weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

348 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Psyche, Horror, Schmerz, Todesstrafe, Hinrichtung, Exekution, Delinquent

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

06.03.2017 um 20:10
sunshinelight schrieb:Wird es nicht.
Denn dann kann die Person mal nachdenken, dass sie gerade einen Menschen geschlagen hat. Völlig grundlos.
Und will sich dann als was Besseres hinstellen als ein Mörder? 
Setzt du also sogar schon Mörder und Schläger gleich?
sunshinelight schrieb:Dann zeige mir die Stelle, wo mein angeblicher Hohn hier stattgefunden haben soll.
Bitte sehr:
sunshinelight schrieb:Mörder sind nicht anders als wir.
sunshinelight schrieb:Was du hier abladest, ist ja wirklich mal frech.
Ich sage jetzt und hier, dass wir alles Menschen sind.
Mörder eben auch. Oder ist das ein Rhinozeros?
Ach bitte. Versuchst du dich jetzt mit Lächerlichkeiten aus dem Gesagten herauszumoggeln? Aber gut. Schreiben wir eben ganz banal weiter. Ja, Mörder sind natürlich rein pyhsisch gesehen Menschen - im besten Fall mit je 2 Augen, Nase, Mund, 2 Armen und 2 Beinen.


Aber nein, Mörder sind charakteristisch und psychisch gesehen nicht wie der restliche Großteil der Gesellschaft. Stellst du dich tatsächlich freiwillig auf die selbe Stufe wie ein Mörder? Wenn ja hast du echt ein Rad ab... sorry.


melden
Anzeige

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

06.03.2017 um 20:14
Kältezeit schrieb:Ich bin gegen die Todesstrafe, wenn ich die Thematik rein objektiv betrachte.

Sobald ich aber auf die subjektive Ebene rutsche und in Einzelfällen denke, wird es schwieriger. Ich finde, das ist menschlich.
Und das ist dann auch der Punkt, an dem ich Selbstjustizfälle, wie Bachmeier und co. nachvollziehen kann.
Das eigene Leben und die eigenen Emotionen und Gefühle spielen sich aber nun mal immer für die Betroffenen auf der subjektiven Ebene ab.

Gut heißen tu ich's im vorhinein auch nicht. Aber ich habe durchaus Verständnis für Betroffene die es vollzogen haben.


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

06.03.2017 um 20:16
Redox schrieb:Setzt du also sogar schon Mörder und Schläger gleich?
Wie schon gesagt, wir sind alles Menschen.
Und wenn man jemanden ohne Grund schlägt, wie sehen dann wohl die Tatsachen aus, wenn die Gründe “stimmen“?
Redox schrieb:Ach bitte. Versuchst du dich jetzt mit Lächerlichkeiten aus dem Gesagten herauszumoggeln?
Quatsch. Aber es ist lächerlich, diese Frage zu stellen, da man sehen kann, dass ich von meinem Standpunkt nicht abweiche.
Und zitatbetreffend: Da ist kein Stück Hohn...
Redox schrieb:Aber nein, Mörder sind charakteristisch und psychisch gesehen nicht wie der restliche Großteil der Gesellschaft.
Komisch, wir sind alle psychisch und charakteristisch nicht gleich... Das soll jetzt dein ultimatives Ass im Ärmel sein? Ich bitte dich.
Redox schrieb:Stellst du dich tatsächlich freiwillig auf die selbe Stufe wie ein Mörder? Wenn ja hast du echt ein Rad ab... sorry.
Ich betrachte es nur nicht krampfhaft engstirnig und einseitig.
Aber du offenbar schon, bist du ja auch immerhin nicht auf den letzten Teil meines Beitrages eingegangen.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

06.03.2017 um 20:19
@Redox
Das meine ich.. wenn man nicht selbst betroffenen ist, dann hat meistens gut reden.
Und dann interessiert das "Warum" auch nicht mehr. Zumal Mord sowieso etwas anderes ist als Totschlag, das scheint hier einigen nicht bewusst zu sein, welche Merkmale da greifen und dass kein "Grund" solch eine Tat in irgendeiner Weise rechtfertigen kann. 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

06.03.2017 um 20:35
sunshinelight schrieb:Wie schon gesagt, wir sind alles Menschen.
Und wenn man jemanden ohne Grund schlägt, wie sehen dann wohl die Tatsachen aus, wenn die Gründe “stimmen“?
Ohne Grund? So eine Aussage gegenüber eines Geschädigten ist für die meisten Menschen Grund genug um dich mit einer Ohrfeige wieder in das reale Leben zurückzuholen.

Du darfst nicht vergessen: Nur weil es für dich kein Grund sein mag, so kann es für jemand anderen, der ein Geschehniss von einer ganz anderen seite durchleben muss als du, dennoch einer sein.
sunshinelight schrieb:Komisch, wir sind alle psychisch nicht gleich... Das soll jetzt dein ultimatives Ass im Ärmel sein? Ich bitte dich
Der Großteil hat durchaus Überschneidungen und Gemeinsamkeiten. Würde hier jeder Mensch zu sehr abweichen, sodass sich kein gemeinsames großes Gesamtbild ergeben würde, könnte man doch sowas wie Gesetze für die Allgemeinheit gar nicht erst verfassen.

Du kannst natürlich auch für jeden Menschen ein personalisiertes, auf die Psyche angepasstes Gesetztesstatut aufsetzen.
sunshinelight schrieb:Ich betrachte es nur nicht krampfhaft engstirnig und einseitig.
Du bist ja auch hoffentlich in der Situation um es überhaupt erst von beiden Seiten betrachten zu können. Manche befinden sich in der Opferrolle, wie willst du denen eine einseitige Sichtweise übel nehmen oder verwehren?


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

06.03.2017 um 20:48
Redox schrieb:So eine Aussage gegenüber eines Geschädigten ist für die meisten Menschen Grund genug um dich mit einer Ohrfeige wieder in das reale Leben zurückzuholen.
Was, dass Mörder Menschen sind? Jaja, wie böse von mir... :palm:
Redox schrieb:Du darfst nicht vergessen: Nur weil es für dich kein Grund sein mag, so kann es für jemand anderen, der ein Geschehniss von einer ganz anderen seite durchleben muss als du, dennoch einer sein.
Da gibt es keinen Grund.
Ich relativiere nämlich nichts, sondern sage, dass ein Mörder auch ein Mensch ist.
Mit Angehörigen. Mit ner Geschichte.
Aber Menschen zu entmenschlichen ist ja gerne das Ding von Menschen, obwohl sie genauso gut in so eine Lage rutschen können.
Redox schrieb:Der Großteil hat durchaus Überschneidungen und Gemeinsamkeiten
Ach, und die hat ein Mörder nicht? ...
Redox schrieb:Du kannst natürlich auch für jeden Menschen ein personalisiertes, auf die Psyche angepasstes Gesetztesstatut aufsetzen.
Oh, die Psyche wird schon berücksichtigt.
Allerdings in den USA weniger.

Was kann ein Mensch für seine Psyche? 
Dass viele Mörder eine kaputte Psyche aufweisen macht noch viel deutlicher, dass es eben Menschen sind.
Ob es nun angeboren ist oder es heftige Traumata waren, ist dabei völlig nebensächlich.
All das ist vollkommen natürlich.
Guck dir doch mal die Lebensgeschichten von den Mördern an. 
Aber nein, du willst ihnen jegliche Menschlichkeit absprechen. Und das, obwohl gerade sie diejenigen sind, die deutlich machen, dass wir Menschen uns nicht von ihnen unterscheiden.
Redox schrieb:Du bist ja auch hoffentlich in der Situation um es überhaupt erst von beiden Seiten betrachten zu können. Manche befinden sich in der Opferrolle, wie willst du denen eine einseitige Sichtweise übel nehmen oder verwehren?
Steht über diesem Zitat.


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 08:59
sunshinelight schrieb:Was, dass Mörder Menschen sind? Jaja, wie böse von mir... :palm:
Ich glaube, das kann man erst verstehen, wenn  man sich wirklich mit diesem Thema auseinander setzt. 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 09:16
@Black_Canary
Was gibt es zu verstehen?


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 09:23
@sunshinelight
Ich weiß es nicht, für mich ist es unbegreiflich - sehe es auch wie Du. Aber für manche ist es einfach so, dass sie es nur von ihrem Standpunkt aus sehen und es nicht anders sehen wollen. Da kannste nix machen. 

Ich habe nach einem Video gesucht, wo ein zum Tode verurteilter Mörder, die Mutter des Opfers trifft. Sehr ergreifend. Wir zeigen das immer bei unseren Vorträgen. Leider finde ich es nicht :( 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 10:17
@Black_Canary
Das Video hätte ich gerne gesehen.
Wurde es schon mal hier auf Allmy gepostet?


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 10:19
@sunshinelight
Nein, ich habe es bei einer "Kollegin" die sich gegen die Todesstrafe einsetzt gesehen, sie hat es glaube ich auf ihrem Laptop. Ich weiß leider nicht, wo sie es her hat, und ob das irgendwo im Internet zu finden ist, es war aber wohl mal bei einer Doku im TV zu sehen, und ist schon sehr alt. 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 10:25
@Black_Canary
Schade. Hoffentlich kriege ich das mal zu Gesicht.
Mir kommen ja allein beim Gedanken schon die Tränen...
Eigentlich müsste es irgendwo zu finden sein. Im großen Netz auf jeden Fall.
Vielleicht verrät sie demnächst, wie die Doku heißt.
Wäre echt toll. :)


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 10:34
@sunshinelight
Ja, es war auch echt traurig. Die Schulklasse, der wir es vorgeführt haben, hat danach keinen Ton  gesagt. Der Mörder hat stark geweint und immer wieder betont, wie leid ihm diese Tat tut und dass er sich so sehr wünschte, er könne es ungeschehen machen, und die Mutter hat auch geweint und immer wieder gesagt, dass sie ihm zwar nicht verzeihen kann, dass er ihr Kind getötet hat, aber dass sie Mitleid mit ihm hat und es sie sehr belastet, ihn so leiden zu sehen, trotz allem was er getan hat. 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 11:48
Mit den Emotionen ist das immer so eine Sache.
Wenn man sowas sieht denkt man sich eher:
Der tut mir trotzdem leid

Wenn man hingegen einen sieht, der dann kein Mitleid mit dem Opfer hat oder sichnoch darüber lustig macht hingegn eher:
Hängt ihn höher

Eine perfekte Lösung, kann es in einem starren System nicht geben aber kann es auch in einem flexiblen nicht geben, was dann wieder der Individualität geschuldet ist.
Ein wirkliches Problem sind unabhängig der Frage nach der Todesstrafe, immer die Haftbedingungen.
Kein Staat der Welt hat bisher die Kriminalität und vor allem Gewalt hinter Gittern wirklich beseitigen können.
Das ist insofern ein Problem, dass die Leute entweder traumatisiert raus kommen oder im Knast genau damit weiter machen können, womit die draußen aufgehört haben. Andere hingegen, werden nur noch weiter verdorben. Eine Abschreckung hingegen oftmals nicht, weil die sich einfach dran gewöhnen. Deshalb sind bewährungsstrafen gegen Rückfälligkeit auch oftmals effektiver, weil der Mensch meist mehr Angst vorm unbekannten hat.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 16:21
Black_Canary schrieb: Der Mörder hat stark geweint und immer wieder betont, wie leid ihm diese Tat tut und dass er sich so sehr wünschte, er könne es ungeschehen machen
Im nachhinein kann man viel erzählen, vorallem wenn der Tag lang ist. Und ich habe gehört, gerade die Tage in den Todestrakten seien lang... 

Jeder Mensch hat einen Willen und die Entscheidungshoheit über sein Tun und Handeln. Vorher überlegen, dann gibt es auch hinterher nichts zu bereuen. 

Das einzige, was mich hier berührt ist, dass eine Mutter für ne Doku und Einschaltquoten ihrem persönlichen Teufel ins Gesicht schauen muss. 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 16:28
Kältezeit schrieb:Im nachhinein kann man viel erzählen, vorallem wenn der Tag lang ist. Und ich habe gehört, gerade die Tage in den Todestrakten seien lang... 
Das mag sein... Aber was soll uns das jetzt sagen?
Meinst du etwa, jemand kann seine Fehler nicht bereuen?
Kältezeit schrieb:Jeder Mensch hat einen Willen und die Entscheidungshoheit über sein Tun und Handeln. Vorher überlegen, dann gibt es auch hinterher nichts zu bereuen. 
Die Menschen beweisen jeden Tag, dass sie nie vorher überlegen. »Nachher ist man immer schlauer«...
Kennst du den Spruch?
Kältezeit schrieb:Das einzige, was mich hier berührt, ist dass eine Mutter für ne Doku und Einschaltquoten ihrem persönlichen Teufel ins Gesicht schauen muss.
Jop, glaub du weiter nicht an die Menschlichkeit, ich glaube weiterhin daran.
Ja ernsthaft, das würde zu nichts führen, würden wir hier unsere Gedankengänge gegenseitig an den Kopf schmeißen. Einig werden wir uns nicht.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

07.03.2017 um 16:45
@sunshinelight
Ich sage nur, dass es für mich bedeutungslos wäre, würde der Mörder meines Kindes bereuend und flehend vor mir niederfallen. 

Ich würde es sogar noch als verhöhnend empfinden, würde er vor mir über sein Schicksal weinen. 
sunshinelight schrieb:Jop, glaub du weiter nicht an die Menschlichkeit, ich glaube weiterhin daran
Ich glaube an die Menschlichkeit. Es gibt genug Menschen, die täglich zeigen, was dies bedeutet. Mörder gehören sicherlich nicht dazu. 


melden

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

08.03.2017 um 07:54
Kältezeit schrieb: Zumal Mord sowieso etwas anderes ist als Totschlag, das scheint hier einigen nicht bewusst zu sein, welche Merkmale da greifen und dass kein "Grund" solch eine Tat in irgendeiner Weise rechtfertigen kann.
Rechtfertigen nicht. Trotzdem kann ich mir einige Gruende vorstellen, die die Tat zumindest nachvollziehbar machen.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

08.03.2017 um 08:14
Alari schrieb:Trotzdem kann ich mir einige Gruende vorstellen, die die Tat zumindest nachvollziehbar machen.
Bei Totschlag, ja. Bei Mord ganz sicher nicht.


melden
Anzeige

Wie fühlt sich ein Delinquent kurz vor der Exekution?

08.03.2017 um 09:11
Kältezeit schrieb:Im nachhinein kann man viel erzählen, vorallem wenn der Tag lang ist. Und ich habe gehört, gerade die Tage in den Todestrakten seien lang... 

Jeder Mensch hat einen Willen und die Entscheidungshoheit über sein Tun und Handeln. Vorher überlegen, dann gibt es auch hinterher nichts zu bereuen. 

Das einzige, was mich hier berührt ist, dass eine Mutter für ne Doku und Einschaltquoten ihrem persönlichen Teufel ins Gesicht schauen muss. 
Ich maße mir nicht an, einem Menschen zu unterstellen, seine Schuldgefühle seien nicht aufrichtig. Ich kann es nicht beurteilen. Aber zunächst einmal, glaube ich schon, dass auch ein Mörder Reue empfinden kann.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden