weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

313 Beiträge, Schlüsselwörter: Depression
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:43
knollengewächs schrieb:Antidepressiva machen NICHT abhängig
das ist aber auch eine form der abhängigkeit wenn du tabletten brauchst um dein leben zu bestreiten. ich hab nichts gegen tabletten, wenn sie situationsbedingt richtig dosiert ihre wohltuende wirkung entfalten, jedoch darf man die grundprobleme nicht aus den augen verlieren.


melden
Anzeige

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:44
@Mereel

Von welchem Zeug redest Du?


Diazepam und Co, oder Olanzapin und ssri???

Diazepam u Co kann bei längerer Einnahme sowas auslösen. Aber man ist ja nicht sooo dumm, und nimmt es über mehrere Wochen!!! Dann kann man schon Pa. haben, weil man auf Entzug ist. Ich war schlau genug, solches Zeug wie Tavor, Clonazepam nie über einen längeren Zr zu nehmen!


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:48
@knollengewächs @Mereel @Amri @Malthael

jedenfalls kenn ich personen denen tabletten wirklich helfen konnten, also ein deutliches lob an ihre wirkung. aber wie bei alles gilt, in maßen. alles ist schädlich, wenn es zuviel ist, selbst wasser


melden

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:51
@toxic90

Solange man bei schweren Medikamenten betreut wird ist die Chance heil da herauszukommen ziemlich hoch. Leider lassen diverse Einsparungen und rumheulende Krankenkassen eine gute Betreuung oft nicht mehr zu.


melden

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:51
@knollengewächs
Ich weiß nicht mehr, was genau es war. Aber ich habe es nur einmalig eingenommen und nachts Panikattacke bekommen. Danach habe ich das Zeug abgestetzt. Habe die Neuroleptika bekommen, damit Schmerzen weggehen, weil der Doc dachte, dass ich mir die einbilde. Blöd nur, dass ich tatsächlich zu hohen Druck im Hirn hatte und zwei Zysten im Hirn stecken.


Sumatriptan-Hormosan
LYRICA Hartkapseln
Topiramat-Hormosan
Ibuflam
Tramadol AL

Diese Meds musste ich innerhalb von paar Wochen einnehmen. :/ Die Sachen waren alle fies, ob se alle Neuroleptika sind/waren weiß ich nicht mehr.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:52
@toxic90
mir haben bewusstseinsverändernde mittel ebenfalls geholfen mit dem schwerz fertig zu werden.
aber das klappt eben nicht auf dauer.
irgendwann wurde mir einfach bewusst, dass es mir ohne diese mittel wieder echt schlimm gehen wird. und ich hatte kein bock mein lebenlang auf medika angewiesen zu sein.
Du willst nicht mit den tabletten leben aber ohne kannse nicht.


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:56
@Malthael das ist es. tabletten sind wie krückstöcke, sie helfen erstmal auf die beine, aber zum gehen reichts nicht. sie sind nur stützhilfen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:58
Erstmal wäre wichtig was der aktuelle Befund hergibt, sprich um was für eine Art Depression es sich momentan handelt, gibt zig Formen davon, die einen durch äussere Lebensfaktoren bedingt und eine hormonelle.

Bei den hormonellen Formen kann es möglich sein, dass nichts anderes wie die Gabe bestimmter Medikamente hilft. Sollte es sich jedoch um eine psychosomatische Form handeln, hilft recht gut Verhaltenstherpie und sogar alternative Heilverfahren wie Yoga, oder Meditation-

Von vielen wird Depression nur als Schlagwort für eine tiefe Niedergeschlagenheit gesehen, dabei kann sie viel mehr sein und von vielerlei Ursachen kommen. Depression ist nicht gleich Depression und Therapien sollten immer individuell angepasst sein, bleibt Betroffenen nur stehts verständige und sachkundige Ärzte an ihrer Seite zu wünschen, die gewissenhafte Ausschlußdiagnosen erstellen und der Ursache auf den Grund gehen, anstatt nur Symptome zu bekämpfen!

Ein Besuch bei einem Endokrinolgen könnte weiter helfen Beteiligung anderer Organe wie der Schilddrüse auszuschließen!


melden

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 16:59
@DieSache
Deswegen hatte ich ja als erstes geschrieben gehabt, dass organische Leiden ausgeschlossen sein müssen. Okay.. hätte auch hormonelle einschließen müssen. Schließlich sind die bösen Hormone auch oft Schuld.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:01
Ich sollte noch erwähnen, dass es sehr viele Spiegelschriften gibt, und viele davon verstricken sich irgendwann, es gibt im Grunde keine Quelle auf die wirkllich Verlass ist. Sollte deshalb mit Vorsicht genossen werden.


melden
fairyy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:03
Hallo Sabira,
ich habe mir jetzt nicht die ganzen Beiträge durchgelesen, aber ich finde es schonmal super, dass du sagst das Antidepressiva nur verdrängen!! Damit hast zu vollkommen recht. Ich bin selbst Therapeut und ich rate auch nicht zu Medikamenten.
Meiner Meinung nach (ich gehöre eher zu den homöopathen, anthroposophen) hilft bei einer depression, nur die Depression wirklich auszuleben.
Das erklärt auch warum deine ganzen Motivations-sachen nicht helfen.
Vergrab dich richtig in deiner Depression. Bemitleide dich selber bis zum geht nicht mehr. VERSINKE richtig darin. Und wenn du ganz unten warst, dann wirds wieder bergauf gehen!!

Ich habe selbst schon mit depressieven Menschen gearbeitet und "motivieren" bringt da nichts.
Das baut auf dem homöopathischen Prinzip auf: Gleiches mit gleichen begleichen.

Es ist schwer das zu erklären. Aber stell es dir mal so vor:
Dein leben ist eine Erdkugel. Auf dieser kugel ist ein Feuer. Du versucht gerade mit anstrengung und motivation dieses Feuer mit Wasser auszulöschen. Also mit dem Gegenteil! Aber wenn das Feuer aus ist, kann es nicht mehr die ganzen negativen Dinge aus deiner Erde verbrennen. Wenn du aber das Feuer richtig "anfeuerst", so dass es richtig aufblüht, dann verbrennt es alles BIS es nichts mehr zu verbrennen gibt. Und genau dann geht es wieder Bergauf!!!

Verstehst du das Prinzip?

Ich wünsche dir alles gute!!


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:03
Verstehe übrigens nicht was hier die Medikament Diskussion soll, der Diskussionsleiter hat klar gemacht, dass Medikamente nicht in Frage kommen. .... @All


melden

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:04
@fairyy

Und wenn das Versinken schief geht? Wenn der TE am Ende gar nichts mehr fühlt?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:05
@fairyy

das ist jetzt nicht dein Ernst...oder doch?


melden

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:05
@Amri
Also ich sehe das auch mit gemischten Gefühlen. Das kann nämlich auch arg in die Hose gehen und aus einer Depression wird Selbstmord.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:08
@fairyy
Sag mal, hat man dir auf der medizinischen Klümpgesschule nicht beigebracht dich von Ferndiagnosen und Therapieempfehlungen fernzuhalten?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:08
Also von solchen Heilslehren bitte ich doch herzlichst abzusehen...aua Verantwortung gleich Null!


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:08
fairyy schrieb:Vergrab dich richtig in deiner Depression. Bemitleide dich selber bis zum geht nicht mehr. VERSINKE richtig darin. Und wenn du ganz unten warst, dann wirds wieder bergauf gehen!!
auf die weise bringen sich menschen auch um.


melden
fairyy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:09
Doch das ist mein Ernst,
das was depressive menschen oft zum selbstmord führt ist, dass sie sich gezwungen fühlen wieder "normal" arbeiten zu können. Dadurch entsteht ein Druck. Diesen Druck sollte man meiner Meinung nach ablegen. Und das geht dadurch zu akzeptieren das man krank ist und diese krankheit auszuleben.


melden
Anzeige
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was hilft bei Antriebslosigkeit aufgrund von Depressionen?

26.11.2012 um 17:10
@fairyy glaub mir, depressive leben es aus, in form von sich ritzen beispielsweise. es ist nicht garantiert, dass es dann bergauf geht, man kann auch in dem loch so tief feststecken, dass man gar nicht mehr hochkommt. hilfe von außen ist meistens sehr wohl erwünscht.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden