weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misstrauen

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Vertrauen

Misstrauen

10.02.2016 um 14:22
Hat jemand einen Tipp wie man mit UNverdientem Misstrauen umgeht?

Ich bin zwar sehr verschlossen aber dieser Person IMMER Ehrlich gegenüber. Nun werd ich immer wieder mit irgendwelchen Anschuldigungen Konfrontiert, die mir zeigen, das mir diese Person doch nicht vertraut. Ich kann nicht anders, als verärgert darauf zu reagieren.


melden
Anzeige

Misstrauen

10.02.2016 um 14:30
Manchmal hilft nur ein radikaler Kontaktabbruch.


melden

Misstrauen

10.02.2016 um 14:33
Negev schrieb:Hat jemand einen Tipp wie man mit UNverdientem Misstrauen umgeht?

Ich bin zwar sehr verschlossen aber dieser Person IMMER Ehrlich gegenüber. Nun werd ich immer wieder mit irgendwelchen Anschuldigungen Konfrontiert, die mir zeigen, das mir diese Person doch nicht vertraut. Ich kann nicht anders, als verärgert darauf zu reagieren.
Ich vermute mal, das diese Person, von der Du redest, negative Erfahrungen gemacht hat. Warscheinlich ist sie öfters angelogen worden.
Ganz klar, das sich da Misstrauen aufgebaut hat in ihr u. das wird man nur sehr schwer los, wenn überhaupt.

Für den Partner, der nichts dafür kann, natürlich schlimm.

Vielleicht helfen da Gespräche...


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 13:46
@Negev
Ich würde versuchen der Person drastisch klar zu machen dass es absolut unbegründet ist und vor Allem dass es dich sehr verletzt. Aber versuch es wirklich drastisch klar zu machen.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 13:53
Ach ich seh grad den Thread hab ich mal erstellt :D Kaum zu glauben da hab ich mich wirklich ganz schön verändert in den letzten drei Jahren! Also Hoffnung für alle, man kann sich verändern :D


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 14:07
@Negev
Negev schrieb:Hat jemand einen Tipp wie man mit UNverdientem Misstrauen umgeht?
Find ich relativ schwierig. Man kann der Person zwar immer wieder sagen und zeigen, dass man es ernst meint und dass man ehrlich ist, aber wenn dann alle paar Tage irgendein Zweifel aufkommt, den man dann aus dem Weg räumen muss, dann ist das eher anstrengend.

Normalerweise sollte es doch so sein, dass man insofern man Zweifel wegen etwas hat, die Sache mit der Person bespricht und dann ist es gut. Wenn solche Themen aber immer und immer wieder aufkommen, dann ist man doch - ich zumindest - irgendwann ziemlich genervt davon. Andersrum fände ich es auch sehr anstrengend, wenn ich meinen Freunden oder meinem Partner nicht vertrauen könnte und selbst ständig Zweifel hätte.

Natürlich ist es schwierig, wenn man Probleme mit Vertrauen hat, aber man darf solche Sachen nicht aus alten Beziehungen zu Menschen auf andere übertragen. Die können nämlich am wenigsten dafür.

Ganz ehrlich, wenn jemand so ein Problem mit Vertrauen hat, dann muss er an sich selbst arbeiten. Alles andere ist mühsam und nervig und löst das Problem zudem nicht.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 14:19
@ahri
@borabora
@Doors
@Syrah
Es handelt sich dabei nicht um eine Beziehungskiste sondern um das Verhältnis zu einem Elternteil. Sie wird von meinen Geschwistern immer wieder angelogen und das überträgt sie auch auf mich... naja muss mich damit abfinden (brechen kann ich mit diesem Verhältnis nicht). Es ist anstrengend aber gut zu hören, dass so was eigentlich nicht Normalität sein sollte.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 14:22
Familie kann man sich leider nicht aussuchen. Wenn Familie als zu belastend empfunden wird, darf man allerdings auch da über einen Kontaktabbruch nachdenken.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 14:22
@Negev

Naja selbst zu einem Elternteil kann man den Kontakt notfalls abbrechen. Ich weiß nicht ob du den Kontakt einfach nicht abbrechen möchtest - was ja auch verständlich wäre - oder ob du einfach denkt "Ne geht nicht, ist ja Familie".


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 14:23
@Negev
ach so, aber da würde ich es trotzdem mit meinem Tipp versuchen. Wenn es nicht hilft würde ich mich weit möglichst distanzieren.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 14:59
@all
Ich geb mal nen Beispiel (ich will wissen, wie ihr diesen Fall einschätzen würdet):
Meine EX. Wir telefonierten morgens, und sie meinte, sie sei krank und liege im Bett. Ich bin dann zwei Stunden später odre so bei ihr vorbeigefahren, weil ich ihr was zu lesen, frisches Obst und sowas bringen wollte. Als ich ankam, kam sie gerade mit dem Fahrrad von der Nachhilfe, wie sie behauptete. Obwohl ich doch reichlich argwöhnisch war, hab ich keine Beweise gefordert a la: Kann ich mal sehen, was Du in deinem Rucksack hast? Und das Lustige daran ist: Irgendwo glaub ich ihr das sogar. Sie ist jedenfalls sofort an die Decke gegangen, von wegen ich würde sie kontrollieren, blabla. Nicht mit einem Gedanken hatte ich an sowas gedacht.
Ich hab das dann nochmal angesprochen, von wegen ich würde das nicht verstehen, dass sie sich nicht freut, wenn ihr Freund kommt um sie zu besuchen, wenn sie krank ist, sondern sich so verhält, und habe nie eine überzeugende Erklärungen bekommen. Mein Vertrauen jedenfalls war damit ziemlich zerstört. Und in der Folge wurde ich übertrieben mißtrauisch / eifersüchtig.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:07
stereotyp schrieb:Ich hab das dann nochmal angesprochen, von wegen ich würde das nicht verstehen, dass sie sich nicht freut, wenn ihr Freund kommt um sie zu besuchen, wenn sie krank ist, sondern sich so verhält,
naja also wenn ich sowas lese:
stereotyp schrieb:Obwohl ich doch reichlich argwöhnisch war, hab ich keine Beweise gefordert a la: Kann ich mal sehen, was Du in deinem Rucksack hast?
dann drängt sich mir der Gedanke auf dass es nicht das erste Mal war dass du ihr was unterstellst. Von daher würde ich mich auch kontrolliert fühlen und mich NICHT freuen. Armes Mädel.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:13
@Syrah
Nope. Ich hab ihr nichts unterstellt. Und bis dahin habe ich ihr auch völlig vertraut. Sie hat sogar häufig bei ihrem Ex übernachtet. Selbst das habe ich akzeptiert. Nur war es da recht eindeutig, dass sie mich angelogen hat. Also habe ich mich gefragt, warum sie das gemacht hat. Und, dass sie bei der Nachhilfe gewesen sei, erschien mir doch recht unwahrscheinlich. Und wenn, wäre ihre Reaktion, gleich sauer zu reagieren, nicht verständlich gewesen. Ich glaube bis heute nicht, dass sie bei der Nachhilfe war, aber eigentlich auch nicht, dass sie bei irgendjemand anderen war. Sie hat wohl irgendetwas gemacht, von dem sie nicht wollte, dass ich es erfahre, weil das ein schlechtes Bild auf sie wirft. Aber deine Sicht finde ich echt verwunderlich. Armes Mädel. Genau. Komm mal klar. Frauen sind nicht per se die Opfer.
Und das mit dem Rucksack hätte ich nur zu verständlich. Was auch immer sie gemacht hat, sie hat in zurechenbarer Weise mein Vertrauen zerstört. Also hätte es doch in ihrem Sinne sein müssen, mir zu "beweisen", dass sie mich zwar angelogen hat, diese Lüge aber nicht gravierend war.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:26
stereotyp schrieb:Und, dass sie bei der Nachhilfe gewesen sei, erschien mir doch recht unwahrscheinlich
warum denn? Auch wenns ihr nicht gut ging kann sie die Nachhilfe dringend benötigt haben.
stereotyp schrieb:Nur war es da recht eindeutig, dass sie mich angelogen hat.
und warum das? versteh ich nicht. Ich hätte da auch sauer reagiert.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:33
@stereotyp

Naja was bedeutet denn, du warst argwöhnisch?!

Da kann man unter Umständen schon verstehen, dass da eine säuerliche Reaktion hervorgerufen wird.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:33
Wer möchte schon mit einem Stasi-Schnüffelpartner zusammen sein?


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:35
@Syrah
Syrah schrieb:warum denn? Auch wenns ihr nicht gut ging kann sie die Nachhilfe dringend benötigt haben.
Sie hat Nachhilfe gegeben. Und hätte sie das schon bei unserem Telefonat am vormittag gewusst, hätte sie mir garantiert die Ohren vollgeheult, was für ein "armes Mädel" sie doch ist, trotz Krankheit Nachhilfe geben zu müssen.
Syrah schrieb:und warum das? versteh ich nicht. Ich hätte da auch sauer reagiert.
Und wenn sie mir sagt, sie liegt im Bett, und wird da auch den Tag verbringen, eben weil sie krank ist, ich bei ihr vorbeifahre, und sie eben nicht im Bett liegt, dann ist es eindeutig, dass sie mich angelogen hat. Worin Du jetzt einen Grund erblickst, sauer zu reagieren, verstehe ich nicht.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:37
Doors schrieb:Wer möchte schon mit einem Stasi-Schnüffelpartner zusammen sein?
Richtig. Wenn man direkt eine Lüge des Partners mitbekommt kann man das ja ansprechen und gegebenenfalls klären. Irgendwelche Vermutungen aufzustellen, weil einem etwas einfach nicht sinnig erscheint, finde ich aber unnötig. Man sollte sich schon vertrauen können und nicht misstrauisch sein.


melden

Misstrauen

11.02.2016 um 15:38
Eine Beziehung, in der man sich nicht vertraut, ist keine.


melden
Anzeige

Misstrauen

11.02.2016 um 15:40
@ahri
ahri schrieb:Naja was bedeutet denn, du warst argwöhnisch?!

Da kann man unter Umständen schon verstehen, dass da eine säuerliche Reaktion hervorgerufen wird.
@Doors
Doors schrieb:Wer möchte schon mit einem Stasi-Schnüffelpartner zusammen sein?
Schon lustig, wie das so in der Wahrnehmung anderer erscheint.
Für mich stellt es sich so dar: War hatten am vormittag telefoniert. Sie sagt, sie ist krank, ich wollte ihr eine Freude machen, und mach mich mit einem leicht zu lesenden Buch, frischen Obst, und einem großen Care-Paket zu ihr auf. Gut. Ich hätte vielleicht vorher anrufen sollen. Aber ich wollte sie auch überraschen. Im Leben wäre ich nicht darauf gekommen, dass mir das angekreidet wird. Dann steh ich vor ihrer Tür und klingel und keiner macht auf. Da kommt sie auf ihrem Rad angeradelt. Klar bin ich da argwöhnisch. Und vermutlich habe ich sowas gesagt: Ich dachte, Du liegst krank im Bett. Aber das ist doch Folge ihres "Fehlverhaltens", und seinem kranken Partner - wenn auch überraschend - zu besuchen, ist doch kein Fehlverhalten, oder seht ihr das anders?


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kindererziehung206 Beiträge
Anzeigen ausblenden