weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misstrauen

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Vertrauen

Misstrauen

12.01.2013 um 02:13
@zaramanda
zaramanda schrieb: Das ist DIE frage. Warum weiß man manches zu fast 100% und warum ist bei anderen so ein riesen Zweifel?
Wenn man jemanden mag, ist man eher bereit, die augen zu schließen, Entschuldigungsgründe zu suchen


melden
Anzeige

Misstrauen

12.01.2013 um 02:14
@Alicet
Alicet schrieb:Ist es nicht total gefährlich, sich auf Gefühle zu verlassen?
Man tut damit nicht nur anderen unrecht, vielleicht verschließt man seine Augen ja auch bewusst vor der Wahrheit, weil man (da durch Gefühle gesteuert) eben eine ganz bestimmte, subjektive Wahrheit sehen will.
Das Leben besteht aus Intuition und Subjektivität.

@Primordium
Doch, man kann alles in Frage stellen. Das nennt sich Neugier. :D
Genau.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:15
@.lucy.
Achso,ich dachte schon... :) hab ich das falsch verstanden.
Weil du oben geschrieben hast,...es ist wieder passiert....und dann eben das.....die Landung war so schlimm....
hab das irgendwie aufs Gespräch bezogen.

Dann is ja gut.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:19
Vielleicht sind diese Gefühle einfach nur die Summe von interpretierten Erfahrungswerten.

Steht man beispielsweise vor einem Vertragsabschluss, dessen Inhalte sich nur gut anhören (das Produkt ist sehr günstig), sagt einem die Erfahrung (Weltwissen), dass das Produkt x einen deutlich höheren Wert hat und es schwierig ist, es zu einem solchen Preis anzubieten. Ist eine Information über den Mehrwert vorhanden, warnt uns unser Gehirn (vielleicht) und das geschieht wiederum unterbewusst.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:22
@zaramanda
zaramanda schrieb: hab das irgendwie aufs Gespräch bezogen.

Nein, hat damit zu tun, dass ich seit einer Woche auf eine Nachricht warte.
Manche haben es dann noch drauf : Bist ja selbst schuld, hättest du nichts gesagt, ich hab Grund eingeschnappt zu sein


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:30
Alicet schrieb:Ist es nicht total gefährlich, sich auf Gefühle zu verlassen?
Man tut damit nicht nur anderen unrecht, vielleicht verschließt man seine Augen ja auch bewusst vor der Wahrheit, weil man (da durch Gefühle gesteuert) eben eine ganz bestimmte, subjektive Wahrheit sehen will.

Das macht man mit sicherheit auch. Das Beispiel .... Ein Mann betrügt sein Frau. Sie bekommt es raus,spricht ihn drauf an. Er natürlich total schuldbewusst: Sorry,ich tus nie wieder.

Logisch ist die Frau super Misstrauisch. Das ist auch ihr gutes Recht.
Dann denkt sie,er hat ja gesagt er macht es nicht wieder,und alles ist gut...in"" ""....

Weil in wirklichkeit der Kerl munter weitermacht,und sie weiß es ganz genau.
Da sie aber eine andere Wahrheit sehen will,verschließt sie ihre Augen.


Also tut man sich selber auch nicht gut,in dem moment.

Ich denke eine Mischung aus beidem,Bauchgefühl,und Kopf ist schon ganz gut.
Niemand kommt unbeschadet durchs leben,....leider...

@.lucy.
Ja,das stimmt. Wenn man jemanden mag,ist man eher bereit dazu.
Was es einem auch nicht leichter macht..... :/

Jaja,und wenn man nichts sagt,heisst es dann: Warum hast du nichts gesagt?

Schöne Theorie: Selber schuld,nur weil man seine Gedanken ausspricht. ^^




Sorry.bin grad ein bissel durcheinander...


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:35
@zaramanda
zaramanda schrieb:Das macht man mit sicherheit auch. Das Beispiel .... Ein Mann betrügt sein Frau. Sie bekommt es raus,spricht ihn drauf an. Er natürlich total schuldbewusst: Sorry,ich tus nie wieder.

Logisch ist die Frau super Misstrauisch. Das ist auch ihr gutes Recht.
Dann denkt sie,er hat ja gesagt er macht es nicht wieder,und alles ist gut...in"" ""....

Weil in wirklichkeit der Kerl munter weitermacht,und sie weiß es ganz genau.
Da sie aber eine andere Wahrheit sehen will,verschließt sie ihre Augen.
Eigene Erfahrung?


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:38
@zaramanda

Das Beispiel mit dem Betrügen find ich gut.
Allerdings find ich, dass es schon ein Unterschied ist, ob man davon ausgeht oder ausgehen muss, dass Misstrauen begründet ist, oder ob man nur einem Impuls folgt ...
und bei deinem Beispiel ist es ja so, dass jeglicher Grund dafür gegeben ist, misstrauisch zu sein.

Da hast du vollkommen recht, dass, sich einfach auf die Aussage zu verlassen, SElbstbetrug wäre.

Mir gehts aber um etwas anderes:
So angebracht Misstrauen auch sein mag - wo zieht man die Grenze, zwischen dem, dass man sagt, man kann sich auf das, was man erfährt (durch Aussagen anderer, den gesunden Menschenverstand etc.) verlassen, und dem, was das Gefühl einem glauben lässt?


melden
ichbins79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 02:47
hallo liebe nachtschwärmerinnen :)

das mit dem Misstrauen habe ich nun zu genüge durch und echt die Nase voll .. und das schlimme daran ist, dass Frau Recht hatte ( in Beziehungen), und das Bauchgefühl sehr gut wahr, obwohl MANN doch meinte : ach was . zick nicht rum. Du spinnst ja.... bis die ersten Beweise kommen. Und bis dahin stellt man sich die Frage ob man selbst nicht eventuell wirklich irre wird, und man zweifelt an sich selbst.

Zuletzt habe ich eine falsche Freundin gehabt .... aber da muss wohl jeder von uns durch. Es lernt uns ein gesundes Misstrauen, auch wenn es weh tut


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:47
@Magaziner
Ne,aber nah dran. :) Ich bin seit 10 Jahren glückliche(r) Single. :D

@Alicet
Ja,dachte mir schon das das nicht ganz gepasst hat. :)

Wo zieht man die Grenze? Ich glaub da muss man echt Erfahrungen sammeln,um für sich eine Grenze zu ziehen. Das geht glaub ich nicht so allgemein. ....

Was die Aussagen anderer betrifft,sehe ich das so, das man da ja auch schon schauen sollte auf wessen Aussagen man sich verlassen kann/will,verlässt. Das Beruht auch auf Erfahrungen mit der Person.
Wenn jemand einen vor etwas warnt, weil er es selber erlebt hat, dann ist man vorsichtiger.
Wenn derjenige das "nur so" sagt, dann bin ich eher Typ der sagt:ok,ich probiers. ....
Es kommt aber drauf an worum es geht....

Ich hoff ich habs jetzt richtig... oder?


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:56
@zaramanda
Danke :)
Das klingt alles sehr nachvollziehbar.

Dennoch ist dieses Konstrukt " Misstrauen " fehleranfällig. Zu Anfang war ja auch die Rede von aktivem und passivem Misstrauen ... ob man da überhaupt differenzieren muss, ist ja eh fraglich.

Man könnte es ja auch noch von einer anderen Seite aus betrachten:
Wem ist man eher geneigt, zu misstrauen - sich selbst oder anderen?

Hier wurde ja schon von ganz vielen geschrieben, dass man eher auf sich (Bauchgefühl etc.) hören sollte.

Aber ist das nicht zu egozentriert? Biegt man sich damit nicht auch die Wahrheit oft zurecht?

Man ist ja auch misstrauisch, weil man misstrauisch sein will.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 02:58
@ichbins79
ichbins79 schrieb:das mit dem Misstrauen habe ich nun zu genüge durch und echt die Nase voll .. und das schlimme daran ist, dass Frau Recht hatte ( in Beziehungen), und das Bauchgefühl sehr gut wahr, obwohl MANN doch meinte : ach was . zick nicht rum. Du spinnst ja....
Intuition entsteht in der Körpermitte. Der Bauch hat immer Recht. Darauf zu "hören" ist sehr schwierig.


melden
ichbins79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 03:03
alslo ich habe mich daran gewöhnt auf ihn zu hören ;) @Magaziner


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 03:04
@Alicet
Aktiv oder passiv,..kann ich ehrlich gesagt garnicht so viel mit anfangen. Wenn ich misstraue,dann tu ich das zwar eher still,aber nicht passiv. ...Also...ja...

Also ich bin eher geneigt anderen zu misstrauen,weil ich bei mir genau weiß wann ich mich selbst verarsche. Wenn ich mir die Wahrheit so hinbiege wie ich sie will,dann bleibt bei mir immer ein letzter Rest von,...naja,is ja nicht ganz so.... und das ist kein gutes Gefühl.
Also schlägt mir meine Wahrheit doch ganzschön auf den Magen.

Egozentrisch.... bin ich teils schon,ja ;) Aber ich belüge mich nicht.

Und ich will misstrauisch sein,weil......... hhmm...
:D


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 03:09
@ichbins79
Ich auch,meistens jedenfalls. :)
Wenn ich zuviel denke,dann zerdenke ich das alles und komm garnicht mehr auf nen grünen Zweig. Weil dann die Zweifel sich so schnell ausbreiten,und nix mehr geht.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 03:12
Magaziner schrieb: Intuition entsteht in der Körpermitte. Der Bauch hat immer Recht. Darauf zu "hören" ist sehr schwierig.

Immer? Glaub ich nicht. Und ist das nicht ein Widerspruch - warum ist es schwierig, darauf zu hören, wenn er doch immer recht hat ...

Es wär ja schön, wenn es so wäre, aber ich kann es einfach nicht so ganz glauben ;)

Denke, da ist viel Wunschdenken dabei .

@zaramanda

Aber was sind Anzeichen, dass man sich die Wahrheit hinbiegt? Wieder dieses Bauchgefühl?
Auf was vertraust du, wenn du für dich die Wahrheit ergründen möchtest ...


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 03:14
@ichbins79

Noch jemand mit Intuition ;)
Bist du damit noch nie falsch gelegen?

Es kann doch auch sein, dass man - wie schon erwähnt - grundlos misstrauisch ist.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 03:20
@Alicet
Weiß nicht ob das Allgemein gilt.....

Also bei mir sind Anzeichen dafür eben,dass es mir mit der hingebogenen Wahrheit auf dauer nicht gut geht. Ich denk die ganze Zeit dran,wie es wirklich ist,und wie ich es mir erhofft habe,oder hingebogen.
Und es ist einfach nicht so,das macht mich traurig,wütend,einsam...

Auf was ich vertraue? Ja,auf meinen Bauch,aber auch auf die Umstände.... manchmal wird man enttäuscht und muss damit klar kommen.
Manchmal hat man glück,und aufs richtige Pferd gesezt.

Das Leben ist ein Spiel,mit ernsten Regeln,mit verlusten und gewinnen.
Man kann halt nicht immer gewinnen. Aber man kann immer was daraus lernen,wenn man denn will.
Man kann auch lernen und misstrauisch sein :),bzw.vorsichtig. Misstrauen kommt bei mir erst zum schluss.Aber die Vorsicht ist immer da.


melden

Misstrauen

12.01.2013 um 03:28
zaramanda schrieb:Misstrauen kommt bei mir erst zum schluss.Aber die Vorsicht ist immer da.
Aber das heißt doch eigentlich nichts anderes, wenn man sagt, man ist vorsichtig anderen gegenüber (eben weil man vielleicht schon mal belogen worden ist), dass man misstrauisch ist, oder nicht?

Die Vorsicht resultiert ja daraus, dass man davon ausgeht, man könne dem Gegenüber nicht über den Weg trauen (zumindest nicht ganz), und das ist doch nichts anderes als Misstrauen ...
zaramanda schrieb: Also bei mir sind Anzeichen dafür eben,dass es mir mit der hingebogenen Wahrheit auf dauer nicht gut geht. Ich denk die ganze Zeit dran,wie es wirklich ist,und wie ich es mir erhofft habe,oder hingebogen.
Und es ist einfach nicht so,das macht mich traurig,wütend,einsam...
Heißt das, dass deine Intuition (oder dein Bauchgefühl, wie man es eben bezeichnet ;) ), dazu führt, dass du manchmal an der Wahrnehmung von Situationen zweifelst - also, dass du im Rückblick sagen würdest, dein Misstrauen dir gegenüber (bzw. deiner eigenen Wahrnehmung gegenüber) wäre berechtigt gewesen?


melden
Anzeige
ichbins79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misstrauen

12.01.2013 um 03:32
es ist aber auch seltsam: wenn man glaubt es wird alles gut kommt in diesen Momenten der knaller und wenn man glaubt das es mit einer Person nicht hinhaut, und abschließen will benimmt sie sich echt zauberhaft lieb,so hab ich das erlebt


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden