weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seid ihr eigentlich behindert?

213 Beiträge, Schlüsselwörter: Allmy, User, Behindert
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:43
@Silver.

Ich denke es kommt auch auf den Einzelfall an. Sowas kann man nicht pauschalisieren.


melden
Anzeige
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:46
@wobel
wobel schrieb:boah, was hast du denn für vorurteile? hallo?
also ich bring volle leistung, eigentlich sogar mehr als das. ich hab studiert und sogar noch 'ne zweite ausbildung. das ist weit mehr als der durchschnitt hat. von weiterbildungen etc. ganz zu schweigen.
eine körperliche behinderung bedeutet doch nicht automatisch dass man im berufsleben nicht volle leistung bringen könnte! klar, als marathonläufer würde ich sang- und klanglos versagen, aber damit bin ich ja wohl nicht alleine, mein geld verdien ich aber mit etwas, das völlig unabhängig von meiner behinderung ist! natürlich wird ein tauber wohl eher nicht als toningenieur arbeiten und ein rollifahrer nicht als bauarbeiter..
Ja hallo? :) Wo habe ich vorruteile?
wobel schrieb: aber bei den "normalen" ist das doch auch nicht anders, ein legastheniker wird wohl kaum schriftsteller werden und ein tierhaar-allergiker wohl kaum hundefrisör.
so wie über "normale" auch getuschelt wird.

Wenn deine Behinderung nicht mit deiner Arbeit zu tun hat, warum denkst du dass sie wegen WAS? tuscheln?


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:48
@wobel
wobel schrieb:zum beispiel sowas. wobei du ja gleich wieder was negatives mit rein gebracht hast, das ist aber leider immer wieder der fall, dass die spekulationen hinter deinem rücken auch mal extrem abwertend sein können.
und warum findest du tuscheln negativ, wenn es garnichts negatives an einer Behinderung geben muss?


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:49
@Silver.
Silver. schrieb:Es gibt Behinderte, die strengen sich wie die Hölle an und welche die genau wissen wann sie ihre Behinderung zum Vorteil einzusetzen haben.
danke dass du das bestätigst.
man kann als behinderter das schlechte gewissen der "normalen" nämlich auch ganz gewaltig ausnutzen. und "schwarze schafe" gibt's überall, auch im rolli.

@Paka
was sind "NTs"? kenne den begriff leider nicht.

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:ich arbeite mit solchen zusammen weil ich selbst als behindert gelte.
also das musste jetzt schon erklären.
du "giltst" als behindert? inwiefern? und warum "giltst" du nur? normalerweise hat man dafür 'ne entsprechende bescheinigung mit prozentangabe etc. (mich mal jetzt ausgenommen, aber was das angeht bleib ich stur, ich will diesen scheiss-stempel auf der stirn einfach nicht, auch wenn's mir vorteile bringen würde).
und warum zwingt dich das mit anderen behinderten zusammenzuarbeiten? versteh ich nicht. ich kenne keinen einzigen "behinderten" den man jemals in irgendeiner form gezwungen hätte, sich in diesem bereich zu betätigen. klar neigt man als betroffener dazu, andere zu unterstützen (ich tu das durch gezielte spenden und durch aufklärung bezüglich meiner speziellen sehr seltenen konstellation), aber ich MUSS das nicht machen, ich könnte mich auch aufgrund der glücklichen situation dass man mir's nicht mehr anmerkt da völlig raus halten.


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:50
@Paka
Habe ich nicht. :)


Tuscheln muss ein Behinderter ertragen. Nirgendwo werden Gesunde und Behinderte so gleich behandelt wie beim "Flurfunk". Gelästert wird über jeden.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:57
wobel schrieb:also das musste jetzt schon erklären.
du "giltst" als behindert? inwiefern? und warum "giltst" du nur? normalerweise hat man dafür 'ne entsprechende bescheinigung mit prozentangabe etc. (mich mal jetzt ausgenommen, aber was das angeht bleib ich stur, ich will diesen scheiss-stempel auf der stirn einfach nicht, auch wenn's mir vorteile bringen würde).
Was soll ich denn noch als nur als solch einer gelten? Solch einer sein? Das war ich schon immer. Selbst wenn ich erst mit 20 meine Beine verloren hätte gelte ich doch nur als behindert. Bin ich es dann auch? Deiner Meinung wohl schon oder?

Du willst trotz Vorteile keinen Stempel "des Segens" ;) was für ein Urteil veranlasst dich zu diesem Entschluss?
wobel schrieb:und warum zwingt dich das mit anderen behinderten zusammenzuarbeiten?
Weil der Staat auf Leistung setzt oder nicht?
wobel schrieb:ich kenne keinen einzigen "behinderten" den man jemals in irgendeiner form gezwungen hätte, sich in diesem bereich zu betätigen. klar neigt man als betroffener dazu, andere zu unterstützen (ich tu das durch gezielte spenden und durch aufklärung bezüglich meiner speziellen sehr seltenen konstellation), aber ich MUSS das nicht machen, ich könnte mich auch aufgrund der glücklichen situation dass man mir's nicht mehr anmerkt da völlig raus halten.
Wer soll mich denn ins Forum zwingen egal welches Thema? Check ich nicht. Muss essen... ;)

@wobel


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:59
Ich bin durch meine K´rankheit auch körperlich ssehr eingeschränkt,habs auch schriftlich.
Bin aufgrunddessen auch Frührentnerin...find ich nich so toll.
Ich mach auch oft die Erfahrung dass Leute mit imr reden als wär ich Geistig irgendwie nicht ganz da.Was aber nicht der Fall ist.
Mache schlechte und gute Erfahrungen.Gerade ältere Leute wollen mir helfen,wenn Sie sehen wie ich Treppen laufe,weil die Rolltreppe oder Fahrstuhl nicht geht.Obwohl die selber meist nicht gut laufen können...
Aber auch jüngere Leute bieten ihre Hlfe an.Es gibt natürlich auch solche die sich hinstellen und zu gucken und laut kommentieren müssen.....wie man was besser machen könnte.
Sowas überhör ich,hat kein Zweck mit denen zu reden.
Ansonsten mach ich alles was ich alleine kann auch allein.


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 21:59
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Ja hallo? :) Wo habe ich vorruteile?
wenn du sowas schreibst wie das hier, lese ich da schon 'ne dicke fette portion vorurteil raus:
Primpfmümpf schrieb:weil er dann weniger Leistung auf der Arbeit vollbringt
und wie gesagt: mir merkt man das dank superber leistung diverser chirurgen (orthopäden) nicht mehr an. wer mich nach abschluss dieser OP-geschichten kennengelernt hat, weiss im normalfall garnicht dass bei mir irgendwas "nicht stimmt". ab und an werd ich mal auf meine vielen narben angesprochen, das war's aber auch schon. ob ich dann die ganze geschichte in opulenter länge und ganzheit erzähle hängt von der jeweiligen person ab. es gibt sehr viele leute in meinem freundes- und bekanntenkreis die garnicht wissen, dass ich "behindert" bin.
da nix mehr zu sehen ist, wird auch nicht mehr wegen meiner behinderung getuschelt. getuschelt wird natürlich totzdem - ganz normal.

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:und warum findest du tuscheln negativ, wenn es garnichts negatives an einer Behinderung geben muss?
ich find's negativ, wenn hinter dem rücken der offensichtlich behinderten die leute spekulieren, ob derjenige - um bei deinem beispiel zu bleiben - besoffen auto gefahren ist und deshalb im rolli gelandet ist. DAS ist zum kotzen. keine ahnung haben, aber negative gerüchte in die welt setzen. das ist echt richtig übel sowas.
und gleichzeitig schiss haben denjenigen, um den es geht, einfach mal direkt anzusprechen und zu fragen. feigheit in verbindung mit bosheit. widerlich.


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:00
die sagen mir zwar ich hätte schizophrenie - aber hier und da fühlt es sich doch eher wie ne behinderung an
manchmal fühlt es sich an wie ein krampf im gehirn - das ist es nicht - da ich nicht epileptiker bin - aber anfühlen tut es sich so - manchmal wenn ich selbsthass schieb - dann sag ich zu mir dass ich behindert bin :D
aber ka
psychisch krank ist ja halb so wild -.-


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:10
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Was soll ich denn noch als nur als solch einer gelten? Solch einer sein? Das war ich schon immer.
wie wär's denn wenn du einfach tacheles redest, in wie fern du behindert bist?
körperlich? geistig? arm ab? bein ab?

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Du willst trotz Vorteile keinen Stempel "des Segens" ;) was für ein Urteil veranlasst dich zu diesem Entschluss?
ich fühl mich nicht behindert. ich kann mich ganz normal bewegen. mein einschränkungen sind vergleichsweise lächerlich, ich kenne massenhaft "nicht-behinderte" die schlechter dran sind als ich. ich bin gesund, mir geht's gut, ich kann meinen job 150%ig machen, ich bin fit und glücklich - ich fände es 'ne frechheit mir 'n ausweis zu holen nur damit ich billiger bahn fahren kann (und ähnliches).
was stört dich daran? ich verzichte freiwillig auf staatliche unterstützung, sei froh drum, es gibt genug die unrechtmässig staatliche hilfe in anspruch nehmen.

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Weil der Staat auf Leistung setzt oder nicht?
deshalb bist du als jemand, der als behindert "gilt" (was auch immer man sich darunter vorzustellen hat - normalerweise gibt's dafür ziemlich klare definitionen) gezwungen mit behinderten zusammenzuarbeiten?
das musste schon noch erklären.

denn: ich bin "staatlich abgesegnet" behindert, auch wenn ich auf den ausweis verzichte. mir hat aber noch nie jemand auch nur angetragen, dass ich ja auch mit behinderten zusammenarbeiten könnte, geschweige denn dass jemand versucht hätte mich dazu zu zwingen.
also erklär doch bitte mal, warum das bei dir der fall ist.

ich kann's verstehen und nachvollziehen, dass man selbst anderen betroffenen helfen will. und 'ne "kollegin" von mir wurde deshalb (trotz ihrer behinderung) chirurgin, damit sie selbst anderen in ihrer situation helfen kann. ich für meinen teil beschränke mich auf spenden, die jetzt, und das freut mich immer wieder, vor allem ihrer arbeit zugute kommen, denn ich steh ja voll dahinter dass sie sich so entschieden hat. aber ihre entscheidung war freiwillig.
du dagegen scheinst gezwungen worden zu sein?


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:11
@wobel

maik480 schrieb:
Ja hallo? :) Wo habe ich vorruteile?

wenn du sowas schreibst wie das hier, lese ich da schon 'ne dicke fette portion vorurteil raus:

maik480 schrieb:
weil er dann weniger Leistung auf der Arbeit vollbringt


Ja ich wollte frage was unter anderem daran so tragisch wäre wenn man erfährt dass getuschelt wird. Unzwar über einen Unfall durch Besoffenheit.
wobel schrieb:da nix mehr zu sehen ist, wird auch nicht mehr wegen meiner behinderung getuschelt. getuschelt wird natürlich totzdem - ganz normal.
Wiese rede ich hir eigendlich? Ich habe Hunger! .. ne aber wenns ganzu normal ist, warum reden wir über "Tuscheln"?
wobel schrieb:ich find's negativ, wenn hinter dem rücken der offensichtlich behinderten die leute spekulieren, ob derjenige - um bei deinem beispiel zu bleiben - besoffen auto gefahren ist und deshalb im rolli gelandet ist. DAS ist zum kotzen. keine ahnung haben, aber negative gerüchte in die welt setzen. das ist echt richtig übel sowas.
Lol sorry, wenn ich deshalb behindert wäre, durch den unfall besoffen verursacht, ja was solln die da tuscheln? Das es meine Schuld ist das ich jetzt "behinderd" bin? Oder das wie man nur so blöd sein kann und besoffen Auto fahren kann? Das klingt mir sehr suspekt wenn sich darüber jemand über die Tuschler aufregt. Das klingt ja schon verallgeimeinernd..


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:12
@Wandermönch
läuft "schizophrenie" denn als "behinderung"?
ich dachte immer das fällt unter "psychische erkrankungen" die behandelbar sind...


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:17
@wobel

Ich bin para-shizophren "diagnostiziert" worden. Zum erstem mal ändere ich bewusst den Ort der Anführungsstriche...

Ich habe den Stempel mit 60%. Und nutze ihn auch nicht für Vergünstigungen, aus gkleichem Grund wahrscheinlich. Ich fühle mich auch nicht behindert, nicht mal entscheidend beinträchtigt.

Warum ich nun behindert bin steht ja nun. Warum ich nun mit behinderten arbeite da ich auch behindert sein soll, sag ich wohl gleich. Muss jetzt was essen,.,.


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:23
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Ja ich wollte frage was unter anderem daran so tragisch wäre wenn man erfährt dass getuschelt wird. Unzwar über einen Unfall durch Besoffenheit.
man "erfährt" nicht dass getuschelt wird, man kriegt das live mit. als ob man taub oder schwachsinnig wäre reden sie in deiner gegenwart über dich. und das NERVT!
und bevor das jetzt irgendwer denkt: ich bin nicht aufgrund eines unfalls behindert, und besoffen gefahren bin ich noch nie. saufen und fahren verträgt sich nicht.

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:aber wenns ganzu normal ist, warum reden wir über "Tuscheln"?
weil's einen unterschied gibt zwischen dem normalen "tuscheln" und dem was hinter dem rücken von behinderten getuschelt wird.
über das sexleben oder die frisur der sekretärin aus dem 1. stock zu tuscheln ist eine sache - in gegenwart eines behinderten darüber zu spekulieren ob er jetzt tatsächlich besoffen auto gefahren ist und deshalb im rolli sitzt anstatt ihn einfach zu fragen, warum er im rolli sitzt ist eine ganz andere nummer!

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Lol sorry, wenn ich deshalb behindert wäre, durch den unfall besoffen verursacht, ja was solln die da tuscheln? Das es meine Schuld ist das ich jetzt "behinderd" bin? Oder das wie man nur so blöd sein kann und besoffen Auto fahren kann? Das klingt mir sehr suspekt wenn sich darüber jemand über die Tuschler aufregt. Das klingt ja schon verallgeimeinernd..
ja WENN du besoffen auto gefahren bist und jetzt nach einem selbstverursachten unfall im rolli sitzt, dann bist du natürlich selbst schuld, ganz klar. da kannste dann froh sein wenn du niemand anderen in den rolli gebracht hast. und dann kannste dich auch nicht über die tuschler aufregen, denn dann weisst du eh dass du selbst schuld bist.
nur: es gibt massenhaft behinderte, die nicht aufgrund 'ner alkoholfahrt behindert sind. ich bin's von geburt an (bzw. ab befruchtung). ich bin also nicht selbst schuld. und dann kommen solche deppen und spekulieren in deiner gegenwart lauthals rum, dass du ja selbst schuld wärst weil du besoffen auto gefahren wärst? jenseits jeder tatsachen und realitäten? ist doch wohl klar dass man sich so 'n scheiss nicht anhören mag.
und über solche "tuschler" rege ich mich auf. wie ich meine völlig zurecht. wenn das in meiner gegenwart passiert schnapp ich mir diese leute auch und dreh sie durch den wolf.


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 22:26
Ich habe nur eine Behinderung an meiner Hand bin froh das ich nicht mehr habe .


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 23:11
wobel schrieb:weil's einen unterschied gibt zwischen dem normalen "tuscheln" und dem was hinter dem rücken von behinderten getuschelt wird.
über das sexleben oder die frisur der sekretärin aus dem 1. stock zu tuscheln ist eine sache - in gegenwart eines behinderten darüber zu spekulieren ob er jetzt tatsächlich besoffen auto gefahren ist und deshalb im rolli sitzt anstatt ihn einfach zu fragen, warum er im rolli sitzt ist eine ganz andere nummer!
Du wärst also weniger erregt wenn du als "nicht-behinderter" das tuscheln live mit bekommst, (erfährst, oder live erfährst?)
wobel schrieb:ich bin also nicht selbst schuld. und dann kommen solche deppen und spekulieren in deiner gegenwart lauthals rum, dass du ja selbst schuld wärst weil du besoffen auto gefahren wärst? jenseits jeder tatsachen und realitäten? ist doch wohl klar dass man sich so 'n scheiss nicht anhören mag.
Warum sollten sie? Oder erwähnte ich irgendwo was du wegen dem unfall schuld an deiner Behinderung bist? Das mit den Unfall war ein Beispiel was tuschler im solchen Fall tuscheln könnten.

Ich hab keine Lust jetzt zu erzählen was ich wollte. sorry

@wobel


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 23:11
ich hab eine sogenannte geburtstraumatische plexusparese am rechten arm.
das führte in jüngster zeit zu problemen seitens der fahrerlaubnis.
darf nur mit einem lenkradknauf fahren..wie bei einem buslenker


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 23:13
@lllojim

Und in wie fern bist du "behindert"? Kannst du arbeiten?


melden

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 23:23
ich hab blöderweise keinen behindertenschein, welches ja ein paar vorteile mit sich bringt.
war mir irgendwie immer peinlich..weiss nicht wieso.
zu wie viel prozent ich behindert bin kann ich nur schätzen. ich würde sagen, jetzt wo ich seit jahren nicht mehr zur krankengymnastik gefahren bin ist es deutlich schlechter und würde meine behinderung auf 26% schätzen. arbeiten kann ich nicht alles. also wo ich meinen rechten arm sehr beanspruchen muss, wie z.B maurer, schlosser oder automechatroniker..

@Primpfmümpf


melden
Anzeige

Seid ihr eigentlich behindert?

13.07.2011 um 23:33
@wobel

ne ist keine behindereung - aber fühlt sich manchmal echt so an - wenn man sein hirn nicht so nutzen kann wie man möchte
aber klar strengenommen ist es keine behinderung ;)


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden