weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:28
Ja was die Rechnung angeht, habe ich das ja schon selbst geschrieben.^^ Geht ja um die Leitung, die betreiben es aber ihr eigenes Geld nutzen sie dabei nicht. Dass Religionen überhaupt eigene Schulen, Kindergarten, medizinische Einrichtungen betreiben dürfen, dazu noch mit Sonderrechten und dann auch noch bezahlt vom Steuerzahler, will mir nicht in den Kopf aber ich kann verstehen, wenn man dort arbeitet, vor allem wenn keine Alternativen da sind.


melden
Anzeige

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:43
Man Heuchelt sich immer gerne selbst was vor

Entweder du trittst aus dem ach soooooo schrecklichen Verein aus der dir seit Jahren deine Brötchen bezahlt weil du es mit deinem Gewissen nicht vereinbaren kannst was da vor sich geht.

Oder du bleibst dort u. Arbeitest in aller ruhe weiter.

Ist das selbe wie Auswandern wollen aus dem ach soooo schrecklichen kalten u. hässlichen Deutschland.

Aber alle Sozialleistungen in anspruch nehmen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:44
Lamm schrieb: der dir seit Jahren deine Brötchen bezahlt
der staat bezahlt den lohn, die kirche schrebt nur ihren namen drauf.


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:44
oh ihr wart ja sehr fleissig bei dem thema. danke dafür.

mir ist schon klar, dass das eine recht verzwickte sache ist .
aber ich persönlich empfinde es als eine grosse schweinerei und fühle mich meiner rechte beraubt.
erstens aus mangel an alternativen insbesondere was kindergärten und kranken bzw altenpflegeeinrichtungen angeht und zweitens diese zwänge denen man unterworfen ist von der moral in diesen sogenannten häusern mal abgesehen.
wir haben ein leitbild in unserem haus... ich hätte keine probleme damit mich alternativ zu einer konfession diesem zu verpflichten , was ich als angestellte ohnehin schon getan habe .. vertraglich gesehen.
aber auch hier ist papier sehr geduldig , was unsere mitarbeiterführung und deren behandlung angeht, scheint dieses leitbild nämlich nicht mehr ganz so wichtig zu sein .und das ist leider keine ausnahme.

@25h.nox
in meinem bundesland gibt es fast ausschliesslich kirchliche einrichtungen bzw wie du schon richtig bemerkt hast kirchlich getarnte einrichtungen die der staat finanziert.

natürlich kann ich einfach alles so lassen wie es ist ... das tun die meisten papiergläubigen und das ganz ohne zwang . aber ich finde , es gibt manchmal einfach die notwendigkeit mit etwas anzufangen .
seine kinder eben nicht aus blossem gruppenzwang taufen zu lassen usw wie es die meisten tun.
irgendwann muss dieser kreislauf mal stoppen . finde ich .

@Lamm


ich sehe du bist ein fan dieses vereins ^^


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:46
@neechee

ich sehe du bist ein fan dieses vereins

Du bist Blind
Weit gefehlt

natürlich kann ich einfach alles so lassen wie es ist ... das tun die meisten papiergläubigen und das ganz ohne zwang . aber ich finde , es gibt manchmal einfach die notwendigkeit mit etwas anzufangen .

Dann fang schon mal an dir einen neuen Job zu suchen.


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:49
@Lamm
es geht hier darum die siztuation zu bewerten ... moralisch ethisch
du musst mir nicht die tendenzen aufzeigen, die kenne ich nur zu gut.


wie findest du solch religiöse tendenzbetriebe im öffentlichen leben ... in einem säkularen staat ..
das sind die entscheidenden fragen .. wenn du bloss belehren und festellen möchtest spar dir und mir doch einfach die zeit .


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:49
@Lamm
@neechee wieso neuer job? das einfachste wäre sich politisch zu betätigen und im gemeinde rat durchzusetzen das die kirche nicht mehr träger ist, wenn die gemeinde das gehalt zahlt ist das durchaus möglich.


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:50
Politische Initiative wäre wirklich gut und @Lamm die Kirche bezahlt ihre Brötchen nicht.


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:51
@25h.nox
da im moment eh massiv häuser abgebaut werden .. ich nehme an, das ist deutschlandweit der fall werde ich da wohl eher keinen blumentopf gewinnen.
ich wollte einfach nur, dass die menschen über diese dinge bescheid wissen, denn den meisten ist das überhaupt nicht klar und ich bin mir sicher, dass sogar kirchentreue lämmchen diese ungerechtigkeit durchaus als negativ bewerten .. jedenfalls die meisten .


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:54
@25h.nox
ausserdem wäre schon dieses politische engagement ein kündigungsgrund ... verrückt aber wahr .


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:56
@SethSteiner

Ähmm, Ich hab nirgends behauptet das die Kirche ihre Brötchen bezahlt.
Die Caritas tut es die sich durch spenden finanziert.

@25h.nox

Eine Gemeinde würde sowas nie ins Leben rufen u. auch kein Geld dafür locker machen.
Wenn doch dann nie in diesem ausmaß


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 12:57
@neechee ich denke nicht dass das von der kriche durchgesetzt werden kann. politisches handeln ist nur für beamte beschränkt, und das auch nur recht begrenzt.
Lamm schrieb:Eine Gemeinde würde sowas nie ins Leben rufen u. auch kein Geld dafür locker machen.
die meisten christlichen kindergärten und krankenhäuser werden von der gemeinde bezahlt.


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 13:00
@25h.nox


die meisten christlichen kindergärten und krankenhäuser werden von der gemeinde bezahlt.

Wer ist aber auf die Idee gekommen diese Kindergärten u. Krankenhäuser ins Leben zu rufen ?
Ein paar dumme Christen in der Gemeinde, nee.

Was ein Dilemma


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 13:02
@Lamm
was ja im umkehrschluss bedeuten würde , dass tatsächlich säkular geführete länder wie die nordischen keine adäquate kinderbetreuung bzw gesundheitsversorgung haben .
das gegenteil ist der fall . diese länder sind nicht nur im bereich bildung absolut führend.


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 14:11
Lamm schrieb:Wer ist aber auf die Idee gekommen diese Kindergärten u. Krankenhäuser ins Leben zu rufen ?
Soweit ich weiß gründen die Kirchen weder Kindergärten noch Krankenhäuser, sondern übernehmen die Trägerschaft von bereits bestehenden Kindergärten und Krankenhäusern.

Warum das so ist, also welchen Vorteil das für Kirchen und Staat hat, ist mir nicht so ganz klar. In Ländern wie Hamburg übernimmt der Staat 100% aller Kosten, hat also eigentlich keinen Vorteil davon, die Trägerschaft abzugeben.


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 14:25
Vor einigen Wochen habe ich im Fernsehen die Doku *Gott hat hohe Nebenkosten* gesehen, wo es genau um das Problem von kirchlichen Trägern als Arbeitgeber geht:
http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/die-story-im-ersten-gott-hat-hohe-nebenkosten?documentId=12...

Dort wird auch gesagt, dass kirchliche Trägerschaften in Zukunft rasant ansteigen werden, da der Staat massiv Schulen schließen wird, die dann sehr wahrscheinlich von den Kirchen übernommen werden.

Was der Staat aber davon hat, und was die Kirchen genau davon haben, wird aber leider auch in dieser Reportage nicht gesagt.


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 14:38
@konstanz
sehr interessante reportage . vielen dank


melden

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 15:06
@neechee

Um nochmal auf Deinen Eingangspost einzugehen: Ich glaube, dass Du bei Deinen Gedanken von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen bist.

Buddhist zu werden, würde überhaupt nichts nutzen. Auf Deiner Lohnsteuerkarte ist Deine Konfession nur dann vermerkt, wenn Du kirchensteuerpflichtig bist. Die Kirchensteuer gibt es in Deutschland nur für vier Konfessionen: Evangelische Kirche, Römisch-Katholische Kirche, Altkatholische Kirche und Judentum.
Wenn Du Moslem, Buddhist, Jediist oder sonstirgendwas bist, dann giltst Du laut Lohnsteuerkarte als konfessionslos, und hast zwei Striche im betreffenden Feld in der Lohnsteuerkarte stehen. Diese zwei Striche hast Du auch, wenn Du aus der Kirche austrittst. Dein Arbeitgeber kann also aufgrund der Lohnsteuerkarte garnicht erkennen, ob jemand Moslem, Buddhist oder Garnix ist.

Ausserdem kann man zwar Buddhist sein oder nicht sein, aber man kann nicht in den Buddhismus eintreten; es gibt nirgendwo ein Büro, das Dir eine Buddhistisierungsurkunde ausstellt. Von einer Islamisierungsurkunde habe ich auch noch nie gehört, würde mich aber interessieren, ob es soetwas gibt.

Dir bleiben wahrscheinlich nur die zwei schon genannten Möglichkeiten: Entweder alles so lassen, wie es ist, oder austreten und abwarten.

... oder Du wirst Altkatholik, die sind ziemlich abgefahren :-)


melden
neechee
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 15:18
@konstanz
ich werde jesus freak lach die campen immer einmal im jahr ...

nein du hast mich missverstanden...
das gedankenspiel mit dem übertritt zum buddhismus hatte folgenden hintergrund.
da unser haus jede konfession einstellt , also bei weitem nicht nur katholiken, wäre es ja quasi gegen das eigene leitbild einen mitarbeiter zu kündigen wenn er sich für eine andere konfession bzw religion entscheidet.
dass es im buddhismus keine organisation im kirchlichen sinne gibt ist mir bewusst . dennoch weiss ich nicht , ob es auf der lohnsteuerkarte unter konfession dann nicht aufgeführt werden würde .
darum ging es mir .


melden
Anzeige

Trotz Beschäftigung in einem Tendenzbetrieb Kirchenaustritt?

17.01.2013 um 15:19
dennoch weiss ich nicht , ob es auf der lonsteuerkarte unter konfession dann nicht aufgeführt werden würde .
In der Lohnsteuerkarte steht es nicht, da Buddhisten keine Kirchensteuer zahlen. Bis 2004 stand "vd" (Versus Deus = gegen Gott) in der Lohnsteuerkarte, seit 2004 sind nur zwei Striche an der Stelle.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstwertgefühl27 Beiträge
Anzeigen ausblenden