weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

470 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Psychologie, Reich, arm, Soziales

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 03:18
@Nightshadow81
stimmt, es machen doch nicht alle chefs ,ist wahrscheinlich eine Ausnahme


melden
Anzeige

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 03:20
@siri
Jo danke dir...
Ich meine, die Kohle is ja nich das eklige an den Menschen, wie die sich geben, was die für'n Charakter haben.... Also ich hab selber reiche Freunde, die mir Seidel er Kindheit an der Seite stehen, meine Mama hat bei reichen geputzt, die uns richtig gut behandelt haben. Trotzdem sind viel zu viele von denen viel zu kriminell und haben viel zu gute Anwälte, was sie teilweise erst so kriminell macht. Und wenn sie so erzogen wurden kenn sie's nich anders.... Beste Beispiel goggelt mal thorsten nels.... Einer der in Berlin die kopie gekauft hat....
Die Methoden.....


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 03:27
@Nightshadow81
@Hellvis
Klar es gibt bestimmt auch Nette darunter. Aber viele sind einfach durch Geld und Macht verdorben
Die Kinder werden verwöhnt bekommen keine Mutterliebe werden bei Nannys abgegeben.Habe es auch in unserer Stadt auch schon mitbekommen .Die Kinder nehmen dann Drogen sind unglücklich


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 03:31
@siri
Die jenigen, die aus eigener kraft dahin gekommen sind, von denen sind die meisten menschlich.... Aber die, die so aufgewachsen sind und es nich anders kennen, sind zum Großteil nicht sehr nett...


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 03:41
Weil,wo is das Ende?
Alter, die wohnen Jahre lang in Wohnungen für 8000€!!!!!!!!!!!! Im Monat...... Kaufen sich dann ne dicke Villa für 1,8 Mio oder so ( was noch billig is in dem viertel) und fahren nen Rangerover der von innen aussieht Wien UFO!
Ich würds ja nich anders machen, aber auf der anderen Seite steht.....
Köppi, großes autonomes Gelände in Berlin, wird gekauft, alle raus. Wie werden wa jetze den Rest los? Fuchs meint: machen wa doch einfach in den leeren Wohnungen die Fenster auf, ob Sommer,Winter,Sturm und Hagel. Schimmelt alles schön durch. Atzen die die Vermieter auffordern umzuziehen schicken wa auch und buttersäure gib's auch noch.... Weil die Wohnungen durch die offenen Fenster noch nich kalt genug sind, drehn wa auch noch die Heizung ab und den beiden pflegebedürftigen Omas geben wa erstmal ne Abmahnung wegen illegaler Untervermietung! Grund? Pflegepersonal hat Schlüssel:D:D:D.....
Und wenn die Bauarbeiter, die alles schön saniert haben auch noch Kohle haben wollen, holen wa einfach unsere Anwälte und erzählen die Arbeit wurde nich ordnugsgemäss verrichtet!!!
Like a Movie, wa?
Neee man is alles so passiert, isn Skandal und kein Einzelfall......


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 08:01
Ein zentraler Begriff ist das Wort: Neid.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 08:06
Gibt den netten Spruch :

"Geld macht korrupt !"

Und ich glaub das wie einer mit seinem Reichtum umgeht ist eher ne grundliegende Charakterfrage !

Schaut euch doch mal die an, die man umgangssprachlich als "Neureiche" bezeichnet, die z.B. durch Erbe, oder einen Lottogewinn zu Geld kamen, bei denen setzt teils dann echt das Hirn aus, weil sie der Versuchung erliegen es auch sofort in Umlauf zu bringen, sich mit Statussymbolen zu umgeben und meinen dann einer gewissen Gesellschaftsschicht zu entsprechen. Ich denke wie gesagt es kommt auf den Menschen an, in wie weit einen Reichtum verändert...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 08:19
Wenn man die Sache realistisch betrachtet gibts nette Menschen, Arschlöcher, Philantropen, Betrüger sowie alles weitere in sämtlichen Bevölkerungsschichten.
Ebenso ist natürlich Quatsch alle Menschen der "unteren Schichten" in einen Topf zu werfen.
Also worüber wird hier eigentlich diskutiert?
Über Einzelfälle, die keinerlei Aussagekraft haben.


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 08:53
@CarpeDiem92
Wenn ich solchen hanebüchenden Unfug lese dann ist die letzte Grenze ins Reich des Irrsinns überschritten.
Andererseits,die Antwort hast du doch schon in der Überschrift beigefügt...weil es untere Schichten sind,weil wir im Klassenkampf leben...eigentlich ist das ein Euphemismus,wir leben im Klassenkrieg...und dieser Klassenkampf wird solange herrschen wie die Klassenfrage nicht aufgelöst ist,soweit alles klar Grosser??
Achja,das hat mit mögen absolut nichts zu tun,als ob es eine Pflicht geben soll seinen Vorgesetzten zu lieben


melden
CarpeDiem92
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 09:22
danke warhead, du ließt meine gedanken, ich wollte fragen ob der thread offen bleiben soll damit weiter geschrieben werden kann, oder kann ich eine löschung beantragen, weil ich bereits genug material zum auswerten habe


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 11:41
Meist ist es einfach Neid.

Es kommt aber auch darauf an, wie der jenige zu seinem Reichtum gekommen ist.

Wenn der jenige hart dafür gearbeitet hat, gönne ich dem das auch. Die sind oft auch nicht solche Arschlöcher.

Bei Leuten die schon von immer von Beruf Sohn oder Tochter sind und alles nur in den Hintern geschoben bekommen ohne groß was dafür zu tun, seh ich das schon wieder anders. :D


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

04.07.2012 um 23:59
@CarpeDiem92
@Nereide
Um mal eines ganz klar zu machen.Reich wird man nicht durch Arbeit,von harter Arbeit,noch dazu eigener harter Arbeit garniert mit viel Blut,Schweiss und Tränen und ner Menge Pathos,schon gar nicht,dann hat man nämlich keine Zeit mehr zur Musse und zum Nachdenken.
Reich wird man durch die Arbeit,noch besser härtere Arbeit,anderer die man für sich schuften lässt,den Mehrwert kassiert man dann ein.Noch besser wenn man kombiniert,die harte Arbeit anderer plus die Nutzung eigener krimineller Energien.
Auf diese Weise wurden die Quandts,die Oetkers,die Krupps und Thyssens,die Schöllers oder Monheims nicht nur reich sondern zu Milliardären,die liessen im zweiten Weltkrieg einfach Zwangsarbeiter für sich schuften,für ein Minimum an Verpflegung,als Unterkunft dienten Hundehütten,die Zwangsarbeiter krepierten zu Hunderttausenden,drauf gepfiffen,kam ja ständig Nachschub von der SS

Das ist die Vibrant Couriosity,die kostet 170 Millionen,Reini Würth hat sie sich bauen lassen,auf Kosten seiner Angestellten und des deutschen Steuerzahlers

oceanco y704 vibrant curiosity 001

Würth der Schraubenmogul meldete,gelockt durch Merkels grosszügiges Angebot,Kurzarbeit an,natürlich wurde bei Würth nie kurz gearbeitet,die Bücher sind randvoll mit Aufträgen,die bekamen Kurzarbeitergeld und ein bisschen obendrauf und arbeiteten normal weiter.
Dummerweise ermittelten die Steuerbehörden schon gegen ihn,da kam das natürlich raus,zahlte Würth eben ne Strafe von 100 Millionen und macht weiter wie bisher

Das Beispiel Paris Hilton ist ganz besonders daneben,zu behaupten sie arbeitet ist ein Euphemismus,sie hat noch nie einen Finger krumm gemacht,ausser zur Masturbation.
Sie inszeniert sich als eigene Marke,als eine IT-Girl Werbemarke,aber ohne die Hilton-Milliardenerbschaft und den Namen hätte niemand Notiz von ihr genommen,so ist das
Auch Anleger arbeiten nicht,schon gar nicht hart,sie lassen ebenfalls nur arbeiten,und zwar die Mitarbeiter des Unternehmens von dem sie Aktien oder Anteile besitzen,die müssen schuften für die jährliche Dividendeausschüttung,die Bonis fürs Managment und dergleichen mehr.
Eine Mutter und Hartzempfängerin bekommt keinen Heller Kindergeld,das wird gnadenlos angerechnet,aber die Fabrikantengattin bekommt noch Kindergeld hinterhersubventioniert,wohl damit sie noch ne dritte Gouvernante einstellt,was...

Oh,es gibt tatsächlich ein paar reiche Leute die finden ihr Reichsein einfach nur zum Kotzen,meistens haben sie den Reichtum ererbt,so wie Peter Vollmer z.B.

http://www.appell-vermoegensabgabe.de/index.php5?show=appell





http://www.trend.infopartisan.net/trd0501/t110501.html


melden
CarpeDiem92
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 00:57
@Warhead
also so wie ich es verstanden habe, heißt harte arbeit richtige körperliche und psychische anstrengung, und leute die "hart" arbeiten nicht zum reichtum kommen?
d.h. also das z.b. ein schmied in einer gerechten welt mehr verdienen müsste als ein uhrmacher oder juwelier (mal so als beispiel genommen). Der Schmied müsste also mehr verdienen, weil er seinen hammer schwingt und in seine arbeit blut und schweiß steck, wo auf der gegenseite der juwerlier oder uhrmacher wochenlang an seiner arbeit sitzt und präzise arbeitet ohne großen körperliche anstrengung aufzuweisen.
wenn man das nochmal zusammen fast, sollte eigentlich ein arbeiter bei krupp mehr verdienen als lehrer oder professoren, da die sich kaum körperlich anstrengen müssen.
also wenn ich mein ganzes erspartes in ein studium an einer elite-uni stecke und danach in job bekomme wo leute für mich arbeiten heißt, dass ich eigentlich ein faules arschloch bin, dass arme schlucker für sich arbeiten lässt?
ich gebe zu ich will auch den reichtum haben wie die ganz großen, und dafür lerne ich jeden tag und arbeite um das geld was ich verdient habe in mein studium zu stecken. eigentlich ist es sinnlos sein abi zu machen um dann zu studieren, damit man einen super job bekommt, um sich versorgen zu können.
eigentlich hätte ich nach der 10 schluss machen können um eine ausbildung zu einem knecht zu machen, damit ich zu der breiten, unzufriedenen masse gehöre.
schon seit der ersten menschlichen zivilisation ist bildung das a und o im leben, dass einen nach ganz oben bringt, egal ob bei den antiken griechen, römern und ägyptern. menschen die lesen und schreiben konnten, haben hohe ämter eingenommen.
wir leben im 21. jahrhundert und was für die menschen in der antike lesen und schreiben war, ist heute eine medizinstudium, wirtschaftsstudium, jurastudium usw.
eigentlich müssten die dummen und ungebildeten an die macht, um länder zu regieren und die wirtschaft anzutreiben.
genau so ist es ein bischen frech zu behaupten anläger hätten keinen harten job, aber was ist mit den unzähligen büchern und praktika die man macht um selber überhaupt richtig anlegen zu können.

ich habe in diesem leben eins gelernt: "desto mehr arbeit du in deine zukunft investierst, desto leichter wird sie."
wenn mensch nur bis zu 10 klasse die schule besucht und danach eine ausbildung macht um arbeiten zu können, wird seine arbeit schwerer sein als die schule.
die personen die mehr zeit und arbeit in die schule investiert haben, werden es einfacher haben.
das ist nur so grob gesehn, es gibt immer fälle wo es anders ist.
wieso hört man von vielen leuten diesen satz "wieso hab ich früher nie gelernt?"
dieser satz ist nicht ganz ohne bedeutung, denn wissen ist macht.

wieso sollte ich eigentlich weniger verdienen als eine msa schüler?
womit hat er sich das privileg verdient mehr zu bekommen?
weil er nach der 10 schluss gemacht hat?
weil seine jetzige arbeit schwerer ist als meine?
ich kann jetzt schon mit großer sicherheit sagen das @nanusia sohn sehr viel erfolg werden wird, wenn er die möglichkeit die ihm seine mutter bietet wirklich nutzt.

und was die erben angeht, ich will sie nicht wirklich in schutz nehmen, weil den wirklich alles in den schoß fällt, aber trotzdem schmeißen die nicht ihre schule hin und fangen eine ausbildung an.
in der usa gehen die reichen kinder auf die elite unis, hier werden die reichen kinder ins ausland verfrachtet.
es ist ein fehler zu glauben, dass die erben kinder in einer uni wirklich so leicht durchkommen, weil deren papa der schule geld spendet.
die eltern dieser kinder legen großen wert auf die schulische ausbildung, und das zieht sich auch durch die geschichte der menschheit, dass der größte teil der gebildeten menschen und der reichen menschen sehr viel wert auf bildung gelegt haben.

noch ein kleines beispiel zum abschluss.
wenn in einer anwaltskanzlei mehr angestellte als anwälte gibt, dann heißt es gleich, dass er seine mitarbeiter ausbeutet, aber zu wem kommst du gerannt, wenn du rechtliche hilfe brauchst.
ich glaube kaum, dass du zu dem angestellten rennst.
es ist ja auch total einfach ein millarden schweres unternehmen zu leiten, dass könnte sogar ein affe mit msa.
die menschen, die anderen mensch ausbeuten machen es zu recht. es waren immer die coolen jungs die immer hausaufgaben abgeschrieben haben, es waren immer die coolen jungs die dich verarscht haben und es sind meistens die coolen jungs die eine ausbildung anfangen, und dann wendet sich das blatt, wenn der streber plötzlich zum "coolen" wird und deine arbeitskraft wegnimmt, der streber ist dann der, der dir vorschriften macht.
so ist das leben, man kann es nicht ändern und so wie es ist, ist es auch gerecht.
mensch die nichts machen, bekommen auch nicht.

(alle von mir angegebenen beispiele basieren auf beobachtungen und können auch ausnahmen mit sich bringen...bitte um verständnis)


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 01:00
Wenn ich rechtliche Hilfe brauche ,erwarte ich die kaum von einem Anwalt.
Es ist nur der ein echter Mann der sich selber helfen kann .
Man spricht ja nicht umsonst oft genug von Rechtsverdrehern.


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 01:32
@CarpeDiem92
Du,die Jobs mit Einfluss und fetten Dotationen,die bekommste nicht mit Fleiss,tollen Klausuren und nem Projekttutorium.Wenn du das willst,geh in ne Verbindung,am besten ne Schlagende,klopp dich auf dem Paukboden herum,mach dich beliebt bei den Alten Herren,trainier deine Leber



und das beste,auf deine Noten schaut keine Sau,die Jobs werden dir zugeschanzt wie Plätze auf der Gästeliste des Berghains

CarpeDiem92 schrieb:eigentlich müssten die dummen und ungebildeten an die macht, um länder zu regieren und die wirtschaft anzutreiben.
Wenn du wüsstest wie nah du an der Realität dran bist...dort treiben sich überdurchschnittlich viele inkompetente,unreflektierte,projezierende,verantwortungslose Hasardeure rum,deren Motto ist Stil vor Talent...genau solche Leute haben Berlin in die Milliardenpleite der Bankgesellschaft reingeritten.
Der Pressesprecher von Vattenfall in Berlin ist nicht Pressesprecher wegen seiner Fähigkeiten,wenn die Fähigkeit die Erlaubnis zu bekommen schon mit fünfzehn Jahren mit Vadderns Porsche durch die Stadt brettern zu dürfen jemals eine Relevanz besass.Stephan Natz bekam den Job weil sein Opa Obermacker in der Senatskanzlei und Vaddern Chef bei der Bewag war.
Ich bin im Grunewald und auf Schwanenwerder aufgewachsen,ich kenne sie alle...wenn hier Posten verteilt werden oder wer wo baut,dann weiss ich sofort wer mal wieder am Rad dreht.
Die führenden Juristen und Wirtschaftsmanager waren allesamt auf den selben Internaten,denselben drei bis vier Kaderschmieden,so wie die Alten vor ihnen,das geht hierzulande alles schön dynastisch seine Wege,wenn du nicht deren Codex drauf hast,sprich den richtigen Gang,den richtigen Schuster,den richtigen Blick,die Gestik,Mimik und Rhetorik,dann kannste noch so gut sein,du gehörst nicht dazu.
Übrigens...ich hab sie gehasst,die Streber und die Coolen,ich hab sie allesamt gegen mich gehabt.Irgendwann auf nem ziemlich frühen Klassentreffen...ich sass da in nem knallroten Iro,DocMartens mit Stahlkappen,Lederhosen von Rene Lezard,Sakko von Kenzo,Hemd aus Postsack und erklärte seelenruhig das ich die ganze parasitäre Bagage nach getaner Revolution eigenhändig an die Wand stelle


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 01:41
@Warhead
Du scheinst nicht dumm zu sein :-) bist du denn an dein Ziel gekommen ........beruflich`?

Du könntest bestimmt gut schreiben,ein Buch meine ich ...........


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 01:49
@Warhead
@Nightshadow81
@Nereide
@CarpeDiem92

Was ich auch schlimm finde die Partys wo hübsche Mädchen aus der Arbeiterklasse eingeladen werden und mit Drogen verführt werden.


melden

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 01:57
Ihr könnt natürlich alle gut schreiben :-)..............


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 02:14
Mal davon abgesehen, dass es sinnlos ist, eine Frage zu stellen, warum man die Reichen und Mächtigen nicht mag, denn warum sollte man sie nicht mögen, wenn das System sinnlos wäre, aber es ist normal, dass es reich und arm gibt, weil wir Geld haben, also sollte man genauso wenig auf Macht neidisch sein, weil jeder sie haben will, der noch einen Funken Verstand hat, genauso wie die ohne Verstand frei sein wollen, aber der Hass besteht doch darin, dass die Dummen Macht haben wollen und die Freien reich sind.

Wenn diejenigen, die nicht einer Meinung oder einem Dogma verpflichtet wären, also die Philosophen anstelle der Pfaffen, Dozenten und Forscher, die Macht hätten- und wenn die reich wären, die schuften und sich die Hände schmutzig machen, dann gäbe es den Hass auf sich selbst nicht, weil ihr alle glaubt, dass Wahrheit existiert und Geld den Besseren ist.

Niemals aber werden wir in einer Welt leben, in der ein Freier Macht hat oder einer, der es verdient, reich ist.

Ersteres wäre das Ende der Schulen, letzteres wäre das Ende des Geldes.

Erst wenn der Rechte Recht hat, und der Linke linkisch sein darf, leben wir in Utopia. Die Freien sind aber linkisch und die Mächtigen rechts.

Das werdet ihr nicht ändern.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso mögen die Menschen in den unteren Schichten die Reichen nicht?

05.07.2012 um 02:18
weil die Menschen in den oberen Schichten die Armen nicht mögen und sie sich für besser und wichtiger halten...


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden