Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

1.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, Diskriminierung

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

18.09.2013 um 21:17
Der eine wird nicht reingelassen, weil er südländisch aussieht, der andere nicht, weil er Turnschuh trägt, der nächste hat letzte Woche schon Mist gebaut, wieder einer ist besoffen, ein weiterer benimmt sich aggressiv, noch einen kann der Türsteher eben auf Anhieb nicht leiden...

So ist das.

Diskos haben ohnehin nur begrenzte Kapazitäten, irgendwer muss immer draußen bleiben.

Nach irgendwelchen Kritierien MÜSSEN Türsteher urteilen.

Und irgendwer wird sich IMMER benachteiligt fühlen und sich beschweren, er sei ja ,,nur nicht reingekommen, weil (beliebige ,,Türsteher ist ein Arschloch und ich bin völlig unschuldig"-Begründung einfügen)".


melden
Anzeige
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

18.09.2013 um 21:23
Tja es handelt sich um Diskriminierung auf Grund der Statistik. Das ist der gleiche Grund, aus dem Schwarze oft "verdachtsunabhängig" von der Polizei kontrolliert werden. Einerseits ist das traurig, weil es eben zu einem großen Teil ganz normale, unschuldige Bürger trifft. Anderseits wäre es auch dumm, die statistische Information nicht zu nutzen, die absolute Anzahl diskriminierter Personen ändert sich dadurch nicht. Gesellschaftlicher Zusammenhalt wird durch so eine Praxis aber auch nicht gerade gestärkt :p


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

19.09.2013 um 01:29
dont.waver

Weißt du wieso viele Discos sich nicht lange über Wasser? Gerade weil die Chefs Türsteher einstellen von denen 90 % noch nicht mal einen Hauptschulabschluss haben, 1000 Watt in den Armen aber null in der Birne. Gehe mal in Discos die es schon mehr als 20 jahren gibt, da wirst du wohl kaum Nachhasue geschickt, es sei denn es sind zu viele männliche Gäste da, oder wegen der Kleiderordnung. Das bekommst du dann aber von denen dann freundlich gesagt. Discos die solche Türsteher einstellen wie du beschrieben hast, haben nichts in der Birne, und die die sie einstellen, noch weniger, daher gehen die früher oder später bankrott.

Gruß


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

19.09.2013 um 10:54
Phönix23 schrieb:Gehe mal in Discos die es schon mehr als 20 jahren gibt, da wirst du wohl kaum Nachhasue geschickt, es sei denn es sind zu viele männliche Gäste da, oder wegen der Kleiderordnung.
Ein guter Türsteher sagt dir natürlich nicht, dass du wegen deiner Hautfarbe nicht reinkommst :D. EIn guter Türsteher macht außerdem das, was der Clubbetreiber ihm sagt.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

10.11.2019 um 20:00
Das problem an Türstehern ist, dass sie das machen, was der Discobesitzer sagt, da sie nur ein kleines rädchen im Getriebe sind. Dass ist so wie mit Soldaten die für Deutschland kämpfen, oder wue mit Streifenpolizisten die auch nur ihren Dienst verrichten. Vielleicht handelt dieser Türsteher gegen seine Überzeugung und muss leute raushauen, die er eigentlich sympathisch findet.

Ich selbst hab mit Türstehern bisher vor allem gute Erfahrungen gemacht, ich kam meistens in die Disco rein, obwohl ich auch nie in Schikimidiscos bin.

Gegen Türsteher herrschen oft auch sehr negative Vorurteile die ich nicht wirklich bestätigen kann. Mag zwar sein, dass ein kleiner Teil so ist, ich hab vor allem viele nette Türsteher erlebt.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

14.11.2019 um 16:49
Ich gehe generell nicht in Discos, die Leute wie mich reinlassen.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 11:00
Doors schrieb:Ich gehe generell nicht in Discos, die Leute wie mich reinlassen
:)

Das nenn ich konsequent!


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 11:45
Avantega schrieb am 10.11.2019:Das problem an Türstehern ist, dass sie das machen, was der Discobesitzer sagt, da sie nur ein kleines rädchen im Getriebe sind. Dass ist so wie mit Soldaten die für Deutschland kämpfen, oder wue mit Streifenpolizisten die auch nur ihren Dienst verrichten. Vielleicht handelt dieser Türsteher gegen seine Überzeugung und muss leute raushauen, die er eigentlich sympathisch findet.
naja kann schon sein, und auch dass dadurch Vorurteile entstehen usw... dann muss aber auch fairerweise dazu sagen dass es damals bei den ganzen Stasi-Leuten ähnlich war.
Stichwort, kleines Rädchen und müssen halt ihren Dienst verrichten...

Seltsamerweise wendet man aber hier eine andere Moral an und verurteilt diese Leute... das Prinzip aber ist dasselbe!


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 11:50
Avantega schrieb am 10.11.2019:Das problem an Türstehern ist, dass sie das machen, was der Discobesitzer sag
Kommt auch drauf an, hier in der Stadt gibt es eine berühmte Nobeldisco, wo der Tursteher Chef SEINE Tür macht, also nach absolut eigenem ermessen handelt. Was es mir früher durchaus ermöglichte, im Jogginganzug und Unterhemd dort einzulaufen^^

Also es kommt wirklich darauf an, wie eine Tür gehandhabt wird


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 14:49
So wie in allem gibt es solche und solche.

Die einen sind gut ausgebildet, arbeiten strikt nach Vorschrift, obwohl ihnen auch Ermessensspielräume eingeräumt wurden, vergreifen sich auch gerne mal im Ton oder kennen ihre rechtlichen Grenzen nicht.

Wieder andere sind überhaupt nicht entsprechend ausgebildet, nicht mal geschult und sind menschlich und rechtlich besser drauf als so manche ausgebildete- oder geschulte Person oder umgekehrt.

Dann gibt es welche, die arbeiten "in jeglicher Hinsicht" vorbildlich.

Manche haben grundsätzlich nichts in der Sicherheitsbranche zu suchen, wenn es nach rein menschlichen- und psychologischen Aspekten geht.

Gibt auch bei Türstehern vor klassischen Discos sowie auch bei Doormans vor Käufhäusern, Juwelieren oder... nicht nur schwarz und weiß. Und das ist lediglich nur ein kleiner Teil einer großen Gruppe, die sich zur privaten und vielfältigen Sicherheitsbranche zählen darf.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 15:05
@BruiserBrody


Apropos Ermessensspielräume.

Die sind teilweise "immer" unerlässlich, selbst wenn die Dienstanweisung klar und deutlich etwas anderes betont oder vom eigentlichen Auftraggeber einschließlich der Hausordnung eine strikte anderweitige Anweisung kommt.

Ermessensspielräume sind schon deshalb so wichtig, weil man ja möglichst präventiv agieren möchte und unnötigen Stress und Ärger vermeiden will. Eigentlich sogar muss. Deeskalierend!
Teilweise muss man sogar die eigene Sicherheitsfirma auf gewisse Umstände aufmerksam machen und die Geschäftsführung tritt dann mit dem Auftraggeber/Kunden in Kontakt, dass manches in der Praxis nun mal so nicht umsetzbar ist oder wenn nur sehr schwer, was dann wiederum zu anderem führen kann, was es aber eigentlich grundsätzlich zu vermeiden gilt.

Papier ist wie immer sehr geduldig, die Praxis leider nicht.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 18:07
Doors schrieb:Ich gehe generell nicht in Discos, die Leute wie mich reinlassen.
Ü60 Discos gibts tatsächlich ? :D


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

15.11.2019 um 23:07
@laucott

Das nennt sich dann Sitztanzgruppe.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 16:16
Wir haben während des Studiums recht häufig Partys organisiert. In den zwei Semestern die ich da Hauptverantwortlicher gewesen bin, dürften wir so um die 50 Partys geschmissen haben. Meistens hatten wir da zwei Türsteher, in einigen Fällen auch mal ein paar mehr engagiert. Der, den wir zuerst als Chef hatten, hat eine super Türpolitik gemacht. Ich hatte nie das Gefühl, dass irgendwelche Entscheidungen von ihm ungerechtfertigt waren. Eines schönen Tages wollte er aber nicht mehr Nachts arbeiten und wurde durch einen Kollegen ersetzt. Der „Neue“ war mir von Anfang an unsympathisch. Gäste haben sich über die recht willkürliche Art, mit der manchen der Eintritt verwehrt wurde, beschwert, es gab hässliche Szenen als Leute aus dem Club geschmissen wurden und die Besprechungen wurden extrem unkontruktiv. Nachdem ich live erlebt hatte, wie an der Tür agiert wurde, haben wir uns dann von dem Mann trennen müssen. An der Stelle hat sich dann eben wirklich gezeigt wie wichtig charakterliche Eigenschaften für diesen Beruf sind.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 16:39
bettman schrieb:Gäste haben sich über die recht willkürliche Art, mit der manchen der Eintritt verwehrt wurde, beschwert
Ich weiß nicht wann das bei dir genau war, aber ich finde es allgemein gut, dass sich Eigentümer und Besitzer sowie Besitzdiener spätestens seit 2006 nicht mehr vollumfänglich auf ihr privates Hausrecht, wenn es um Entscheidungen geht, berufen können.


Durch das AGG, welches für den gesamten Privatbereich greifen soll, haben abgewiesene Gäste zumindest die Möglichkeit gegen eine Abweisung an der Tür vorzugehen, wenn sie der Meinung sind, dass sie ungerechtfertigt erfolgt ist und auf keinen vernünftigen Gründen beruhten.
Solche ungerechtfertigten Gründe (meist Generalverdachte) können dann zb. auch mal Kleidungen, aber erst recht Hautfarben/Herkünfte/Nationalitäten/Glauben und sexuelle Orientierungen sein.


Die Abgewiesenen (Gäste) würden also streng genommen nach dem AGG für den Privatbereich eine Benachteiligung aufgrund von, siehe oben, erleiden und das stellt im Endeffekt eine Diskriminierung dar.
Discos zb. werden häufig einfach nur als etwas angesehen, was für die Allgemeinheit, die Teilnahme am öffentlichen Leben bestimmt ist (vom Alter oder spezielleren Clubs mal mal abgesehen) und Menschen nur durch nachvollziehbare Gründe ausgeschlossen werden dürfen.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 20:55
Avantega schrieb am 10.11.2019:Das problem an Türstehern ist, dass sie das machen, was der Discobesitzer sagt, da sie nur ein kleines rädchen im Getriebe sind. Dass ist so wie mit Soldaten die für Deutschland kämpfen, oder wue mit Streifenpolizisten die auch nur ihren Dienst verrichten. Vielleicht handelt dieser Türsteher gegen seine Überzeugung und muss leute raushauen, die er eigentlich sympathisch findet.
Eigentlich ist das nicht meine Erfahrung.
Meistens sind Türsteher Selbstständig und haben in der Regel nur die Auflage auszusortieren was Stress machen könnte - und das eben vorab.
In meinen Leben hatte ich mit bestimmt 50 Türstehern zu tun und mehreren Club-Besitzern ebenfalls. Der Besitzer bestimmt vorher nicht "Heute lässte ma keine Türken rein, Morgen keine Russen und ab 3 Uhr nur noch Chinesen". Er gibt maximal allgemeine Dresscodes vor zB weil bestimmte Veranstaltungen geplant sind oder ein bestimmtes Klientel erwünscht ist (voller Geldbeutel) - da wird man es weniger erleben, dass der Obdachlose aus der Querstraße für Lau rein darf.

Der Türsteher hat die Pflicht vorab abzuschätzen zu welchen Vorkommnissen es IM Laden kommen könnte.
Sprich,... wenn schon 50 Kerle reingelassen wurden und er weiss dass darunter vllt diese und jene Nationalität dabei war, dann wird er die Nationalität eher weniger herein lassen, die als "Gegenteilig" erachtet wird.
Sprich...Wenn viele Türken drin sind, dann wird man Russen an dem Abend an der Tür eher abweisen.


Das entscheidet der Türsteher weil er weiss wen er vorher reingelassen hat.
Nicht zwingend mit rassistischem Hintergrund - auch wenn es AUSGRENZEND ist, was da betrieben wird.
Aber auch allgemein zuviel Männer sind im Club nicht gern gesehen weil es schnell nach Löwenpipi stinkt an jedem Weibchen...und das führt ebenfalls zu Stress.

Selbst erlebt Zb.
Wir waren in einer Gruppe mit 13 Leuten in der Warteschlage, wir Frauen wurden ALLE reingelassen und bei den Männern wurde durchgezählt und der eine Bekannte, der am Ende unserer Truppe stand, war der EINE Typ der nicht mehr reindurfte weil da nun zuviele Männer eingelassen wurden. Wir standen also vor der Wahl... zu 12t reingehen und ihn stehen lassen oder alle in nen anderen Club (was dann auch gemacht wurde damals) - dafür hatten dann n paar Kerle in der Schlage wieder Glück weil sie aufrücken konnten.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 21:38
@Stonechen
Das hängt natürlich auch davon ab, wann man in die Disco geht und in welche Disco man geht. Ich bin wohl auch immer in die Disco gekommen, weil ich immer recht am anfang kam und weil ich lieber in billige discos geh mit gutem Musikalischem angebot und nicht in langweilige schicki micki Discos geh.

Ich wurde auch zwei mal oder so nicht reingelassen, aber da wollten wir auch um zwei uhr in die Disco. Das war gleich bei den ersten zwei malen.
Ich kenn auch leute, die absichtlich erst zwei stunden nach öffnung vom Club hingehn. Dass da etwas aussortiert wird ist irgendwie auch logisch.
Stonechen schrieb:Der Türsteher hat die Pflicht vorab abzuschätzen zu welchen Vorkommnissen es IM Laden kommen könnte.
Sprich,... wenn schon 50 Kerle reingelassen wurden und er weiss dass darunter vllt diese und jene Nationalität dabei war, dann wird er die Nationalität eher weniger herein lassen, die als "Gegenteilig" erachtet wird.
Sprich...Wenn viele Türken drin sind, dann wird man Russen an dem Abend an der Tür eher abweisen.


Das entscheidet der Türsteher weil er weiss wen er vorher reingelassen hat.
Nicht zwingend mit rassistischem Hintergrund - auch wenn es AUSGRENZEND ist, was da betrieben wird.
Aber auch allgemein zuviel Männer sind im Club nicht gern gesehen weil es schnell nach Löwenpipi stinkt an jedem Weibchen...und das führt ebenfalls zu Stress
Ich weiß ja nicht, aber könnte so nicht der hass unter Menschen aus zwei Nationen so eher angeheizt werden? Für mich klingt das beispiel sogar nach klassischem Rassismus, in einer Hip Hop Disco ist so ein verhalten sogar ganz besonders mies.


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 21:53
Avantega schrieb:Ich weiß ja nicht, aber könnte so nicht der hass unter Menschen aus zwei Nationen so eher angeheizt werden? Für mich klingt das beispiel sogar nach klassischem Rassismus, in einer Hip Hop Disco ist so ein verhalten sogar ganz besonders mies.
Wird ja so an der Tür nicht kommuniziert - sonst würde es unter Garantie zu Ärger kommen.
Aber es wird eben nur gesagt "du nicht" oder "komm evtl morgen wieder" oder "heute schon zuviele Männer"
Avantega schrieb:Das hängt natürlich auch davon ab, wann man in die Disco geht und in welche Disco man geht. Ich bin wohl auch immer in die Disco gekommen, weil ich immer recht am anfang kam und weil ich lieber in billige discos geh mit gutem Musikalischem angebot und nicht in langweilige schicki micki Discos geh.
Auch.
Wer zuerst kommt hat gute Karten auch reingelassen zu werden. Wer 28 Uhr kommt kann unter Umständen auch schon auf einen mies gelaunten Türsteher treffen weil vorher schon 39 mal Beef war und er eigentlich garkeine Männer mehr drin haben möchte.
Schickimicki muss der Club nicht zwingend sein um besondere Einlasskriterien erfüllen zu müssen.
Hier im Osten zB gibts desöfteren diese Russenclubs (wir nennen die umgangsprachlich so weil da alles und jeder russischer Herkunft ist oder sich in "den Kreisen" bewegt) - selten bis nie sieht man da einen dunkelhäutigen Menschen zu russischem Elektroklängen abhotten.
Und wenn da jemand an der Tür stehen würde, vllt als Abendbegleitung einer Dame, ist die Chance doch eher gering reingelassen zu werden.
DAS ist dann für mich rassistisch, weil der Mensch aufgrund seiner Hautfarbe explizit ausgrenzt wird weil man meint er gehöre nicht dazu.
Wenn aber nun ein Club keine genauen Einlasskriterien hat und jede Nation Willkommen ist, an dem Abend aber nun schonmal eine Überhand gewonnen hat, die bekannterweise immer in Stress mit der Nation gerät, die draußen noch auf Einlass hofft - dann ist es für mich nicht rassistisch da nicht ausgeschlossen wurde weil die Nation nicht erwünscht ist sondern weil Stress vermieden werden will. Beim nächsten Mal sind die draußen gebliebenen vllt früher da und die anderen haben das Nachsehen.

Klar ist ärgerlich, vorallem wenn man sich vorgenommen hatte nun genau DA Spaß zu haben, aber es gilt es zu akzeptieren wenn man nicht eingelassen wird.

Ich selbst wurde bisher immer reingelassen (bin aber auch weiblich, da gabs nie Probleme) aber selbst wenn es mal nicht geklappt hätte dann wäre ich halt einfach gegangen und hätte mir ne andere Lokalität gesucht.
Allerdings wurde ich schonmal rausgeschmissen weil andere sich derbst daneben benommen haben und ich sie dunmerweise mitgebracht habe. Durft ich gleich mit nen Schuh machen und daraus gelernt, niemanden mehr mitzunehmen der sich nicht im Griff hat sobald Alkohol im Spiel ist.
Mal davon ab gehe ich nicht mehr feiern weil ich mich mit fast 33 als zu alt erachte :D Leider


melden

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 22:01
Stonechen schrieb:Wird ja so an der Tür nicht kommuniziert - sonst würde es unter Garantie zu Ärger kommen.
Ja, aber man sieht ja unter umständen die Leute, die schon reingelassen wurden.
Stonechen schrieb:heute schon zuviele Männer"
Und da hätten wir tatsächlich mal eine Diskriminierung der Männer. Oder leg ich das falsch aus?
Stonechen schrieb:28 Uhr
Meinst du damit 24 uhr oder 4 uhr morgens? 🐆🐆

Mal davon abgesehen, wenn ich in einen Club wegen meiner Hautfarbe nicht kommen würde, oder wegen einem anderen Idiotischen grund nicht, wäre dieser Club für mich gestorben.

Ist mir auch klar, dass die das so nicht sagen werden, aber eine Begründung ala heute gibts von typen wie dir zu viele bereits, würde mich schon stutzig machen.


melden
Anzeige

Vorurteile von Türstehern in Diskos?

16.11.2019 um 22:13
Avantega schrieb:Meinst du damit 24 uhr oder 4 uhr morgens? 🐆🐆
Ich meine damit weit nach 0 Uhr - sinnbildlich für "sau spät, Restetanzen"
Avantega schrieb:Ja, aber man sieht ja unter umständen die Leute, die schon reingelassen wurden.
Ist richtig, deswegen diskutieren ja soviele und meinen dadurch würde sich etwas ändern. Aber wie gesagt, da entscheiden die Türsteher und nicht zwingend der Betreiber.
Der Besitzer/Betreiber will Geld verdienen. Die Türsteher wollen für Ordnung sorgen bzw verhindern das es zu Eskalation im Laden kommt und der Besitzer dadurch vllt Probleme bekommen könnte.
Dem Besitzer ist es meist egal ob schwarz weiß oder lila sich die Longdrinks an der Bar bestellt. Dem Türsteher nicht, er möchte die reinlassen die gesichert danach aussehen sich die Longdrinks zu bestellen ohne das Stress gibt. Der meint, er hätte den Blick dazu. Oft ist der Blick auch Falsch. Ist er zu oft Falsch, auch sich der Besitzer n neuen Angestellten oder Subunternehmer der den Job besser macht.
Avantega schrieb:Und da hätten wir tatsächlich mal eine Diskriminierung der Männer. Oder leg ich das falsch aus?
Im Grunde nicht aber aus Betreibersicht = zuviele Männer = zuviel Testosteron.
Avantega schrieb:Mal davon abgesehen, wenn ich in einen Club wegen meiner Hautfarbe nicht kommen würde, oder wegen einem anderen Idiotischen grund nicht, wäre dieser Club für mich gestorben.
Für mich auch. Da bin ich ganz bei dir.
Aber für viele wird es genau dann reizvoll weil sie denken das sie sonst etwas verpassen würden. "Alle dürfen rein, wieso ich nicht, ich will auch"
Avantega schrieb:Ist mir auch klar, dass die das so nicht sagen werden, aber eine Begründung ala heute gibts von typen wie dir zu viele bereits, würde mich schon stutzig machen
Siehe meine erste Antwort dazu. :D


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt