weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Frautv, Regine Pfeiffer

Feministen

05.04.2013 um 15:15
Es geht aber nicht darum, Fußballinteressierte anzusprechen, sondern einzuteilen in Jungs und Mädchen. Es ist eine Sache, wenn allgemein ein Interesse an Fußball besteht, ein anderer, wenn man so tut als sei das was für Jungs und nichts für Mädchen. Das ist wie herauszufinden, dass schwarze Kinder im Musikunterricht im Durchschnitt weniger interessiert an Bach sind, weshalb man mehr Dr. Dre und Snoop Dog fordert.
Und bei Computerprogrammen denke ich an das, was der Markt mittlerweile vermehrt macht. Informationen sammeln, auswerten und darauf reagieren. Kinder können ihre Interessen angeben oder man nimmt ihre Facebookprofile und schaut dann, was man daraus machen kann, wobei ein Programm sicher mehr nützen würde als das ein Lehrer oder eine Schule mühsam das selbst ausklamüsert.


melden
Anzeige

Feministen

05.04.2013 um 17:12
@shionoro:
@KillingTime

Ich schaue keines pornos MEHR :)
GLaub mal, ich hab genug davon geschaut als ich noch voll in der pubertät war.
Is auch jez nich so dass ich mich ekle, nein, aber ich schau mir halt keine mehr an..



Feministinnen sagen dir sich nicht, dass pornos für frauen sind.
Das frauen pornos zum teil anschauen ist wahr, aber pornos sind nicht für frauen gemacht bis auf wenige ausnahmen die aber nischenprodukte sind.

KillingTime schrieb:
Es gibt genug Pronofilme, wo Frauen sehr progressiv vorgehen, den Mann am Bett fesseln, und er sich ihrer Lust hingeben muss. Da! könnte man sagen, die Männer sind ein Lustobjekt. Oder man könnte sagen, Frauen werden wieder mal als unersättlich dargestellt. Merkst du was? Es ist ausschließlich Ansichtssache, wie man Pronfilme sieht.

Wer schaut sich diese porns an?
Männer die auf SM stehen.
Was ist die Frau? Sie ist die erfüllung einer MÄNNLICHEN Phatansie.

Mit progressiv hat das wirklich nichts zu tun, das ist dieselbe kiste wie bei tomb raider:
Eine frau die rumballert und leute tötet muss immernoch keine starke frauenrolle sein.


Du siehst das komplett aus dem falschen Blickwinkel. Die Männer haben mit genau den gleichen Problemen zu kämpfen. Sie sehen die John Holmes Typen mit ihren Riesenschwengeln und mit Waschbrettbäuchen, die stundenlang koitieren können, in allen möglichen Positionen, dabei nicht müde werden, und anschließen literweise... da kann $Mann auch Minderwertigkeitskomplexe bekommen! Pronofilme sind nämlich männerverachtend, so sieht es aus!
(...)


Das Besondere an John Holmes war doch nicht nur, dass er einen Riesen... hatte, sondern dass er Kontakt mit Drogen und zur Unterwelt hatte und mutmasslich in die Wonderland Murders von 1981 verwickelt war!


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:15
@SethSteiner:
SethSteiner schrieb:Es geht aber nicht darum, Fußballinteressierte anzusprechen, sondern einzuteilen in Jungs und Mädchen. Es ist eine Sache, wenn allgemein ein Interesse an Fußball besteht, ein anderer, wenn man so tut als sei das was für Jungs und nichts für Mädchen. Das ist wie herauszufinden, dass schwarze Kinder im Musikunterricht im Durchschnitt weniger interessiert an Bach sind, weshalb man mehr Dr. Dre und Snoop Dog fordert.
Und bei Computerprogrammen denke ich an das, was der Markt mittlerweile vermehrt macht. Informationen sammeln, auswerten und darauf reagieren. Kinder können ihre Interessen angeben oder man nimmt ihre Facebookprofile und schaut dann, was man daraus machen kann, wobei ein Programm sicher mehr nützen würde als das ein Lehrer oder eine Schule mühsam das selbst ausklamüsert.
Da werden die Dinge aber auch von feministischer Seite verdreht:

Früher galt den Feministinnen Boxen als "primitiver Männersport", den nur die ausüben, die sich nicht verbal artikulieren können!

Jetzt, wo auch Frauen boxen (Halmich, Theiss etc.), ist Boxen plötzlich ein "Sport für selbstbewusste Frauen"!


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:19
Der Feminismus ist genauso eine Mogelpackung wie die "Energiewende" oder vegane Ernährung.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:22
Da wird nichts verdreht Momjul, es gab in der gesamten Bewegung radikale Strömungen und moderate, welche die Frauen und Weiblichkeit selbst stereotypisieren oder Aspekte andichten und in der Konsequenz über die Männer stellen und welche denen das alles einfach nur unglaublich auf den Sack geht. Letztere sind die Guten.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:25
@Helenus

Das sind alles drei ziemlich wichtige entwicklungen, die man weiter voranntreiben sollte.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:26
@shionoro
shionoro schrieb:Das sind alles drei ziemlich wichtige entwicklungen, die man weiter voranntreiben sollte.
Damit lockst Du einen Konservativen leider nicht mit hinterm Ofen vor ... :D

(mit keinem von dreien)


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:27
@Helenus

Doch, die kommen meist mit wütenden gesichtern und roten bäckchen auf mich zu.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:28
@shionoro
Ich denke die beste Methode sich mit diesen modernistischen Strömungen auseinanderzusetzen ist es schlicht und einfach zu lassen .

Aber jeder soll nach seiner Fasson selig werden :D


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:30
@Helenus

das hat man damals bestimmt auch gesagt, als die ersten leute sowas gesagt haben wie 'wollen wa frauen nich wählen lassen?' oder 'hey wir sollten unsere Kinder nicht mehr von klein auf auf dem feld arbeiten lassen'.

Oder bei den ersten stimmen gegen sklaverei oder pro demokratie.

Waren alles immer modernistische Strömungen, die von konservativen kritisch beäugt worden sind im bestenfall, im schlimmsten blutig niedergeschlagen worden sind.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:32
@shionoro
Ja wahrscheinlich. Vorgehen kann man dagegen ja schwerlich. Am besten man lässt die Kiddies sich auf dem Spielplatz austoben und hofft, dass sie von alleine klug werden.

Die Revolution frisst letzten Endes IMMER ihre Kinder :D


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:35
@Helenus

na in den von mir aufgezählten fällen offensichtlich nicht.

Wo wären wir heute ohne Frauen die für ihre rechte gekämpft haben?
In einer viel sexistischeren Gesellschaft.

Wo wären wir ohne die Ökos, die irgendwann gesagt haben; hey leutz, alles in die flüsse kippen und in die luft is auf dauer nicht gut.

Ersteres können wir in Indien, zweiteres in China sehen, wobei das die Leute nicht schmälern soll (im gegenteil) die auch dort für diese dinge kämpfen.

Wir leben hier in einer gesellschaft, in der männer und Frauen zum glück zu einem umfassenden Teil gleichberechtigt sind.

Das verhindert aber leider noch immer nicht, dass Sexismus kein tabu ist.
Sexismus ist Salonfähig, und Leute die was dagegen sagen werden abgetan, so wie du es hier versuchst.

Meist zu Unrecht.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:38
@shionoro
Jahrhundertelang wussten die Frauen ihre Reize gezielt und manipulativ einzusetzen und die blöden Männer stiegen natürlich voll darauf ein.

Und wenn man sich jetzt ( auf dieses teils hausgemachte ) Bild der Frau beruft, dann empört sich die emanzipierte Frau von Welt. Da merkt man doch, dass sie teilweise selbst nicht wissen was sie wollen.

Außerdem bezweifle ich stark, dass der Feminismus als Sprachrohr einer fraulichen Mehrheit zu sehen ist.

Was der Feminismus vorspiegelt ist die Karikatur einer Frau.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:39
@Helenus

Jo, wie in Indien, da steigen die Männer auch voll auf weibliche Reize ein.
Hörst du dir eigentlich manchmal selber zu?


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:41
Helenus schrieb:Da merkt man doch, dass sie teilweise selbst nicht wissen was sie wollen.
Die wissen schon, was sie wollen. Sie wollen Geld verdienen, sie wollen die Posten der Männer, sie wollen mal so richtig auf die Kacke hauen. Sie wollen sich aber die Finger nicht schmutzig machen. Der Anteil an Maurerinnen, Schlosserinnen, Bergmännerinnen, Müllmännerinnen, Möbelträgerinnen usw sagt doch alles.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:41
@shionoro
So war das nicht gemeint. Aber es wird doch wohl keiner abstreiten, dass Frauen sehr wohl wissen wie man gewisse biologische Dispositionen dazu nutzt eigene Ziele zu verwirklichen. Die Menschheitsgeschichte ist doch voll davon. "Bring mir den Kopf des Täufers" etc pp.
KillingTime schrieb:Die wissen schon, was sie wollen. Sie wollen Geld verdienen, sie wollen die Posten der Männer, sie wollen mal so richtig auf die Kacke hauen. Sie wollen sich aber die Finger nicht schmutzig machen. Der Anteil an Maurerinnen, Schlosserinnen, Bergmännerinnen, Müllmännerinnen, Möbelträgerinnen usw sagt doch alles.
Exakt. Mein alter Lehrer Dr. Specht sagte immer, er glaube erst dann an den Wunsch nach Gleichberechtigung wenn Frauen in toto zum Wehrdienst herangezogen werden. Q.E.D. :D


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:42
@Helenus

Und du verschwendest keinen Gedanken daran, dass Frauen so ein verhalten erlernt haben, weil das über jahrtausende hinweg ihre einzige möglichkeit war, überhaupt einen gewissen wert und eine gewisse macht auszuüben?

Frauen reagieren natürlich auf männliche Reize überhaupt nicht...


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:43
Helenus schrieb:Aber es wird doch wohl keiner abstreiten, dass Frauen sehr wohl wissen wie man gewisse biologische Dispositionen dazu nutzt eigene Ziele zu verwirklichen.
Frauen machen das ja ganz unbewusst. Ihnen ist oft nicht klar, dass sie mit ihren zwei schlagenden Argumenten viele Männer schwach werden lassen. Der Mann denkt sich dann, oh eine Frau, der muss ich jetzt helfen.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:43
@KillingTime

Der sagt dir, dass sich Frauen in solchen berufen nicht ganz wohl fühlen.
Warum ist die Frage.
Ich kenne genug Handwerker und ihr Frauen und Männer und berufsbild um es zu verstehen.


melden
Anzeige

Feministen

05.04.2013 um 17:45
shionoro schrieb:Frauen reagieren natürlich auf männliche Reize überhaupt nicht...
Welche männlichen Reize? Muskeln? Sixpack? Als Mann muss man im Büro mit langärmeligem Hemd und Anzug herumlaufen, während die Frau einen kurzen Rock an hat, oder in einem weiten Ausschnitt ihre Oberweite präsentiert.


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden