Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

433 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Märchen, Grausam, Traumatisieren

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

28.08.2013 um 17:28
@blutfeder
Bei dir wohl das selbe? :ask: :D


melden
Anzeige

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

28.08.2013 um 17:32
Jop


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

28.08.2013 um 18:18
@IvoryTower

Ja, ich bzw wir lesen unserem Sohn sowohl Märchen ala Grimm. als auch Asterix, MickyMaus und auch aus wissenschaftlichen Büchern vor. Solange es unserem Junior gefällt, wird das auch beibehalten. Momentan sind die Erzählungen vom Drachen Kokosnuss der Burner!


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

21.03.2014 um 05:46
dazu fällt mir ein : Märchen erzählen Kindern nicht von Drachen ,denn Sie wissen um deren existenz. Märchen erzählen Kindern nur ,wie man Drachen töten kann !
Da ist was wahres dran . Also kommts drauf an ,was für Märchen oder Geschichten und man sollte bedenken, die Phantasie eines Kindes ist und entwickelt sich auch so grenzenlos ...


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

21.03.2014 um 21:59
mein zweijähriger verlangt mehrfach täglich den kompletten struwwelpeter vorgelesen zu bekommen. mittlerweile kann er das buch fast auswendig aufsagen. ich finds nicht schlimm solange es ihm gefällt.


melden
elcheron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

21.03.2014 um 22:24
@IvoryTower
Was für eine Frage? NEIN um gottes Willen, ohne Nachtlicht schlafen lassen und Gruselgeschichten erzählen!


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

21.03.2014 um 22:38
Oh ja, Märchen und Sagen sind eine tolle Sache, um bei Kindern die Phantasie anzuregen und auch eine feine Möglichkeit, das Interesse an der Geschichte der 'Heimat' im engeren Sinne zu entfachen. Geister, Wassermänner, Ritter, Zwerge, Erzählungen von Glück und Unglück. Ich hab das als Kind geliebt.
Meine Bälger kriegen irgendwann mal den abenteurlichen Simplicissimus um die Ohren gehauen^^


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

21.03.2014 um 22:40
Meine Eltern hatten mir nie Geschichten vorgelesen.
Also hab ich es mir irgendwann selbst besorgt.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

21.03.2014 um 23:05
Alano schrieb:Meine Eltern hatten mir nie Geschichten vorgelesen.
Also hab ich es mir irgendwann selbst besorgt.
o.O *hust* wow, das klingt auf so viele Arten so falsch... :troll:


melden
Lepidoptera
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

22.03.2014 um 21:20
tic schrieb am 12.08.2013: Bei "das Mädchen mit den Schwefelhölzern" erfriert das Kind armselig.
Dieses Märchen hat mich als Kind sehr traurig gemacht und ich musste tagelang darüber nachdenken.

Mein Kind wurde im Kindergarten Schneewittchen vorgelesen, er hatte danach panische angst vor der bösen Stiefmutter und wir mussten alle geschenkten Märchenbücher wegwerfen.
Im Kindergarten wurde auch eine Geschichte über ein Pferd erzählt, daß dann wieder zu leben begann - kA um welches Märchen oder Geschichte es sich dabei handelte, aber alle Kinder aus der Gruppe hatten hinterher böse Alpträume und angst.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

22.03.2014 um 21:30
Ich finde einige Märchen auch heftig.., ich hatte als Kind immer Angst vor Hexen.., Hänsel und Gretel--

aber auch der Wolf und die 7 Geißlein.. das ist heftig , da kommt der Jäger, schneidet während der Wolf im Bett liegt , dem sein Bauch auf.. **der wird nicht wach dabei ..** holt die Geißlein ohne Bisswunden dort herraus.., räumt Steine in dem sein Magen und näht ihn ohne Betäubung wieder zu .

Nein man sollte sowas Kindern nicht vorlesen, kein Wunder dass dann viele Kinder Angst vor Hunde haben. :-/

Schauen wir Schneewittchen an....

da soll Innereien von Schneewittchen zur Königin gebracht werden , zum Beweiss, dass das Schneewittchen auch wirklich umgebracht wurde, vom Jäger..

der heutige Jäger wird automatisch mit etwas Bösen verglichen. Ein Kind was heute einen Jäger sieht , weiss aus den Märchen herraus, wie brutal der ist .

Frau Holle genauso.. dort springt man in einen Brunnen.., wenn man das vorliest , hofft man dass man keinen Brunnen in der Nähe hat , damit das ein Kind nicht nachmacht , weil es glaubt , es könnte Frau Holle begegnen.


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

22.03.2014 um 22:08
@leserin
der jäger bringt aber die innereien eines tieres mit
viel schlimmer ist das ende das die stiefmutter in glühenden schuhen tanzen muss


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

22.03.2014 um 22:13
Naja, also ich hatte als Kind auch Angst vor manchen Märchen, aber man hat auch was gelernt daraus.

Man soll keine Süßigkeiten von fremden annehmen (Hänsel und Gretel) man soll immer auf direktem Weg Heim kommen oder wo man auch immer gerade hin will (Rotkäppchen)...gibt noch merh Beispiele.

Also mir haben Märchen nicht geschadet.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

22.03.2014 um 22:14
@blutfeder
Innereien mitbringen von einem Tier ist auch nicht das Wahre für ein Kleines Kind. Und Dornrösschen.. Sticht sich .. und fällt Schlafend um.., weil es die Böse Fee gab .. eigentlich war sie wie eine Hexe nur ein bisschen Jünger.. :-/
@BlackPearl
ich hatte die Hexe von Hänsel und Gretel sogar in meinen Träumen.. Ich dachte es gibt sie wirklich , ich wollte in keinen Wald mitgehen..


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

22.03.2014 um 22:17
@BlackPearl
das ist ja auch sinn und zweck der märchen
es gibt kein echtes märchen dem nicht eine bedeutung innewohnt, die eine deutliche warnung ausspricht

@leserin
und wenn das kind irgendwann mal wissen will wo das leckere schnitzel herkommt?
tiere werden getötet das ist nunmal so


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

23.03.2014 um 01:06
Märchen sind FSK 6. Ich jedenfalls hab wohl Märchen gehört als ich drei warh und hatte dann tatsächlich Angst davor, dass ausserhalb des Bettes der böse Wolf lauern würde.

Ursprünglich waren die Märchen der Gebrüder Grimm auch nicht für Kinder gedacht, erst nachdem diese doch etwas entschärft wurden hatten sie auf dem literrarischen Markt für Kinder Erfolg.

Ich denke, dass Kinder die lesen können alt genug für Märchen sind, Kinder die noch nicht lesen können dürfen nur die abgeschwächte Kindermärchen variante hören.


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

23.03.2014 um 01:09
@lexa
selbst das mit den glühenden schuhen, den innerein und so sind entschärft, selbst das märchen "fichters vogel" ist entschäft
die ursprünglischen märchen waren mehr als nur brutal
dornröschen wurde nciht durch nen kuss geweckt von nem prinzen, sondern von nem verheirateten könig vergwaltigt und erst als einer der zwillinge, die sie dadurch bekam, hat den stachel aus dem finger gezogen, als er nach ihrer brust gesucht hat und sie so geweckt


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

23.03.2014 um 01:22
@blutfeder schrieb:
"Die ursprünglichen Märchen waren mehr als nur brutal,
Dornröschen wurde nicht durch einen Kuss geweckt von einem Prinzen, sondern von einem verheirateten König vergewaltigt und erst als einer der Zwillinge, die sie dadurch bekam, hat den Stachel aus dem Finger gezogen, als er nach ihrer Brust gesucht hat und sie so geweckt. "

Wo hast Du denn das her?


melden

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

23.03.2014 um 01:24
@stuelpner
Der Stoff begegnet in seiner schriftlichen Fassung auch in zwei Werken des 14. Jahrhunderts, dem Roman de Perceforest (um 1330, altfranzösisch) und der Novelle Frayre de Joy e Sor de Plaser (um 1350, katalanisch), in denen das schlafende Mädchen geschwängert wird. Giambattista Basile nimmt in seinem Märchen Sonne, Mond und Talia (Pentameron, V,5) das vollständige Thema auf (s.a. II,8 Die kleine Sklavin), während bei Perrault die Schwangerschaft nicht mehr auftaucht. Vgl. auch Die Geschichte der messingnen Stadt in Tausendundeine Nacht.
Wikipedia: Dornröschen#Herkunft_und_M.C3.A4rchenforschung


melden
Anzeige

Sollte man Kindern Märchen vorlesen?

23.03.2014 um 01:28
Aha, danke - sehr interessant, werde es mir durchlesen.


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden