Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Häusliche Gewalt

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Ausland, Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 18:55
Schließe mich @Resi_n an.


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 19:16
@Resi_n
@Jala-Phemia
Danke. :)
Ich fänds super, wenn das hier vielleicht auch noch andere Betroffene lesen würden, mir hätts geholfen.
Vielleicht findet dann jemand den Mut, sich da freizubrechen.

Was mir aber gerade zu dem Thema noch einfällt und ich hier mal ganz klar sagen muss (nur meine eigene Meinung):

Ich finde NICHT, dass es falsch ist oder gar schon Misshandlung, wenn man einem Kind, das echt Mist gebaut hat, mal eine Ohrfeige gibt oder den Hintern versohlt.
Solange es eben nur die Ausnahme ist, wenn die Kacke richtig am Dampfen ist. Und ersteres das Kind nicht umhaut und zweiteres nicht zwingend mit Schuhen, Kleiderbügeln oder ähnlichen ziemlich schmerzhaften Hilfsmitteln gemacht wird.

Ich meine hier eher, dass das eine Symbolische Geste ist, die bei Kindern, die geliebt werden, wirklich Eindruck macht. Da kann denen alles egal sein, aber das bringt die dann wirklich wieder zur Vernunft.

Auch das aus eigener Erfahrung. Mein Papa hat mich nie geschlagen, wenn der wütend wurde, hat der auch nicht immer geschrien, alleine dass er wütend auf mich war hat mich schon getroffen gehabt. Einfach weil ich ihn liebe und er mir nie was getan hat.
Aber ich habe zweimal wirklich Mist gebaut, und da hat er mir jeweils eine Ohrfeige gegeben, die noch nichtmal wirklich wehgetan hat, jedenfalls körperlich. Seelisch hat mir das mehr wehgetan als die ärgste Prügel meiner Mutter, einfach weil ich wusste, jetzt hab ich ihn richtig enttäuscht.
Ich hab sowas nie wieder gemacht.

Daher bin ich wirklich der Meinung, dass Eltern, die ihrem Kind mal ne Ohrfeige geben, weil es sie wirklich verdient hat, lieber erstmal in Ruhe gelassen werden sollen, vor allem wenn man keine Ahnung hat.
Konzentriert euch lieber auf die wirklich schlimmen Leute.
Und auf die, denen ihre Kinder am A. vorbeigehen.
Das ist genauso schlimm.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 19:26
@SilverDragon
Ich bin generell gegen Prügel, aber weil man echt mit Worten nicht weiter kommt mal einen Klaps, oder eine leichte Ohrfeige - Klaps, leicht!!! - okay. Das traumatisiert auch nicht ... aber ganz ehrlich, Worte und Erklärungen helfen gewöhnlich mehr und dauerhafter weiter.

Sag ichs mal knapp: Eltern sollten ihren Kindern gegenüber emotional eindeutig sein, aber eindeutig keine A ... ähm.

Es wird unausweichlich sein, dass Kind Eltern enttäuscht. Na und, die sind erwachsen und können damit leben, auch mit Wut usw. Das sollten sie wenigstens. Eltern enttäuschen auch ihr Kind und sollten zuhören - wirklich - und ihm doch vorgelebt haben, wie man mit Gefühlen umgeht, ohne immer gleich dreschen oder brüllen zu müssen.

Aber wegen einer Ohrfeige als Außenstehender im Thread Theater zu machen, wozu?
Auf der Straße werde ich mich nach wie vor einmischen - schließlich weiß ich da nicht, was zuhause geschieht.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 19:37
@Resi_n
Vielleicht seh ich das auch nur so locker, weil ich anderes gewohnt bin.
Aber wie gesagt, sonst finde auch ich das nicht in Ordnung.
Resi_n schrieb:aber ganz ehrlich, Worte und Erklärungen helfen gewöhnlich mehr und dauerhafter weiter.
Er hat mir danach ja auch sehr ausführlich erklärt was ich da für Mist gebaut hab.
Aber eben dass er mir eine gegeben hat, wo er das sonst nie tut, hat mir in dem Moment halt viel mehr als Worte klargemacht, wie schlimm das war.
Das hat ihm auch nicht gefallen, das hab ich gesehen.
Resi_n schrieb:Aber wegen einer Ohrfeige als Außenstehender im Thread Theater zu machen, wozu?
Weil manche Leute nichts besseres zu tun haben, Moralpredigten meinen halten zu müssen oder um vielleicht zu zeigen, wie sehr sie doch gegen sowas schlimmes sind.
Gibt viele Gründe, und keiner ist gut ;)
Resi_n schrieb:Auf der Straße werde ich mich nach wie vor einmischen - schließlich weiß ich da nicht, was zuhause geschieht.
Das ist so gesehen auch richtig. Nur halt Leute, die das so extrem machen, von wegen "ich rufe jetzt die Polizei" o.ä. find ich echt nicht gut, wenn sie eben die Situation nicht kennen. Wenn sie sie kennen und das war nicht grundlos, kann man vielleicht was sagen, wenn man das nicht richtig gefunden hat.
Aber eben solche Extreme finde ich müssen nicht sein.

Zumal viele Eltern es gar nicht toll finden, wenn sich wildfremde in ihre Erziehung einmischen, von der sie gar keine Ahnung haben.
--> Das könnte u.U. auf das Kind zurückfallen.

Edit: Da fällt mir das Wort "militanter Kinderschützer" ein. Das find ich doch mal passend.
Kann gut sein, aber wenn man keine Ahnung hat, isses sehr schnell viel zu weit getrieben mit dem "Kinderschützen".


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 19:39
@SilverDragon

Da gehen unsere Ansichten auseinander: Ich bin gegen Gewalt - gerade, wenn es um Kinder("erziehung") geht.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 19:44
@SilverDragon
Hmm, Zustimmung!
ich bin trotzdem gegen Gewalt, wobei die seelische schlimmer sein kann, weil sie keine Spuren hinterlässt und auch schwerer zu erinnern ist. (Wenn Schneiden oder nicht hinhören Methode ist, also Normalzustand, ist es sehr schwer aufzuarbeiten). Eine Ohrfeige ist dagegen belanglos.
Ich mische mich, wenn es irgend geht auch ein, wenn ein Kind vernachlässigt oder nicht beachtet wird, wenn eines zu lange schreit (in Bus und Bahn einfach scheußlich für alle) usw. Nur halt ohne Vorwürfe, weil die nie helfen.

Ich wurde zwar auch geprügelt, war damals halt normal und jeder bekam seinen Teil ab, aber nicht so oft wie meine Verwandten, die auf dem Land lebten. Ich nahms nie locker, weder bei mir noch später bei anderen, bei meinen Eltern war mir das Getöse irgendwann egal. Knapp gesagt, ich mochte sie eine sehr lange Zeit nicht einmal im Ansatz.
Das ist uns allen nicht bekommen und mir liegt daran, anderen Kindern genau das zu ersparen.

Militanter Kinderschützer?
Hm ... das kenn ich so gar nicht. Normalerweise guckt doch alles weg - mehr oder minder genervt.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:01
@Resi_n

Ja, seelische Gewalt ist wirklich schlimmer, auch wenn sie mit der physischen meist einhergeht.
Das geprügeltwerden kannst du abschütteln, den Knacks, den du aus deiner Kindheit diesbezüglich hast, nicht.

Ja, genau so ein Einmischen mein ich ja mit finde ich gut, auch ein "musste das jetzt eine Ohrfeige sein?".

Mir fiel auch nur der Begriff ein für Menschen, die dann keifend auf solche Eltern losgehen und drohen, das Kind aus der Familie nehmen zu lassen und sowas.
Sowas gibts bestimmt auch.
Jedenfalls lassen das hier manche Posts annehmen ;)

@Jala-Phemia

Ich ja auch.
Wie gesagt, ich sehe eine leichte Ohrfeige bei wirklich gutem Grund nicht als Gewalt an.
Es gibt halt unterschiedliche Ansichten.
Manche sehen auch einen wirklich leichten Klaps auf den Hinterkopf ala Gibbs als Schlag an.
Ich sehe das eher als Scherz oder liebevolle Geste.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:04
@SilverDragon
Besser es gäbe solche Verteidiger der Kinder in Mengen ...

Aber ich bin auf deiner Seite und die Ansichten teilen wir auch. Wenn ich bedenke, was wir uns als Kinder gekloppt haben (wenns kein Erwachsener sah, natürlich), und das hat mir wirklich nichts ausgemacht, dann ... Aber der Unterschied war eben das Machtgefälle und die Ungerechtigkeit. Wir Kinder hatten unseren Grund ... die der Eltern waren nur selten so klar.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:05
@SilverDragon
SilverDragon schrieb:Wie gesagt, ich sehe eine leichte Ohrfeige bei wirklich gutem Grund nicht als Gewalt an.
Was wäre denn für Dich ein "guter" Grund?

Und vor allem - was lernt das Kind, wenn es geschlagen wird? Nehmen wir mal ne Ohrfeige, die in der Intensität selbstverständlich variieren kann. Was für ein Kind bedingt einen Unterschied machen kann.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:25
@Jala-Phemia
Das habe ich schon erklärt:
SilverDragon schrieb:Auch das aus eigener Erfahrung. Mein Papa hat mich nie geschlagen, wenn der wütend wurde, hat der auch nicht immer geschrien, alleine dass er wütend auf mich war hat mich schon getroffen gehabt. Einfach weil ich ihn liebe und er mir nie was getan hat.
Aber ich habe zweimal wirklich Mist gebaut, und da hat er mir jeweils eine Ohrfeige gegeben, die noch nichtmal wirklich wehgetan hat, jedenfalls körperlich. Seelisch hat mir das mehr wehgetan als die ärgste Prügel meiner Mutter, einfach weil ich wusste, jetzt hab ich ihn richtig enttäuscht.
Ich hab sowas nie wieder gemacht.
Edit: Gründe wären zum Beispiel für mich, wenn mein Kind klauen würde oder ein anderes Kind wirklich verprügelt hat.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:32
@SilverDragon
SilverDragon schrieb:Aber ich habe zweimal wirklich Mist gebaut,
"Mist bauen" kann alles Mögliche bedeuten. Wenn Du magst, kannse ja n konkretes Beispiel bringen. Und wir schauen nach anderen Möglichkeiten...

Kind sagt: Papa - du bist doof.

Kind haut d. Mutter/Vater.

.
.
.
.

Mir fällt kein "guter" Grund ein, damit eine Ohrfeige ein probates Mittel darstellt.

Was nicht bedeutet, dass ich nicht verstehen kann, dass manche sich in bestimmten Situationen nicht anders zu helfen wissen.


Ich unterscheide auch Gewalt von der schützenden Anwendung von Macht.

Das mag ich nur jetzt nicht ausführen - dazu langt meine Konzentration nicht mehr; bin weng platt. :)


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:35
Früher hat mein Papa mir und meinen Brüdern oft den Hintern versohlt, auch mal mit nem Gürtel. Einer meiner Brüder hat auch mal eins in die Fresse bekommen (da hatte er wirklich großen Mist gebaut).

Heute ist mein Verhältnis zu meinem Vater dennoch bestens. Er weiß heute, dass es nicht okay war, was er tat. Ich weiß, dass er es noch tausend mal schlimmer von seinem eigenen Vater erlernt hatte.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:38
@Jala-Phemia
Naja, ich hab mal als 14-jährige mit fremden Menschen gechattet und dann auch telefoniert - 15 Euro weg.
Die 15 Euro waren ihm egal, es ging nur darum, dass ich nicht einfach mit fremden Menschen rede und denen meine Telefonnummer gebe.
Mir hätte ja auch am Telefon allerhand passieren können.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:42
@SilverDragon
Dann halte ich ne Ohrfeige für unangemessen. Wenn er Angst um dich hatte, hätte er das wirklich vernünftig ausdrücken können.

Ich dachte an etwas mit Drogen, andere verprügeln, Schwächere bedrohen usw. Das nähert sich einem Grund um radikal Stopp zu signalisieren.

@Jala-Phemia
Du hast ein mieses Elternbild, was?
Das sind alles Lappalien, ... für die garantiert etliche verprügelt worden sind.
Chips klauen, Hunger haben und vor der Zeit den Kühlschrank plündern, sauer sein ...
Auch so banale Sachen, die das Seelenleben älterer Eltern offenbar überaus gefährdet haben.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:47
@Resi_n
Kann sein.
Ich jedenfalls sah damals wie heute nichts schlechtes dadran.

Aber ist halt so, jeder hat andere Maßstäbe :)
Resi_n schrieb:Chips klauen, Hunger haben und vor der Zeit den Kühlschrank plündern, sauer sein ...
etwas nicht einheften, vergessen oder verlieren (ein verdammtes Blatt!).
Check, Check, Check...


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:48
@SilverDragon
Dann achte tunlichst auf dich, wenn du mal Kinder hast. Angst vernünftig auszudrücken ist wichtig - fürs Kind.
Du warst auch alt genug um deinen Vater zu verstehen, aber stell dir vor, du wärst fünf gewesen ...

Aber ja, die Liste kenn ich woher ...


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:51
@Resi_n
Oh nein, ich werde keine Kinder haben ;)
Und wenn doch, kannst du davon ausgehen, dass ich sie wirklich niemals schlagen werde.
Nur weil ich sage, dass ich sowas akzeptieren kann, das von meinem Papa in Ordnung fand und meine Grenze nicht bei Null ist, heißt das nicht, dass ich das auf mein Kind anwenden würde.
Ich würde mich irgendwie schmutzig fühlen, wenn ich (so gut der Grund auch sein mag und selbst wenn es mich in den Fingern jucken würde) mein Kind schlagen würde - und sei es eben nur eine Ohrfeige.
Irgendwie wird mir schlecht bei dem Gedanken.


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 20:54
@SilverDragon
Weise, und erstaunlich reif ... aber ich kenne dein Alter ja gar nicht, deshalb, das sollte keinesfalls arrogant klingen.

Die Idee auf Kinder zu verzichten halte ich ebenfalls für sinnvoll, aber wenn es anders kommt, muss ich mir ja jetzt keine Gedanken mehr machen. (Habe ebenfalls keine, aus diesem und jenem Grund.)
Ich meine, du hast so differenziert darüber nachgedacht, dass du den Ansatz wirst vermeiden können und wenn doch nicht, kannst du dich erklären. Super, jedenfalls!


melden

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 21:00
@SilverDragon
SilverDragon schrieb:Naja, ich hab mal als 14-jährige mit fremden Menschen gechattet und dann auch telefoniert - 15 Euro weg.
Die 15 Euro waren ihm egal, es ging nur darum, dass ich nicht einfach mit fremden Menschen rede und denen meine Telefonnummer gebe.
Mir hätte ja auch am Telefon allerhand passieren können.
Das kann "man" theoretisch auch so kommunizieren:

Ich bin besorgt, dass dir/uns etwas passieren kann, wenn Du mit Fremden sprichst - sie unsere Telefonnummer haben...

Und dann hätte ich Dich gefragt, wie es dazu gekommen ist - was Du mit xy gesprochen hast...

Gefragt, ob Du meine Sorge nachvollziehen kannst. Und Dich gebeten, das in Zukunft zu unterlassen...


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

13.10.2014 um 21:02
@Resi_n
Resi_n schrieb:Du hast ein mieses Elternbild, was?
Führst Du das bitte aus? ich weiß weder, wie Du darauf kommst (bzgl. meines/meiner Komms) - noch, was Du damit meinst.


melden
649 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist passiert???32 Beiträge