weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

2.886 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Männer, Charakter, Bad Boy

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

28.09.2015 um 16:04
@Venom
das war die antwort auf @legat sie wär langweilig.

und sie hatte dann nur ein vergleich gebracht, sie wäre es nicht, weil sie genügend vereher hat.




lies die seite.

und meine antwort bezog sich auf die körbe.


melden
Anzeige

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

28.09.2015 um 16:10
@Fuchur_
Achso oke, deshalb fragte ich ja, bevor ich da etwas dazusage ohne, dass ich deine tatsächliche Einstellung kenne abgesehen von das mit Bad Boys. Ich persönlich habe offensichtlich was gegen sie auch aus persönlichen Gründen, aber es hat jeder eine eigene Definition für Bad Boy, für mich kommt noch was dazu ausser dem was du gemeint hast mit Bad Boys.

@Samsaraa
Ist schon geklärt, ausserdem habe ich es ihr nicht direkt unterstellt, ich habe vorsichtig genug geschrieben ^^


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

28.09.2015 um 16:13
@Venom
Ich gebe zu, man kann die Nachricht falsch verstehen, aber so habe ich sie nicht gemeint. Wie Du schon sagst, jeder hat dafür eine andere Definition. Mit niveaulosen Männern, die jeder Frau hinterher rufen oder sie angrabschen, die jede Form von Anstand verlernt haben, kann ich auch nichts anfangen.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

28.09.2015 um 16:22
@Samsaraa
Wenn sie es nicht selbst tun kann, werde ich es tun. Aber nicht weil ich der Mann bin, sondern weil sie für mich eine Bedeutung hat.

Ich bin übrigens noch weit davon entfernt so eine ernste Beziehung einzugehen. Mit 19 habe ich "sinnvollere" Ziele.
Samsaraa schrieb:es geht darum, dass der mann die aktivere rolle übernimmt, und sich die frau bei ihm geborgen und sicher fühlen kann. indem er einen klaren kopf behält und kein spielball anderer menschen wird, sondern seine meinung hat und durchsetzt. Dann fühlt sich die frau bei ihm sicher. Er muss sie nicht nur körperlich beschützen.
Genau den 1. Satz finde ich falsch. Es können beide aktiv sein.
Zum 2. Satz: Das tue ich immer. Habe nie gesagt dass ich mir keine Meinung bilden kann ujd nicht durchsetzen kann. Sowas würde ich auch von der Frau wollen - das ist keine "Männereigenschaft".

Zu deinem letzten Satz habe ich dass ihr von @Fuchur_
Fuchur_ schrieb:Es ging mir primär um die körperlichen Attribute. Bei einem Mann, der kaum größer und schwerer ist als ich, fühle ich mich einfach unwohl und um das zu verdeutlichen, habe ich dieses Beispiel gewählt.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 08:39
@MLekes
MLekes schrieb:Genau den 1. Satz finde ich falsch. Es können beide aktiv sein.
Zum 2. Satz: Das tue ich immer. Habe nie gesagt dass ich mir keine Meinung bilden kann ujd nicht durchsetzen kann. Sowas würde ich auch von der Frau wollen - das ist keine "Männereigenschaft".
Das stimmt.

Aber Frauen stehen nicht auf Männer die NUR lieb und nett sind, und versuchen es jeden recht zu machen und keine widerworte geben und sich immer klein halten.
Deswegen stehen frauen auf diese "bad boys", weil sie was verkörpern.

Selbstbewusstsein ist zwar keine Männereigenschaft, aber frauen fühlen sich dadurch angezogen.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 08:43
Frauen, wenn sie denn nicht gerade Krankenschwestern, Psychotherapeutinnen, Sozialarbeiterinnen oder Muttis sind, wollen Männer, die

Selbständig sind
Selbstbewusst sind
Wissen, was sie wollen
Verantwortung übernehmen
Eigenes Geld verdienen
Mit Geld umgehen können
Beim Sex nach dem Motto gehen "Ladies first"
Beim Sex experimentierfreudig sind
Tageslichttauglich sind
Gepflegt sind
Intelligent sind
Humorvoll bis witzig sind
Sich in der Gesellschaft bewegen können
Kochen können
Einen Haushalt organisieren können
Tiere mögen
Kinder erziehen können
...


Also Männer, die in etwa das mitbringen, was ich auch von einer Frau verlange.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 08:50
@Samsaraa
Samsaraa schrieb:Männer die NUR lieb und nett sind, und versuchen es jeden recht zu machen und keine widerworte geben und sich immer klein halten. 
Bin ich nicht. Ich würde mich aber kein "Bad Boy" nennen. Darunter stelle ich mir genug negative Eigenschaften vor..


@Doors
Doors schrieb:Also Männer, die in etwa das mitbringen, was ich auch von einer Frau verlange.
Genau so denke ich auch. Ich will ein 1:1 Verhältnis..
Meistens gehen die Beziehungen aus solchen Gründen zu Ende - oder man bleibt aus solchen Gründen eine Ewigkeit Single. Weil man zu viel verlangt, aber wenig anbieten kann. Bitter ist die Realität.. :)


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:06
@Doors
Jetzt haste aber den absoluten Traummann beschrieben ... :D

Diese eigenschaften würden aber auf einen Bad Boy nicht zutreffen.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:13
@froulein

Traummann? Ach was, das war das Pflichtenheft meiner Frau. Ich habe die Ausschreibung gewonnen. :D

Bad boys sind eher was für silly girls.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:31
Ich hoffe auf eine Frau die die gleichen Eigenschaften mitbringen kann.. ;)
Das ist richtig antörnend... :D


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:44
@@MLekes
Das ist doch kein problem du solltes eben auf solch Eigenschaften achten ...


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:49
@Doors
Doors schrieb:Bei uns herrscht ein durchaus rauher aber ehrlicher Umgangston - muss an unserer Sozialisation liegen. Höflichkeit ist eine Zier - doch weiter kommt man ohne ihr.

Bei manchen Debatten hoffen die Kinder schon auf Scheidung. Ihre Freunde gucken dann schon mal, ob wir uns gleich die Köpfe abhacken. Aber das ist normal.
Hier musste ich jetzt doch schmunzeln. Wer richtig Streiten kann ist in einer Beziehung klar im Vorteil. Weiß man doch spätesten dann was der andere denkt und fühlt.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:53
@froulein

Die Kunst des kreativen Streitens, des konstruktiven Disputes, hat recht wenig mit den ordinären Anpöbeleien zu tun, die so manch' minderjähriger User schon für "Streit" hält. Einem "Streit" wohnt auch immer etwas "Wettstreit" inne, um die besseren Argumente, die geschliffeneren Formulierungen, schnelle und elegante Konter...
Also eher Florett-Fechten als Wirtshaus-Schlägerei.

"Streit ist eine (nicht notwendigerweise feindselige oder manifeste) Uneinigkeit zwischen mehreren Akteuren oder Parteien. (Wikipedia)

Der Begriff Streitkultur kann unter vielen Aspekten (psychologisch, juristisch, literarisch, soziologisch, philosophisch, theologisch, historisch usw.) definiert werden. Er wird ähnlich wie der Begriff politische Kultur nicht nur als sozialwissenschaftlicher Terminus verwendet, sondern ist mittlerweile auch alltagssprachlich und politisch besetzt. Streitkultur zu besitzen bedeutet: mit Worten und Medien den eigenen Standpunkt vertreten zu können, ohne dem Anderen abzusprechen, dass auch er einen abweichenden Standpunkt besitzt und besitzen darf.

In einer demokratischen Gesellschaft gibt es weder einheitliche Meinungen noch Harmonie: Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Meinungen. Die parlamentarische Demokratie lebt von der politischen Auseinandersetzung, von gegensätzlichen Interessen und der Suche nach einem Ausgleich zwischen diesen Interessen.

Deshalb wird in der Politik vermehrt eine neue Streitkultur eingefordert. In der heutigen Mediengesellschaft werden Diskussion und Debatte häufig vermieden. Vielfach wird beklagt, dass Statements nur mehr mediengerecht formalisiert aufgesagt werden. Fairer Streit um die Sache und das Ringen um vernünftige Kompromisse sind in der Demokratie unerlässlich. Demokratie bedarf des Streites, der Streit braucht Streitkultur.


Der Grundsatz einer konstruktiven Streitkultur lautet: Konflikte zwischen Einzelnen und Gruppen sind Normalität. Sie sind die natürliche, ja notwendige Folge eines lebendigen menschlichen Zusammenlebens. Das Problem ist weniger, ob es Konflikte gibt, sondern wie sie ausgetragen werden, d. h. wie die Konfliktpartner miteinander streiten: besonnen-kooperativ oder gewalttätig.

Konstruktive Streitkultur heißt einander offen und fair die Meinung sagen, ohne zu verletzen. Eine konstruktive Streitkultur beinhaltet unter anderem folgende Elemente:

Streit wird als normales Alltagsphänomen angesehen.
Streit gilt als etwas grundsätzlich Erlaubtes.
Streit unterhalb einer bestimmten Eskalationsstufe wird anders behandelt als jenseits dieser Eskalationsstufe.
Die Austragung des Streits unterliegt intersubjektiv bekannten Fairness-Regeln.
Alle Streitparteien haben Rechte, z.B. das Recht, den Streit auf später zu verschieben oder sich Zeit zum Nachdenken zu nehmen.
Ein guter Streit endet mit einer Einigung und nicht mit dem Sieg der einen Partei über die andere.
Nach Beilegung des Streits ist die Beziehung zwischen den Konfliktgegnern nicht nachhaltig gestört.

In der Methodik des "Streiten-Lehrens" haben sich unter anderem folgende Maßnahmen bewährt, die freilich nicht ausnahmslos für alle Situationen passen müssen:

Auseinandersetzung mit den Regeln für faires Streiten
Aufklären über Störungen in der Streitkultur: z. B. über Sündenbock-Rollen, die Bedeutung von Vorurteilen für Gewaltbereitschaft
Einüben des Perspektiv-Wechsel, d. h. zu lernen sich in die Gefühle und Ängste des Streitpartners einzufühlen
Üben, im Streit kreativ Lösungen zu suchen und zu finden, die für alle Beteiligten befriedigend sind
Vorleben einer akzeptablen Streitkultur
Konsequenter Widerstand bei unangemessenem Streitverhalten"

(Wikipedia, von mir gekürzt)


Das entspricht meinen Vorstellungen von "Streit". Und so verstehen wir beispielsweise innerhalb unserer Familie auch "Streit".

Alles andere ist Gezänk oder Anpöbelei.

Es ist riskant, wenn in einem "Beziehungsstreit" die Schlichtungsversuche immer nur von einer Seite kommen "Sei doch wieder lieb, Schatz."
Dann ist die Gefahr gross, dass der andere immer öfter einen Streit vom Zaun bricht, um sich immer mehr "Raum" anzueignen, und weil er es gerne sieht, wenn der andere wieder angekrochen kommt wie ein geprügelter Hund.

Nein, sowohl Streit als auch dessen Schlichtung sind schon ein gleichermassen hartes Stück Arbeit.


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 09:58
@Doors
schön das du das noch mal hervor gehoben hast, damit es auch verstanden wird was wir beide dafür halten... genau darum schrieb ich auch "richtig" Streiten.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 12:04
Also ich habe hier jetzt eine Weile nicht mehr mitgelesen, aber läuft es nach wie vor darauf hinaus, dass der Threadtitel von den einen negiert wird, während die anderen nach einer Definition fragen, bis der nächste ankommt und seinen Frust darüber, dass er selbst keine abbekommt in Gejammer preisgibt?


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 12:57
Einen Meter Siebzig ist nicht sehr viel, eher klein. Und bei 60 Kilo ist auch nicht viel Spielraum für Muskelmasse. Um damit als 'bad boy' aufzutreten, brauchst du noch ein bisschen. Nur mit Körpersprache lässt sich das nicht ausgleichen.
Große und muskulöser Männer sind nicht unbedingt das Traumbild (Mann) für uns Frauen.. wenn ich das mal so sagen darf ...

Ich behaupte sogar das auch Bad Boy klein und eher schmächtig sein können ..es ist nicht das Aussehen die sie zum Bad Boy machen sondern ihr Auftreten die sie zu solchen macht.

Die Erfahrungswerte sind vom Alter unabhänig.... klar könnte man davon ausgehen das ein älterer mehr Lebenserfahrung hat alleine durch das was man erlebt. Ist aber nicht generell der Fall.

Bestes Beispiel bist du eigentlich selber @Heijopei.. deiner Aussage nach oder Lebenserfahrung hast du nur einen bestimmten Frauentyp kennengelernt ..obwohl es ganz viele verschiedene Fraunetypen gibt... ich frage mich gerade woran das wohl liegt? Es könnte daran liegen das du aus den Erfahrungen die du gemacht hast eher nichts dazu gelernt hast. Soll keine Beleidigung sein eher mal ein anschubsen zum Nachdenken.

Generell sind Komplimente etwas sehr positives hat aber auch mit Bad Boy auch eher weniger zu tun .. Komplimete machen ist keine Kunst es ist kein Attribut der Bad Boys.

Ein Kompliment fürht auch nicht dazu bei das man dann gleich sex hat. :D

"Naturschön" ist was ganz feines :D trotzdem würdes du ungepflegt und in dreckiger Kleidung eher uninteressant sein für eine Frau. Von daher denke ich wirst auch du dir mühe machen :D


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 13:00
froulein schrieb:Ein Kompliment fürht auch nicht dazu bei das man dann gleich sex hat.
Ne, inzwischen eher zu Sexismusklagen . . . :X


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 13:22
Was ich kurz zu Thema Körpergröße anschneiden möchte: Ein großer Mann mag sicher ein "Beschützerfaktor" sein. Jedoch wird ein wenig übersehen, dass die meisten Frauen eher kleiner sind. 1,90 m. Frauen sind eher eine genetische Seltenheit. Und bei verhältnismäßig kleinen Frauen ist die Wahrscheinlichkeit um so, dass sie mit einen großen Kerl zusammenkommen.

Mit 1,64 m. komm ich mir wie ein weiblicher Zwerg vor, aber was soll man machen? :D


melden

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 13:25
NothingM schrieb:Mit 1,64 m. komm ich mir wie ein weiblicher Zwerg vor, aber was soll man machen? :D
Highheels? :troll:


melden
Anzeige
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum stehen Frauen auf "Bad Boys"?

29.09.2015 um 13:25
Yotokonyx schrieb:Highheels? :troll:
Ne, ich will mir nicht die Füße brechen wiederrum XD


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Demut61 Beiträge
Anzeigen ausblenden