weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Getrennt
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 09:37
-abraxas- schrieb:aber letztenendes wirds wenn ich es dann mal anspreche eh herunter gespielt !
Ist doch immer so...

Ich an deiner Stelle würde zum Jugendamt gehen. Das Wohl des Kindes ist das wichtigste. Allerdings darf es den Kontakt zur Mutter nicht vollständig verlieren... eher das ihr die Rollen tauscht... Sie lebt bei dir und übers Wochenende geht sie zu deiner Ex oder so...


melden
Anzeige

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:09
@killimini
Wird ihm eher nicht möglich sein, da er ja arbeitet.
@tic
Das Problem bei dem Drogenkonsum der Mutter ist dass eine gerichtliche Anordnung erfolgen muss da man sie nicht zwingen kann einen Drogentest auf freiwilliger Basis zu machen. Wenn sich das länger als 4-5 Wochen hinzieht ist das thc aus dem Urin draußen.
Ich finde das man sich entscheiden sollte ob Kind oder Party.

Sie wird meiner Meinung nach eh eine andere Sicht der Dinge haben da sie wohl unter permanentem Drogenkonsum steht.

Der TE steht etwas in der Zwickmühle, er könnte zum Jugenamt gehn, wenn die schnell handeln machen sie einen unangemeldeten Haus Besuch, wenn sie Glück haben wird sie einen geraucht haben und man kann den Geruch wahr nehmen. Dies hätte höchstwahrscheinlich Konsequenzen für die Mutter. Es kann sein dass diese dann ablehnend auf den "Verräter" Vater (der ja auch gekifft hat und es für ihn anscheinend tolleriert wurde bis er selber aufgehört hat) reagiert und ihm den Umgang erst einmal verweigert. Dies wäre dann für ihn und die Kleine schlecht.

Er könnte auch mit der Oma reden und ihr stecken was ihre Tochter da macht wenn sie auf Achse geht. Dies kann auch nach hinten los gehn.

Seine Tochter wird höchstwahrscheinlich unter der Wut der Mutter auf den Vater leiden.

Erkundige dich einfach mal beim Jugendamt, eventuell anonym beim nächsten Jugendamt und frag nach wie es aussehn könnte. @-abraxas-


Ich habe das selbe mit der Ex von meinem Ex durch, die kifft wie n Schlot, schlägt ihr Kinder, schreit sie massiv an. All dies ist dem JA bekannt doch ihr werden die Kinder nicht weg genommen. Die Kinder leiden unter der Mutter und die Jugendamtshilfe macht nichts :(


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:14
@Bellaphönix

Kind bitten selber zum Jungenamt mitzukommen & Ihnen " die Hölle heiß machen ".


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:16
@DiePrinzessin
Ein dreijähriges Kind...


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:18
@-abraxas-

Ich hab zwar noch keine Kinder, muss aber auch sagen:

Wenn ich wüsste, dass die Mutter meines Kindes dauernd kifft, Party macht usw., sich also kaum richtig gut um das Kind kümmern kann, dann würde ich mir sehr genau überlegen, ob sie das Sorgerecht behalten dürfe.

Wenn du in der Lage wärst, dich selbst um dein Kind zu kümmern, dann solltest du dir vielleicht mal überlegen, dich mit einem Anwalt zu beraten.

Selbstverständlich wirst du wohl auch nachweisen müssen, dass DU mittlerweile nicht mehr trinkst oder kiffst. Aber ich denke, das wäre für`s Kind besser, wenn es bei dir ist.


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:19
@killimini

Jip.

Es soll einfach dabei sein.


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:20
Eine 3 jährige ...
Selbst wenn Eltern Drogen nehmen, die Kinder vergöttern ihre Eltern. Die Kleine wird dort sicherlich nicht sagen das ihre Mami Scheiße baut. Oder das Mami doof ist und sie schlecht behandelt.
Ich war selber Trennungskind und wurde als Kanonenfutter benutzt, weißt du wie mies das prägt als Druckmittel gegenseitig benutzt zu werden?

Bitte nicht auf dem Rücken des Kindes austragen!!!!! @DiePrinzessin


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:22
@Bellaphönix

Es soll nichts sagen (:
Ich glaube ihr versteht mich etwas falsch.
Wenn du @Bellaphönix ihnen das Kind einfach zeigst und sie darum bittest etwas zu machen,
ist die Chance höher,
dass etwas passiert,
als wenn man sagt dass da ein Kind ist was....

usw.


Meinte das jetzt nicht böse oder so.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:24
Il.pensiero schrieb:Bitte nicht auf dem Rücken des Kindes austragen!
Du sagst es. Ich hatte zum glück ne super Kindheit, kenne das daher nicht. :)

Aber bei manchen muss ich mich echt fragen ob die Eltern an sich oder an das Kind denken... Egal wie schlimm ein Elternteil ist. Für das wohl des Kindes ist es wichtig dass es diese auch ab und zu zu Gesicht bekommt.


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:29
So hab ich das auch nicht aufgefasst.
Wenn das Jugendamt vernünftig arbeitet werden sie sich ein Bild Vorort machen.

Das Kind mit zum Jugendamt mit zu schleifen halte ich für keine gute Idee. Man sollte sie da erstmal raushalten. Solange man dem Kind keine Verwahrlosung anzusehen ist.
Wahrscheinlich wird die Mutter mit dem Kind zu einem Kinderpsychologen müssen der dann ein Gutachten über den Zustand des Kindes erstellt, dieser würde vom Amt anerkannt werden. @DiePrinzessin


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 10:33
Sehe ich genau so. Nur wird die Mutter wahrscheinlich den Umgang verweigern da sie wütend sein wird da der Vater das Jugendamtbeinschaltet. Er wird zum roten Tuch für sie werden denn für sie werden die Konsequenzen nicht ihn ihren Lebensstil passen.

Die wenigsten denken in dem Moment an ihr Kind sondern an den "bösen" Ex der sich in ihr Leben einmischt. Trurig aber wahr :(

@killimini


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 11:06
und hier sehen alle nur die böse Mutter, die angeblich nur auf Drogen ist und Party macht.......hat der vater des Kindes nicht geschrieben, dass das Kind bei der Oma ist, wenn die Mutter weggeht? Hat er irgendetwas geschrieben, dass ihm das Kind unterversorgt oder vernachlässigt vorkommt?
Er hat sogar gesagt, dass es sein kann, dass er übertreibt......naja, aber prügelt mal weiter auf die Mutter ein, weil der Vater ein Problem damit hat, dass sein Kind Trennungsschmerz hat.....ich möchte nicht wissen, was war als der Vater auch noch getrunken und gekifft hat......er meint die Erziehungsmethoden seiner Ex anhand dieser Situation erkennen zu können.....aha, dass man auch mal gestresst oder genervt ist, besonders wenn der Vater den Abschied hinauszögert, was eh nix bringt, sondern alles Schlimmer macht, DAS kann sich hier wohl keiner vorstellen.
Ja zerrt das Kind zum Jugendamt, obwohl er schreibt, er kann mit der EX mittlerweile eigentlich ganz gut reden.....also warum nicht darüber reden, wie man es am Besten anstellen könnte, wenn er das Kind zurückbringt, vielleicht unterschiedliches ausprobieren? Nee, die Mutter ist scheisse, Diskussion beendet. So etwas kotzt mich derart an, man sollte doch versuchen auf vernünftigem Wege eine Lösung im Sinne des Kindes zu finden, dazu sollte es gehören, eine Möglichkeit zu finden, dass das Kind BEIDE Eltern hat. Und das angebliche ständige Kiffen und Partymachen muss ja auch erstmal erwiesen sein. Er hat jedes 2. Wochenende das Kind, da kann sie doch feiern, oder nicht? Er hat selbst geschrieben, dass sie fast FAST jedes Wochenende unterwegs ist, woher will er das denn wissen? Ich verstehe hier gar nix mehr, ehrlich.


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:03
Schon mal dran gedacht das Drogenkonsum auch tötlich enden kann. Sehr verantwortungsbewusst. Wenn sie feiert besteht auch die Möglichkeit von chemischen Drogen die ja nicht ganz ungefährlich sind.

Also so böse habe ich sie nicht dar gestellt. Ich habe nur Möglichkeiten auf gezeigt was er tun könnte. Ich kenne drei verschieden Sichtpunkte aus eigener Erfahrung. Ich habe ihn so verstanden das er kaum noch Kritik ausübt da es eh runtergespielt wird.

Den Abschied sollte man kurz und schmerzlos machen das sagen selbst die im Kiga zu den Eltern, damit es kein großes Geheule der Kinder gibt. Um so länger die Verabschiedung von statten geht um so größer der Trennungsschmerz.
@Tussinelda


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:06
@Tussinelda
Wir können dass hier nur so beurteilen wie es der TE schildert. Würde die Mutter sich hier zu Wort melden sähe es nochmals ganz anders aus.


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:07
@Bellaphönix
na da sind wir uns ja einig.....zumindest was Letzteres betrifft.....natürlich ist erwiesener Drogenkonsum höchst gefährlich, das ist auch nicht wegzudiskutieren, aber es beruht doch auf Vermutungen des Threaderstellers, der offensichtlich eh nur seine Enttäuschung/Wut loswerden musste, was nachvollziehbar ist. Aber der TE versteht z.B. nicht, dass es besser ist, sich zügig vom Kind zu verabschieden.....was auch schon mal eine Hilfe für das Kind wäre


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:22
@ all:
sehr interessant wie hier aus ein bisschen kiffen gleich wieder harte drogen werden, wie aus ein bisschen feiern ab und an gleich ein katastrophaler lebenswandel wird und wie aus ein bisschen ganz normalem trennungsschmerz bei kleinen kindern gleich ein fehlverhalten der eltern wird...

leute, ihr übertreibt maßlos!

aber klar, nur los mit dem theater jugendamt und co.
mit sehr viel "glück" kommt das kind dann zum vater.
der nach eigenen aussagen von morgens um 6 bis abends nach 5 ausser haus ist. das ist bestimmt ganz toll für das kind. super-sache!

p.s.: wenn die THC bei der mutter feststellen, kriegt sie deswegen noch lange nicht zwangsläufig ärger, denn der konsum ist ja erlaubt. aber sie wird ihren führerschein verlieren. was natürlich wieder superklasse fürs kind ist und fürs komplette umfeld, das dann aushelfen muss...


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:23
@Bellaphönix
Il.pensiero schrieb:Wenn sie feiert besteht auch die Möglichkeit von chemischen Drogen die ja nicht ganz ungefährlich sind.
du feierst bestimmt auch ab und an. ich finde du solltest dich sofort und ohne weitere verzögerung in eine entzugsklinik begeben, weil du dann ja sicher auch harte drogen nimmst, ist ja ganz klar...


melden

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:26
Ich finde man sollte der Mutter aufzeigen das es nicht gut ist was sie da macht. Wie lange will man denn noch Party machen? Man sagt ja nicht von heute auf morgen, so nun reicht es ich mach keine Party mehr?

Ich habe vorher auch ausgiebig gefeiert aber dann den Schlussstrich gezogen.
Kind und jedes WE auf die Piste gen passt für MICHnicht zusammen.


Öhm was verstehst du unter feiern? @wobel


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 12:51
-abraxas- schrieb:prinzipiell kann sie sehen so oft ich will...aber da ich meistens morgen um halb sechs zum arbeiten anfang und um halb fünf, fünf erst wieder daheim bin ist das auch nich immer leicht/gleich...
Was spricht dagegen, mit deiner Tochter abends ein Stündchen auf den Spielplatz zu gehen, Eis schlecken, Enten füttern, in den Park?
Du bist zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr wieder Zuhause und diese Zeit ist auch für eine 3-jährige keine Schlafenszeit.

Spreche mit deiner Ex und vereinbare, dass du eben auch mal kurzfristig einfach ein bißchen mehr Zeit mit deinem Kind verbringen kannst und auch möchtest ...!


melden
Anzeige

Erziehung - in getrennter Partnerschaft

17.06.2012 um 13:11
@Bellaphönix
Il.pensiero schrieb:Ich finde man sollte der Mutter aufzeigen das es nicht gut ist was sie da macht. Wie lange will man denn noch Party machen? Man sagt ja nicht von heute auf morgen, so nun reicht es ich mach keine Party mehr?
meine böse mutter hat gestern auch wieder party gemacht - mit zig leuten auf der terrasse gegrillt. sauerei sowas! da muss ich doch gleich mal straffällig oder wenigstens schizophren werden...
also mal ehrlich: ich glaube dass kinder deutlich mehr darunter leiden, wenn sich die eltern komplett anders verhalten als "normale" menschen. und garnicht mehr zu feiern, keinen geburtstag, kein weihnachten, überhaupt nichts, das halte ich für unormal.
Il.pensiero schrieb:Kind und jedes WE auf die Piste gen passt für MICHnicht zusammen.
wenn das kind derweil beim papa oder bei der oma ist, wo ist dann das problem? normalerweise schläft es um die zeit!
Il.pensiero schrieb:Öhm was verstehst du unter feiern? @wobel
ganz sicher was anderes als du, bei mir sind da nämlich nicht automatisch harte drogen im spiel. und es heisst auch nicht automatisch dass man dadurch seine kinder vernachlässigt.

p.s.: übrigens find ich's deutlich besser, wenn das feiern ausserhalb stattfindet, wenn kleinkinder im haus sind. die müssen dann selbstverständlich entsprechend versorgt sein, was in diesem fall ja ganz klar der fall war.


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden