weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden wir verarscht?

160 Beiträge, Schlüsselwörter: TV, Sendungen, Soaps

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 13:40
@StUffz
@Nereide
Fernsehen ist doch die passive Version von Verschwörungsglaube etc.

Man kann sich für schlauer halten als die Masse...


melden
Anzeige

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 13:44
Wer sich von TV beeinflussen lässt ist selber Schuld. Ist doch egal, was da für ei Murks läuft, man muss sich doch von solchen Formaten nicht beeinflussen lassen. Es ist eben Unterhaltungsfernsehen, das, was die Masse sehen will, niemand wird "künstlich dumm gehalten"...


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 13:56
Es ist eben Unterhaltungsfernsehen, das, was die Masse sehen will

Marktanteile, nicht Masse. @Aniara


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 14:19
Ich kann es auch nicht mehr sehen und nicht mehr hören!
Mir scheint es ist das einzige Gesprächsthema meiner Altersgruppe, ich werde verrückt wenn ich von all dem Zeug schon was höre. Wenn mir dann noch jemand erzählt das er/sie freiwillig 10 MAL bei DSDS angerufen hat, nur weil da mal ne geile Person dabei ist, dann finde ich das schon traurig -.-
Als könnte man sein Geld nicht anders aus dem Fenster werfen...


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 14:30
diese Frage stelle ich mir ständig, wenn ich den TV einschalte. Alleine das Programm am Nachmittag. Sollen Menschen nicht auf andere Gedanken kommen? Werden wir mit Idiotie dumm gehalten? Beispiel: Gerichtssendungen, RTL, Berlin Tag ... , die ganzen schwachsinnigen soaps eben. Sollen wir nicht mehr ins Nachdenken kommen über diese schwachsinnige imperialistische kapitalistische Gesellschaft ?
Wie schön, Zeit am Nachmittag....

;)


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 14:37
@jimmybondy
und das schreibst du um 14:30 uhr! ;)


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 14:38
@dasewige

Ja sehr aufmerksam, aber einen TV werd ich hier auf der Arbeit wo ich meinem Sklaventum fröhne nicht aufstellen dürfen. ^^

TV am Nachmittag widerstrebt mir aber eh, unabhängig von der Qualität.
Hätte ich frei hätte ich besseres zu tun.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 14:46
rambaldi schrieb:Fernsehen ist doch die passive Version von Verschwörungsglaube etc.
Unterhalten werden, um jeden Preis. Da ist das Fernsehen gut drin, aber auch ein schönes neues Feindbild.
Als ob die hier Anwesenden beim Anschalten des Fernsehers oder dem Öffnen ihrer Browser den Hintergedanken hätten, sie würden jetzt nicht unterhalten, sondern etwas lernen wollen.
Das Bilder mit mehr oder wenigen Sprüchen drauf, mancherorts auch Memes genannt, momentan so boomen, zeigt doch das genaue Gegenteil.
Wer hier nicht eifrig seine Serien online geschaut oder nicht so manchen Nachmittag auf youtube verbringt, der werfe die erste Enzyklopädie...


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 15:07
*Enzykolpädie werf*

Dafür häng ich während der Arbeit bei Allmy ab wenn die Zeit es zulässt. Ist auch nicht besser. :D

Oh und nen Rechtschreibfehler hab ich auch noch drin. Den lass ich jetzt aber stehen. :D


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 17:12
jimmybondy schrieb:diese Frage stelle ich mir ständig, wenn ich den TV einschalte. Alleine das Programm am Nachmittag. Sollen Menschen nicht auf andere Gedanken kommen? Werden wir mit Idiotie dumm gehalten? Beispiel: Gerichtssendungen, RTL, Berlin Tag ... , die ganzen schwachsinnigen soaps eben. Sollen wir nicht mehr ins Nachdenken kommen über diese schwachsinnige imperialistische kapitalistische Gesellschaft ?
Genau meine Meinung !

Das Fernsehen wird immer dämmlicher und schlechter zum glück guck ich nicht mehr Fern
ausser um 18:00 Uhr da laufen die Simpsons sonst aber seh ich gar nichts.

Und Dokus auf Youtube und etwas Movie2k.to : )


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 22:37
Wenigstens lernt man was bei der Big bang theory


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 22:45
@MrY
Schrödingers Katze :D

Wir haben ganz gerne Animal Planet an... das ist wenigstens geeignet für Kinder und nebenbei informativ. Ja und morgens Kinderprogramm.

Ansonsten wär mir TV egal.
Wenns alleine nach meinem Mann ginge würde der TV rund um die Uhr laufen (als Hintergrundbeschallung). Aber da hab ich was dagegen


melden

Werden wir verarscht?

18.02.2013 um 22:52
Grins.

Youtube ist eigentlich das beste was es gibt. Die Dokus dort sind der Hammer sehr zu empfehlen dort übrigens sind die großen Kriminalfälle


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir verarscht?

19.02.2013 um 03:25
@MrY


Über was sollten wir den nachdenken?! Es gibt so viele Menschen die ihre Informationen von einem Kasten, wie dem Fernseher holen, dann gibt es Menschen die ihre Informationen von Schulen und Universitäten holen und dann gibt es auch noch Menschen, die ihre Informationen von Büchern holen die nicht in Schulen und Universitäten zu finden sind. Und was kommt dabei raus, wenn nicht eine:
kurvenkrieger schrieb: schwachsinnige imperialistische kapitalistische Gesellschaft

:)


melden
Queeny66
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir verarscht?

20.02.2013 um 08:39
JA und das vom ALLER FEINSTEN BESTES BEISPIEL.
DER EURO,Politiker und die EZB versprachen uns nur Vorteile:ersparen von wechsel gebühren im Urlaub,Preisvergleiche zwischen den einzelnen Ländern transparenter,Wegfall von Währungsschwankungen für die Industrie.Überhaupt würde der Euro stabiler sein als die einzelnen Währungen.Nicht nur ich viele Menschen in Deutschland&Österreich waren besorgt,da die DM&der Schilling solide und steinharte Währungen waren die jahrzehntelang für Stabilität und Wohlstand in beiden Ländern gesorgt hatten.Und die Bevölkerung?Die spürte intuitiv dass ihr etwas aufgezwungen wird was kein Sinn macht,aber nicht nur einfache Bürger sondern auch zahlreiche Fachleute hatten Bedenken.Mehrere deutsche Juristen&Verfassungsrechtler klagten sowohl gegen die Maastricht-Verträge(1992)als auch die Lissabon-Verträge(2007),Teilnehmerstaaten dadurch einen großen Teil ihrer Unabhängigkeit an die EU abtreten mussten.Die Kläger bekamen von den Gerichten bestätigt dass einige Vereinbarungen in den EU-Gesetzen mit nationalen Gesetzen mancher Länder nicht vereinbar waren,jedoch im Grunde ohne folgen blieb.Was nicht passte wurde passend gemacht Politiker&Meinungsmacher versuchten in groß angelegten Werbekampagnen diese Bedenken zu zerstreuen.Versprachen uns eine Währung die auf lange Sicht mindestens so sicher sein würde wie die DM&Schilling und dem Dollar die Stirn bieten könnte!Während der US-Dollar seit Einführung(1913),in gut 96 Jahren bislang etwa 95%seiner Kaufkraft einbüßte gelang dem Euro das Kunststück in nur 9 Jahren etwa 65% seines wertes zu verlieren.2002 sank der Konsum in der gesamten Euro-Zone durch die Umstellung auf den Euro hatte sich alles verteuert.Die Antwort von
Banken&Zentralbanken war die selbe sie lockerten ihre Zinspolitik,die Leitzinsen wurden gesenkt leichtfertig wurde an jedermann Kredite vergeben um den Konsum anzukurbeln.Es führte kurzzeitig zu einem Boom in den unterentwickelten EU-Staaten alle Staaten,Kommunen,privat Haushalte haben sich innerhalb weniger Jahre verschuldet.Danach die Leitzinsen wieder erhöht,die Wirtschaft geriet ins Stocken,2007 platz die internationale Immobilienblase alles droht auseinander zu brechen.Plötzlich war kein Geld da um die Kredite zu bedienen wieder senkt man die Zinsen radikal um den Zerfall der Euro-Zone zu verhindern.Europa besteht aus unterschiedlich starken Wirtschaftsräumen.Solange jedes Land seine eigene Währung hatte,wurden diese Unterschiede durch die Wechselkurse der Währungen abgefangen.Wer schwach war,wurde dadurch bestraft seine Währung international weniger wert war und geringe Kaufkraft hatte.Starke Länder wie Deutschland&Österreich hatten starke Währungen so waren für diese beiden Länder Produkte im Ausland günstiger.Leistung,fleiß zahlt sich aus und wurde dafür belohnt.Mit dem Euro wurde all diesen Ländern eine einzige Währung verpasst,die aber nicht zu ihnen passte.In der Wirtschaft spricht man von einem "Geldmantel" aber dieser war dem einen zu weit dem anderen zu eng.Das Ziel einer gemeinsamen Währung ist es,ein einheitliches Niveau im gesamten Währungsraum zu schaffen.Allen soll es "gleich gut" gehen,alle sollen ähnliche Lebensbedingungen haben.Das klappt jedoch nur,wenn alle sich aneinander anpassen gleiche Leistungen erbringen.BEISPIEL Deutschland exportiert sehr viele Güter hoher Qualität ins Ausland.Gibt es keine Grenzen,Wechselkurse und Zölle,dann sind die deutschen Produkte z.B. in Griechenland genauso teuer wie die griechischen.Da die deutschen Produkte besser sind und nicht mehr kosten,werden die Griechen immer häufiger zu deutschen Produkten greifen.Darunter wird die griechische Wirtschaft leiden und immer weniger konkurrenzfähig werden.Je länger das so geht,desto mehr wird Deutschland produzieren und verdienen gleichzeitig wird Griechenland immer ärmer.Am Ende wird Deutschland das gesamte erwirtschaftete Geld wieder an Griechenland zurückschicken müssen,damit die Griechen auf dem gleichen Niveau leben können wie wir.Vor der Zeit des Euro wurde dies dadurch vermieden,das deutsche Produkte in Griechenland teurer waren als die heimischen,weil auf die deutschen Produkte Zölle und Wechselgebühren für die fremde Währung anfielen.FAZIT unter dem Euro können sich die Starken (Frankreich,Deutschland,Österreich,Finnland,Niederlande,Luxemburg)anstrengen,wie sie wollen.Egal wie fleißig sie sind,die Überschüsse werden immer zu den schwachen abfließen um sie mitzuziehen.Griechenland war der Anfang einer langen Kette von Transferzahlungen.Es ist von entscheidender Bedeutung zu verstehen,dass die "Krise"im Euroraum nicht kurzfristig sein kann.Wohin das alles führt,kann sich jeder selbst ausmalen ebenso das Gerücht dass Staaten NICHT pleite gehen können.DAS STIMMT NICHT!


melden

Werden wir verarscht?

20.02.2013 um 23:13
Ein ganz neues Beispiel dafür wie uns die Poltik verarscht, ist der neue Leiharbeitsskandal um Amazon. Zurzeit finden Diskussionen im Bundestag darüber statt.

Man sollte dabei beachten, dass Die Politiker dieses System der Ausbeutung erst ermöglicht haben und es auch sofort zum guten für Leiharbeiter wenden könnten( würden sie aber im Traum nicht tun, da sie ihren Vorteil daraus schlagen).
Stattdessen werden wir wieder mal irre geführt und Politiker tuen auf einmal so als würde es sie interessieren das Menschen verarscht und ausgebeutet werden.

Es gibt kaum ein anderes Land auf der Welt wie Deutschland, in dem Banken, Politiker und Großkonzerne so Hand in Hand miteinander kooperieren ( Stichwort: Lobbypolitik) .


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir verarscht?

21.02.2013 um 11:51
werden wir verarscht?
Verarschen kann man sowieso erstmal nur dienenigen, die sich auch verarschen lassen, und keiner wird gezwungen, den Fernseher einzuschalten.

Wir haben bei uns Zuhause zwar auch 2 Fernseher, die werden aber nur genutzt, um DVDs zu gucken. Ich suche mir selber aus, was ich sehen will (gerne auch gute Serien), und über die Werbeeinschaltungen brauch ich mich so auch nicht zu ärgern.

Just my 2 cents


melden

Werden wir verarscht?

21.02.2013 um 12:05
slobber schrieb: Ja und morgens Kinderprogramm.
Warum?


melden

Werden wir verarscht?

21.02.2013 um 12:06
@William93
movie2k? Nanana...:o


melden
Anzeige
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir verarscht?

21.02.2013 um 12:19
limp schrieb: Ein ganz neues Beispiel dafür wie uns die Poltik verarscht, ist der neue Leiharbeitsskandal um Amazon. Zurzeit finden Diskussionen im Bundestag darüber statt.

Man sollte dabei beachten, dass Die Politiker dieses System der Ausbeutung erst ermöglicht haben und es auch sofort zum guten für Leiharbeiter wenden könnten( würden sie aber im Traum nicht tun, da sie ihren Vorteil daraus schlagen).
Stattdessen werden wir wieder mal irre geführt und Politiker tuen auf einmal so als würde es sie interessieren das Menschen verarscht und ausgebeutet werden.

Es gibt kaum ein anderes Land auf der Welt wie Deutschland, in dem Banken, Politiker und Großkonzerne so Hand in Hand miteinander kooperieren ( Stichwort: Lobbypolitik) .
Eigenartig dass es nun wieder mal thematisiert wird von den medien..
Denn solche Berichte gab es damals -siehe Randstad in youtu.- im anderen Berufszweigen..
Was hat sich denn wirklich seit dem geändert? Im grunde nichts..


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das verwerflich ?376 Beiträge
Anzeigen ausblenden