weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Kindererziehung
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:12
@Lindsey__
Nein kein Schlagen.
Eher ein leichtes tätcheln oder in ihr Zimmer schieben. Nicht aggresiv. So wie beim rangeln.


melden
Anzeige

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:19
@ivi82


Ich war jetzt ehrlich gesagt entsetzt bei dem Ausdruck : eine donnern

Ich bin total gegen schlagen , auch eigentlich gegen Klapse .
Das ist so unfair


Ich möchte auch nicht geschlagen werden


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:24
@Lindsey__

Nö. Das hat mit Willen brechen und Unterdrückung absolut gar nichts zu tun.

Es ist vielmehr so, dass ich es für sinnvoll halte, eine vernünftige Vaterfigur abzugeben und klare Verhältnisse zu schaffen, was ich für mein Kind bin und was nicht.

Ich denke, Freunde sollte man sich außerhalb der Familie suchen.
Selbstverständlich haben auch diese einen prägenden Charakter. Und man kann sich guten Freunden anvertrauen und hat enge Beziehungen.

Aber es ist trotzdem in meinen Augen doch eine ganz andere Geschichte mit den Eltern.
Man ist das direkte Kind der Eltern, idealerweise kümmern sie sich von klein auf um das Kind, von Geburt an, spielen, malen, schauen nach Monstern unterm Bett und im Schrank, erklären einem, was richtig und falsch ist (in Grundzügen)...

Das ist in meinen Augen eine ganz andere Art von Beziehung, ein ganz anderer Level, als jede Freundesbeziehung. Ich würde wollen, dass mein Kind mir völlig vertraut, dass es weiss, es kann IMMER zu mir kommen, wenn es ein Problem hat und nicht weiter weiss. Und ich es dann tröste oder ihm einen guten Rat geb oder das Problem löse oder den berühmten Arschtritt (nicht im wörtlichen Sinne :D ), wenn er mal nötig ist, um das Kind wieder zu klaren Gedanken zu bringen.


Nö, ich denke nicht, dass eine Freundesbeziehung oder gar ein halbgarer Spagat eine gute Vater-Kind-Beziehung ersetzen kann.


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:28
Muss kurz weg .
Lese später nach


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:42
@Kc
Es ist schwer, zu akzeptieren, dass das Enkelkind als ausgesprochenes "Weichei"
verzogen wird, wo hingegen die Mutter und auch deren Bruder (also meine Kinder)
fest im Leben stehende Menschen ohne irgendwelche Komplexe sind.
Irgendwas ist fehlgelaufen, mich trifft keine Schuld und doch bin ich Opfer und von
meiner Tochter ausgestoßen und abgestempelt als "enkelfeindlich", allerdings
nur in diesem Fall - ich hab noch 2 Enkel ohne ähnlichen Frust.


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:49
@ramisha

Ich dachte, du wärst maximal Mutter :-D

Naja, Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln ist ja auch wieder eine andere Sache, als zu den eigentlichen Eltern. Großeltern haben da mehr Rollenmöglichkeiten, sie können sanfter oder strenger oder souveräner oder auch freundlicher sein.

Aber mit den Eltern ist man ja normalerweise ständig zusammen.

Klar kann man sich immer viel ausmalen, wie man sein und sich verhalten wird, am Ende kommt es sicherlich doch etwas anders. Ich weiss z.B. auch nicht, ob ich ein guter Vater wäre oder ich weiss über viele Kleinigkeiten nicht bescheid :-D

Aber eine Philosophie kann man sich schon zulegen, wie man sein möchte.


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:55
Man kann ja mal hinterfragen was Freundschaft überhaupt bedeutet.
Ich kann mir eine positive Beziehung zwischen Eltern und Kindern ohne Freundschaft nichtmal im Ansatz vorstellen.

Das heisst nicht das man darum stets auf Augenhöhe wäre und oder dem Kind keinerlei Grenzen setzt.


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 14:58
ramisha schrieb:mich trifft keine Schuld
Du musst Dir aber im Klaren darüber sein, dass Du nicht das geringste Recht hast, in den Erziehungsstil Deiner Kinder einzugreifen und deine Maßstäbe an eine Erziehung durchzusetzen. Deine Kinder entscheiden, wie sie ihre Kinder erziehen. Sie tragen die Verantwortung.
Wenn Du in einem so zentralen Thema auf Konfrontationskurs gehst, wirst Du auch ide Folgen tragen müssen. Oder habe ich Dich falsch verstanden?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 15:00
Ihr Lieben,
die ihr mich in meinem Frust angenommen habt, es ging ja letztendlich bei mir nur
darum, dass ich meiner Tochter oder überhaupt nix mehr ungestraft sagen darf, weil ich
seinerzeit versäumt oder es nicht für nötig erachtet habe, Autorität walten zu lassen.

Es ist natürlich komisch, gerade für erwachsene Eltern, wenn sich GROSSELTERN
irgendwann mal ungefragt ins Geschehen einmischen. Die haben die Klappe zu halten,
die haben ihre Pflicht und Schuldigkeit getan und ansonsten haben sie fernab von Gut
und Böse zu sein!

@Kc
Ich denke, du wirst genau so sanft, freundlich und souverän in deiner Erziehung sei,
wie ich es ohne Druck sei durfte, weil mach Nachwuchs so lieb war.


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 16:01
@ramisha
Ich denke gar nicht, dass es damit zu tun hat......vielleicht ist es einfach so, dass sie das Gefühl hat, von Dir (da Du ihre Mutter bist) nicht als Mutter respektiert zu werden....so wird Kritik (ich spreche aus eigenen Erfahrungen) an der Erziehung oft wahrgenommen. Sprich: Ich als Mutter habe natürlich alles besser, toller gemacht, weiss es besser, kann es besser, auch wenn es nicht so gemeint ist - Du als Mutter kannst mir nicht das Wasser reichen.
Wenn Du aber jetzt so stur bist, dann bringt das doch niemandem etwas. Ich würde auf die Tochter zugehen, das klären, und ein für alle mal ganz deutlich sagen, dass es Dir wichtiger ist, Kontakt mit Deinem Kind zu haben, als Recht oder Unrecht zu haben. Ich finde es unendlich schade, wegen so etwas den Kontakt zum Kind zu verlieren.....das ist alles


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 16:14
@Tussinelda
Du hast Recht: Ich habe das Gefühl, meine Tochter meint, alles kann sie besser,
in allem ist sie besser, alles tut sie besser, bloss von wem sie das alles gelent hat,
ist in Vergessenheit geraten.

Nee, und da muss ich dich und einige andere enttäuschen:
Ich sehe keinen Grund, auf meine Tochter zuzugehen! ICH habe lediglich das mal
angesprochen, was im Ansatz überhaupt mal angesprochen werden muss.

Und weiterhin an alle Eltern hier und grundsätzlich:

Es ist einfach, über jemanden, der sich hier offenbart, den Stab zu brechn,
aber jeder sollte in dem Zusammenhang mal überlegen, was er nicht schon alles
seinem eigenen Sprössling gesagt hat, ohne von dem gleich für den Rest seiner
Tage ignoriert zu werden.


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 16:19
@ramisha
Also ich will nicht "den Stab brechen"......wirklich nicht....ich denke eben nur, Du solltest einfach weniger stur sein, genau wie Deine Tochter auch. Da seid ihr euch wohl sehr ähnlich und das endet dann gerne in einer ungewollten ewigen Distanz, die nie mehr überbrückt wird, wegen einer Bemerkung deinerseits und einer Reaktion ihrerseits......ist doch scheisse.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 16:23
@Tussinelda
Ja, Scheiße!!! :-(


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 16:44
Also ich könnte das gar nicht. So lange auf mein Kind und Enkel verzichten.
Da würde ich echt alle Schuld auf mich nehmen. Bestimmt weil das meine Mentalität ist.
Aber es gibt ja noch das: Der Glügere gibt nach. :)


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 16:52
@ivi82
sie verzichtet nicht auf die Enkelin.....
ja, sagt sich so einfach, die Klügere gibt nach...ist eben schwer so etwas


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 17:06
@ramisha
ramisha schrieb: Nee, Waage -
Bin am Nachlesen .
Als eben die Frage nach dem Sternzeichen kam , war mein erster Gedanke : Waage .


Stur bis zum geht nicht mehr .
Wenn Du weiter Kontakt haben möchtest , mach den ersten Schritt , wenn es Dir möglich ist


Hab zu viel Trubel um mich rum, kann mich nicht konzentrieren .


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 17:06
Der Klügere ist charakterlos, wenn er nachgibt, obwohl er weiß, dass er im Recht ist
und allzu gut und nachgiebig ist Dummheit.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 17:11
@Lindsey__
Ehrlich? Lieg ich doch nicht so falsch mit meiner Einschätzung?
Betrifft ja nicht nur mich, sondern das gesamte Umfeld meiner "Waage-Tochter".
Ein-zwei falsche Wörter und schon bist unten durch.
Dachte nur nicht, dass das auch interfamiliär ist.

Und da kommt bei mir der oft unterschätzte "Wassermann-Stolz" durch -
so nicht und mit mir nicht - auch wenn's weh tut!


melden

Kindererziehung

02.07.2012 um 17:15
@ramisha
siehste, das meine ich, es tut weh und zwar ALLEN Beteiligten......nur darum geht es mir.....

mein Kind ist auch Waage und ist sehr sehr schwierig und anstrengend, gleichzeitig trotzdem sehr Harmoniebedürftig (aber nur ihre Harmonie), viel zu intelligent (ich finde das macht Kinder anstrengend *hüstel*) und Mutter ist zwar das Wichtigste im Leben, kommt aber trotzdem als Letzte....aber sie ist in der Pubertät, da muss das so sein???!


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

02.07.2012 um 17:26
@Tussinelda
Wir müssen jetzt nicht die einzelnen Sternzeichen und ihre Eigenschaften
auseinanderklamüsern; mir geht es darum, dass meine Tochter mit einer
halbwüchsigen Enkelin sich nach einer bloßen Bemerkung (s.v.)
benimmt, als hätte ich sie zu Tode beleidigt, einen Bann ausgesprochen
und sei für alle Zeit als Familienmitglied indidkutabel.

Zeige mir jemand einen Elternteil, der den Nachwuchs stets mit gewählten Worten
und ausgesuchter Höflichkeit anspricht und nicht mal so, wie einem der Schnabel
gewachsen ist, ohne allerdings beleidigen zu wollen.

Vielleicht sollte jeder für sich selbst mal überlegen, was er schon zu seinen Kindern
gesagt hat und dann mit dem vergleichen, was ich von mir gab und dann den
Stab über mich brechen - oder auch nicht.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden