Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Frautv, Regine Pfeiffer
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:45
@Shionoro

2000 Jahre ( und mehr ) ging der Mann arbeiten und das Geld verdienen. Starten wir 2013 ein Experiment. Die Frauen arbeiten und alle Männer bleiben zu hause. Dann können wir 4013 unsere Auswertung starten. Wobei ich bezweifle, dass Frauen so lange durchhalten könnten/wollten!


melden
Anzeige

Feministen

05.04.2013 um 17:47
Helenus schrieb:Die Frauen arbeiten und alle Männer bleiben zu hause.
Es macht überhaupt keinen Sinn, Frauen zu "verheizen". Frauen sind, in ihrer Eigenschaft als Mutter, die Kernzelle der Familie, und damit nicht zu ersetzen, im Gegensatz zum Mann.

Achso, ich vergaß: Frauen wollen heute ja gar keine Mutter mehr werden.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:47
@KillingTime
dann trage doch eine enge Hose, falls es sich lohnt, ansonsten empfehle ich Socken im Schritt.....man kann die Figur eines Mannes auch im Anzug erkennen, so ist es ja nicht, außerdem sprechen Männer ja auch mal gerne über solche Sachen, wie Muskeln, dickes Auto (den Autoschlüssel immer schön zur Hand) oder ihre "Ausdauer" um jetzt mal schön bei blöden Clichées zu bleiben


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:48
@KillingTime

Und du findest natürlich Frauen überhaupt nicht attraktiv, wenn sie lange sachen anhaben, richtig?
Is schon geil, wie hier abgestritten wird, dass Frauen eine Libido haben.

@Helenus

LOL
Jo genau, Frauen haben nich gearbeitet, weder auf dem Feld, noch m Haus.
Die lagen primär so rum, haben die Kinder davon abgehalten was dummes zu machen und ansonsten nen chilligen geschoben.
GENAU SO WAR DAS!
Dein Bild ist ein wenig....falsch


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:49
@Shionoro
Verzeih, ich bin wohl misogyn :D

Was mich in meiner persönlichen Lebensgestaltung zum Glück ( auf Holz klopfen :D ) nicht einschränkt :D


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:50
@KillingTime

Der Vater ist genauso unersätzlich wie die Mutter bzw genauso ersetzlich wenn es sein muss.
Und genauso, wie es keine PFlicht gibt vater zu sein, gibt es auch keine pflicht, mutter zu sein.
Warum auch?


@Helenus

Ja das bist du, und das aus ignoranz heraus.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:50
@Helenus
Entschuldigung? Haben Frauen nie gearbeitet?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 17:52
@Tussinelda
Das traditionelle Bild der Frau ist die Mutter und um @KillingTime zu zitieren "die Keimzelle" der Familie.

Mit Erwerbstätigkeit hat das wenig zu tun - ist in meinen Augen sogar eine wichtigere Tätigkeit.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:52
Tussinelda schrieb:außerdem sprechen Männer ja auch mal gerne über solche Sachen, wie Muskeln, dickes Auto
Über solche Themen spricht $Mann nicht mit einer Frau. Du kennst dich mit Männern schlecht aus. ;)
Shionoro schrieb:Und du findest natürlich Frauen überhaupt nicht attraktiv, wenn sie lange sachen anhaben, richtig?
Was hat jetzt mein Beuteschema damit zu tun? :ask:
Shionoro schrieb:Is schon geil, wie hier abgestritten wird, dass Frauen eine Libido haben.
Das streite ich doch nicht ab, ganz im Gegenteil:
KillingTime schrieb:während die Frau einen kurzen Rock an hat, oder in einem weiten Ausschnitt ihre Oberweite präsentiert.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:53
@Helenus

HAt im Mittelalter auch niemanden geschehrt wenn das Feld bewirtet werden musste, und da war das Christentum recht stark.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:53
@KillingTime
ach, ich kenne mich nicht mit Männern aus? Na wenn das so ist, dann muss ich natürlich den Mund halten........Hauptsache Du kannst hier Clichées verbreiten ;)


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:54
Shionoro schrieb:Der Vater ist genauso unersätzlich wie die Mutter bzw genauso ersetzlich wenn es sein muss.
Nein, der Vater ist für die Aufzucht der Kinder unwichtig, im Gegensatz zur Mutter, die die Kinder ernähren kann. Ein Vater kann das auch rein biologischen Gründen nicht. Also ist er ersetzbar.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:55
@KillingTime

Auch da gibt es heutzutage andere Möglichkeiten.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:56
Shionoro schrieb:Auch da gibt es heutzutage andere Möglichkeiten.
Hipp und Alete kaufen, oder was meinst du?


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:56
Mütter eine unersetzbare Kernzelle? Sind doch nur stinknormale Menschen, das einzige was sie besonders macht, ist dass sie das Kind austragen, mit Nahrung versorgen, Dinge beibringen, erziehen kann auch ein Mann oder eine andere Frau oder alte Menschen oder Menschengruppen. Immer diese Überhöhung der Mutter als ob ein Kind sich bis Eizelle und Spermium zurückentwickeln würde, wenn die Struktur mal anders aussieht und das tut sie schon seit.. eigentlich ewig, denn Mutter, Vater, Kind ist wohl eher ein Phänomen als die Regel. Familien in denen die alten mitlebten, in denen die Mutter krepiert, andere Frauen die sie ersetzten, Kindertagesstätten, abgestellte Helferlein im Adel, das ist die Regel.


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:57
@KillingTime
nur muss die Mutter die Kinder nicht mehr ernähren, es gibt entsprechende Produkte......von daher kann jedes Kind auch ohne Mutter überleben


melden

Feministen

05.04.2013 um 17:57
@KillingTime
Aber auch die Mutter braucht Nahrung, damit sie die Kinder überhaupt nähren kann. Ob jetzt Muttermilch oder später gekaufte Kuhmilch.

Früher ging das gar nicht und heute nur mit finanzieller Unterstützung.


melden

Feministen

05.04.2013 um 18:00
SethSteiner schrieb:ist dass sie das Kind austragen, mit Nahrung versorgen
Richtig, genau. Es ist essentiell wichtig, dass das Kind mit Muttermilch versorgt wird, und zwar von der eigenen Mutter, und nicht von irgendeiner Tante aus dem Nachbardorf. Muttermilch stärkt das Immunsystem des Babys.
BluesBreaker schrieb:Aber auch die Mutter braucht Nahrung, damit sie die Kinder überhaupt nähren kann.
Die schafft ja der Vater heran, in dem er auf dem Bau malocht, oder auf der Autobahn mit seinem Laster herumkarjohlt. Frauen mögen diese Tätigkeit nämlich gar nicht, munkelt man.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

05.04.2013 um 18:09
Typisches Gendermainstreaming ... Jedes Geschlecht soll alles machen können. Nur können und wollen alle Geschlechter eben nicht alles machen.

Ok, man muss sich ja überraschen lassen: wenn der erste Mann ein Kind gebiert und die erste Frau eines zeugt - dann bin ich bereit meine Schriften zu verbrennen und reumütig einen Widerruf zu unterzeichnen. :D

Aber das wird ( außer bei Personen mit Identitässtörung oder bei Zwittern nicht passieren). Also halten wir an der Unterschiedlichkeit der Geschlechter und der Rollenverteilung fest.


melden
Anzeige

Feministen

05.04.2013 um 18:10
@KillingTime
wenn also meine Daseinsberechtigung nur darin besteht, Mutter zu sein und das Kind mit Muttermilch zu versorgen, was mache ich dann, wenn ich a) unfruchtbar bin oder b) keine Muttermilch habe oder c) das Kind verstirbt oder d) der "männliche" Versorger verstirbt oder e)ich zu alt bin, um Kinder zu bekommen oder f) ich nicht ständig direkt aufeinanderfolgend schwanger werde? Werde ich dann erschossen, abgewrackt oder gibt es dann noch irgendeine Verwendung für mich, so aus Deiner Sicht?


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Maskenzwang?62 Beiträge
Anzeigen ausblenden