weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Kindererziehung

Kindererziehung

09.10.2017 um 17:57
@Zugzwang
Ich persönlich kann sehr gut nachvollziehen, kleine Kinder im Wohnzimmer spielen zu lassen, schon aus rein praktischen Gründen (ist aber hier nicht Thema, darum führe ich die Gründe nicht weiter aus). War also durchaus nicht vorwurfsvoll gemeint in Richtung Eltern, die das so handhaben. Ich wollte lediglich anmerken, dass spielen im Wohnzimmer problemlos funktionieren kann, sogar mit mehreren Spielsachen. Und dass ich die Ursache des Problems im "querbeet" sehe - soweit ich das überhaupt als Außenstehender beurteilen kann, versteht sich.


melden
Anzeige
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

09.10.2017 um 18:13
hallo-ho schrieb:Ich persönlich kann sehr gut nachvollziehen, kleine Kinder im Wohnzimmer spielen zu lassen, schon aus rein praktischen Gründen
Deswegen ist von mir auch zu lesen gewesen...
Zugzwang schrieb:Jetzt darf man daraus nicht folgern, dass man jedem Kind verbieten sollte seine Lego-Stadt im Wohnzimmer zu errichten... Aber bei dem erwähnten Kind mussten Grenzen gesetzt werden.
Es war von Eingrenzung die Rede. Manchmal ist es in der Erziehung sinnvoll wieder auf »Start« zu gehen.


melden

Kindererziehung

09.10.2017 um 18:15
Zugzwang schrieb:Deswegen ist von mir auch zu lesen gewesen...
Ich habe meine Posts als Ergänzung, nicht als Widerspruch intendiert.


melden

Kindererziehung

10.10.2017 um 08:48
@knopper

Wo Du gerade von "antiautoritärer Erziehung" schreibst...

Kein Begriff wurde wohl, seit die Springer-Presse ihn 1967 ff.als diffamierenden Bürgerschreck aufbaute, so missbraucht und misshandelt wie der der "antiautoritären Erziehung".

Nicht alle Menschen erziehen ihre Kinder "toll und vorbildlich", und nicht wenige sind damit intellektuell wie zeitlich überfordert.

Eine strikt "antiautoritäre Erziehung" werden wohl die wenigsten Eltern aus eben diesen Gründen zu leisten in der Lage sein. Da hülfe es schon, bevor man den Begriff fälschlich verwendet, sich etwas mit den pädagogischen Konzepten hinter der "antiautoritären Erziehung", beispielsweise von durchaus so unterschiedlichen Pädagogen wie Paulo Freire, Hartmut von Hentig, Ivan Illich, Janusz Korczak, Alexander Sutherland Neill, Otto Rühle oder Lutz von Werder, etwas mehr beschäftigt zu haben, statt das BILD-Bild davon im Kopfe zu haben.

Die Abwesenheit von Erziehung scheint mir in nicht wenigen Familien der Faulheit geschuldet zu sein.

Erziehung ist, wie Beziehung auch, harte Arbeit im 24/7-Betrieb.

Wer, der über "antiautoritär" schwafelt, hat sich denn wirklich mal mit den psychologischen, pädagogischen oder politischen Grundlagen beschäftigt?


melden
hibiscus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

10.10.2017 um 21:44
CosmicQueen schrieb:Kindererziehung ist immer indivduell, da jedes Kind individuell ist! Kinder sollen hier in unserer Gesellschaft immer gleich funktionieren und werden in Normen gedrückt und dieses Spielchen machen die Eltern auch noch mit. Deshalb haben so einige Probleme bei der Erziehung ihres Kindes. Man beachtet nicht mehr die Individualität und versucht das Kind gesellschaftfähig zu machen...
Das stimmt leider.. und viele Eltern lassen sich auch in diese "Normen" drücken,ohne es zu bemerken.

Wir erziehen mit viel Freiheiten. Wenn etwas nicht klappt, dann muss er etwas von seiner kostbaren Zeit abgeben.
Bislang fahren wir damit ganz gut.
Unser Umgang mit ihm ist freundschaftlich mit Grenzen. ;)

Kindererziehungstipps von Nichteltern finde ich persönlich immer sehr fragwürdig.
Kenne dieses Phänomen von Freunden und bekannten, die alles besser wussten, aber als sie selbst Eltern wurden.. konnten sie sich an ihre Worte und Einstellungen nicht mehr erinnern.. Elternamnesie


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden