weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

746 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Gewalt, Feminismus, Protest, Sexismus, Schlampe, Slutwalk

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

02.01.2012 um 04:03
@blue_


Vergewaltigung ist der Akt, die Tat. Bevor es zu der Tat kommen kann muss MACHT und GIER vorhanden sein. Ohne Macht und ohne Gier, des jeweiligen Menschen würde es auch keine Tat geben in der jemand Vergewaltigt wird. Die Gier und die Macht ist ein Produkt des Leides.



also ohne Leid, keine Macht, Ohne Macht, keine Gier, keine gier, (in diesem Falle) dann auch keine Tat und so mit keine Vergewaltigung.

Ursache aller Macht und Machtlosigkeit ist das Leid :)


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

02.01.2012 um 04:17
@ihrunwissenden

Macht und Gier sind zwei völlig verschiedene Dinge. Ich reduziere das mal auf "Trieb". Mit Macht hat der Akt an sich nur in so fern was zu tun, dass es eine körperliche Überlegenheit oder eine Waffe braucht, um das Opfer zum Opfer zu machen.
ihrunwissenden schrieb:Die Gier und die Macht ist ein Produkt des Leides.
An der Stelle kapiere ich deine Logik nicht. Alle drei Begriffe haben nichts miteinander zu tun. Der Mensch strebt nach Macht. Gier ist etwas völlig anderes. Und Leid auch. Das eine bedingt nicht das andere.

Also ergibt das hier
ihrunwissenden schrieb:also ohne Leid, keine Macht, Ohne Macht, keine Gier, keine gier, (in diesem Falle) dann auch keine Tat und so mit keine Vergewaltigung.

Ursache aller Macht und Machtlosigkeit ist das Leid
keinen Sinn.

Oder versteht jemand das und kann mir helfen?


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

02.01.2012 um 08:47
@blue_
ääähm...soll vllt als "ausrede" gelten...?
Bekanntlich fehlt ja bei vielen Vertretern die wahre Einsicht für die eigene Ohnmacht und damit einhergehend auch die verweigerung des "freien willens" in Wahrheit etwas zu verändern....was bleibt da noch ausser die versuche weiter zu blenden, verwirren, negieren usw...


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

02.01.2012 um 15:18
@ihrunwissenden
Es gibt auch Menschen, die vollkommen wissentlich vergewaltigen. Kam doch neulich erst raus, dass amerikanische Soldaten ganz stolz Vergewaltigungsphotos herumreichten. Ich verlinke aber nicht, da die Seite die Bilder, zwar zensiert, zeigt und ich will hier niemanden triggern. Vergewaltigung ist als Kriesgwaffe vollkommen legitim, und solange es die Frauen des Feindes trifft moralisch bei den meisten irgendwie vollkommen ok.

Hinzu kommt, dass manche einfach nichts von Konsens wissen. Erregung ist kein "Ja" (und deshalb zählt auch "Männer können von Frauen nicht vergewaltigt werden" zu den größten Dummheiten, die man sagen kann) und Leute so weit zu drängen, dass sie eigentlich gar nicht "nein" sagen können, weil sie sich nicht trauen, ist auch kein "ja". So was dürfte vor allem bei Beziehungen mit deutlichem Machtgefälle passieren.

Wichtig ist, nicht der/die Täter_in bestimmt, was eine Vergewaltigung ist, sondern das Opfer.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

03.01.2012 um 22:52
L@Schnurrgerüst

Die meisten begehen solche Taten wissentlich. Da ist eben nicht viel von der vielgepriesenen menschlichen Vernunft.

Und ja, Vergewaltigung als Kriegswaffe ist erbärmlich und gehört als Kriegsverbrechen geahndet. Leider genießen aber die Soldaten mancher Staaten völlige Immunität, nur Einzelfälle werden strafrechtlich verfolgt.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

03.01.2012 um 22:59
Vergewaltigung ist nicht nur eine Kriegswaffe, sondern generell eine Waffe von Männern gegen Frauen.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

03.01.2012 um 23:43
@blue_

Lass dir mal das Wort MACHT auf der Zunge zergehen.............

Macht kann nur Macht sein, weil man etwas MACHen kann. Ohne Macht kann man nichts MACHen :)

Deshalb ist Gier ein Gefühl, welches eine Voraussetzung für einen Tat ist, die man durch bzw mit dieser Gier MACHEN kann oder denkt MACHEN zu müssen, das ist die Macht.


Haben ich ein Kuchen in der Mitte und um diesen 5 Personen, könnte ich, allen 4 den Kuchen vor der Nase wegnehmen, weil ich gierig auf den Kuchen bin und die MACHT habe dies auch in die Tat um zu setzen. Macht ist nur der Motor, die Gier der Treibstoff, das Leid das Ganze :)

Jede Handlung eines Menschen, jede Tat eines Wesens, jede Faser eines Organismus existiert und agiert genau aus diesem Grund.............Leid.

Dieses Leid ist nicht das was wir unter Leid verstehen, in dem wir z.B in bestimmten Situationen leiden, das Leid ist ALLES und Nichts, so wohl das gute als auch das schlechte, das linke und das rechte so wie die Mitte, das Göttliche, das Teuflische usw

vielleicht hast du es jetzt verstanden, wenn nicht, ist auch nicht so schlimm :D


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

03.01.2012 um 23:49
@Schnurrgerüst


Es gibt auch nicht wissentliche Vergewaltigungen ?! :D


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

03.01.2012 um 23:54
@Paka
@ihrunwissenden
Klar gibt es Dinge, die die meisten als grenzwertig ansehen. Assanges Vergewaltigungsopfer werden doch überall als blöde Schlampen, Feminazis etc. bezeichnet. Sich dazu entscheiden, einfach mal eben jemanden im Schlaf zu besteigen, ohne dass der/diejenige dazu OK gegeben hat (und dann auch noch die Kondombedingung zu vergessen) ist auch Vergewaltigung. Auch wenn er nicht mit dem Vorwand "die vergewaltige ich jetzt mal" an die Sache ranging. Das Problem ist leider oft, dass viele Männer glauben, irgendein Anrecht auf den weiblichen Körper zu haben oder dass Frauen bei ihnen sexuell in der Schuld stehen, wenn sie ihnen einen Gefallen getan haben. Rape culture.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 00:03
@Schnurrgerüst

VER-GEWALT-IGUNG


Es gibt keine Grenzen, ausser man zieht sie oder lässt sie sich ziehen :)

Vergewaltigung fängt immer im Denken an und somit Vergewaltigt eigentlich jeder den anderen. Den (fast) jeder auf dieser Welt hatte mind. einen sexuellen Gedanken mit jemandem anderem in seinem Kopf, ohne dessen Einverständnis zu haben.

Wenn Vergewaltigung ein Akt des GEWALTes ist, das vom VERstand abhängig ist, dann ist die Psychische Gewalt nur ein Akt der sich abgeschlossen hat :)

ergo,

Vergewaltigung ist Vergewaltigung, und die stammt aus dem Verstand die die Begierde so doll festhält, das sie sich dadurch nicht selbst sehen kann. Jeder ist auf die eine und andere Art ein Vergewaltiger. Und nein, der Physische Gewaltakt ist nicht anders als der Gewaltakt des Verstandes, weil beide, so wohl nur das denken als auch in die tat umsetzen, Begierde ist :)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 00:05
@ihrunwissenden
Äh, ja. So einen Unsinn muss ich nicht kommentieren, ne?


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 00:06
@Schnurrgerüst

nein musst du natürlich nicht :)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 00:15
Die Frage ist doch, wie verhindert man eine Vergewaltigung ?

Dazu muss man die psychologischen Mechanismen dahinter kennen, wie entstehen die denn die meisten Vergewaltigungen spontan(also eher affektmäßig)
oder
lange geplant(kontrolliert, absichtlich)?


melden
Bus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 00:16
Wozu extra "Slutwalks" medienträchtig inszeniert werden müssen, kann ich nicht nachvollziehen.
Da braucht man doch seit Jahren am Wochenende bloß in Discos zu gehen,
da gibt es dann reichlich Slutwalks und Slutdance.

"Leichte" Bekleidung und besondere Kleidungsbetonung der Geschlechtsmerkmale sollten kein Freibrief für eine Vergewaltigung sein,

aber manchmal wird mir einfach nur übel, wenn ich ertragen muss, wie Frauen kollektiv ihre Geschlechtsmerkmale zu Markte tragen.

So zu tun, als hätte das keine Auswirkung auf Männer, ist entweder nur blöde und gnadenlos naiv oder scheinheilig.
Leider sind die Männer biologisch so gestrickt, dass sie im Normalfall - ohne Schuld g*- körperlich reagieren, d.h. mit biochemischen Veränderungen, wenn sie weibliche Formen in einer "schlampigen" aufreizenden Darbietung präsentiert bekommen.

Sie können ja nicht ahnen, dass sich oft hinter dem vermeintlich verdorbenen Oufit, nur ein als Sexgöttin verkleidetes Hausmütterchen befindet. Ein paar Worte könnten die Dumpfheit hinter der Verkleidung schon hervorzaubern,
aber wer redet schon gerne mit Schlampen ?


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 00:55
@Bus

Genau desshalb habe ich oben die Frage gestellt, weil ich mit einer Antwort wie deiner Gerechnet habe und ich gebe dir recht. ;)

Man muss annehmen das Männer sich Vergewaltigungsopfer normalerweise willkürlich aussuchen, eben durch den Geschlechtstrieb verursacht. Und was sagt uns dass ?

Entweder alle Männer die zu hohe Testosteronwerte haben und potentiell gefährlich sind, also das Profil eines Vergewaltigers haben wegsperren. Oder aber die Grundlage zur Vergewaltigung entziehen.

Was meint ihr ?

Es ist, jedenfals heute, noch unberrechenbar wie ein Mensch sich in einer bestimmten Situation verhalten wird, nur die Wahrscheinlichkeit kann ermittelt werden. Da wirken extrem komplexe Mechanismen und man hört immer wieder von Menschen die allem anschein nach friedliebend, nett und sozial waren die soetwas tun.
Also um mal auf den Punkt zu kommen, wer will kontrollieren, wann ein Mann zur Vergewaltigung fähig ist ? Ich meine nicht alle Männer die hohe Testosteronwerte haben sind Vergewaltiger.

Affekthandlungen entstehen unkontrolliert, dass einzige was kontrolliert werden kann sind die Trigger bzw. die Mechanismen die eine bestimme Reaktion auslösen und selbst die kann noch nicht mal kontrolliert werden. Mit Trigger meine ich die Reize die auf einen Vergewaltiger einwirken und ihn dazu verleiten sein Opfer anzufassen. ;)

Bei Frauen wirkt da nämlich auch so ein biologischer Effekt. Je höher die Östrogenwerte um so attraktiver wirken Frauen auf Männer und (und das ist wissenschaftlich belegt) um so aufreizender ziehen sich viele auch an. Die Östrogenwerte bei Frauen sind natürlichen Schwankungen unterlegen, genauer der Monatsblutung.

Man hat also jetzt zwei Möglichkeiten :)

Entweder man Sperrt alle Frauen zu ihrem Östrogenmaxima weg ;)
oder man sterillisiert alle Männer bevor sie einer potentiell attraktiven Frau begegnen.
Auch dieser Effekt, also der der Sterillisation, jedenfalls beim Tier, ist erwiesen ;)
Der Mensch ist auch nur ein Organismus......

So traurig sich das auch für manche anhört, aber man wird eine Vergewaltigung nie vollkommen vermeiden können wenn, mann keine radikalen Methoden anwendet.

Genau so wie es immer Menschen geben wird die Selbstmord begehen, mehr Macht haben, weniger erreichen oder mehr u.s.w.

Das ist die natürliche vielfalt und man kann das nur in den Griff bekommen, indem man das Individuum daran hindert in einer bestimmten Situation etwas bestimmtes zu tun.

Wer Macht hat wird sie missbrauchen......

Wer die Aussicht auf Geld hat wird es nicht ablehen......

Ausnahmen bestätigen die Regel oder ich formuliere es mal etwas spezieller.
Die Gesellschaft bereitet mit allen Mittel darauf vor !

Ein Großteil der Menschheit hier in der 1a erste Welt Gessellschaft ;) funktioniert nunmal ähnlich. Jeder Normalo beweisst das, aber keiner kann etwas dafür..........denn wie war das mit dem gesunden Menschenverstand und den 18 Lebensjahren :P <-- siehe Avatar


melden
Bus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 01:23
trailerguy schrieb:Entweder man Sperrt alle Frauen zu ihrem Östrogenmaxima weg
oder man sterillisiert alle Männer bevor sie einer potentiell attraktiven Frau begegnen
g*

Lieber Knaststation statt Kastration,
da bin ich dann ganz Macho.

Problematisch ist das ganze Konstrukt an sich,
die Basis also und die verwerflichen Intentionen des
Konstrukteurs, der Verhalten ganz plump auf Arterhaltung geeicht
hat, durch körpereigene "Giftstoffe" g*, die insbesondere das Hirn
der männlichen Variante unserer Spezies umnebeln:
Oxytozin, beim Mann hirnvernebelnd und verhaltensbestimmend
bereits gebildet nur bei der Aussicht auf Sex !

Sauer bin ich darüber, und ich steuere auch massiv dagegen,
indem ich mir verhaltensregulierende Autosuggestionen
zurechtgedacht habe: Mein Penis ist mir viel zu edel um den
in jede Vagina einführen zu wollen.
Und, hat es was genützt ?

Die Frage darf ich nicht beantworten,
von meiner Domina aus. g*


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 12:00
Nach der Theorie der ausschliesslich triebgesteuerten Männer Logik müsste die Vergewaltigungsrate an FKK-Stränden oder in der gemischten Sauna ja so hoch sein, dass kaum noch eine Frau zur Ruhe käme.
Dem ist aber nicht so.
Vergewaltigung hat nichts mit der "aufreizenden" (was immer das sein mag) Bekleidung zu tun. Vergewaltigt wird auch die Burka-Trägerin in Afghanistan, und das nach Angaben von Frauenorganisationen offenbar nicht mal so selten. Von Männern vergewaltigt werden Kinder, Alte, Behinderte und Männer. Weil Vergewaltigung eben herzlich wenig mit Sexualität zu tun hat, aber sehr viel mit Gewalt, mit Macht und Unterdrückung.

Jede/r hat das recht, sich so zu kleiden, wie er/sie mag, ohne gleich mit Anmache oder Vergewaltigung rechnen zu müssen.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 15:13
@Doors
Ich wollte ja nur ein Mechanismus der dahinter steckt erklären, die Wahrscheinlichkeit ist halt höher das ein Mann zuschlägt der z.B. lange keinen Sex mehr hatte, als jemand der jeden Tag hat.

Katholische Priester mal als Beispiel vorweg genannt, dass korreliert dann auch mit deiner Ausweitung auf Kinder, Alte und Behinderte Menschen. Natürlich spielt Macht eine Rolle dabei, oder glaubst du ein Vergewaltiger würde sich einen Bodybuilder als Opfer suchen? :)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 16:09
@trailerguy

Die Länge der Zeit sexueller Abstinenz hat nichts mit dem Motiv zur Vergewaltigung zu tun.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

04.01.2012 um 16:48
"Frauen wehren sich mit "Slutwalk" gegen Sexismus"

Naja, ich glaube kaum das solche Frauen die "Hauptopfer" von Vergewaltigungen sind. Von daher ist dieser Walk total überflüssig. Jede Frau die sich so anzieht, ist sich doch sehr bewusst, dass das auch vermehrt Männerblicke zur Folge hat und der Anreiz für eine Anmache, seitens der Männer, somit nicht komplett abzuschalten ist. Von daher wird dieser Walk wohl wenig helfen...


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt