weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

808 Beiträge, Schlüsselwörter: Bayern
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 09:21
@paranomal
Natürlich gibt es DEN Bayern genausowenig wie es DEN Westfalen, DEN Sachsen und was weiß ich noch alles gibt. Ich bin aus Bayern, aus Altbayern (also nicht Franken, das uns ja später erst angehängt wurde) und ich kenne Menschen aus jeder Ecke Deutschlands und der Erde, die bei uns in Bayern heimisch geworden sind und selber sagen, dass sie sich hier wohlfühlen. Mein Bruder hat mit einer Sächsin eine Familie gegründet und ich muss sagen, ich verstehe mich sehr gut mit ihr. Was unseren Dialekt betrifft, ich komme aus einer Ecke Bayerns, die einen besonders derben Dialekt hat, aber das Sächsisch der Verwandtschaft meiner Schwägerin ist nicht weniger fies. (Sie selber sächselt kaum) Ich kann akzentfrei Hochdeutsch sprechen und hatte mal einen Job, in dem das sehr wichtig war. Trotzdem spreche ich gerne Dialekt, weil der zu mir und zur Eigenart meiner Heimat gehört, und ich Dialekt irgendwie als liebenwertes Kulturgut sehe.

Übrigens: Wie jemand bei uns behandelt wird, hängt auch damit zusammen, wie er sich bei uns benimmt.

@Waldkind
Ich bin auch nicht gerne in München und als Stadt ist z.B. Regensburg viel viel schöner. Ein Teil meiner Familie lebt aber in München und was du über die Münchner schreibst, trifft nicht auf die Münchner zu, die ich kenne, und das sind nicht wenige.


melden
Anzeige
alasdair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 10:34
Ich betreue Bayern im Außendienst, komme selbst aus RLP. Mit Bayern kann man offen reden, wenn einem was nicht passt bekommt man es direkt ins Gesicht gesagt, ohne lange um das Problem drum herum zu reden.
Für mich kann ich nur sagen, dass ich mit Bayern sehr gut auskomme und auch gerne dort bin. (egal ob dienstlich oder um einfach Urlaub zu machen)


melden
Minejumper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 10:36
Ich war absolut begeistert, als ich das erste Mal im Zug durch das eher östliche Bayern gefahren bin und mir da aufgefallen ist, dass in absolut jedem bayrischen Zug total gesoffen wird. Der Zugschaffner hatte einen Jack-Daniels Gürtel, ein bisschen weiter war ne Gruppe Junggesellen in Lederhose die sich von dem Kerl der tatsächlich durch die Züge geht und Bier verkauft schon Einiges gegönnt hatte.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 10:42
@myrna
Es geht ja auch nicht darum DEN Bayern zu definieren.
Was mich interessiert ist, warum DER Bayer von manchen als "Feindbild" gesehen wird.

Großes Argument: Der Dialekt. Natürlich gibt es hier neben bayrisch noch einige, die immer wieder als unbeliebt bezeichnet werden. Aber ich finde, es wird kein Bundesland über den Dialekt hinaus so abwertend dargestellt wie Bayern. (Bayern sind dumme, saufende, arrogante Bergbewohner, die ihre gräßliche Humtata-Musik Weißwurschtlutschend und Lederhosentragend auf dem Oktoberfest hören).

Und hier interessiert mich der Hintergrund, auch schon aus dem Grund, weil Bayern ja andererseits das Urlaubs- und Zuwanderer Bundesland Nummer 1 für den Rest der Republik ist.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 10:43
Übrigens: Wie jemand bei uns behandelt wird, hängt auch damit zusammen, wie er sich bei uns benimmt.

Wahre Worte. @myrna

@The_saint
Trotz allem ist bayerisch als Dialekt sehr beliebt und führt die Spitze an.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 10:58
@The_saint
The_saint schrieb:warum DER Bayer von manchen als "Feindbild" gesehen wird.
weil er ein ungehobelter, arroganter und einfältiger emporkömmling ist. während die franken 1000de von jahren ganz europa regierten, sind die bayuwaren erst langsam aus ihren schluchten gekrochen und haben mit list und tücke die macht an sich gerissen ;) :D naja, schnee von gestern, aber das wirkt noch in mancheinem besoffenen köpfchen heftig nach, und kann offenbar nicht so schnell verschmerzt werden ^^


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 11:05
@rockandroll
Du hast völlig recht- und wir nähern uns tatsächlich ein wenig der Antwort auf meine Frage-

Liegt es daran, daß die Bayern z.B. so ein gottgleiches Volk wie die Franken durch List und Tücke von ihrem Thron stürzten?

Also das das manchen Franken heute noch weh tut weiß ich........

Grüssle

The Saint

@univerzal
53 Dialekte gibt es lt. Wiki in Deutschland - WOW !


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 11:46
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/66907_10151487553955730_1491366805_n.jpg


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 12:40
Alles in allem können wir Bayern so schlimm nicht sein, denn unser Bundesland ist in Deutschland das beliebteste Urlaubsland, unser Dialekt ist von allen deutschen Dialekten der beliebteste (obwohl ich zugeben muss, die nördliche Oberpfalz hat einen Dialekt, den nicht einmal mehr ich verstehe, obwohl ich auch aus der Oberpfalz, natürlich der südlichen ;-) stamme), Bayern ist ein sogenanntes Geberland und wenn ich mich recht entsinne sogar das, das am meisten in den Länderfinazausgleich hineinbuttert, Bayern steht auf dem Bildungssektor so weit vorne, dass sogar mal jemand gesagt hat, Hauptschule in Bayern ist gleich Gymnasium in einem anderen Bundesland (was zwar stark übertrieben ist, aber einen wahren Kern hat). Auf dem Techniksektor stehen wir weit oben und es gäbe noch so einiges mehr, wo wir punkten können.

Vielleicht schwingt da eine große Portion Neid mit, wenn manche so eine feinselige Einstellung uns gegenüber haben, ich weiß es nicht.

Auf jeden Fall sind wir Bayern keine primitiven, saufenden, raufenden Bergbewohner die grauenhafte Musik machen. Auf dem Oktoberfest in München ist z.B. der Anteil der echten Bayern relativ gering, weil sich ein Bayer, der was auf sich hält, den Wahnsinn gar nicht antun mag. Es gibt da viel schönere Volkssfeste mit Kultur, wie z.B. die Regensburger oder Passauer Dult, das Gäubodenfest, Gillamoos in Abensberg, Erlanger Bergkirchweih (ja, ihr Franken seid halt trotzdem Bayern, tut mir leid) und so weiter.

Berge haben in der Tat in Bayern, aber nicht nur. Wir haben also die Alpen (wunderschön), den Bayerischen Wald und das Fichtelgebirge, aber wir haben auch den Gäuboden, der so platt ist, dass man meinen könnte, man wäre in Holland, wenn da nicht die Zwiebeltürme in den Himmel zeigen würden. Wir haben das Oberpfälzer Jura, das sanft hügelig und wunderschön ist und wir haben das Altmühltal, das ebenfalls wunderschön ist und wir haben noch mehr schöne und abewechslugsreiche Landschaft.


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 13:38
Noch ein zwei Wörter zur Musik:

Echte bayerische Volksmusik gefällt mir ausgesprochen gut. Sie ist, wie die Landschaft Bayerns sehr abwechslungsreich und reicht von den Jodlern, die aber in den Alpenregionen beheimatet sind, über den Zwifachen der in der Oberpfalz und Niederbayern zu Hause ist und sehr anspruchsvoll ist über den Landler, Schanderhüpfl und Gstanzl, die sehr spontan und witzig sein können. Es ist übrigens ein Mythos, dass alle Bayern jodeln können, ich kann es z.B. nicht. Gejodelt wurde ursprünglich nur in den Alpenregionen Bayerns, Österreichs und der Schweiz und auch in anderen Bergregionen auf der ganzen Welt. In den letzten zwanzig, dreißig Jahren haben verschiedene Musiker traditionelle bayerische Musik mit aktuellen Texten unterlegt und dabei sind wirklich tolle Sachen herausgekommen. Eine der ersten Gruppierungen sind z.B. die genialen Biermöslblosn, die nicht nur fantastische Musiker sind, sondern auch gutes Kabarett gemacht haben. Schade dass es die nicht mehr gibt.
Was ich absolut hasse ist das, was uns der Mutantenstadel und Co. als bayerische Volksmusik verkaufen möchte.Und da geht es den meisten Bayern so, wie mir. Diese Musik darf sich übrigens offiziell nicht als Volksmusik, sondern nur als volkstümlicher Schlager bezeichnen. Das hat mit bayerischer Volksmusik so viel zu tun wie Rap mit einer Klassischen Oper.

Ich bin auch kein Fan von Hmtata-Musik, aber ich denke im Bierzelt hat sie ihre Berechtigung.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:17
@myrna
Extremer Daumen Hoch!


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:24
The_saint schrieb:Was mich interessiert ist, warum DER Bayer von manchen als "Feindbild" gesehen wird.
Ich habe mich gestern mit jemandem darüber unterhalten, der etwas älter ist als ich (um die 60),
und da bekam ich zu hören : "Erst bauen sie ihre Wirtschaft auf, indem sie Jahrzehnte lang nicht zu knapp, Zonenrand-Förderung kassieren, und dann heulen sie rum wenn sie jetzt halt was zurück geben sollen!"


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:39
@missesfee
Dann hättest Du dem umdie 60-jährigem guten Gewissens sagen können, daß Bayern Jahr für Jahr so viel Geld in den Finanzausgleich einzahlt, wie es insgesamt damals in all den Jahren aus dem Topf bekommen hat.

Klar hat Bayern an den Zitzen des Ausgleichs geschlabbert, aber es hat das Geld eben auch nicht verpulvert, sondern es wurde investiert und ein High Tec Standort aufgebaut.

Das vergessen nur leider diejenigen, die immer erinnern wollen, daß Bayern auch vom Topf gelebt hat.

Aber um das noch anzufügen:

Es soll ja gerade KEINE wir sind die besten-Diskussion geben- es ist nur allzu interessant zu lesen, wie Vorurteile entstehen......


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:42
Nicht nur, inzwischen hat man auch deutlich mehr ausgeschüttet, als abgeschöpft wurde. Zwar haben BW, Hessen und andere Bundesländer noch bessere Bilanzen, das wird sich aber im Laufe der Jahre ändern.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:43
@The_saint
Das wollte ich ja nur mal zu dem Blick auf Bayern von außerhalb mit anfügen.
Weil hier ja doch überwiegend die Bayern unter sich schreiben.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:46
@missesfee
Besten Dank, du hast uns ein tolles Pro-Bayern-Argument geliefert. ;)


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:50
@missesfee
hast ja auch recht. Die, die sich als Bayern-nicht-möger outen, werden immer weniger.
Sind aber auch immer dieselben Argumente, die da gebracht werden.

Wird wohl langsam Zeit, ein vorläufiges Resümee zu ziehen.

Ich habe gelernt, daß die Ablehnung gegenüber den Bayern, wenn sie denn vorhanden ist, auf unserem Dialekt (welchem? Wir haben so viele) beruht in Verbindung mit der Vorstellung, wir Bayern wären dumm, plump und allesamt arrogante Landwirte.

OK, damit kann ich leben.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:52
@myrna
myrna schrieb:Blöd bloß, dass Franken, auch wenn ihr das nciht gerne hört ein Teil von Bayern ist, gell.
Leider.


melden

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:53
@univerzal
Wie man es halt sieht :D
aber ich hab Ja auch schon geschrieben, ich hab in und aus Bayern, wie woanders auch, nette Menschen und Arschlöcher kennengelernt da nehmen sich alle nichts :)

@The_saint
nimm es zum Teil auch als Historischen Konflikt. Die Bayern schimpften auf die Preußen weil die Kaiserkrone dorthin gegangen ist und die Prueßen haben ihrerseis zurückgemeckert und Vorurteile vererben sich nun einmal (durch Erziehung usw.)


melden
Anzeige
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Einstellung zu Bayern (Land und Menschen)

18.02.2013 um 14:57
@Terror-Toast
das sagen wir Altbayern auch, aber man muss Gott für alles danken, sogar für die Franken ;-)


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ADSler gesucht70 Beiträge
Anzeigen ausblenden