weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

One Billion Rising

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Gewalt, Gleichstellung, Eve Ensler

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:39
@Tussinelda
Ich sag ja nicht das da kein Sinn dahinter steckt, nur das er sich wie Schall und Rauch verhalten wird. Der wird keine Bedeutung haben um eine wesentliche Veränderung herbeizuführen. Und ja ich vergleiche es wie mit Fasching oder besser Karneval. Da findet einmal im Jahr so ein Aufstand statt und "alle" gehen auf die Barrikaden und bekunden ihre Toleranz. Ist wie Karneval, auf Knopfdruck sind alle lustig und feiern und am nächsten Tag oder die nächsten Tage ist alles wieder vergessen. Ich seh darin keine Wirkung außer ein paar Schlagzeilen für die Medien.


melden
Tussinelda
Diskussionsleiter
Profil von Tussinelda
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:39
@neurotikus
und wenn Du jetzt noch weiter denkst, gegen wen sich Frau - in der Regel - verteidigen muss, dann zeigt dies, dass die Gewalt von dem verhindert werden müsste, von dem sie ausgeht.....was Frau in eine beschissene Rolle zwingt


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:39
Demos nutzen wenig, Aufklärung ? man sieht ja! auch nichts, wieso schaut der Mensch nicht in
den Spiegel, ja ich denke das nützt mehr.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:40
Love will find a way


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:42
rudi555 schrieb:Love will find a way
.... Natürlich ;)....


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:49
So viele Schubladen . . . man weiss gar nicht, welche man als nächstes aufmachen soll . . . :(


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 12:50
Tussinelda schrieb:und wenn Du jetzt noch weiter denkst, gegen wen sich Frau - in der Regel - verteidigen muss, dann zeigt dies, dass die Gewalt von dem verhindert werden müsste, von dem sie ausgeht.....was Frau in eine beschissene Rolle zwingt
Gewalt geht von einigen, meist Männern, aus und wird von einigen, meist Männern, verhindert. In der Regel sind diese Gruppen nicht deckungsgleich.

Nebenbei: Als körperlich tendentiell Unterlegener ist es ja eh leicht, gegen Gewalt zu sein. Da wundert es mich auch nicht, dass Frauen moralischer sein sollen.


melden
Tussinelda
Diskussionsleiter
Profil von Tussinelda
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:02
so hier mal was, mit Pro und Contra.....und für die, die sich wunderten, davon nix gehört zu haben, es ging durch Zeitungen und andere Medien ;)

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/566270/One-Billion-Rising-Weltweiter-Protest-am-Valentinstag


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:17
"One Billion Rising" ist eine einmalige Protestaktion. Die Teilnehmer sollen – das sagt schon der Name – aufstehen. Und dann tanzen und ein Ende der Gewalt gegen Frauen fordern. Das kann als überraschender Flashmob auf der Straße, in der Uni, der Schule oder am Arbeitsplatz geschehen, als organisiertes Konzert auf einem öffentlichen Platz, als Theaterstück, als Protestmarsch oder etwas ganz anderes. Genaue Vorschriften oder ähnliches gibt es keine.
Ich schau mal aus dem Fenster und was sehe ich: Tote Hose im Zentrum einer Großstadt. Scheint ja richtig angekommen zu sein....


melden
Tussinelda
Diskussionsleiter
Profil von Tussinelda
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:20
@CthulhusPrison
na und, Du hast aber die Aktion an sich mitbekommen, weißt was es ist, konntest Dir eine Meinung darüber bilden....dass sie jetzt nicht vor Deinem Fenster tanzen ist natürlich schade.....


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:25
@Tussinelda
:D Ach komm, wirst du etwa dran teilnehmen und vllt noch diesen Tanz aufführen? Wenn ich den mir anschau und wie die alle sich dabei freuen, wo bleibt dann noch der wahre Kern des Protestes.


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:25
@Tussinelda
wenn von gewalt die rede ist, wird meist die körperliche gewalt gemeint!

es gibt aber auch noch die psychische gewalt und die kann wesentlich gemeiner, gefährlicher und auch effektiver sein.

wenn man dann die psychische gewalt und die körperliche gewalt zusammen untersucht, kann ich mir sehr gut vorstellen, das sich männer und frauen nichts nehmen und somit müßte die statistik verändert werden und der slogen "gewalt ist männlich" geändert werden.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:30
@Tussinelda

Der Beitrag selbst ist aber auch von gestern Abend 18:30 . . . auch das ist noch etwas kurzfristig . . . ;)

Schön, dass die Kampagne bereits im September gestartet wurde, aber zumindest in Deutschland hat man bis heute früh nirgends große Aufmacher zur besten Sendezeit in den Medien und auf den Titelseiten entdecken können. Kleine Spartenartikel kann man bei so einem Thema - erst recht nach den Disukssionen, die es in Deutschland zuletzt gab - nicht ernsthaft als genügende Ankündigung zählen.

Du selbst hast diesen Thread auch erst heute früh eröffnet. Warum nicht auch schon vor ein paar Tagen/Wochen? Es hätte doch da auch schon gut zur Zeit gepasst und Du hättest hier auch schon vorher auf diese Aktionen aufmerksam machen können.

Unabhängig davon - und auch von der Aktion an sich - bezweifle ich generell, dass man der Welt einen Gefallen tut, indem man (Stichwort: "Gewalt ist männlich!") gerade bei so einem Thema immer nach Geschlechtern unterscheidet. Dabei geht es nicht darum, zu leugnen dass Gewalt in den meisten Fällen von Männern ausgeht. Aber man sollte auch weiterdenken, was diese Darstellung wie sie z.B. auch in der Sexismusdebatte stattfand/-findet für Auswirkungen haben kann.

Die Tageszeitung mit der europaweit größten Auflage ist die BILD. Da kann man bei so heiklen Themen doch nicht ernsthaft erwarten, dass die Masse der Menschen (auch nur in diesem Land) in der Lage ist, zu differenzieren.

Nein, wie auch bei der Sexismusdebatte schafft man hier bei der dummen Masse künstlich Feindbilder, anstatt sich generell gegen Sexismus oder in diesem Falle eben Gewalt als solches aufzustellen. Man lässt allein schon die Interpretationsmöglichkeit zu, dass das eine schlimmer sei als das andere, anstatt das Problem geschlechterneutral zu präsentieren. Gerade, wenn man bedenkt, dass die meisten ja etwas gutes mit derartigen Aktionen erreichen wollen, muss man sagen, dass die gewählten Darstellungsweisen zumindest mal durchaus fahrlässig sind.

Und nein: Gewalt ist nicht männlich. Es heißt "die Gewalt" . . . und ist somit weiblich. :cool:

P.S.: Wer mir jetzt klar machen will, dass das Schwachsinn sei, weil es ja so nicht gemeint war: Natürlich war es so nicht gemeint, aber das macht die Aussage nicht intelligenter.

@dasewige

Das würde dann eine erneute Untersuchung benötigen, was sicher sinnvoll wäre. Allerdings trifft man gerade bei psychischer Gewalt auf eine enorme Hürde. Die Definition. Wo fängt psychische Gewalt an?


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:35
*tanz*


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:36
@xionlloyd
in der definition sehe ich nicht so die hürde, ich sehe sie eher beim empfänger ob der sie als psychische gewalt wahr nimmt!


melden
Minejumper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:50
Tanzen gegen Gewalt!

Wir sind hier wirklich an der Wurzel des Problems.

Nicht dass ich den symbolischen Aspekt vergessen würde, oder auch die "Aufmerksamkeit" die dadurch erringt wird. Aber bei mir ist die Aufmerksamkeit, die ich einer Gruppe auf der Straße-tanzenden Leuten gebe gleich der, die ich einem obdachlosen Straßenmusikanten gebe. Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendjemand solche Flashmobs ernst nimmt.


melden
Tussinelda
Diskussionsleiter
Profil von Tussinelda
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 13:50
@xionlloyd
die Aussage hat doch mit der Kampagne in dem Sinne nix zu tun....das sagte ein Mann und ich zitierte dies aus einem Artikel, den ich verlinkte.....natürlich hängt sich jetzt jeder daran auf und bezieht diese Aussage auf one billion rising

warum ich es vorher nicht postete? Habe ich nicht daran gedacht, ich habe es bei Facebook weiterverlinkt, geliked, schon vor einer ganzen Weile.......

außerdem geht es ja auch darum 15 Jahre V-Day zu feiern....deshalb Tanz......


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 14:01
@Tussinelda

Ich schrieb:
xionlloyd schrieb:Unabhängig davon - und auch von der Aktion an sich - bezweifle ich generell, dass man der Welt einen Gefallen tut, indem man (Stichwort: "Gewalt ist männlich!") gerade bei so einem Thema immer nach Geschlechtern unterscheidet.
Später kam ich im Beitrag lediglich wieder auf die Aktion zurück, da es in diesem Thread ja um eben jene geht und das Augenmerk auch hier ja nur auf Gewalt gegen Frauen gelegt wird.


melden

One Billion Rising

14.02.2013 um 14:02
threadkiller schrieb:wieso schaut der Mensch nicht in
den Spiegel, ja ich denke das nützt mehr.
Vllt weil er das was er darin sieht nicht ertragen kann.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

One Billion Rising

14.02.2013 um 14:03
@CthulhusPrison

Muss aber nicht zwingend was mit Gewalt zu tun haben . . . ich ertrage mein Spiegelbild auch nicht sonderlich lange . . . außer an guten Tagen. ;)


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ur-Instinkte16 Beiträge