weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Wert eines Menschen

176 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Wert

Der Wert eines Menschen

07.01.2012 um 20:51
jeder Mensch hat denselben Wert.
So einfach ist das.

Du machst den Vergleich zwischen dem der sich für die andern ein setzt und dem der vor dem Fernseher sitzt.

Der "Fernsehhocker" hat vielleicht eine andere Aufgabe als "der-sich-Einsetzer". Wer weiss schon?
Vielleicht ist er auch nur gestrauchelt und hingefallen und wartet darauf dass der sich-Einsetzer sich um ihn kümmert? Weil gäbe es diese Gestrauchelten nicht, würde es auch keine Sich-Einsetzer brauchen oder?
So gesehen : jeder hat den gleichen Wert


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

07.01.2012 um 23:35
Jeder is gleich viel wert....
Man macht sich ja nicht selber zu jemandem der anderen hilft oder zu dem gegenteil...
Man kann nix dafür zu was man wird deshalb is jemand der hilft nich besser oder mehr wert als einer der von Hass zerfressen ist und auf andere scheißt.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

08.01.2012 um 11:35
der wert eines menschen definiert sich nicht über sein vermögen, sonder über seine tate ;)


melden

Der Wert eines Menschen

08.01.2012 um 11:53
Wenn in einem Apfel ein Wurm drinne ist, so verliert er für mich an Wert, obwohl doch ein Wurm als Beigabe drinne steckt!
Der Wurm gehört meines Erachtens nicht in den Apfel, darum verliert der Apfel, der doch perfekt sein soll, für mich an Wert. Dabei interessiert es mich überhaupt nicht, was der Wurm wert ist bzw. hat der Wurm in diesem Kontext keinen Wert für mich. Ausser vielleicht einen negativen der den des Apfels in Mitleidenschaft zieht.

Nun verringert sich natürlich der Preis des Apfels, da es aber nicht um diesen geht, weil wir ja beim Menschen sind, so kann man obiges wohl übertragen auf den Menschen, da wir primär den Wert im Auge haben.

Also muss ich den Menschen -den es zu werten gilt- erst einmal kennen oder kennen lernen, was mit unter ja nicht so einfach ist. Nun wird jeder sehr schnell merken ob ein Wurm drinn ist oder nicht, denn was den Menschen perfekt macht, bestimmt ja jeder anhand seiner eigenen Vorstellung.


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 02:27
Valkyre schrieb:der wert eines menschen definiert sich nicht über sein vermögen, sonder über seine tate ;)
+n

Das hört sich ja schon mal gut an.

Auch hier hängt der Wert vom Wertenden ab. Da nur Menschen werten und zwar nach verschiedenen und unterschiedlichen Kriterien, fallen die Wertungen unterschiedlich und differenziert aus. Für einen Bauleiter, der einen Kran geführt haben will, ist ein Mensch mit Kranführererfahrungen mehr wert, als ein Mensch ohne Kranführererfahrungen. Um nur ein Beispiel zu nennen. Selbst moralisch (siehe Thema Kinderschänder). Die Vorstellung alle Menschen seihen gleich, ist eher emotional zu betrachten. Texte wie:
rutz schrieb:Aber ein Mensch hat keinen Wert...ein Menschenleben ist mehr Wert als alle Güter dieser Erde
Zeo schrieb:Nur einem degenerierten Kapitalisten würde einfallen, ein Menschenleben mit Geld aufzuwiegen. Das ist pervers.
sind fern der Realität und entsprechen nicht der allgemeinen Praxis. Es liegt einfach in der Natur der Menschen zu werten.


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 02:53
@Misan
meinst du den emotionelen wert
oder wv geld der wert ist?^^


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 03:10
Kommt auch mit auf den jeweiligen Bezahler an sag ich jetz mal so....
Wenn einer nen Snuff Film will ist der wert eines Menschen nicht sehr hoch.


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 03:33
@tic

Au contraire, würde ich da sogar sagen.
Wer den hypothetischen Snuff in Auftrag gibt oder kauft, wird weit mehr dafür bezahlen, als die Ärmsten der Armen in ihrem gesamten Leben verdienen.

Auf seinen ökonomischen Wert reduziert, dürfte der Snuff-Hauptdarsteller noch deutlich mehr wert sein, als irgendein Eigenversorger jwd ...

Das ist, reduzierte man den Menschen auf das, was andere ihm an Wert zugestehen, zumindest.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 03:45
@Daak

In Bezug auf Au contraire
Ich meinte zb auch, das der der es Bestellt/Produziert etc. hat für manche einen sehr viel geringeren wert als das vermeintliche Opfer.


Hab weiter oben meine wirkliche Meinung geschrieben. Finde egal wie gut/schlecht jemand ist,
jeder is gleich viel wert.


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 04:15
@tic
tic schrieb:Ich meinte zb auch, das der der es Bestellt/Produziert etc. hat für manche einen sehr viel geringeren wert als das vermeintliche Opfer.
Hm, das ist natürlich wahr, was auch immer der theoretische Snuffer für sein Hobby auszugeben bereit ist, steht sicher in keiner Relation zum Wert des Lebens des Opfers, aus dessen Sicht.

Und das ist auch die Crux des Themas; unterschiedlichste Haltungen, verschiedenen Blickwinkeln geschuldet.

Ein "Grundwert", mag es sowas geben, ist natürlich jedem Menschen gegeben, unabhängig von allem anderen.

Einen individuellen Wert, aus Sicht von Familie, Freunden, mag auch jeder Mensch haben, etwas, das Außenstehende nicht einmal beurteilen könnten.

Darüber hinaus aber, kann man den "Wert" eines Menschen auch an seinen Taten, seinen Leistungen, seinem Einfluß, ermessen, insbesondere, wenn man denjenigen nicht kennt.

Und da rangieren ein Denker epochaler Gedanken, ein Erfinder weltverändernder Neuerungen, ein Erschaffer bewegender künstlerischer Werke, eben doch über einem gemütlichen Kleinbauern, der fröhlich vor sich hin lebt, und auch sicher ein ganz toller Charakter ist, aber eben nicht die geringsten Spuren hinterlassen hat, wenn sein Hof verwittert, und die Erinnerung an ihn unweigerlich verblasst ist.


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 12:18
Ich kann nur sagen, was mir ein Mensch wert ist. Das kann sogar noch von Situation zu Situation oder Person zu Person schwanken. Über den Wert mir unbekannter Menschen wage ich nicht zu urteilen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 13:10
Foss schrieb:Es liegt einfach in der Natur der Menschen zu werten.
So, es ist also ganz natürlich, dass man ein Menschenleben mit Geld aufwiegt? Dann geht es für dich also in Ordnung, wenn man die 1,2 Millionen zahlt (soviel soll ein Mensch ja angeblich wert sein) und ihn dann tötet? Der Preis ist schließlich beglichen, nicht wahr?


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 13:42
@Zeo
Ich hab nicht geschrieben, dass ich das gut finde. Es ist aber nun mal so, war schon immer und wird es auch immer sein. Das festhalten an der Menschlichkeit ist, ausgehend von der Gesamtmenge der Menschen, eine Ausnahme. Paradoxerweise halten sich auch die Menschen, die sich für Menschlichkeit und Gleichheit aussprechen, für etwas besseres, als die, die es nicht tun.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 13:44
@Foss
Oh nein, hier geht es nicht darum, dass sich jemand für etwas Besseres hält. Ist dir nie in den Sinn gekommen, dass diese Menschen einfach nur ein Problem damit haben, auf eine Summe reduziert zu werden? Allein schon das Wort Humankapital ist erniedrigend.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 13:46
@Zeo

Tiere reduziert man auch auf eine Summe, das ist genauso verkehrt.

Der Kapitalismus hat viel von einer Sklavengesellschaft. In beiden werden Menschen mit Geld aufgewogen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 13:48
Paka schrieb:Der Kapitalismus hat viel von einer Sklavengesellschaft.
Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass es genau das ist. Wir werden vom Geld abhängig gemacht und das gibt denen, die uns bezahlen, Macht über uns.


melden

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 14:20
Zeo schrieb:Ist dir nie in den Sinn gekommen, dass diese Menschen einfach nur ein Problem damit haben, auf eine Summe reduziert zu werden? Allein schon das Wort Humankapital ist erniedrigend.
Doch. Nur ändert das nichts an der Situation. Viele Menschen hätten gern eine Welt, wie sie sie erträumen, scheitern dann aber an der Wirklichkeit. Und mal ehrlich, die Menschen sind doch schon immer so und sie werden sich auch nicht ändern.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 15:21
Foss schrieb:Und mal ehrlich, die Menschen sind doch schon immer so und sie werden sich auch nicht ändern.
Und deshalb wird diese Welt auch für alle Zeiten eine Hölle bleiben.
Es kann nur noch schlimmer werden.


melden
hallo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 17:28
@Zeo gibt es eigentlich hier in dem Forum ein Smiley, das diesen ganzen Schwachsinn, den du da verzapfst, auch nur ansatzweise illustrieren kann?
Irgendwo beim Überfliegen ist mir aufgefallen, dass eine/r mal schrieb, dass sich die, die sich für "Menschlichkeit" usw aussprechen, besser als jene fühlen, als die, die es nicht tun. Fühl dich hiermit an diese Aussage erinnert.
Ich frag mich jetzt nur, ob das verweichte Gehirn zu diesem Anit-Kapitalismus bzw. Kommunismus geführt hat, oder ob es andersrum zusammenhängt. Aber auffallend ist, dass bisher jeder, mit dem ich mich über Kapitalismus/Kommunismus unterhalten habe, und sich für letzteres aussprach, nicht nur total verblendet und realitätsfremd war, sondern auch ein Ego hatte, das ihm an sich unmöglich machen müsste, auch nur ansatzweise die anderen Menschen dieser Erde wahrzunehmen. Und schlussendlich tun die es dann auch nicht. So wie ich das verstanden habe dient das doch alles nur dazu, die Macht den wenigen die Meinung der Gesellschaft bestimmenden Menschen zuzuspielen, nur dass diese glauben, das, was sie denken, wäre selbstproduziert. Naja vom wirtschaftlichen Tod ganz zu schweigen.
Außerdem: Was ist so schlimm an Kapitalismus? Wieso wird das immer wieder mit Abzocke, Betrug und Ausbeuterei gleichgesetzt? Ich seh da nicht den leisesten Zusammenhang!

Bah.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wert eines Menschen

09.01.2012 um 20:55
hallo schrieb:Ich frag mich jetzt nur, ob das verweichte Gehirn zu diesem Anit-Kapitalismus bzw. Kommunismus geführt hat
Mit solchen Kommentaren wäre ich besser vorsichtig.

@hallo
Ich hab hier schon jemandem gesagt, dass ich für Pro-Kapitalismus Argumente nicht zugänglich bin. Also schenks dir. Auch über deine offensichtliche Beleidigung und Unterstellungen sehe ich an dieser Stelle nochmal hinweg, weil es mich gar nicht kümmert, was du dir für Illusionen zu meiner Person machst. Aber wirst du nochmal frech, dann melde ich dich. Alles klar? ^^


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden