weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Praktikum...

424 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Depression, Praktikum, Antriebslosigkeit, Hauptschulabschluss

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 07:41
ja, das muss er dann aber auch tun, nicht das er dann heut einfach zuhaus bleibt - was er möglicherweise hier lesen/hören will - so das er eien bestätigung dafür bekommt zuhaus zu bleiben und es nicht auf seinen 'mist' schiebt/schieben kann

und dann redet er nicht mit seinen eltern, aus angst vor den konseqeunzen und es wird alles noch schlimmer und schlimmer


melden
Anzeige

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 07:54
es muss doch möglich sein, da Du ja schon in Therapie bist, dass man Dir diese Ängste attestiert und das man etwas für Dich findet, was Du schaffen kannst, vielleicht nur wenige Stunden am Tag oder einfach etwas anderes, was Dir vielleicht leichter fällt, was Dir nicht so erdrückend erscheint......ich würde auf jeden Fall, solltest Du heute nicht hingehen, zu Deinem Therapeuten gehen, das ist ja sozusagen eine Notsituation, da müsstest Du doch einen Termin bekommen.....damit Du eben nicht einfach nur nicht zur Arbeit gehst und Dich Zuhause vergräbst und allem versuchst auszuweichen, mit der ständigen Angst, das alles nur noch schlimmer wird. Wenn Du versuchst, Hilfe zu bekommen, Unterstützung professioneller Art, dann kann Dir doch auch niemand einen Vorwurf machen. Vielleicht sollte Dein Therapeut mal mit Deinen Eltern reden und ihnen erklären, warum Du nicht kannst.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 08:09
SayMyName schrieb:Heute ist Mittwoch und ich muss wieder dahin. Aber ich kann nicht..
Was genau ist denn so schlimm an den Job?
Wenn du noch nie gearbeitet hast und plötzlich in ein organisiertes Arbeitsteam geworfen wirst, welches Geld verdienen will und muss, ist das mit Sicherheit am Anfang schwer. Nichts mit Pause machen, wenn man keine Lust hat. Die Arbeit muß auch erst gelernt werden und macht wahrscheinlich, wenn man neu und unbeholfen ist auch keinen Spass.

Soll ich dir was sagen? So ging es den meisten von uns, als wir ins Arbeitsleben eintraten.
Da hilft alles heulen und jammern nichts. Du musst Spass an der Arbeit finden, dann leistest du auch was und gehst gerne hin. Deine Kollegen werden dich mögen, weil du mitanpackst.

Alles andere ist zum Scheitern verurteilt und nur hilfreich für noch mehr Depression.

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, aber es gibt einen Trick, der mich immer motiviert hat. Ich habe manchmal einfach so getan, als ob ich die Arbeit für mich mache. Ich will, dass das und jenes erledigt wird. Ich hab die Verantwortung, dass heute was geschafft wird.

Vielleicht für dich nicht hilfreich, aber mich hat so etwas immer motiviert. Zeig doch einfach deine andere Seite. Zeig deinen Kollegen einfach, daß du besser bist als sie. Selbst wenn du dir das nur einredest, es wird dir Power geben.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 09:40
@SayMyName
Ich denke ebenso wie meisten hier das du erstmal mit dir selbst ins reine kommen solltest und dann wenn das geschafft ist solltest du dir mal überlegen wie du dir deine zukunft vorstellst. Was ist dein Traumjob? Wie stellst du dir dein Leben in 10 Jahren vor?

Wie siehts aus mit nochmal zur Schule gehen? Mit einem Hauptschulabschluss ist deine Jobauswahl auch nicht so unheimlich groß.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 09:42
Schon mal an Antidepressiva gedacht?
Bin zwar kein Fan davon, aber kenn jemanden, dems seitdem "besser" geht. Zumindest was seine Depression angeht. :/

Du musst mal mit etwas anfangen und dann durchziehen, so kannst du auf Dauer nicht weiter machen.

Das mit der Panik und Angst vor der Arbeit kenn ich. Da zittert man total innerlich. Wäre oft auch gerne zuhause geblieben.. aber das geht eben nicht.
Das schlimme an meinem Job ist der Stress und die Verantworung, die ich oft habe, wenn ich alleine bin. Dass viel davon abhängt, wie schnell ich bin.
Aber die Panik vergeht oft schnell, wenn man dann in der Arbeit steht und keine Zeit mehr zum nachdenken hat. ;)
Außerdem ist es ein echt tolles Gefühl, nach der Arbeit heimzukommen, zu wissen, dass man jetzt frei hat und man was geleistet hat.

Was ist es denn genau, was dir an der Arbeit Angst macht? Was für Bedenken hast du? Was soll schon passieren?

Du solltest aufjedenfall erstmal klein anfangen. Vielleicht erst mal nur 4 Stunden arbeiten und schauen, dass du zumindest solang durchhältst.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 09:53
@martialis

Naja, ich denke, bei ihm ist es ein Stück mehr als die normale Furcht bzw Angst vor der Arbeitswelt als Jugendlicher. Dass was er schildert, scheint bei ihm tief zu sitzen und hat sich über Jahre entwickelt.

@SayMyName

Mein Vorschlag wäre, dich vom Arzt attestieren zu lassen und mit deinen Eltern ein Gespräch und ein Konsens finden. Vielleicht auch eine Bedingung eingehen.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 09:55
Ich denke nicht, dass du das Problem alleine lösen kannst. Du brauchst Schützenhilfe in diesem Fall. @SayMyName


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:01
@SayMyName

Ich kann mich acc Kommentar nur anschließen und dir dringend empfehlen, dass du dir kompetente Hilfe zu Rate ziehst!

Deine Psyche ist anscheinend sehr labil und muss dringend gestärkt werden.

Ich wünsche dir viel Glück....


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:27
@SayMyName
Lass dir nicht von allen Seiten aufschwätzen daß Deine Psyche labil ist und Du zu einem Hirndoktor rennen musst.

Du identifizierst Dich nicht mit Deinem Praktikum!

Du brauchst was, womit Du klar kommst, was Du magst. Und was das ist, zeigst Du uns allen in Deinem Bildchen.

Bewirb Dich bei KFC, damit scheinst Du Dich zu identifizeiren und gut isses!

Grüssle

The Saint


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:29
Can schrieb:Naja, ich denke, bei ihm ist es ein Stück mehr als die normale Furcht bzw Angst vor der Arbeitswelt als Jugendlicher. Dass was er schildert, scheint bei ihm tief zu sitzen und hat sich über Jahre entwickelt.
Ich kenne weder ihn , noch seine Eltern.

Er schreibt:
Mein jetziges Problem ist: Was soll ich meinen Eltern sagen, wenn ich heute wieder nicht hingehe?
Ich denke sie werden extrem wütend, werden mir alles kappen und dann sitz ich in meinem Zimmer und weiß nicht so recht, was ich mit der Zeit anfangen soll. Damit kann ich aber besser leben, als arbeiten zu gehen.



Ich denke , wenn seine Eltern so besorgt um ihn sind, sollten sie erkennen, dass er psychiatrische Hilfe braucht. Da er aber schreibt seine Eltern flippen aus, wenn er wieder nicht hingeht, erscheint mir das eher so, als wenn er kann, aber nicht wirklich will.
Wie gesagt, ich will mir kein Urteil erlauben ohne ihn zu kennen. Depression kann auch schnell ne Ausrede sein, wenn man nicht fähig ist sich durchzubeißen und wenn es mit kleinen Schritten ist.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:36
Das ist doch alles kein Problem. Beim nächsten Vorstellungsgespräch einfach seine Schwierigkeiten schildern und schwupps bleibt man ein Leben langt arbeitslos.

Und wenn die Eltern mal die Schnauze voll haben, gibt es ja auch noch das betreute Wohnen... ^^


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:40
Massive psychische Störungen wie Depressionen oder Ängste die zur absoluten Arbeitsunfähigkeit führen, wird hier keiner von uns per Fernheilung bewältigen können.

Also Rechner aus und ab zum Arzt. Möglciherweise sollte die ganze Familie in eine therapeutische Intervention einbezogen werden.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:53
@SayMyName
Sorry, das ist jetzt nicht wirklich im Zusammenhang, aber wenn du mit stationärer Behandlung das Josefinum meinst kannst du dich gleich aufhängen.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 10:57
Wenn er heute nach hause kommt bzw. ins Allmy, würde mich mal interessieren, wie er zu der Praktikumsstelle gekommen ist. Hat Mutti und Vati ihm die besorgt, ohne sein Wissen?


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 11:10
@SayMyName

Also, jetzt mal davon abgesehen, daß sich deine psychischen Störungen mittlerweile manifestiert zu haben scheinen und damit wohl klinisch sind, scheinen deine Eltern in ihrer Erziehung damit den Grundstein gelegt zu haben, indem sie dir früher einfach zuviel haben durchgehen lassen! Du hattest bestimmt zuhause keinerlei Pflichten, du hast ja mit deiner 9. Klasse nichtmal einen richtigen Schulabschluß zustande gebracht.
Anders kann ich mir deine Abscheu vor einem geregelten Tagesablauf und Arbeit nicht erklären!
Wenn deine Eltern dir alle möglichen Vergünstigungen streichen wollen, falls du wieder hinschmeißt, ist das nachvollziehbar - sie behandeln dich eben wie jemanden mit 19 Jahren, der schon so erwachsen ist, daß er sogar wählen darf ... der also in der Lage sein sollte, nicht nur für sich selber Verantwortung zu übernehmen, sondern auch für andere.
Wenn ich deine Posts lese, kommt es mir so vor, als würdest du dich in deiner Rolle eigentlich recht wohl zu fühlen, nur die böse Welt da draußen versteht dich nicht und alle sind gegen dich!
Mit dieser Einstellung wirst du nicht sehr weit kommen, im Leben.
Die Welt wird sich nicht für dich ändern - wenn du etwas anders machen willst, mußt du bei dir selber anfangen - und sei es eben mit professioneller Hilfe.


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 11:36
@Thalassa

Mich erinnert das irgendwie an den kleinen Bruder von ihm hier:

Diskussion: Ich weiß nicht weiter...


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 11:38
@Doors

:D Jaaaaaaaaaa, daran mußte ich auch denken ;) - das sind dann die Karriereaussichten, bis man 23 Jahre alt ist :D .


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 11:41
Bin nicht hingegangen.
Meine Eltern waren sehr sauer.
Nun habe ich ihnen nochmal erklärt, wie es mir geht.

Wir haben nun ausgearbeitet, dass ich vieles im Haushalt machen muss, als Ausgleich dafür, dass ich nun nicht mehr arbeiten werden. Sozusagen: Geschirr abspülen = Internet.
Da kann ich mit leben, bis ich es geschafft habe, meine Psyche in Ordnung zu bringen.

Nun muss ich noch gucken, wie mein Schuljahr weiter verlaufen wird, denn das Praktikum ist eine Bedingung für den Abschluss. Gleich mal den Lehrer anrufen.

Trotzdem Danke an Alle.

Doors? Ich wusste es! ^^
Ich habe auch an baumrinde gedacht, als ich meinen Thread durchlas, allerdings wusste ich auch, dass wieder von dir sowas kommt! :D


melden

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 11:45
@SayMyName

Begib Dich in eine Therapie. Gehe direkt dort hin. Gehe nicht über eine Praktikumsstelle und ziehe nicht 4.000 EUR ein (oder wie das bei Monopoly aktuell heisst).

Vielleicht solltest Du auch mal eine Jugendberatungsstelle kontaktieren, ggf. ist nämlich die ganze Familie "behandlungsreif". Innerfamiliäre Störungen liegen meist am System, nicht an einem Einzelnen.

Viel Erfolg. Wird aber eine langwierige und harte Angelegenheit. Allemal härter als ein Praktikum.


melden
Anzeige

Mein Praktikum...

11.01.2012 um 12:22
@SayMyName
ich schliesse mich doors an, würde da ne Therapie aufsuchen..denn da stimmt was Gewaltig nicht. Oder du gehst mal in dich und suchst dir nen Job aus der Spass macht, vllt wäre Informatiker oder sowas in die Richtung was wenn du so gerne vor dem PC hängst, und vllt. würdest du dann auch nicht so extrem auf Arbeit reagieren.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden