weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

622 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Frauen, Künstliche Befruchtung

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 20:54
DieSache schrieb:bist du römisch katholisch?
Nee du?


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 20:54
@martialis

wäre ich dann für die Reproduktionsmedizin?


melden
Aniol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 20:55
@Kältezeit

Es ist skrupellos.... Der Mann kann also ruhig den Samen liefern, aber bloß ja keinen Kontakt zum Kind haben?

RICHTIG.
Genau dafür gehen Sie ja spenden. ;) Und unterschreiben, dass alles Anonym ablaeuft.
Naja..war mal so.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 20:57
Aniol schrieb:Nur das die Masse der Meinung ist, dass man es doch immer wieder versuchen sollte, zum Wohle des Kindes. Obwohl es wohl zum Nachteil des Kindes wäre, wenn den ganzen Tag über "dicke Luft" ist.
Das ist eben das Fatale, wenn man sich zu sehr an dieses Bild klammert. So kann man den Kindern sogar schaden. Wenn die Eltern nur noch nebeneinander leben sich nie küssen, umarmen oder liebevoll zueinander sind, vermittelt das ein schreckliches Bild von Paarbeziehung, so ein Bild von "Partnerschaftlicher-Liebe" würde ich meinen Kindern nicht vermitteln wollen.

Auch wenn man sich eine Bilderbuch-Familie wünscht und es am Anfang so ist, kann es immer passieren, dass die Beziehung zerbricht. Wenn man diese Möglichkeit als "DAS schlimmste" überhaupt sieht und meint die Kinder hätten fort an keine Zukunft und wären für immer unglücklich, kann man sie unglücklich machen, in den man sich selber zwingt eine Familie zu leben, die man nicht ist, mit jemanden den man nicht mehr Liebt und das ist irgendwie verdammt traurig.
martialis schrieb:Irgendwann sollte die Toleranz auch ihre Grenzen haben, besonders wenn es das Eingreifen in die natürlichen Prozesse des Lebens betrifft.
Oher weißt du was natürlich ist und was nicht?
Die Naturn oder von mir aus auch Gott, hat den Menschen sicher nicht ohne Grund als Männlein und Weiblein geschaffen.
In der Natur gibt es oft "Männlein und Weiblein", das heißt noch lange nicht, dass alle diese Tiere auf die Gleiche Art und Weise Leben und ihre Jungen großziehen.



@cassiopeia88
Nicht überall.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 20:59
@DieSache
DieSache schrieb:wäre ich dann für die Reproduktionsmedizin?
Reproduktionsmedizin ist aber unnatürlich und soviel du auch von Toleranz träumst, wahrscheinlich in dem Irrglauben, alle Menschen sind lieb, der Mensch ist nunmal ein natürliches Wesen.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 20:59
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Die soziale Familie ist viel wichtiger als der biologische Hintergrund!
...habe wohl vorher das falsche Zitiert....woraus schließt du denn das?...kleine Anmerkung z.B. für diejenige welche geklagt hatte war es wohl doch von hoher Bedeutung...


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:01
C8H10N4O2 schrieb:Oher weißt du was natürlich ist und was nicht?
:) Ich ziehe immer gerne Vergleiche aus dem Tier- oder Pflanzenreich. Kein Tier oder keine Pflanze würde auf die Idee kommen, künstlich seinen Nachwuchs zu erzeugen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:02
@martialis

dann dürfte es kein Insulin für Diabetiker, keine künstliche Gelenke für Unfallopfer und Patienten degenerativen Gelenkserkrankungen geben, man dürft keine Schrittmacher einsetzen ect pp, die Zeit ändert sich und damit auch ihre Etik und Moral!


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:03
@Aniol
Aniol schrieb:Wenn ein Kind sieht, wie der leibliche Vater ist, will es diesen vielleicht garnicht sehen?
Ahja... und meinste nicht, dass das Kind das irgendwann auch selbst entscheiden dürfen sollte??
Das weiss man doch von vornherein nicht... du bist ja FÜR die Variante, dem Kind jegliches Mitspracherecht später zu verwehren, indem du das gutheisst, was der TE beschrieben hat.

@Aniol
Aniol schrieb:Es ist skrupellos.... Der Mann kann also ruhig den Samen liefern, aber bloß ja keinen Kontakt zum Kind haben?

RICHTIG.
Genau dafür gehen Sie ja spenden. ;) Und unterschreiben, dass alles Anonym ablaeuft.
Naja..war mal so.
Da reden wir aneinander vorbei. Mir geht es hier nicht unbedingt nur um die Samenspende... ich gehe jetzt einfach mal von normaler Zeugung aus. Also 2 Menschen -> Körperkontakt -> Flüssigkeiten -> Resultat.
Und die Entscheidung einer Frau, sich bewusst gegen einen Vater zu entscheiden, also das männliche Spermium nur zu benutzen zu ihrem eigenen Vorteil.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:04
Aniol schrieb:Doch wie krank, mal ganz im Ernst, ist es, sich dieses Leben nicht nur für sich auszusuchen. Nein, diese Entscheidung dann auch für die eigenen Kinder zu treffen? Sich bewusst dazu zu entscheiden, ein Kind ohne Vater zu bekommen, ist doch an sich pervers.
daran ist garnichts krank und pervers, was hast du denn für ein problem?


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:05
dann dürfte es kein Insulin für Diabetiker, keine künstliche Gelenke für Unfall und degenerativen Gelenkserkrankungen geben, man dürft keine Scrittmacher einsetzen ect pp, die Zeit ändert sich und damit auch ihre Etik und Moral!
Naja, das eine hat zwar mit dem anderen wenig zu tun, aber ich habe da so mein Bedenken, ob nicht irgendwann jemand auf die Idee kommt, den idealen Menschen schaffen zu wollen!?

Das möchte ich persönlich ehrlich gesagt nicht mehr erleben wollen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:08
Ich meine, stellen wir uns doch mal den umgekehrten Fall vor. Nehmen wir also mal an, in 10 oder 20 Jahren gibt es künstliche Mutterleibe. In diesen kann eine befruchtete Eizelle bis zur Geburt herangezogen werden. Dann kommen alleinstehende Männer daher, haben Eizellen aus einer Eizellenbank und ihren eigenen Samen. In diesen künstlichen Mutterleiben lassen sie die befruchtete Eizelle solange reifen, bis es zur Geburt kommt. Nach der Geburt nehmen sie ihr neues Kind dann mit nach Hause und kümmern sich darum.
mal im ernst du hast echt ein problem. ich glaube du leidest an realitätsverlust.
eine frau braucht doch keinen mann um ein kind groß zu ziehen, sie braucht nur einen zur zeugung.
und wenn beide damit einverstanden sind und die frau es sich leisten kann, warum nicht?

du kannst eine küstliche befruchtung oder zeugung doch nicht mit einer invitrogeburt vergleichen.
das wäre wirklich krank :P:


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:09
Malthael schrieb:mal im ernst du hast echt ein problem. ich glaube du leidest an realitätsverlust.
eine frau braucht doch keinen mann um ein kind groß zu ziehen, sie braucht nur einen zur zeugung.
und wenn beide damit einverstanden sind und die frau es sich leisten kann, warum nicht?
Ja wenn sie es sich leisten kann, warum nicht? Wer fragt das Kind?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:10
@martialis

ich auch nicht, aber wie willst du auf diese Veränderungen der Gesellschaft reagieren, willst du stehts an diesem "biologischen" verharren, dann muss ich sagen wird dein Weltbild ganz schön mit dem neuen kollidieren!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:11
martialis schrieb:Ja wenn sie es sich leisten kann, warum nicht? Wer fragt das Kind?
niemand, das kind wird nie gefragt, egal in welchen szenario...
mich haben meine eltern auch nicht gefragt ob ich geboren werden will und trozdem bin ich da.

haben dich deine eltern gefragt bevor die dich gezeugt haben?
das ist einfach nur ein sinnloses argument.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:12
@Malthael

die haben in den 70ern mit ihm im Nirvana gechannelt und nachgefragt!


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:13
@martialis
Deine Eltern...
meine Eltern und die Eltern aller Menschen auf dieser Welt (!)
haben den idealen Menschen geschaffen!
Wer etwas anderes behaupten mag, O.K. aber leben wir nicht
gerade deswegen in einer gewissen Harmonie, weil wir alle
verschieden sind- in jeder Hinsicht- Das ist MENSCHSEIN!


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:14
DieSache schrieb:ich auch nicht, aber wie willst du auf diese Veränderungen der Gesellschaft reagieren, willst du stehts an diesem "biologischen" verharren, dann muss ich sagen wird dein Weltbild ganz schön mit dem neuen kollidieren!
Ich persönlich kann dagegen sicher nichts tun, aber es gibt eine Regierung, die Gesetze erlässt.
Veränderungen in der Gesellschaft bedeuten auch, dass die Menschen immer skrupelloser und brutaler werden, was bspw. einige Überfälle oder Schlägerein mit tödlichem Ausgang in jüngster Vergangenheit zeigten. Soll ich das auch tolerieren mit der Einstellung, die Gesellschaft verändert sich halt?


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:14
martialis schrieb:Kein Tier oder keine Pflanze würde auf die Idee kommen, künstlich seinen Nachwuchs zu erzeugen.
Vielleicht ist das ja unsere evolutionäre Nische, die Tatsache wir genau SO ETWAS können und vieles mehr ;)
Kältezeit schrieb:du bist ja FÜR die Variante, dem Kind jegliches Mitspracherecht später zu verwehren, indem du das gutheisst, was der TE beschrieben hat.
Wieso, man kann das Kind ja aufklären wenn es alt genug ist oder ganz offen mit dem Thema umgehen, viele gehen auch ganz offen mit dem Thema Adoption um. Dass das Kind VOR der Geburt ein Mitsprache recht hat ist absurd, mich und dich und alle anderen hat auch keiner Gefragt ob die geboren werden wollten xD
Da reden wir aneinander vorbei. Ich beziehe mich auf den Eingangspost. Da geht es nicht unbedingt nur um Samenspende... ich gehe jetzt einfach mal von normaler Zeugung aus. Also 2 Menschen -> Körperkontakt -> Flüssigkeiten -> Resultat.
Dann kann die Frau doch sagen, sie hatte einen One-Night-Stand, aber hatte keine Ahnung mit wem, scheinbar ist das Kondom gerissen und als sie erfuhr, dass sie Schwanger wurde wollte sie das Kind auf jeden Fall behalten, weil sie es sofort liebte - also ich finde die Geschichte gut xD
Malthael schrieb:mal im ernst du hast echt ein problem. ich glaube du leidest an realitätsverlust.
:trollbier:
martialis schrieb:Ja wenn sie es sich leisten kann, warum nicht? Wer fragt das Kind?
Bevor du geboren wurdest, hat man mittels modernster Technik dein potentielles (zukünftiges) "ich" gefragt ob du geboren werden willst und ob du die Beziehung deiner Eltern okay findest und ihre Pläne und du hast entschieden ob deine Eltern sich bei stress scheiden lassen dürfen oder nicht :troll:
DAS Kind wird nie gefragt, das ist Schwachsinn, das geht nicht!


melden
Anzeige
Aniol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 21:15
C8H10N4O2 schrieb:Auch wenn man sich eine Bilderbuch-Familie wünscht und es am Anfang so ist, kann es immer passieren, dass die Beziehung zerbricht.
Ja, dass erzaehl mal denen die zu viele Bilderbuch Geschichten eingetrichtert bekamen.
Kältezeit schrieb:Ahja... und meinste nicht, dass das Kind das irgendwann auch selbst entscheiden dürfen sollte??
Das weiss man doch von vornherein nicht...
Deshalb sagte ich "Wenn das Kind sieht wie der Vater ist"
Ich bin nicht dafür, dem Kind seinen leiblichen Vater vorzuenthalten, wenn es denn keine Gründe dafür gibt.
Kältezeit schrieb:du bist ja FÜR die Variante, dem Kind jegliches Mitspracherecht später zu verwehren,
indem du das gutheisst, was der TE beschrieben hat.
So ein Unsinn.
Mein Kind kann selbst entscheiden, inwieweit es seinen Vater sehen will. ;)
Was andere machen...da haeng ich nicht drin.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Licht32 Beiträge
Anzeigen ausblenden