weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Frautv, Regine Pfeiffer
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 15:30
Ich verstehe nicht wie man sich in der heutigen zeit überhaupt noch über das Thema aufregen kann, die Welt hat sich zumindest in der WestlichenKugel total gewandelt, Frauen werden sogar oft bevorzugt und es wird viel für die Frau getan natürlich gibt es noch einige Knackpunkte wie in der Arbeitswelt (gleicher Lohn usw) aber im großen und ganzen ist es viel, viel besser geworden sich jetzt noch über die "Geschlechterollen" aufzuregen ist doch total lächerlich, vor 100 jahren bitte aber heute ?


melden
Anzeige

Feministen

11.01.2013 um 15:30
@KillingTime

Was kommt als nächstes? Warum darf ich meine Tochter nicht Franz nennen? Getrennte Namen sind diskriminierend.

Ihr bastelt euch doch nur eure krude Welt zusammen um über irgendwas zu meckern. Sorry, versteh ich gar nicht, finde ich lächerlich.


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:31
@KillingTime

Es ist gleiches Recht für beide Geschlechter wenn es getrennte Toiletten gibt. Immerhin haben dann Männer und Frauen ihre eigenen. Ich als Mann würde es auch nicht anders wollen. Worauf willst du mit diesem Unsinn überhaupt hinaus?


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:32
Ist ja nicht so als wäre in den Frauentoiletten nur ein Loch im Boden oder?

Vielleicht, ich war ja noch nie in einer. Bin ja ein Mann.


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:36
@offenbarung
offenbarung schrieb:(gleicher Lohn usw)
....du glaubst aber nicht auch an den Mythos der 23%....?


melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 15:37
@-ripper-
-ripper- schrieb:Vielleicht, ich war ja noch nie in einer. Bin ja ein Mann.
Glaub ich ned ;)


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:41
-ripper- schrieb:Getrennte Namen sind diskriminierend.
Fahr mal nach Amerika, da heißen die Leute sonstwie mit Vornamen, und keiner stört sich daran. Was machen die Amis falsch, was wir richtig machen?


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:44
Was ich überhaupt nicht leiden kann ist dieses geblubbere über zu wenig Frauen in Film oder in Spielen. Was soll den der Quatsch?

Wenn ich ein schöpfender Künstler bin, ob ein Maler der einen Mann malt, oder ein Autor der einen männlichen Protagonisten wählt, oder eben Drehbuchautor oder die Story für ein Spiel schreibe - ob ich Mann oder Frau wähle ist einzig und allein mir überlassen. Da kann man doch keinem was einreden verdammt, mit welchem Recht?

Wenn einem was nicht gefällt was Autoren machen kann man gefällgist selbst was schreiben. Es schuldet euch keiner was und man kann soetwas auch nicht erzwingen.


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:46
@zidane

genau das mach ich auch :)

Keienr agt hier man will künstler etwA vorschreiben, aber man muss erstmal erkennen was passiert um es abzuwenden.


melden

Feministen

11.01.2013 um 15:54
@shionoro

Filme und Spiele sind immernoch auch Produkte. Der Anteil an weiblichen Gamern steigt, damit steigt auch der Anteil an weiblichen Protagonistinnen. Bei Filmen sehe ich das vermeintliche Problem überhaupt nicht mehr, diese spiegeln nur auf ihre Weise die Gesellschaft wieder.

Gibt es mehr Männer in Filmen bei denen das Militär eine Rolle spielt? Sicherlich. Aber das spiegelt eben auch die Realität wieder, sind nunmal deutlich mehr Männer beim Militär wie Frauen. Hat auch sehr was mit potenziellem Interesse an dem Film zu tun. Frauen schauen nunmal lieber Liebesromanzen, was die Besucherstatistiken beweisen.

Wie gesagt, Filme sind eben nur ein Spiegel der Gesellschaft, auf die eine oder andere Weise. Da gibt es auch nichts abzuwenden, was kommen muss das wird auch kommen, sonst machen viele Leute kein Geld mehr - oder weniger Geld, und das will auch keiner.


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:23
@intruder
intruder schrieb: es geht darum, dass eine Frau, sollte sie dort arbeiten wollen, dies ihr auch möglich gemacht wird, ohne das sie anders behandelt wird, wie ein Mann.
...und dies ist ihr nicht möglich...?...bzgl. des zweiten teiles ist es nun einmal normal das jemand der etwas "ungewöhnliches" tut erst einmal besonders "beäugt" wird und dies wird sich auch nur mit der Zeit legen....aber möglich ist es für die frau....


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:25
Mir geht es zum Beispiel überhaupt nicht darum, wer was in welchen Filmen, Games spielt, nur das hier dann die Rollenverteilung so hysterisch betrieben wurde (nach meiner Einschätzung), dass man Jungen Pistolen gibt zum Spielen und Mädchen Puppen, dass Männer Lederjacken tragen und Frauen sich schminken und dass das auch richtig so ist, weil Mädchen lieber "care.Sachen" machen und Jungs aggressiv sind wegen dem Testosteron und man sich weigert zu erkennen, dass dies mit der Gesellschaft und der Erziehung und nicht mit dem Geschlecht zu tun hat, dass hat mich bewogen, mich hier überhaupt einzuschalten. Wenn dann noch das Clichee, dass man so von einer Feministin im Kopf hat hier als Tatsache verbreitet wird, dann muss man sich eben äussern (zumindest ich).

@KillingTime
Übrigens haben Frauen auf dem Bau kein extra Damenklo, sondern wenn überhaupt ein Dixieklo, das nur für Frauen ist. Das größere Problem sind Räume zum Umziehen......


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:47
Das Ziel was dabei verfolgt wird ist das Verbot dieser Spiele. Mal davon abgesehen das ich auch der Meinung bin, das man die Altersgrenze für solche Spiele generell auf 18 setzen sollte.


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:50
@Rescue1973
Verbot welcher Spiele?


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:53
@Rescue1973
häh? Eigentlich wäre doch das Ziel, dass Frauen keine Opfer sind und auch die tötende Hauptrolle spielen.......von wegen Gleichberechtigung......


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:55
@Hacknslay

Na welcher wohl? Die, die im Video erwähnt wurden und wohl teilweise schon ab 16 frei sind. Es gibt viele Jugendliche, die zwischen Videospiele und Realität nicht unterscheiden können. Besonders diese, die z.B. auch geistig etwas zurückgeblieben sind wofür sie ja nichts können. Was auch ein Problem ist, dass wenn Jugendliche aus einem gewalttätigen Elternhaus kommen und dann solche Spiele spielen, das sie zwangsläufig Gewaltfantasien entwickeln.


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:56
@Tussinelda

Das resultiert ja auch aus dem Verbot und der Altersbeschränkung.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 16:56
@Rescue1973
Wie ist das gedacht ... das Verbot von sexistischen Spielen wird den Sexismus beseitigen? Haha :D


melden

Feministen

11.01.2013 um 16:57
@Rescue1973
Ah, ok.

Das diese ganze "Doku" absoluter Schmonz is, dürfte klar sein , oder?
Und der Verbot von solchen Dingen ist in meinen Augen Zensur. Ab 18 reicht vollkommen.

Und ob das dem Feminismus hilft will ich mal auch noch bezweifeln^^


melden
Anzeige

Feministen

11.01.2013 um 16:58
@gibraltar

Wohl nicht vollends aber es wirkt dem dennoch entgegen. Außerdem geht es auch nicht allein darum, sondern es geht darum, Jugendliche zu schützen im Sinne der Allgemeinheit und nicht schon von Kindesalter an falsche Ideale zu vermitteln.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden