weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

988 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Sender, GPS

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 11:56
Hexe40 schrieb:Genau, aber wie schaffst du dann den spielerischen Übergang vom Kleinkind zum Kind?
Auch wenn Du nicht mich damit angesprochen hast, aber ich habe Dich ja nun als Opfer meiner Erziehungsratschläge auserkoren :)

Dieser Übergang ist schwierig und schlägt oft fehl. Eltern neigen eben dazu, übervorsichtig zu sein. Wir wollen nicht los lassen.
Und rein praktisch ist es eine Frage des Einzelfalls. Da kann es keine Patentlösung geben. Leider.


melden
Anzeige

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 11:57
kleinundgrün schrieb:Nein, das vergessen wir nicht. Aber diese Aufsichtspflicht beinhaltet nicht die lückenlose Kontrolle über sein Kind.
Eben... Eltern, die lückenlos ihren Kindern auf dem Kopf sitzen wollen und so einen Sender, in welcher Form auch immer, "einbauen" wollen, sollten von ihrem Arbeitgeber das gleiche eingesetzt bekommen... mal sehen, wie es den Eltern gefällt, wenn der Arbeitgeber immer genau weiß, wo sie gerade stecken, was sie gerade machen usw.

So etwas gab es doch in ähnlicher Form in der DDR.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 11:57
@mccool

Leider hast Du Recht, es gibt keinen 100% Schutz oder Garantie.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 11:57
@Hexe40
Da hätte ich überhaupt keine Sorge, denn meine Tochter z.B. nie allein unterwegs ist. Aber gut, sollte es dennoch einmal zu der Situation kommen ist es mir schleierhaft wie der Sender hier nutzen soll.
moric schrieb:Also... ich hätte das meinen Kindern nicht angetan und sie hätten auch sehr befremdlich darauf reagiert, da bin ich mir sicher... wenn man zu den Kindern ein gesundes Vertrauen aufbaut, dann sagen sie einem schon wahrheitsgemäß, wo sie hingehen... und die paar Mal, wo sie eben doch einen heben gehen, obwohl sie nur bei ihrer Freundin "übernachten" will und Filme schauen, so what?

Seit wann darf man als Jugendlicher nicht mal ein bißchen Mist bauen? Hat doch jeder gemacht... gehört dazu.
da gehe ich zu 100% d'accord


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 11:58
@Hexe40
Hexe40 schrieb:Genau, aber wie schaffst du dann den spielerischen Übergang vom Kleinkind zum Kind?
Früher hingen wir am Fenster hinterm Vorhang oder sind auch nachgeschlichen. So clever das zu merken, sind kleinere Kinder ja auch nicht.
Oder man hat telefoniert mit anderen Müttern: " Hans geht jetzt los" dann hingen zwei Mütter am Fenster.
Weit lässt man das Kind doch sowieso nicht allein und die Strecken sind überschaubar.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:02
@Frau.N.Zimmer
Richtig und das ist alles besser als die im Thread vorgeschlagene Methode. Weil: birgt zu viel Gefahren und Konsequenzen die nicht tragbar sind.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:04
Frau.N.Zimmer schrieb:Früher hingen wir am Fenster hinterm Vorhang oder sind auch nachgeschlichen. So clever das zu merken, sind kleinere Kinder ja auch nicht.
Meine jüngere Tochter (jetzt 17 Jahre alt) hat damals, als sie so um die 10 Jahre alt war, nach der Schule manchmal so Sachen gemacht, dass sie aus dem Schulbus auf dem Weg nach Hause einfach ausstieg und zur Freundin ging... ohne Bescheid zu sagen... d.h., du sitzt da als Mutter und Vater und PENG, Kind kommt nicht nach Hause nach der Schule...

äh... da geht einem aber schon mal die Pumpe.. vor allem... kein Anruf, keine Nachricht... nichts... sie war eben immer sehr sorglos und machte manchmal das, was ihr gerade in den Sinn kommt... wir haben rund gerufen, aber diese Freundin war irgendwie neu und wir kannten sie noch nicht, hatten keine Telefonnummer und so... na ja, jedenfalls kam sie irgendwann fröhlich singend nach Hause und wir haben ihr dann schon mit deutlichen Worten mitgeteilt, dass DAS so nicht mehr geht... und sie hatte da ein Handy... hat aber nicht drauf geschaut usw...

Da wäre vielleicht so ein Sender nicht schlecht gewesen, aber ob die Dinger dann auch richtig funktionieren? Ein User sagte ja, dass sie auch leicht zu stören sind... aber wenn du auf der Suche nach deinem Kind bist, dann ist dir aber jedes Mittel recht.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:05
@Frau.N.Zimmer
Vor allem wiegen sich die Eltern womöglich in einer scheinbaren Sicherheit, weil ja das Pünktchen im richtigen Haus leuchtet, wobei längst ein Nachbar das Kind abgefangen hat. Da wäre der Kontakt mit der entsprechenden Mutter, so wie du ihn schilderst, sinnvoller gewesen.


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:05
@borabora
Weißt du, ironischerweise waren meine Eltern auch nicht gerade sehr kompetent. Aber ich bin auf dem Land aufgewachsen, wo Gefahren durch Kriminelle praktisch NULL waren.

Jedoch ist es schon witzig: Hätte ich nun selber Kinder, dann hätte ich teilweise ein komisches Gefühl, wenn ich wüsste, dass die genau die gleichen Dinge, die ich als Kind und Jugendlicher gemacht habe, tun.

Aber das ist nun mal das Leben: Kinder lieben zu klettern, im Wald zu spielen, verrückte Dinge auszuprobieren usw.

Jugendliche sind teilweise noch viel schlimmer, weil die Experimente nicht gerade harmloser werden.

Aber ich hab's überlebt - und rückblickend war da auch nichts wirklich schlimmes oder kriminelles dabei.

Warum ich mir Sorgen machen würde, hätte ich denn Kinder, ist eigentlich NUR die ständige Angstmache durch Gesellschaft und Medien.

Und wie einige schon gesagt haben: Würde ich überbehüten, dann hätte ich am Schluss ein total lebensunfähiges Kind, welches als erwachsener Mensch unfähig durch's Leben geht.

Wenn man als Kind oder Jungendlicher irgendwo herumklettert oder unbedacht reinspringt (Badesee oder Heusilo beim Bauern) dann war das vielleicht manchmal sehr gefährlich. Und würde ich das nun sehen, würde ich vielleicht warnen oder direkt verbieten.

Aber ich hab's auch getan. Und diese angstfreie Einstellung und auch meine Körperkontrolle hat funktioniert.

Anderes Beispiel: Als Kind habe ich mich auf Skier gestellt und bin runtergebrettert wie ein Weltmeister. Ich hatte keine Angst und habe es einfach getan.

Ein paar Jahre später (so mit 11 / 12) stand ich erneut auf Skiern und hatte plötzlich so viel Angst und war so unsicher, dass ich plötzlich wie eine alte Oma den Anfängerhang runtergeschlittert bin.

Das Leben ist nun mal nicht sicher. Aber es ist auch nicht eine unsichere Hölle. Die eigene Einstellung macht's!


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:08
moric schrieb:äh... da geht einem aber schon mal die Pumpe.. vor allem... kein Anruf, keine Nachricht... nichts...
Nicht wenige meiner grauen Haare stammen aus genau solchen Situationen. Es wird auch nicht besser, wenn sie älter werden.
moric schrieb:und wir haben ihr dann schon mit deutlichen Worten mitgeteilt, dass DAS so nicht mehr geht
Und mit Recht.

Aber so funktioniert es. Kinder treffen eigene Entscheidungen und dass diese Entscheidungen Konsequenzen haben, ist ein wichtiger Teil ihres Lernprozesses.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:12
mccool schrieb:Anderes Beispiel: Als Kind habe ich mich auf Skier gestellt und bin runtergebrettert wie ein Weltmeister. Ich hatte keine Angst und habe es einfach getan.

Ein paar Jahre später (so mit 11 / 12) stand ich erneut auf Skiern und hatte plötzlich so viel Angst und war so unsicher, dass ich plötzlich wie eine alte Oma den Anfängerhang runtergeschlittert bin.
Schönes Beispiel... ist wirklich irgendwie so, nicht wahr?

Als Kind ist man so unbekümmert, hat wenig Angst, weil der Spaß so im Vordergrund steht, dass man Dinge macht, die man als Jugendlicher oder Erwachsener sich einfach nicht mehr traut, weil DANN nämlich der Verstand sich viel zu laut meldet und einem alle möglichen Schreckenszenarien vormalt, bevor man auch nur einen Schritt Richtung Aktion unternommen hat.

Eigentlich wirklich schade, muss aber vielleicht auch ein wenig so sein... ich will bspw. irgendwann mal Fallschirm springen... eigentlich kann ich es mir nicht wirklich vorstellen, so etwas zu tun, uhhh... und während ich das schreibe, bekomme ich schon wieder Gänsehaut, aber vielleicht mache ich es trotzdem irgendwann einmal...

...aber sofort kommen alle möglichen Bilder hoch, warum man es auf keinen Fall machen sollte... na ja, gänzlich anderes Thema.

Dennoch... den Bogen zum Threadthema kann man wieder schlagen, wenn man bedenkt, dass Kinder eben solche "Abenteuer" wie, mal ohne den Eltern zu benachrichtigen, einfach nach der Schule noch bei einer Freundin einkehren oder woanders hingehen, gerne unternehmen ohne sich darüber bewußt zu sein, dass die Eltern zu Hause die Krise kriegen... und dann, wie gesagt, na ja, hätte man als Elternteil doch mal gerne so einen "Sender", der einem zeigt, wo die Kleine gerade ist.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:12
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb: Früher hingen wir am Fenster hinterm Vorhang oder sind auch nachgeschlichen. So clever das zu merken, sind kleinere Kinder ja auch nicht.
Oder man hat telefoniert mit anderen Müttern: " Hans geht jetzt los" dann hingen zwei Mütter am Fenster.
Genau so war es....es wurde auch Buschtrommel genannt 😂.
kleinundgrün schrieb: aber ich habe Dich ja nun als Opfer meiner Erziehungsratschläge auserkoren :)
Haha, dann hau mal rein.
kleinundgrün schrieb: Dieser Übergang ist schwierig und schlägt oft fehl. Eltern neigen eben dazu, übervorsichtig zu sein. Wir wollen nicht los lassen.
Richtig, weil sie Angst um ihre Schätzchen haben.
Ich habe mich gestern im Garten von einem 3 1/2 Jährigen an der Ecke erwischen lassen.
Er hat gesagt ich soll reingehen....er und sein Freund sind gross. Ok, bin abgehauen, der Garten hat eine Umzäunung.
Aber selbst in dem Alter wollen sie schon Selbstständig sein....diese kleinen Ratten😉

Im Übrigen meine ich nur ein ganz harmloses Ding.....
http://gps-kinderuhren.de/produkt/incutex-tk202-gps-mini-tiertracker/
So, reißt mich auseinander✊;-)


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:12
@moric

Unbenommen, solche Situationen bringen einen in Infarktnähe aber da muss wohl jedes Elternteil durch ;) Die einen öfter, die anderen weniger, bis das Kind begriffen hat, dass es sich soooo nicht verhalten kann.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:14
Absolut gestört... Ohne Worte.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:14
mccool schrieb: ist eigentlich NUR die ständige Angstmache durch Gesellschaft und Medien.
Man muss sich eben bewusst machen, wie die Risikoverteilung in Wahrheit ist. Ganz wir man das nicht schaffen, aber die Intuition ist in solchen Fällen ein sehr schlechter Ratgeber.
Deswegen werden solche Diskussionen auch mit solcher Vehemenz geführt. Man hat eben das eigene Kind vor Augen, das hilflos im Folterkeller eines Perversen gefangen ist. Nur hilft es dem Kind wenig, wenn das die alleinige Grundlage der Risikobewertung bildet.
Hexe40 schrieb:Im Übrigen meine ich nur ein ganz harmloses Ding.....
Das aber - zu Recht - für Tiere beworben wird.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:15
@Frau.N.Zimmer
Da ist dann natürlich Kontinuität, Durchhaltevermögen und Sitzfleisch gefragt. Aber das ist ja vielen Eltern schon zu anstrengend. Da ist es doch viel leichter sich auf so ein elektronisches Ding zu verlassen ->Verantwortung abgeben


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:15
kleinundgrün schrieb:Nicht wenige meiner grauen Haare stammen aus genau solchen Situationen. Es wird auch nicht besser, wenn sie älter werden.
Jo, so ist es... obwohl meine beiden Töchter im jugendlichen Alter irgendwie pflegeleicht waren, dass muss ich schon zugeben... ich glaube, meine Brüder und ich waren da etwas ... äh ... schwieriger.
Frau.N.Zimmer schrieb:Unbenommen, solche Situationen bringen einen in Infarktnähe aber da muss wohl jedes Elternteil durch ;) Die einen öfter, die anderen weniger, bis das Kind begriffen hat, dass es sich soooo nicht verhalten kann.
Lol... hast du völlig Recht, bringt einen an den Rand des Nervenzusammenbruchs... aber ich war auch mal jung und habe so etwas auch gemacht... Sorglosigkeit führt dazu... Unbekümmertheit... der Spaß ist soooo im Vordergrund, dass ein nachhaltiges Denken dessen, was man da gerade macht, in die hinterste Ecke der Gedankenwelt rückt.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:20
kleinundgrün schrieb: Das aber - zu Recht - für Tiere beworben wird.
Ja und, löst es Stromschlag aus? Aber für Tiere ist es natürlich absolut notwendig.


melden

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:21
kleinundgrün schrieb:Deswegen werden solche Diskussionen auch mit solcher Vehemenz geführt. Man hat eben das eigene Kind vor Augen, das hilflos im Folterkeller eines Perversen gefangen ist. Nur hilft es dem Kind wenig, wenn das die alleinige Grundlage der Risikobewertung bildet.
Und gerade bei solchen schlimmen Dingen glaube ich nicht daran, dass ein GPS Sender oder ähnliches hilft, wenn erst einmal bekannt geworden ist, dass es so etwas als Vorsichtsmaßnahme gibt... dann nämlich sucht so ein Verbrecher gezielt danach und entfernt den Sender als erste Handlung... oder nicht?

Ich bin mir aber wirklich nicht sicher, ob bei der Aufklärung genau solcher schrecklichen Entführungen nicht doch auch mal ein Erfolg herausspringen würde, wenn es so etwas wie Sender geben würde...


melden
Anzeige

Kinder mit GPS-Sendern versehen?

21.07.2015 um 12:25
@moric
Ich kann mich auch nicht beschweren. Rückblickend.
Aber ich habe durchaus Verständnis dafür, dass man in einer solchen Situation echte Angst hat. und dass man bereit ist, diese Angst mit mehr oder weniger hilfreichen technischen Helfern versucht zu minimieren. Das ist eine normale und sehr nachvollziehbare Reaktion.
Und es fällt besonders leicht, weil ja wirklich etwas zur Risikominimierung getan wird (zumindest scheinbar, über den echten Nutzen müsste man noch diskutieren).
Hexe40 schrieb:Ja und, löst es Stromschlag aus?
Wir sind heute auf der Sarkasmusschiene unterwegs? Na gut.
Es geht hier nciht um das Zufügen physischer Qualen, sondern um einen signifikanten Eingriff in die Privatspähre.
Ich gestehe Tieren ein solches Bedürfnis nicht zu. Wenn ich der Ansicht bin, ich müsste die genaue Position meines Hundes kennen, dann darf ich das. Ich darf ihn auch fotografieren, ohne ihn vorher zu fragen. Auch in Situationen, die ein Mensch vielleicht als peinlich empfinden würde.

Deswegen sehe ich es bei Tieren als recht unproblematisch an. Nur sind Kinder eben keine Tiere oder Tieren näher als Erwachsene. Sie haben das Recht auf die selben moralischen Standards, wie die Erwachsenen.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden