diesem Zeitpunkt (also ohne PSÄ) trotzdem Herr Klaus Blah angibt begeht rein theoretisch Urkundenfälschung.
Wobei sich in der Regel die Institutionen bei Nichtangabe dieses Präfixes am Vornamen orientieren. (Weswegen man das Präfix dann einfach weglässt damit man sich selbst eben nicht oben erwähntem Betrugsversuch strafbar macht. Alles in allem eine rechtliche Grauzone.)
Um nun rechtlich und sozial absolut im grünen Bereich zu sein bedarf es eben der Personenstandsänderung nach der auch auf der Geburtsurkunde das Geschlecht geändert wird und man damit rechtlich überall als Herr Klaus Blah auftreten darf.

Vor kurzem ist aber ein Präzedenzfall aufgetaucht der diese Situation evtl. verbessern könnte.
Ansonsten ist man, wenn man rechtlich wirklich 100% legitimiert sein möchte, im Zugzwang die OP (als eine Vorraussetzung der PSÄ) durchführen zu lassen.

Aber es hat ja auch nie jemand behauptet, dass ein Geschlechtswechsel einfach wäre.
Im großen und ganzen geht es eben um bürokratische Eindeutigkeit.
Unsere Gesellschaft hat sich nun einmal mit zwei Geschlechterkategorien entwickelt.

Bezüglich der Vornamen kenne ich nicht alle Gesetzestexte, aber soweit mir bekannt ist, darf man grundsätzlich nur Namen wählen, die es schon gibt.


melden
DerTrost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

15.02.2011 um 16:34
Südlicht schrieb:Also, ich find die Idee richtig cool.

Ist genau das, was mich nervt, dass es nur Entweder-Oder gibt.

Genaugenommen verstehe ich die Wichtigkeit des Geschlechts im Alltag überhaupt nicht. Warum muss man da zwingend Mann oder Frau sein, kann man nicht einfach MENSCH, Individuum sein? Im Endeffekt interessiert das Geschlecht doch höchstens bei der Partnerwahl. Und doch muss es in jedem Formular angegeben werden, und auch sonst wird ständig separiert wo's nur geht.

Hab ich noch nie verstanden.
@Südlicht
bist du mann oder frau ?


melden

Gender-Theorie

16.02.2011 um 04:10
@DerTrost

Als was fühlst du dich?


melden

Gender-Theorie

16.02.2011 um 08:39
Über fünfzig Jahre lang musste ich mein Leben nur als Mann fristen...

Dann erschien mir die Gender-Mainstreaming-Fee und verkündete mir
mit froher Stimme:

"Michael, so höre die Frohe Botschaft:

Auch Du hast eine Vagina!"

Fortan nahm ich allen Mut zusammen, und ich beschloss auch die weibliche
Seite meines Ichs auszuleben.

Seitdem parke ich auf Frauenparkplätzen und ,wenn ich meine weiblichen Tage
habe, benutze ich selbstverständlich auch die Damentoilette in der Kantine.

Sollte mir jemand dumm kommen, werde ich umgehend Anzeige erstatten!

Ich werde mich mich von niemandem diskriminieren und auf meine männliche
Seite reduzieren lassen!

Ich fühle mich endlich befreit.

Ich danke euch, Schwestern!

:-)


melden

Gender-Theorie

12.09.2011 um 19:55
Südlicht schrieb am 15.02.2011:Heutzutage hat ja jeder die Chance sich vollkommen frei und ohne gesellschaftliche Konditionierung zu entwickeln.
schön wäre es. Man muss sich ja nicht mal in Rechtsextreme Mileus begeben um zum Beispiel als Homosexueller als abartig angesehen zu werden, ein Gang in die Kirche oder zum CSU-Parteitag reicht leider auch oft... :(
wenn man zum Beispiel homophobe Eltern hat, und das Bedürfnis hat sich zu outen gibt es nichts selbstzerreißenderes und belasteneres als offen zu ihnen zu sein. Irgenwie hat man dann das Gefühl man verrät sie...doch was soll man machen, wenn man nunmal so ist wie man ist...


melden

Gender-Theorie

12.09.2011 um 21:01
Südlicht schrieb am 15.02.2011:Ich kannte jemand Transsexuellen, der keine OP hat durchführen lassen, nur Hormone genommen, und der hat eine Namensänderung bekommen
Ja das geht. Ist legal. Und ziemlich aufwändig.

Ich empfinde das Schwarz-Weiß-Denken als belastend. Mann oder Frau.
Manche empfinden es nicht eindeutig, aber denen wird die Luft zum Atmen genommen. Das geht bei bereits erwähnten Alltagssituationen los: Damen- oder Herrentoilette.

Und obwohl ich es grundsätzlich fatal finde, die Personenstandsänderung rechtlich an OPs zu knüpfen, kann ich mir vorstellen, dass ohne bestimmte OPs, die das Bild des Betroffenen (für die Schwarz-Weiß-Denker) angleichen, es dieser ein Leben lang schwer haben wird.

Da hat unsere ach so aufgeklärte Gesellschaft noch viel zu lernen.


melden

Gender-Theorie

12.09.2011 um 21:14
Geschlechterrollen sind so variabel wie alle anderen Rollen, die man im Laufe seines Lebens spielt, auch.


melden

Gender-Theorie

13.09.2011 um 12:30
allmotley schrieb:Da hat unsere ach so aufgeklärte Gesellschaft noch viel zu lernen.
allerdings...


melden

Gender-Theorie

13.09.2011 um 12:48
Die Geschlechterrollen, oder wie einige sagen, die tertiären Geschlechtsmerkmale, sind von der Kultur erlernt.


melden

Gender-Theorie

13.09.2011 um 12:58
@Plan_B
allmotley schrieb:Das geht bei bereits erwähnten Alltagssituationen los: Damen- oder Herrentoilette.
Ich war zwar noch nie auf einer Herrentoilette, aber ich vermute mal, daß da keine Abfalleimerchen stehen ;) , schon ein Grund für mich, bei der Damentoilette zu bleiben ;) .
Ich hätte auch mächtige Schwierigkeiten, im Stehen zu pinkeln :D .


melden

Gender-Theorie

13.09.2011 um 15:45
Das mit der Geschlechtertrennung bei den Toiletten sehe ich ja noch ein. Viele Frauen würden sich sicher belästigt fühlen, wenn Mann einfach so reinspaziert...umgekehrt würden sich Männer zu Tode genieren, wenn Frauen ihnen beim Pinkeln zusehen würden :D


melden

Gender-Theorie

13.09.2011 um 19:08
Mephi schrieb:Viele Frauen würden sich sicher belästigt fühlen, wenn Mann einfach so reinspaziert
Das ist verständlich, aber dann sollen sie genau hinschauen und/oder sich nicht von Äußerlichkeiten irritieren lassen und nicht die Dame, die sie für einen Herrn halten dumm anreden.


melden

Gender-Theorie

13.09.2011 um 19:13
Thalassa schrieb:Ich hätte auch mächtige Schwierigkeiten, im Stehen zu pinkeln :D
Schon klar ^^

Man kann sowas üben, vorzugsweise in der Badewanne. Durch manuelles Verengen der Spritzdüse kann der Strahl gelenkt werden. :D


melden
Anzeige

Gender-Theorie

13.09.2011 um 19:33
@Plan_B

Dazu sage ich jetzt nichts ;) , bei mir zuhause müssen alle im Sitzen pinkeln, on Männlein oder Weiblein :D .


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt