weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misstrauen

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Vertrauen

Misstrauen

12.01.2013 um 01:31
@Alicet
Ich versuch dieses Grundmisstrauen eben durch mein Bauchgefühl auszublenden. Es funktioniert auch nicht immer,aber öfter. ;)
Ich glaub man muss dabei auch sich selbst vertrauen,vielleicht auch wieder lernen. Denn wenn man das nicht kann,kann man auch nicht auf sein Bauchgefühl hören.

Ich bin inzischen soweit das ich nur mir vertraue und keinem anderen.Früher hab ich nichtmal mir selber getraut,sondern einfach daruf gehofft...(da hätten wirs wieder... @.lucy. )
das es schon geht....und es ging auch,...nach hinten los...


melden
Anzeige
Primordium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 01:34
Misstrauen ist durchaus angebracht.
Nur ist auch hier ein gesundes Mittelmaß angebracht.

Je länger man jemanden kennt (ohne Vertrauensmissbrauch), desto weniger misstrauisch sollte man sein.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:34
@zaramanda
Aber was soll das genau sein, dieses Bauchgefühl?

Das Unterbewusstsein, das mehr wahrnimmt, als das, was man rational und bewusst erfassen kann ... bin da skeptisch.

Und das mit dem sich selbst vertrauen, das klingt ja gut.
Aber es gibt doch Faktoren, die man nicht erkennen, nicht vorausschauen kann ... man kann sich in Menschen täuschen (im negativen wie im positiven Sinn).


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:35
Ach, es ist ja schon wieder passiert
Auf die Erklärung bin ich mal gespannt, obwohl da wahrscheinlich keine mehr kommt


melden
Primordium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 01:36
@Alicet

Man kann lernen sich seiner unterbewussten Gedanken gewahr zu werden.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 01:37
Das Bauchgefühl ist wohl der 6. Sinn.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:44
Primordium schrieb: Man kann lernen sich seiner unterbewussten Gedanken gewahr zu werden.
Wie denn?
Glaube nicht, dass das so einfach ist.

Wenn es so wäre, dann gäbe es das ja nicht, dass Menschen misstrauisch sind ... dann wüsste man doch vorher, was einen erwartet, so oder so.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:47
@Alicet
Ich kann dir leider auch nicht genau sagen was das Bauchgefühl ist...bei mir ist es tatsächlich im Bauch.
Klar kann man nicht alles vorrausschauen oder fühlen,und es ist immer ein restrisiko da.
Ich hab die Erfahrung gemacht,das wenn ich einem Menschen nicht vertraue,aufgrund meiner Gedankengänge, ihm eigentlicg doch hätte vertrauen können,in gewisser hinsicht.
Und andersrum,wenn ich einem Menschen vertraue, wegen meiner Gedanken,das es dann nicht ging.
Und hab dann versucht zu lernen auf meinen Bauch zu hören.

Vielleicht statt "Gedankengänge"..."Mutmaßungen"...

ich weiß auch nicht wie ich es erklären soll. ...

@.lucy.
was meinst?


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:54
Ein ehrliches Misstrauen ist mehr Wert als ein vorgetäuschtes Vertrauen.

Tschuldigung für meinen Kommentar. Musste das aber an dieser Stelle los werden.


melden
Primordium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 01:54
@Alicet

Es ist nicht einfach, habe ich auch nicht gesagt. Die meisten Menschen können das nicht.
Man stellt sich selber Fragen: "Warum empfinde ich dies als [Emotion X]?"
Man gibt sich eine Antwort, diese kann nun in eine konstruktive Bahnen gelenkt werden.
Man versteht sich selber besser und kann die Kontrolle gegenüber negativen Einflüssen bewahren.
Eine gute Eigenreflektion ist hierbei von Nutzen.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:57
@zaramanda
Ah, okay, danke für die Erklärung.

Ja, das klingt auch einigermaßen nachvollziehbar.

Dieses Restrisiko find ich allerdings interessant.
Warum ist man sich manchmal so sicher, dass das Misstrauen berechtigt ist, bzw. eben nicht?
Warum funktioniert dieses Bauchgefühl offenbar manchmal so gut, und manchmal nicht?

Ist es nicht eher so, dass dadurch, dass man sich auf sein Gefühl verlässt, überhaupt erst die Grundlage für die Empfindung von Misstrauen geschaffen wird ...


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:57
Im direkten Gespräch mit Personen könnte das Bauchgefühl eine unterbewusste Interpretation der Mimik und Verhaltensweisen des Gespächspartners sein, unser Gehirn würde dann für uns das Bedrohungspotential abschätzen - das könnte wiederum evolutionär bedingt sein und für unsere Vorfahren sehr wichtig gewesen sein.

Das ist allerdings nur eine Vermutung meinerseits und nicht empirisch.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 01:57
@zaramanda
Ich hatte so ein Bauchgefühl, aber die Augen geschlossen
Kann ja nicht sein.

Hätte ich nichts erwähnt, wäre die Welt in Ordnung
Eigentlich auch nicht, aber die Landung ist so schlimm
Na ja, ich war ja gewarnt ( Bauchgefühl)
Nicht tragisch.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:01
@fumo
Das hätte jetzt von mir sein können^^


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:03
@KillingTime

Vielleicht war es ja auch von Dir. Wer weiß, wer alles auf meinem Rechner Zugriff hat? :D


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:06
@.lucy.
Tschuldigung, wenn ich dir irgendwie zu nahe getreten bin....ich weiß nur leider nicht wo....

@Alicet
Alicet schrieb: Warum ist man sich manchmal so sicher, dass das Misstrauen berechtigt ist, bzw. eben nicht?
Warum funktioniert dieses Bauchgefühl offenbar manchmal so gut, und manchmal nicht?

Das ist DIE frage. Warum weiß man manches zu fast 100% und warum ist bei anderen so ein riesen Zweifel?

Wenn ich das wüsste,oder wir alle, hätten wir wahrscheinlich weder Misstrauen noch Vertrauen,sondern nur wissen.
Alicet schrieb:Ist es nicht eher so, dass dadurch, dass man sich auf sein Gefühl verlässt, überhaupt erst die Grundlage für die Empfindung von Misstrauen geschaffen wird ...
Ja,das auch. Aber kann daraus lernen...

Ich weiß nicht,hab das bestimmt doof erklärt.
Ich höre ja auch nicht NUR auf meinen bauch,aber schon sehr häufig. Natürlich sollte man das Denken nicht vergessen,aber man sollte auch nicht zu viel denken. ...

ich hoff ich hab jetzt nix vergessen....

@fumo
Ich glaub das kommt noch mit dazu. Das spielt alles zusammen irgendwie...


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:10
Primordium schrieb: Man stellt sich selber Fragen: "Warum empfinde ich dies als [Emotion X]?"
Man gibt sich eine Antwort, diese kann nun in eine konstruktive Bahnen gelenkt werden.
Naja, aber das ist ja genau der Punkt.
Selbst wenn man das alles so macht, wie du hier beschreibst, kann es dennoch sein, dass eben nichts Konstruktives dabei rumkommt ... weil die Situation einfach zu schwierig ist, oder man seinen eigenen Gefühlen eben nicht traut.

Man kann doch nicht immer misstrauisch sein und alles in Frage stellen.

Ist es nicht total gefährlich, sich auf Gefühle zu verlassen?
Man tut damit nicht nur anderen unrecht, vielleicht verschließt man seine Augen ja auch bewusst vor der Wahrheit, weil man (da durch Gefühle gesteuert) eben eine ganz bestimmte, subjektive Wahrheit sehen will.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:11
@zaramanda
zaramanda schrieb: Tschuldigung, wenn ich dir irgendwie zu nahe getreten bin....ich weiß nur leider nicht wo....
nein, bist du nicht, wie kommst du darauf ?


melden
Primordium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 02:12
@zaramanda

Im Grunde genommen kategorisiert und bewertet dein Gehirn unterbewusst alle möglichen Reize nach einem gewissen, teils erlernt und teils vererbten, Schema. Dieses Programm läuft im Hintergrund ab und ist überlebenswichtig, früher mehr als heute.


melden
Anzeige
Primordium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 02:13
@Alicet

Doch, man kann alles in Frage stellen. Das nennt sich Neugier.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst vor Beziehung187 Beiträge
Anzeigen ausblenden