weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 11:43
Huch...
Denn in Physik und Psychologie ist es sehr ähnlich: "Energie geht nicht verloren, ändert nur die Form." Aber: "Kraft ist nicht unendlich vorhanden."


melden
Anzeige

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:15
Ich glaube, die meisten Freundschaften hat man irgendwie automatisch, wenn man noch jung ist.
Nachher verschieben sich irgendwie zwangsläufig die Prioritäten, weil meist die Interessen und Lebenswege auseinander gehen.
Ich habe mittlerweile nur noch sehr wenige, sehr lose Freundschaften - stört mich aber nicht im geringsten ... im Gegenteil. Ich lebe mit meinem besten Freund zusammen und das reicht mir vollkommen ...
Es gibt zwei Arten von Freunden:
Die einen sind käuflich, die anderen sind unbezahlbar.
unbekannt
oder:
Freundschaft ist wie ein dünner Faden,
gib Acht und reiß ihn nicht entzwei,
denn auch wenn du ihn wieder bindest,
ein Knoten bleibt immer dabei.
unbekannt


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:18
Es kommt drauf an warum der jenige keine Freunde hat. Wenn er einfach keine wollte dann findet er er wenn er wieder will sicherlich welche. Wenn er nicht dazu fähig ist soziale Kontakte einzugehen weil er zu schüchtern ist etc. muss er daran arbeiten diese Scheu abzuschütteln. Dann klappt es wieder. :)


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:35
Ich finde es im Allgemeinen erstaunlich, wieviele Menschen ihren eigenen Wert daran ermessen, wieviele "Freunde" sie ihr eigen nennen.
Oftmals geht es jenen nicht einmal darum wie dermassen oberflächlich und flüchtig diese sind, solange sie sich als Freundschaft titulieren lassen.
Siehe Facebook, wo ich bei eingen Benutzern zunehmend das Gefühl bekomme, es ginge nur noch um das reine sammeln der Bekanntschaften - und wo sich sogar Wildfremde dazu berufen fühlen einem "Freunde" vorzuschlagen.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:39
@Mrs.Mikaelson
Weil man bei sozialen Netzwerken unter "Freunden" nichts weiter als User versteht. Ne Freundesliste ist nichts weiter als eine Userliste könnt ich mir vorstellen.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:42
@CthulhusPrison

Im Grunde genommen schon, doch bleibt mir nichts weiter als verständnisloses Schulterzucken, sobald ich wieder einmal Menschen begegne,welche scheinbar damit hausieren gehen, eine unverhältnismässig hohe Anzahl an "User-Freunden" zu haben.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:42
@Mrs.Mikaelson
Don't hate the player hate the game.
Wenn ich 18 Jahre alt wäre und bei einem Mädchen auf Facebook landen möchte. Was macht sich da wohl besser. Wenn ich mich an einem neuen Arbeitsplatz bewerben möchte. Ist es nicht von Vorteil ich würde nach einem sozial kompetenten Menschen mit vielen Freuden aussehen.

Soziale Anerkennung und Erfolg sind für manche ein wichtiger Faktor...
Liegt auch etwas in unserer Natur als Rudeltiere...


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:47
Komische Frage, ich finde, jeder hat die Möglichkeit, Freunde zu finden. Wenn jemand vom "sozialen Leben" eher abgekapselt ist, kann er andere finden, denen es ähnlich geht. Ist ja bei mir selbst so - ich komme allein fast immer besser klar, und bin mit ganz wenigen Freunden zufrieden, die mir dafür aber sehr nahe stehen und denen ich mehr oder weniger, dramatisch ausgedrückt, "mein Leben anvertrauen würde" - genau 3 Leute mit meiner Partnerin :D
Naja, wie gesagt: Ich denke, jeder kann Freunde finden, vorausgesetzt, er sperrt sich nicht vollkommen dagegen.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 12:51
@Mrs.Mikaelson
Naja vllt können die im Leben nichts anderes vorweisen als eine lange Userliste.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:02
RaideR. schrieb:Wenn jemand vom "sozialen Leben" eher abgekapselt ist, kann er andere finden, denen es ähnlich geht
Die berühmte Selbsthilfegruppe für Soziophobe, die sich dummerweise niemals treffen kann, weil einer den anderen nicht erträgt?


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:07
vincent schrieb:Ist es nicht von Vorteil ich würde nach einem sozial kompetenten Menschen mit vielen Freuden aussehen.
Ich glaube nicht, daß man die "soziale Kompetenz" daran messen kann, wieviele Freunde und ob derjenige überhaupt Freunde hat!

Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir, mit einem wirklich sehr großen Freundeskreis hatte mal in seiner Beurteilung zu stehen, daß er zu Kumpeleien neigt ...


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:09
Thalassa schrieb:Ich glaube nicht, daß man die "soziale Kompetenz" daran messen kann, wieviele Freunde und ob derjenige überhaupt Freunde hat!
Denk ich auch nicht. Aber es ist ein Indikator und viele halten sich daran...


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:12
Ich fang doch nicht an, meine Freunde zu zählen und zu klassifizieren wie Erbsen oder Eier.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:17
Pff, passiert überall. Wie viel PS hat dein Auto (oder mittlerweile, wie Umweltfreundlich, wie Hybrid), wie viele Freunde hast du, wie viel verdienst du ....
So ist die Leistungsgesellschaft nun mal. Und die Optimierung hört auch nicht bei der Anzahl der virtuellen Freunde auf.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:25
@CthulhusPrison


also ich hab mich schon als Kind damit sehr schwergetan, Freunde zu haben oder welche zu finden.

ich war ziemlich schüchtern, und habe dann eben lernen müssen mit mir selber alleine klar zu kommen.


in der schulzeit da gings irgendwie, da hab ich neben den anderen ko-existiert. und mich irgendwie arrangiert.


dann kam das erwerbsleben da musste man ja jeden tag hin.

irgent wie gab es dann auch einen großen knall, der hat sich in Form einer Diagnose entladen.


naja zum glück muß ich da jetzt nicht mehr hin.

aber nach wie vor bin ich auch gerne alleine, weil, es rennt wirkl sehr viel , naja, draußen herum.

oder bin ich so verkehrt?

mittlerweile geht es ja nun auch schon einige jahre so.

ob sich da noch viel ändern wird?

denn die qualität der mit-menschen ist ja eher schlechter geworden oder seh ich da was falsch.

oder ziehe ich einfach nur die falschen an?



mfg,


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:38
@thomaszg2872
Is doch nicht schlimm wenn du gerne alleine sein willst. Ich finde sowieso eher die Leute die nach immer neuen Kontakten gieren um einiges schlimmer. Das ist sowieso nur eine Moderscheinung die in unsere heutige Zeit zu passen scheint.
Und was bedeutet "Freunde"? Wirkliche Freunde kann man eh an einer Hand abzählen, der Rest sind Kumpels für einen geselligen Zeitvertreib. Mehr auch nicht. Wenn du das alles hinter dir lassen kannst schaffst du um einiges mehr als andere.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:42
Thalassa schrieb:Es gibt zwei Arten von Freunden:
Die einen sind käuflich, die anderen sind unbezahlbar.
unbekannt
Erinnert mich an Mastercard ;)
Thalassa schrieb:weil meist die Interessen und Lebenswege auseinander gehen.
Das stimmt. Ich finde, man sollte versuchen, auch etwas in Freundschaften zu investieren. Aber Du hast schon recht, man lebt sich quasi auseinander.
Thalassa schrieb:Ich glaube nicht, daß man die "soziale Kompetenz" daran messen kann, wieviele Freunde und ob derjenige überhaupt Freunde hat!
Sicher nicht. Aber es ist ein Indiz.
thomaszg2872 schrieb:oder ziehe ich einfach nur die falschen an?
Schlimmer ist, die falschen auszuziehen. Hach, ein Schenkelklopfer.


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:53
@CthulhusPrison


oh ja da is sehr viel wahres dran.


danke @CthulhusPrison




:)

:)

:)


melden

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 13:56
@thomaszg2872
Bitteschön. :)


melden
Anzeige

Wird einer der keine Freunde hatte weiterhin keine Freunde haben?

28.11.2012 um 14:17
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Sicher nicht. Aber es ist ein Indiz.
Ein Indiz, wofür?

Man kann auch ohne großen Freundeskreis, ohne besten Freund bzw Freundin soziale Kompetenz haben, teamfähig sein usw.

Ich war früher gerne allein - im Gegenteil, mir sind regelmäßige Besuche oder Einladungen von - vermeintlichen - Freunden eher auf die Nerven gegangen.
Ich mag eher Menschen, die so denken wie ich, die mit sich selber im Reinen sind und alleine klarkommen, und nicht immer und überall ein Geschwader "Gleichgesinnter" um sich herum haben müssen.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden