Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alles ist Illusion

636 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Zeit, Existenz, Raum, Illusion, Wahr, Sinnestäuschung, Unwahr
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 14:47
@solitär
solitär schrieb:Was bringt einem dieses Wissen in der heutigen Welt? Wie kann man es sinnvoll für das Leben anwenden?
Du fragst nach einer Bedienungsanleitung für das Leben, die es jedoch nicht gibt.

Wer außer dir könnte wissen, was für dich sinnvoll ist, und was nicht?


melden
Anzeige
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 14:51
Niemand ;)
Ich fragte nicht nach einer Bedienungsanleitung für das Leben sondern was deine Theorie für Vorteile bringen soll?!

Wie gesagt stehe ich dem skeptisch gegenüber, weil sich mir der Sinn bzw. der Nutzen dieser These entzieht und weil ich für mich diese Sichtweise als Risiko einstufe.
Das ist nur eine ganz persönliche Entscheidung, also nicht gleich wieder pampig werden :(

Alles als Illusion anzusehen kann für den einen sinnvoll für den anderen aber sogar gefährlich sein.

Die Natur und der natürliche Kreislauf des Lebens sehe ich jedenfalls nicht als Illusion an, sondern als eine Tatsache die seit Jahrmillionen bestand hat.
Deshalb glaube ich auch daran :)

Außerdem kann man aus der Tatsache, dass die Menschheit schon Millionen Jahre alt ist auch interessante Thesen ziehen...


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:08
@solitär

Was tust von morgens bis abends anderes als ununterbrochen zu objektivieren? Und was ist der menschliche Körper anderes als ein psychosomatischer Apparat, der fähig ist, nichts anderes "zu tun", als ständig und ununterbrochen illusionäre Dinge zu sehen und ständig Interpretationen darüber anzustellen?

Du irrst dich, wenn du denkst, dass das, was deine Sinneserfahrungen hergeben, die reale Welt ist.

Ich befinde mich in der realen Welt, vor jeglicher Konzeption. Du dagegen benötigst diese Interpretationen, um überhaupt etwas zu haben, was du für eine Welt hälst.

Meine Welt ist vollkommen und nicht vergänglich. Deine Welt ist nur eine vorübergehende Erscheinung in deinem Bewusstsein. Betrachte sie wie einen Traum, und belasse es dabei.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:12
oneisenough schrieb:Meine Welt ist vollkommen und nicht vergänglich.
Darf ich deine eigene Aussage durch deine eigene Aussage etwas entkräften?
Ich zum Beispiel, weiß genau, dass du diese Aussage in spätestens 80 Jahren nicht mehr tätigen kannst.
Das sehe ich übrigens genauso wie du ;)
Vielen Dank :)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:30
@oneisenough

Wir wollen mal alle Großzügig sein und daher auch das Thema nicht zu engstirnig angehen sondern offen und weit fassen, dass darin auch die Illusion als Täuschung ein wenig Platz findet. Mir ist schon klar, dass du im Sinne einer Illusion etwas anderes verstehst, als eine Täuschung. Vielleicht könntest du es mal etwas genauer beschreiben, warum deine Definition einer Illusion keine Täuschung ist?

Es geht auch nicht um "beabsichtigte" Täuschungen. Eine Fata Morgana, bewirkt durch Luftspiegelungen beabsichtigt ja nun auch nicht, irgendwelche Wüstennomaden in die Irre zu führen :D
Dennoch ist es ein Trugbild, welches vom Wahrnehmenden zunächst als echt betrachtet wird.


Aber gut, du behauptest das alles was ist, Illusion ist. Nicht im Sinne einer Täuschung, sondern? .... Und hier wäre jetzt eine Erklärung Deinerseits ganz angebracht !

Nämlich: "warum eine Illusion nicht ausschließlich eine Sinnestäuschung ist"

Es gibt nebst dessen aber sehr wohl Sinnestäuschungen, die man als Illusion bezeichnen kann. Mir ist aber schon klar, dass es Dir nicht um diese Art Illusion geht, sondern darum, dass alles was existiert für dich eine Illusion ist. Du behauptest, es ist deswegen eine Illusion (nicht als Täuschung verstanden) weil es Veränderlich ist und nicht von ewiger Dauer, ist das in etwa so richtig?

Aber das sind wieder alles nur Behauptungen deinerseits... Kannst du es auch irgendwie belegen, dass diese deine Behauptungen wahr sind?


Warum ist etwas, das Veränderungen unterliegt und keinen Ewigen Bestand hat, für dich eine Illusion? Warum willst du den Begriff einer Täuschung hier nicht anwenden?

Nehmen wir mal mein Beispiel mit der Blume und ihres natürlichen Werdeganges. Das was uns da zunächst als Same erscheint, später als Spross, dann als Blume und danach als Humus ist wenn man so will eine Täuschung in dem Sinne, weil uns dieses etwas, was sich da laufend verändert zeitweilig vorgaukelt, es sei ein Same, ein Spross, eine Blume, Humus... Es ist alles das und doch ist es nichts von allem. Es ist mal dies, mal jenes und kann sich offensichtlich nicht festlegen, was es auf Dauer sein möchte. Dieses "Es" macht uns also laufend etwas vor, wie es immer anders erscheint und wir damit nie sagen können, was es nun wirklich ist? Und das ist, wenn man so will ein Spiel der Täuschung, also hat zumindest illusionären Charakter, oder?

Dieses uns in diesen Erscheinungen etwas vormachende tut dies aber ja nicht bewusst oder absichtlich, es liegt in dessen Natur :D

Wenn alles was existiert, für Dich eine Illusion ist, dann frag ich mich nach dem Grund, warum du das so siehst? Weil für Dich "Veränderungen" schon den Charakter einer Illusion beinhalten? Was macht denn aber dann das existierende zur Illusion?


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:32
@solitär
Darf ich deine eigene Aussage durch deine eigene Aussage etwas entkräften?
Ich zum Beispiel, weiß genau, dass du diese Aussage in spätestens 80 Jahren nicht mehr tätigen kannst.

Das sehe ich übrigens genauso wie du
Du irrst schon wieder, denn du kannst nicht sehen, wie ich sehe (!)

Alles, was du als "mich" empfindest, sind von dir selbst erschaffte Interpretationen, die du ausschließlich aus meinem Körperlichen ableitest. Du hälst mich für einen Körper, für eine vergängliche Illusion. Du benutzt diese Vergänglichkeit, um überhaupt etwas zu haben, was du als "mich" bemerken kannst. Du bist das Opfer dieser Illusion.

Wenn du mich mit Attributen beschreiben wirst, werden sich diese ausschließlich auf die Elemente und ihre Wirkungen beziehen. Das ist es, was du beschreiben wirst.

Mich dagegen kannst du nicht beschreiben.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:33
oneisenough ist eben "unbeschreiblich" :D


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:37
Ich würde wohl eher "unsterblich" sagen. :D

Denn wenn er nur auf den minimalen Zusatz, der in meinen Augen nur eine Floskel ist, weil ich sehr gut weiß, dass man einen anderen Menschen aufgrund der Individualität wohl nie zu 100% verstehen wird eingeht, anstatt sich auf die eigentliche Kernaussage des Posts zu beziehen und somit nicht über seine Sterblichkeit sprechen oder sie sich eingestehen möchte frage ich mich ernsthaft, ob ich solche Zusätze künftig nicht weglassen möchte ^^

@oneisenough
Du sagst mir nur etwas, das ich schon weiß, gehst aber nicht auf das ein was ich eigentlich gesagt habe ;)

Du bist genauso sterblich wie ich. Ganz gleich ob du nun alles als Illusion ansiehst oder nicht. :)

Somt ist auch deine Welt vergänglich.


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:43
@Fabiano
Fabiano schrieb:Aber gut, du behauptest das alles was ist, Illusion ist. Nicht im Sinne einer Täuschung, sondern? .... Und hier wäre jetzt eine Erklärung Deinerseits ganz angebracht !
… sondern im Sinne einer Notwendigkeit.

Jetzt bist du überrascht, nicht wahr? :)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 15:47
Allerdings ! :)

Könntest du nun diese Notwendigkeit auch noch etwas näher erklären? Du bist doch Großzügig? ...

@oneisenough


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 16:10
@solitär
solitär schrieb:Du bist genauso sterblich wie ich.
solitär schrieb:Somt ist auch deine Welt vergänglich.
Beides kannst du nur deswegen sagen, weil er dir so erscheint. Du hast keinen Grund anzunehmen, dass meine Welt so ist, wie deine oder dass ich sterblich wäre.

Meine Welt ist real, wahr, während deine erscheint und wieder verschwindet in Abhängigkeit deiner Zustände Wachsein und Schlafen. Deine Welt ist etwas Befremdliches und du weißt nicht, ob du sie für real oder vergänglich halten solltest.

Deine Welt erscheint immer nur für einen Moment. Es ist dein Gedächtnis, welches dich denken lässt, dass die Welt weiterläuft. Ich dagegen benutze kein Gedächtnis, um die Welt am Laufen zu halten. Ich sehe die Welt, wie sie ist, als eine momentane Erscheinung im Bewusstsein.

Was könntest du von meiner Welt wissen, wenn sogar diese Worte hier nur in deiner Welt erscheinen?


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 16:15
@Fabiano
Fabiano schrieb:Allerdings ! :)

Könntest du nun diese Notwendigkeit auch noch etwas näher erklären? Du bist doch Großzügig? ...
Du bist doch jemand, der gerne nach Beweisen ruft. Magst du einen kleinen Test machen, mit dem du dir selbst beweisen kannst, ob für die körperlichen vergänglichen Erscheinungen, von denen ich hier rede, eine Notwendigkeit besteht, oder nicht?

Denn was könnte dich mehr überzeugen als eine persönliche Erfahrung?


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 16:16
Aha und warum erlaubst du dir die Frechheit zu behaupten du wüsstest etwas von meiner Welt, wenn von deiner offenbar auch niemand außer dir einen Plan hat?

Hier trifft genau das zu, was du zuvor auch an mir kritisiert hast.
Nur war es bei mir nur eine Floskel während du dich dazu erdreistest tatsächlich zu glauben du wüsstest wie ich meine Welt sehe :P

Nur weil du weißt wie du deine Welt siehst, kannst du nicht von dir auf andere schließen ;)

Du behauptest selbes zwar auch von mir, aber das einzige was ich mir hier erlaube ist meine Meinung zu vertreten und dich darauf hinzuweisen, dass es DEINE Art zu denken ist, die du hier vertrittst.

Deshalb muss es aber nicht heißen, dass nur du einen Plan vom Leben hast. So kommt das jedenfalls rüber ;)


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 16:21
@solitär

Du empfindest es deswegen als Frechheit, weil die Wahrheit für dich unerträglich ist.

Du benötigst das vergängliche Gefühl, Opfer einer Frechheit geworden zu sein, um wissen zu können, dass es dich gibt. Du erschaffst sie dir deswegen, weil du sie interessant findest.

Ich dagegen brauche solche Gefühle nicht, um zu sein.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 16:33
Eigentlich nicht.
Ich weiß wie es sich anfühlt, wenn die Wahrheit unerträglich ist.

Aber du zeigst immer mehr wie sehr du doch menschlich bist, indem du nun auch noch Arroganz beweist indem du deine These als Wahrheit hinstellst, obwohl es nur eine Behauptung ist die du nicht ernsthaft belegen kannst ja nicht einmal richtig erklären kannst ^^

Ich brauche das Gefühl "Opfer einer Frechheit" geworden zu sein auch nicht um zu sein :P
Aber die Gefühle der Liebe beispielsweise, die mich daran erinnern wozu es uns gibt, was der Kreislauf des Lebens seit Jahrmillionen für uns vorgesehen hat durchaus.

Du verherrlichst deine eigene Ansicht, ohne einen Andersgläubigen seine Meinung vertreten zu lassen.
Wie ein militanter Christ oder verblendeter Prophet ;)

Alles was du vorzuweisen hast sind deine eigenen Gedanken, die dir nicht einmal echt erscheinen genauso wie alles andere.


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 16:43
@solitär
solitär schrieb:Aber die Gefühle der Liebe beispielsweise, die mich daran erinnern wozu es uns gibt, was der Kreislauf des Lebens seit Jahrmillionen für uns vorgesehen hat durchaus.
Schon heute Nacht wird diese Art von Liebe für dich wieder verschwunden sein.
Wo ist für dich die Liebe, während du schläfst und nicht träumst?

Ist es nicht so, dass du während des traumlosen Schlafens nicht mal weißt, ob es dich überhaupt gibt?

Deine Liebe ist etwas Konstruiertes. Sie bedarf Trennungen und Unterschiede. Sie benötigt einen Liebenden und das, was er liebt. Das ist keine Liebe. Wahre Liebe ist die Weigerung zur Trennung. Wenn du sie erfahren möchtest, musst du damit aufhören, die Trennungen und Unterschiede aufrecht zu erhalten.

Deine Ansicht von Liebe zeigt es deutlich, dass du nicht weißt, was Liebe ist, sondern nur das, was du dafür hälst, wie intensiv du es auch empfinden magst.

Du trittst hier auf, als verstündest du etwas von der Welt, aber über dich selbst weißt du nicht das Geringste. Siehe deine Ansicht über Liebe. Du bist das einzige Hilfsmittel, was du hast, um etwas zu erfahren. Warum fängst du nicht zunächst damit an, etwas über dieses Hilfsmittel herauszufinden, bevor du damit eine Welt erfährst?


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 17:04
Der traumlose Schlaf bzw. die Tiefschlafphase ist weitaus mehr als nur ein Moment des Ausruhens in dem man nichts empfindet oder sich selbst gar nicht wahrnimmt.
Unser Gehirn arbeitet auf Hochtouren während des Schlafes und es werden auch Verletzungen und Krankheiten während des Schlafes besser geheilt und bekämpft.
Schlaf ist ein essentieller Teil unseres Lebens dem viel zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Zur Liebe...

Und schon wieder erdreistest du dich so über mein Leben zu reden als wärst du der Messias persönlich.

Das was du als Liebe bezeichnest "Weigerung zur Trennung" dafür gibt es ein einfaches Wort:
Trennungsangst.
Das ist eine schlechte Begleiterscheinung der Liebe genauso wie Eifersucht.

Liebe ist mehr als du und ich in Worte fassen können, aber wenn du das so einfach beschreibst, ohne wirklich tiefgründig persönliche Erfahrung bezüglich dieses Gefühls zu zeigen, dann muss ich das natürlich nicht ernst nehmen.

Persönliche Erfahrung ist alles was im Leben wichtig ist. Wissen ist immer nur Theorie bevor man es nicht in die Praxis umsetzen kann.

Ich bin nicht das einzige Hilfsmittel das ich habe, sondern meine Lebenserfahrung und mein Glaube sind die wohl stärksten Lebenskräfte die ich habe. Im Gegensatz zu dir nehme ich meine Vergangenheit und meine Bedürfnisse ernst und sehe sie nicht als Illusion an :)

Kurz... Im Gegensatz zu dir bin ich das was man getrost als Mensch bezeichnen kann.

Wieso diskutierst du überhaupt, wenn du deinen Glauben so ernst nimmst und er dich so toll durch das Leben führt?
Es ergibt keinen Sinn mit jemanden der alles für eine Illusion hält zu sprechen, wenn er die Unterhaltung und alles andere nicht ernst nehmen kann?

Ich habe nichts gegen deinen Glauben.
Nur gegen die Frechheit die du besitzt indem du ihn als Wahrheit darstellst und anderen versuchst einzureden sie wären nicht real und sie sollten das auch so sehen wie du.

Vielleicht animierst du ja sogar jemanden zum Selbstmord? Ich finde das eben äußerst fahrlässig, was auch ein Grund ist, warum ich meine Meinung hier vertrete.
Im Gegensatz zu dir animiere ich nämlich niemanden dazu die Realität zu verleugnen. ;)

Denn es gibt bestimmt auch Menschen die "Alles ist eine Illusion" nicht so zugekifft betrachten wie du das tust, sondern die es so ernst nehmen, dass sie möglicherweise den Bezug zu dem was im Allgemeinen als "wahr" erachtet wird verlieren und deshalb möglicherweise sich selbst oder jemand anderen verletzen.

Wie alle Thesen ist auch deine schön und gut, aber du vergisst komplett den Irrsinn der Menschheit.
Der ist in jeder Glaubensrichtung, Lebensphilosophie und Denkweise der Grund weshalb sich Gewalt manifestiert.

Ich finde es toll, dass du mit deinem Glauben offenbar so im Reinen mit dir bist. Aber selbst die schönste Religion wird missbraucht.
Denkst du wirklich dein Glaube würde sich positiv auf andere auswirken, nur weil er auf dich offenbar eine positive Wirkung hat?

Das nenne ich schon äußerst naiv ;)


melden

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 17:21
@oneisenough

nicht wahr, du hast zu viel matrix geschaut?

deshalb noch zwei weitere argumente.

-alles was greifbar ist, ist keine illusion.

-hast du schwierigkeiten, was illusion und realität ist, dann frag das orakel ;)


melden
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 17:49
@solitär
solitär schrieb:Denkst du wirklich dein Glaube würde sich positiv auf andere auswirken, nur weil er auf dich offenbar eine positive Wirkung hat?

Das nenne ich schon äußerst naiv
Ob ich das denke?

Nun, wir beide wissen, dass "DU" es bist, der das denkt. DU bist es, der denkt, ich hätte mir einen Glauben erschaffen, eine Vorstellung. DU denkst, ich benötige so etwas, um zu sein.

Ich würde so etwas niemals denken. So etwas benötige ich nicht.


melden
Anzeige
oneisenough
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles ist Illusion

06.02.2012 um 17:59
@seven_of_nine
seven_of_nine schrieb:-alles was greifbar ist, ist keine illusion.
Wenn dein Tastsinn nicht auf jenen Erfahrbarkeitsbereich reduziert wäre, auf der er nun mal ist, dann gäbe es für dich nichts zum Greifen.

Es sind deine Sinne, welche dir vorgaukeln "Da ist etwas, was ich greifen kann. Es ist fest, oder weich, warm oder kalt, eckig oder rund, etc."

Aufgeklärte Menschen wissen, dass da tatsächlich nichts ist, sondern es sich vielmehr um Schwingungen von etwas handelt, das wir Energie nennen. Und es sind deine Sinne, welche diesen Schwingungen den Eindruck von Festigkeit geben.

Greifst du auch so gerne nach einer Ansammlung von bestimmten Schwingungen, die man Schokolade nennt? :)


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mal wieder Liebe27 Beiträge