weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

746 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Gewalt, Protest, Feminismus, Sexismus, Schlampe, Slutwalk

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:28
@elvador
Vergewaltiger gehen sich nicht nur nach der Kleidung, wenn sie sich ein potenzielles Opfer "aussuchen".
Es gibt die verschiedensten Kriterien, nach denen sich so ein Mann sein Opfer sucht.
Es kann also sein, dass ein bestimmter Täter nur rothaarige Frauen vergewaltigt während ein anderer Täter überwiegend Frauen "auserwählt", die ihn an irgendjemanden erinnern, sprich: bestimmte Assoziationen in ihm erwecken.
es kann also genauso gut Frauen treffen die sagen wir mal, "sittlich" gekleidet sind. Da es einer Mehrzahl der Täter bei Vergewaltigungen um Macht geht, suchen sich manche Männer sogar explizit unauffälligere Damen aus, weil diese Frauen auf diese "unschuldiger" und "unsicherer" wirken. Dieser Faktor macht diese Art von Tätern besonders an, gibt ihnen den gewissen Kick.
Offenherzig gekleidete Frauen hingegen finden diese Täter hingegen weniger reizvoll, da sie selbstbewusster zu sein scheinen. Bei selbstbewussten Frauen ist die Chance auf Widerstand größer und genau das wollen die Täter nicht.
Die meisten Vergewaltiger suchen halt immer ein Opfer und keinen Gegner.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:28
Wenn man Kriminalstatistiken Glauben schenken darf, geschehen die wenigsten Vergewaltigungen von Frauen und Kindern "spontan".


melden
elvador
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:30
Dann hab ich mich wohl doch geirrt :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:30
So wie es in der Kriminalistik "Täterprofile" gibt, haben eben Täter auch eigene "Opferprofile" und die sind nicht einzig am Outfit des potenziellen Opfers auszumachen !


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:31
@DieSache

Eher an der Wehrlosigkeit potenzieller Opfer.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:33
@Doors

ja am ehesten sogar an der Körpersprache, je unsicherer da jemand wirk, je schwächer und verletzlicher...aber ok, hab mich auch nur als Laie damit auseinandergesetzt. Gibt zich Muster die beim einzelnen Täter dann relevant für die Wahl des Opfers sind !


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 23:39
@zongo

Sorry für die verspätete Antwort, ich hatte leider vorher keine Zeit. Dafür diesmal auch etwas ausführlicher ;)
wie soll ich deinen standpunkt auch verstehen wenn du einfach keine argumente hast
Ja, wie solltest Du auch. Du hättest vielleich mal meine Argumente lesen können, aber irgendwie klappt das nicht. Aber für Dich gern noch mal in Fettdruck:

1. Es ist ein Mythos, dass Frauen, die Minniröcke oder ähnliches tragen, Männer damit zu irgendetwas provozieren wollen. Manchmal trägt "frau" so etwas einfach nur, weil es warm ist.
2. Die Kleidung einer Frau ist keine Rechtfertigung dafür, ihr Gewalt antun zu dürfen (auch wenn der Mann meint, aus der Art der Kleidung ein "Signal" herauslesen zu können).
3. Ein gesunder Mann ist durchaus in der Lage, seinen Trieb zu unterdrücken - auch wenn er eine Frau in knapper Kleidung sieht.
4. Ein Vergewaltiger darf sich nicht darauf herausreden dürfen, die Frau habe ihn "provoziert".
5. sexuelle Gewalt darf nicht bagatellisiert werden.
1.nein, zählt zu nonverbaler kommunikation.ebenso wie parfumierung, gestiken, mimiken, schminken bla
2.nein tut es nicht, ich wiederhole es gerne noch weitere male.
3.In der regel schon, aber selbst ein gesunder mann merkt das da etwas ist.
4.Ein angeklagter hat immer das recht sich zu verteidigen... ob dies dann vor gericht angenommen wird ist sache des gerichts.
5.Gähn
Und ja, es kommt tatsächlich vor, dass auch deutsche Gerichte, den Gedanken, dass die Frau eine Mitschuld haben könnte, in ihre Urteile einfließen lassen. Nachzulesen hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,615851,00.html

... das einzige was du sagen kannst um deinen standpunkt zu verdeutlichen "ich begreif das nicht ,ich werde wütend, ist das so schwer zu verstehen
Du hast vergessen, dass ich gesagt habe, dass mich Deine Meinung ankotzt. Dieses Gefühl nimmt ständig zu ... :)
du solltest dringend einen arzt aufsuchen wenn du ständig so ein übelkeitsgefühl verspürst beim lesen von logischen beiträgen. Vielleicht liegts ja auch an meiner perfekten rechtschreibung... ^^
Leider hast Du dabei aber gerade mal 90 % des Inhaltes meiner Beiträge unterschlagen.

menschen sind nunmal eben genau dies... wir stehen zwar vom intellekt, lt. wissenschaftlicher aussagen wohl über dem einiger tiere, aber rein vom trieb sind wir letztenendes nur das
Ach, ist das so? Auf was stützt sich diese geniale Hypothese? Wir sind also nur triebgesteuert und fallen ständig wie die Tiere übereinander her? Toll. Du musst in einer anderen Gegend wohnen als ich ...
meine geniale hypothese?
Wikipedia: Triebtheorie
das frauen es nicht drauf anlegen vergewaltigt zu werden mag sicher sein"
... mag sicher sein" ... wie großzügig. Viele vergewaltigte Frauen werden Dir für diese Aussage in tiefer Dankbarkeit verbunden sein.
opfer, egal ob es sich um ein sexualverbrechen oder sonst irgendetwas handelt was ihre würde oder mehr verletzt sind niemals objektiv.

es geht auch nicht um rechtfertigung sondern um begründung.
Ach nein? Dann lass uns doch mal schauen, wohin uns dieser Weg führt. Männer sind also grundsätzlich so gestrickt, dass Sie alles, was einen Minirock trägt, anfallen - das ist nun mal ihre Natur. Also bleibt für Frauen nur die Burka, um die Gefahr zu minimieren. Ist das Deine Sicht der Welt? Aber das ist ja keine Rechtfertigung. Oder doch? Darf ich einem Wolf böse sein, wenn er ein Schaft reißt? Eigentlich nicht, ist ja schließlich seine Natur. Wenn es aber in der Natur des Mannes liegt, "triebgesteuert" zu sein, heißt das doch ... huch ... er folgt nur seiner Natur und ist eigentlich unschuldig?

Ich weiß nicht - sieht für mich verdammt wie eine Rechtfertigung aus.
Nein, menschen sind so gestrickt das sie auf gewisse dinge reagieren, welche sexuelle bereitschaft signalisieren. Das heisst nicht das jeder mann der einen minirock sieht, jene frau die ihn trägt auch vergewaltigt. Von hier bis zu einer vergewaltigung ist es natürlich noch weit, trotzdem stellt es einen faktor da. Wölfe und schafe? Bitte... wärst du denn einem rudel wölfe böse wenn sie ein schaf reissen das du in ihre mitte stellst?(diesen vergleich hast du aufgebracht.). Vergewaltigung ist eine Straftat, es geht nicht darum diese zu rechtfertigen, aber man kann trotzdem gründe dafür suchen oder?... nein lieber einfach alle wegschliessen und vergessen.

du kannst natürlich jegliche ausnahmen, begründungen streichen was im endeffekt auch heissen würde das notwehr unter strafe gestellt wird
Ich habe ja schon viel Unsinn gelesen, aber dafür verdienst Du einen Preis. Wenn Täter sich nicht mehr damit rausreden können, ihr Opfer habe sie zu der Tat getrieben, dann wird man auch Notwehr unter Strafe stellen? Aber sicher.
Preise finde ich toll. Jemand greift dich an, du tötest ihn in notwehr...tja pech gehabt
Zum Schluss noch mal was zum Nachdenken:

Vergewaltigungsmythen verharmlosen das Ausmaß sexueller Gewalt und ihrer Folgen, negieren die Tat selbst, entschuldigen das Verhalten des Täters und beschuldigen das Opfer, sich nicht den sozialen Normen entsprechend verhalten zu haben. Sie zielen darauf ab, die Integrität des Opfers aufzuheben und sexuelles Gewalthandeln zu legitimieren. Vergewaltigungsmythen können dem Geschädigten somit sogar die Schuld an der Vergewaltigung zuschreiben. Die Existenz der Mythen vermindert zudem die Glaubwürdigkeit der Opfer in der Justiz.
Wikipedia: Vergewaltigungsmythos

Vergleich doch mal diesen Teil
zongo schrieb:und beschuldigen das Opfer, sich nicht den sozialen Normen entsprechend verhalten zu haben
Mit dieser Deiner Äußerung:

zongo schrieb: es gibt in allen gesellschaftlichen schichten und gruppierungen und was weiss ich gewisse kleiderordnungen die beachtet werden, damit man eben nicht ausgegrenzt wird...
zongo schrieb:
Fällt Dir was auf? Gerade auch im Kontext dieses Threads?
In welchem bezug sagte ich denn den von dir zitierten satz? Und bitte sage mir doch was daran falsch ist. Ohne den von dir jetzt hergestellten, vorher nicht vorhandenen bezug zu vergewaltigungsymthen.
Da wir uns bei der auswahl der kleidung wieder bei der nonverbalen kommunikation befinden, zum großen teil sogar unbewusst stellt sich mir die frage einer mitschuld nicht.

das zitatsystem ist übelste seuche...


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:13
Doors schrieb:Vergewaltigungen betreffen auch (und nicht mal selten) ältere Frauen, behinderte Frauen und Kinder.
So ist es. Erst neulich wurde hier ganz in meiner Nähe eine 80jährige Frau vergewaltigt..


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:19
Mal was anderes:

Wo fängt Vergewaltigung eigentlich an, wenn man(n) es genau nimmt:

Was ist mit denen von uns, die 'ne Frau die Nacht ("mal so zum Spaß") "durchbrettern" (-mit deren Einverständnis zwar, aber evt. doch mit der, einem nicht zu "tumben Bauer" signalisierten, Präferenz einer etwas länger dauernden Beziehung-) und dann (morgens, oder gleich nach'm Absaften) "tschau, war recht nett!" sagen?

War das schon eine ("psychische") Vergewaltigung?

Oder was ist mit denen von uns, bei denen der Trieb für mehrere Nächte mit der Gleichen ausreicht, die dann aber, wenn es heisst "Ups, Schatz, ich bin schwanger!!, ganz plötzlich (für die nächsten 20 bis 30 Jahre) furchtbar wichtige Termine in Südost-Australien haben?

Sind das (nicht) auch schon "Vergewaltiger"?


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:22
Mr.Floppy schrieb:gelaber was man meistens nur aus den reihen der npd hört. verständlich da solche taten eine regierungsform wie zur zeit des nationalsozialismus vorraussetzen...
wach doch mal auf.
ach meinste.. ganz ehrlich, ich weiß es ist offtopic, aber wie würdest du einen vergewaltiger gestrafen wenn ich fragen darf? würdest di ihn mit wattebällchen bewerfen? und ihn dann laufen lassen damit der die nächste frau, die nächste persönlichkeit zerstört? ..
aber da hast schon recht, kastration hilft nicht.. solange die täter frei rumlaufen, solange sie hände haben mit dem sie anderen schaden können, solang diese die freiheit haben ein verbrechen zu begehen, solange wir keine frau, kein kind, sicher sein.


und übrigens um zum thema zurück zu kommen
Saudi-Arabien: Vergewaltigungsopfer verurteilt
200 Peitschenhiebe und sechs Monate Haft: Nachdem eine Frau in Saudi-Arabien von sieben Männern vergewaltigt wurde, folgt nun das zweite Martyrium.


TDie Zeitung "Arab News" berichtete, das Gericht in der saudi-arabischen Stadt Katif habe die Strafe für das Vergewaltigungsopfer am Mittwoch nach einem Berufungsverfahren erhöht: Das Opfer soll nun 200 anstatt 90 Peitschenhiebe erhalten und für sechs Monate in Haft. Ihr "Vergehen": Als die Vergewaltiger sie im März 2006 verschleppten, hatte sie mit einem Mann im Auto gesessen, der weder mit ihr verheiratet noch verwandt ist. Das ist in dem islamischen Königreich ein Straftatbestand.

Ihr Begleiter war damals von der Bande ebenfalls gequält worden. Auch die Strafen für die sieben Vergewaltiger wurden nach Angaben der Zeitung im Berufungsverfahren erhöht.

Die Männer müssen nun für zwei bis neun Jahre ins Gefängnis.

Anwalt der Frau darf nicht verteidigen

Der Anwalt der jungen Frau, Abdul Rahman al-Lahem, sagte der Zeitung, ein Richter habe ihn von der Verteidigung ausgeschlossen und ihm seine Anwaltslizenz abgenommen. Die Richter hätten der Angeklagten mitgeteilt, ihre Strafe sei verschärft worden, da sie versucht habe, "die Justiz durch Berichte in den Medien zu beeinflussen".

Der Fall des "Mädchens von Katif", das in den Mühlen der Justiz vom Opfer zur Angeklagten wurde, birgt Parallelen zu dem Verfahren gegen drei Männer, die derzeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten wegen der Vergewaltigung eines 15-jährigen Franzosen vor Gericht stehen. Während der Ermittlungen gegen die drei Emiratis, von denen einer HIV-positiv ist, soll man dem Jugendlichen damit gedroht haben, ihn wegen Homosexualität strafrechtlich zu belangen. (mit dpa)



quelle http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/saudi-arabien-vergewaltigungsopfer-verurteilt/1097378.html

und das ist keine ausnahme.. es ist verdammt egal was man anhat, oder auch welches geschlecht man angehört.. wirklich sicher ist keiner


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:25
@Sashaakra
was du beschreibst hat rein gar nichts mir einer vergewaltigung zu tun.. aber wirklich gar nichts.. ausserdem gehts hier ums thema kleidung und sexuélle übergriffe


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:29
@Valkyre
Andere Länder, andere Sitten!
Für die sieben Männer war die Frau evt. schon deshalb ein "Flittchen" und "Freiwild", da sie mit irgendeinem nicht verwandten Mann im Auto saß.
Komisch, dass diese Vergewaltiger überhaupt (recht hohe) Strafen erhalten haben!


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:30
@Valkyre
Es geht um seelischen Schmerz, oder?


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:32
@Sashaakra
Sashaakra schrieb:Für die sieben Männer war die Frau evt. schon deshalb ein "Flittchen" und "Freiwild", da sie mit irgendeinem nicht verwandten Mann im Auto saß.
trotzdem kein grund auf sie loszugehn.. und ich finde es verdammt gut dass sie eine strafe erhalten haben wenn auch eine weitauszu niedrige


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:35
Sashaakra schrieb:Andere Länder, andere Sitten!
.. kein kommentar




.. ich bin raus fürs erste...


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 00:49
Tja, Kleider machen Leute, nicht nur in unserer Gesellschaft und das auch nur auf eigenen sinnfreien Wunsch, ausserdem sollte man auch damit rechnen dass, wenn man sich anzieht wie ne Hafennutte, man auch so behandelt werden könnte. Alles nix neues....


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 01:16
Ui schönes Argument, nur woher weißt du @Agent_Elrond wie die aussehen, verkehrst du in solchen Kreisen um einen Vergleich zu haben ?


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 01:17
@DieSache
sinnerfaßendes Lesen ist bei diesem Vergleich eigentlich recht einfach...


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 01:55
Klar der Vergewaltiger ist der Hauptschuldige,trotzdem haben viele "Sluts" ne Teilschuld..

Sollen sie sich normaler anziehen,würde es nicht so oft passieren.

Der Kommentar,dass sich Frauen nur für sich so sexy anziehen ist ja wohl der größte Schwachsinn überhaupt.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

17.08.2011 um 01:58
wie bei den Kanonen, manche Waffen der Frau sollten lieber besser wegeschlossen werden, zuviele potentielle Amokläufer mit dem IQ einer Zimmerpflanze unterwegs....


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt