weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Protest, Selbstverbrennung
aceofspades
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 12:46
Vor zwei Tagen bin ich auf den Artikel gestoßen, der über die Reihe der 94 Selbstverbrennungen in Tibet berichtet, in der über 80 Menschen seit 2011 ihr Leben gelassen haben, davon allein 32 in diesem Jahr. Der Protest richtet sich nach wie vor gegen die chinesische Besetzung.

http://www.fr-online.de/politik/selbstverbrennungen-in-tibet--schreckliche-form-des-protestes-,1472596,21136496.html

Spoiler
Selbstverbrennungen in Tibet "Schreckliche Form des Protestes"

In Tibet haben sich in den vergangen zwei Jahren 94 Menschen selbst angezündet. Nadine Baumann von der Tibet Initiative Deutschland erklärt, warum so viele Tibeter sich für diese schreckliche Form des Protestes gegen die chinesische Besetzung entscheiden.

Frau Baumann, welche Informationsquellen haben Sie in Tibet? Wie erfahren Sie von den Selbstverbrennungen?

Die Nachrichten, die uns aus Tibet erreichen, kommen vor allem von tibetischen Exilanten in Indien, die enge Kontakte nach Tibet unterhalten und die Selbstverbrennungen dokumentieren. So wissen wir, dass es seit März 2011 mindestens 94 Selbstverbrennungen gab. Über 80 Menschen starben. Das ist eine schreckliche Zahl. Wer überlebte, befindet sich vermutlich in Polizeigewahrsam. Allein seit Anfang November haben sich 32 Tibeter selbst angezündet. Zuletzt ein 16-jähriges Mädchen.

Warum wählen sie dieses verzweifelte Mittel?

Es ist eine neue politische Protestform. Menschen entscheiden sich für diesen letzten und sehr grausamen Schritt, weil sie in ihrem eigenen Land massiv unterdrückt werden und keinen anderen Ausweg mehr sehen. Sie dürfen ihre Sprache nicht sprechen, ihre Religion nicht ausüben, nicht über ihre eigenen Ressourcen verfügen. Tibet befindet sich im Belagerungszustand, überall sind Überwachungskameras. Es ist eine Atmosphäre der Angst, in der die Tibeter leben müssen. Und sie fühlen sich von der Welt im Stich gelassen. Da erscheinen ihnen Selbstverbrennungen als die einzige Möglichkeit, auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen.

Welche Wirkung haben die Selbstverbrennungen?

Die Bundesregierung hat sich besorgt geäußert, die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton und auch US-Regierung. Mehrere Regierungen haben die chinesische Führung aufgefordert, die Menschenrechte in Tibet einzuhalten. Das sind wichtige Signale, aber es ändert an der Situation in Tibet nichts. Wir fordern dringend eine einheitliche Tibet-Politik der EU, damit China sich hier nicht länger seiner Verantwortung entziehen kann.

Wie reagieren die chinesischen Besatzer auf die Selbstverbrennungen?

Die chinesische Regierung hat bisher keine andere Antwort darauf gefunden, als noch brutaler und noch gewalttätiger gegen die Tibeter vorzugehen. Wenn die Chinesen mitbekommen, dass ein Tibeter sich selbst anzünden will, schreiten sie ein und versuchen das zu verhindern. Was mit den Menschen geschieht, die dann festgenommen werden, wissen wir nicht.

Wie steht der Dalai Lama zu den Selbstverbrennungen?

Der Dalai Lama hat mehrfach an seine Landsleute appelliert, auf diese schreckliche Form des Protestes zu verzichten. Auch der Sondergesandte des Dalai Lama für Europa, Kelsang Gyaltsen, wird über die Selbstverbrennungen sprechen, wenn er am Mittwoch zu politischen Gesprächen nach Berlin kommt. Wir hoffen, dass Berlin auf die neue chinesische Führung einwirkt, in Tibet die Menschenrechte zu wahren und den Dialog mit den Tibetern zu suchen.

Setzt sich die Bundesregierung nachdrücklich genug für die Tibeter ein?

Als politische Nicht-Regierungsorganisation dürfen wir mit der Bundesregierung eigentlich nie zufrieden sein. Aber im internationalen Vergleich stellen wir fest, dass es von Seiten der deutschen Politik viel Unterstützung gibt, auch aus unterschiedlichen Parteien. Die Bundesregierung spricht das Thema Tibet auch in den Gesprächen mit der chinesischen Führung immer wieder an. Aber wir müssen weiter daran arbeiten, dass dies zu konkreten Verbesserungen führt, die die Tibeter in Tibet tatsächlich spüren.

Was erwarten Sie für 2013?

Wir müssen jeden Tag damit rechnen, dass wir von neuen Fällen von Selbstverbrennungen hören. Solange sich die Lage in Tibet nicht bessert, können wir keine große Hoffnung haben, dass das aufhört.


Verbrennen ist eine der schmerzhaftesten Todesarten überhaupt. Kann es denn etwas geben, für das es sich lohnt diesen Schritt zu gehen? Ist lebendig zu bleiben nicht in jedem Fall sinnvoller, wenn man etwas verändern möchte, oder haltet ihr Selbstverbrennung in gewissen Situationen für ein nachvollziehbares letztes Mittel des Protests?

Verändert dieser denn überhaupt etwas, oder ist es sinnloser Selbstmord?


melden
Anzeige

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 12:51
aceofspades schrieb:Verändert dieser denn überhaupt etwas, oder ist es sinnloser Selbstmord?
Sinnloser Selbstmord. Was schert es die Obrigkeit, wenn die Opposition sich selbst aus dem Weg raeumt?


melden
aceofspades
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:03
@Alari

Der Protest verhallt ja nicht ganz ungehört wie man liest. Also ganz sinnlos?


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:06
Ich denke mit Suizid wird nie etwas gutes erreicht.
Weder bei Protest noch bei Problemen. Da gibt es doch wesentlich effektivere, schmerzfreie Mittel und Methoden um auf sich aufmerksam zu machen.


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:07
@aceofspades
Ach, ich bitte Dich! Die anderen Maechte, die mit fetten Embargos die Moeglichkeit haetten, wirklich was zu bewegen, was machen die denn!? Sie fordern China auf, die Menschenrechte einzuhalten...und geben ihnen auch noch die Olympischen Spiele! Ist doch wohl lachhaft! Aber warum sollte man auch was tun, da wuerde man sich ja billige Importe und teure Exporte entgehen lassen! Das geht ja nun nicht!


melden
aceofspades
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:18
@Alari
@Challenger


Selbstverbrennungen haben doch schon eine längere Geschichte. Haben die eurer Meinung nach noch nie etwas bewirkt?


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:20
@aceofspades
Wenn man sich die Situation Tibets so anschaut - offensichtlich nicht!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:24
Es macht Dreck und stinkt.
Wo wurde jemals durch eine Selbstverbrennung etwa Sinnvolles erreicht.
Hirnverbrannter Schwachsinn.
(Also auch schon vor der Verbrennung)


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:26
Es ist sinnlos und bringt nichts. Die Obrigkeit denkt sich einfach nur :"Oh schön, ein Maul weniger!"


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:27
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob diese Menschen, die sich selbst verbrennen, Helden ihrer Bewegung sein wollen oder ob sie ganz einfach nur völlig gestört sind... vielleicht reift der Suizid-Gedanke auch in ihnen heran, weil sie depressiv sind? Vielleicht in diese Erkrankung reingerutscht sind durch ihre verzweifelte Lage (bzw. weil sie es lange Zeit schon so empfinden) ?

Ich kann mir irgendwie nicht wirklich vorstellen, dass man -rein aus Protest- einen solchen Schritt unternimmt... meiner Meinung nach steckt dahinter die totale Verzweiflung, eine schwere psychische Erkrankung oder man wurde dazu in irgend einer Art und Weise gezwungen.

Ich vermute in den meisten Fällen, die sich zu solch einem extremen Schritt entschließen, eine begleitende psychische Erkrankung.


melden
aceofspades
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:33
@BlackPearl
@emanon
@moric


Gerade deswegen sind die Zahlen noch erstaunlicher, oder? Da sind sich sehr viele sicher, sie könnten was verändern, und geben immerhin ihr Leben für diese Überzeugung.


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:35
Bevor ich mich so -sinnlos- töte, verbrenne ich vorher die ganze Stadt.


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:36
@Drakon
Und was für ein Sinn macht das dann?


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:38
@vincentwillem

Mehr als so sinnlos zu sterben. Brenne nur ich ist es kein grosser Verlust,
brennt die ganze Stadt werden einige sich etwas dabei denken.


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:40
Sehr schön, sein eigenes Leben schonen, aber dafür den Tod vieler anderer in Kauf nehmen... Sehr sinnvoll


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:41
Wie auch immer, Selbstverbrennung ist eines der Sinnlosesten
Dinge die man tun kann...


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:44
@Drakon
Ok, verstehe Selbstverbrennung ist sinnlos, "Stadtverbrennung" ist weniger sinnlos...
Wird sich bestimmt manch ein Amokläufer auch denken, sein Abgang noch gebührend "feiern"...


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:45
aceofspades schrieb:Da sind sich sehr viele sicher, sie könnten was verändern, und geben immerhin ihr Leben für diese Überzeugung.
Vielleicht wollen Sie auch einfach nur mit einem Paukenschlag abdanken.


melden

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:46
Märtyrertode jeglicher Gesinnung spiegeln nur die geistige Unbeweglichkeit und verbrennende Leidenschaft ihrer Gegenübers wieder, ob aus ihrer Asche der Geistigedünger für Veränderung entsteht mag ich zu bezweifeln. Der Tod schürt meist nur noch mehr Hass und Verzweiflung und nicht jene erlösen produktive Worte/Dialoge des Friedens.


melden
Anzeige
.genesis.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstverbrennung - letzter Protest oder sinnloser Suizid?

19.12.2012 um 13:51
Tja, das ist mal ein Thema.

Auf jeden Fall weckt es mehr Aufmerksamkeit als sich heimlich in seinem eigenen Kämmerlein zu erschießen.
Hungerstreik ist eine sehr häufig praktiziertes Protest Mittel.

Ich frage mich auch, ob bei Verbrennung ein Religiöser Aspekt mitspielt.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sommersonnenwende!38 Beiträge
Anzeigen ausblenden