Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sportunterricht und Muslime

407 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sport, Geschlechtertrennung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:34
@xionlloyd
Zitat von xionlloydxionlloyd schrieb:Naja, ich liebe Deutschland nicht im geringsten, schätze aber sehr wohl, was mir das Land bieten kann.
Aber du schätzt es, das ist doch gut! Vielleicht ist das mit der Liebe etwas unpassend ausgedrückt.
Zitat von xionlloydxionlloyd schrieb:Bedeutend mehr als getrennter Sportunterricht würde es mich stören, wenn man mir vorschreiben würde, bei jeder Merkelparade meine Liebe zum Land auszudrücken - wie in manch anderen Ländern üblich.
Gott bewahre uns...


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:35
Also ich habe es gestern schonmal geschrieben, aber bei uns war der Sportunterricht in erster Linie getrennt, weil Jungen und Mädchen dabei unterschiedlichen Lehrplänen nachgehen sollten. Gemischten Sportunterricht gab es nur ganz selten mal, wenn der eine oder andere Lehrer ausfiel oder der Plan abgeturnt war.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:36
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:dann ist es eben ein großes Geschrei wenn sie mal doch zusammen kommen.
Man will ja gar nicht, dass sie zusammenkommen. Das ist bei denen nicht üblich. Man will Wikipedia: Arrangierte Heirat , damit der Clan mächtig bleibt, und mächtiger wird.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:38
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach ja, hast Du nicht geschrieben, es sei "gescheitert" und das müsse man eben akzeptieren?
Das habe ich!
Und darunter hab ich geschrieben:
Was nicht heist das man es nicht besser machen kann!

Wenn ich was erfinde und es funktioniert nicht bin ich erstmal gescheitert.
Ein zweiter versuch mit einem anderen weg bringt das erwünschte ergebnis und ich bin nicht gescheitert. verstehst du das jetzt ?


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:38
@KillingTime

Es ging spöckenkieke aber nicht um kulturelle, sondern erzieherische Befindlichkeiten.

Nochmal zum Nachlesen:
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Und ich glaube genau da ist das Problem. In der Pubertät lernen die Kinners mit ihren Gelüsten umzugehen. Wenn man nun die Jungs und Mädels dauernd getrennt hält, dann ist es eben ein großes Geschrei wenn sie mal doch zusammen kommen. Wenn sie aber gleichberechtigt aufwachsen, dann gibt es zwar auch mal ein paar "Nettigkeiten" usw aber man lernt damit umzugehen und das Ganze ist dann auch für das spätere Leben förderlich.



melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:39
@KillingTime
sind japaner, Iren und Inder alle aus islamischen Ländern :ask: oder warum postest Du das?


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:40
@KillingTime
Das ist mir klar, ich hab bis zu meinem 6 Lebensjahr in einem heute muslimischen Land gelebt. Wikipedia: Tadschikistan


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:41
@Sparkz
ja und verstehst Du, dass ich es anders sehe und Deinen zweiten Versuch als hysterisch empfinde, als total übertrieben, da es NICHTS mit Integration zu tun hat, aus meiner Sicht?


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 13:49
@Tussinelda

doch verstehe ich, deswegen hab ich ja geschrieben das du komische Ansichten hast und die Integration nicht begriffen hast. Dein eigenes Bild von Integration ist falsch, aber jeden das seine.
Wenn du das eben so für dich siehst respektiere ich das, stimme dir aber in keiner weise zu.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:00
@sOuLSisTa
Ich schließe nicht aus dass es diesen Fall nicht gibt dass hyperreligiöse andere Menschen bedrängen, aber die kommen halt selten vor, das gibt es nicht nur bei Muslimen, bei einer strengen katholischen Erziehung legt der Vater oder die Mutter auch mal gerne die Hand an und wehe der Sohn oder die Tochter heiratet einen Lutheraner. Ich kenne das aber auch früher in den 80ern wo Kinder gesagt haben dass ihre Eltern es verboten haben mit bestimmten Kindern zu spielen, weil der Kurde, Jugoslawe oder Pole ist.
Zitat von sOuLSisTasOuLSisTa schrieb:Aber: Wird es nicht auch von Minderheiten ausgenutzt, dass man gerade in Deutschland aufgrund unserer historischen Vergangenheit und Verantwortung, immer mehr Rechte einfordert ?
Nein die meisten Sonderrechte werden von Majoritäten verlangt, Kreuze in Regierungsgebäude und Schulen werden verteidigt, der Freistaat Bayern hat nebenbei die meisten Christlichenfeiertage. In Hessen wurden Kapellen neben Grundschulen verlangt.

@xionlloyd
Nein, wenn das ein Problem gewesen wäre dann wäre das tatsächlich aufgefallen. Dass Muslime/Türken auf einmal ein Problem mit dem Sport/Schwimmunterricht haben behaupten auf einmal Zeitschriften obwohl das kaum jemand gesehen hatte.
Die Behauptungen scheinen sich auch nicht zu decken:
Unwissende Behörden

Die Antwort kann kein Berliner Ministerium geben. Denn Bildung ist Ländersache. Beim gegebenen Thema böte sich als Beispiel Bremen an, das Land mit den meisten Migrantenschülern in Deutschland. Hier dürfte die Absenz muslimischer Schüler bei Sport, Aufklärungsunterricht und Klassenfahrten am größten sein.

Doch überraschenderweise weiß die Behörde von nichts. »Es gibt hin und wieder Vorkommnisse, aber die sind sehr selten«, sagt Rainer Gausepohl nach Rücksprache mit den Fachleuten im Haus. Lediglich zwei Bitten um Freistellung vom Schwimmunterricht habe die zuständige Abteilung im vergangenen halben Jahr behandelt. Die Antworten der anderen Bundesländer – Baden-Württemberg (»Kein übergeordnetes Problem«), Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern (»Einzelfälle«), Schleswig-Holstein (»Nicht zu quantifizieren«), Hamburg (»Die größten Schwierigkeiten hatten wir mit christlichen Fundamentalisten«) – ähneln sich bis in den Wortlaut.

Natürlich dringe nicht jede Auseinandersetzung bis zur Behörde vor, heißt es oft. Viele Angelegenheiten regelten die Schulen in Eigenregie. »Aber wenn es sich um ein größeres Problem handeln würde, bekämen wir es ganz sicher mit«, sagt Brigitte Ohlms, in der nordrhein-westfälischen Schulverwaltung zuständig für Migranten. »Wir haben permanent Kontakt zu unseren Schulen.«

Das Ergebnis der Umfrage erstaunt. Ist das Problem kleiner als gedacht? Oder verschweigen die Schulen schamhaft ihr Katzbuckeln vor dem Islam? Jedenfalls hat keine einzige Bildungsverwaltung konkrete Zahlen zu dem integrationspolitisch brisanten Thema gesammelt. Mit einer Ausnahme: Berlin.
http://www.zeit.de/2006/50/B-Schulverweigerung


1x zitiertmelden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:01
ist glaub ich wie die burka einfach hinzugedichtete schutzbehauptung, das südländische temperament vor gewissen reizen zu bewahren. (dabei ist das temperament doch so schön...)
da fällt mir immer das hier ein:
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin
die integrierten muslime sind da nicht so pingelig, denke ich.
trauriges spiel mit der religion da.

btw filmtip: 40m² deutschland


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:09
@individualist

Wer weiß, vielleicht kommt es tatsächlich auch darauf an, wo man ist. Dabei geht es wohl weniger um den Anteil an muslimischen Schülern, sondern eher um die Lebensumstände drumherum und die in manchen Bevölkerungsteilen gebildete Mentalität. Dass es da nicht nur militante Schüler gibt ist klar, eine Häufung solcher Vorkommnisse aber zumindest nicht per se auszuschließen.

(Und wieder der Sicherheit halber ehe irgendjemand was liest, was nicht geschrieben wurde: Nein, da soll keine Unterstellung durchklingen, der Beitrag ist diesbezüglich als neutral anzusehen.)


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:21
@xionlloyd
Die meisten Türken die hier leben kommen aus der dritten oder vierten Generation, da kann man kaum von Mentalitäts-Unterschiede sprechen, es gibt auch eine NRW-Studie die sagt dass Türken aus der 2. Generation 80% perfekt deutsch können, 19 gebrochen bei der Dritten sind es 99% die fließend deutsch können. Türkische Kinder die aus guten sozialen Verhältnissen haben sogar bessere Deutschkenntnisse als Deutsche aus sozial schwachen Verhältnissen, bei denen heißt es ich bin die Pommes und er ist die Wurst.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:25
@Kc

Ich würde mal sagen die Ausländer passen sich uns an und nicht umgekehrt.
Wir müssen uns ja auch in deren Ländern anpassen. Die Sprache lernen usw.

Wenn Türken oder Araber mal nach Kanada auswandern würden, anstatt nach Deutschland,
da würden ihnen aber die Augen aufgehen.

Ich glaube eher das wir Deutschen uns zu wenig gegenüber den Ausländern behaupten und zu viele Zugeständnisse aufgrund von Gutmenschen-Politik machen.

Was nicht heisst, das ich etwas gegen Ausländer hätte !

Ich stelle mir nur mal vor, das ich solche Ansprüche in einem Land wie Kanada stellen würde,
da könnte ich als Ausländer froh sein, wenn die nur lachen würden.


1x verlinktmelden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:29
@individualist

Ja klar. Anders sieht es aber bei muslimischen Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen aus, bei denen außer einer gebildeten Schwester oder einem Bruder darüber hinaus im schlimmsten Fall vielleicht auch noch kaum deutsch gesprochen und auch sonst ein tradionalistisch geprägtes Weltbild gelebt wird. Diese (ganz gleich in welcher Häufung vorhanden) dürfen nicht durch das Raster fallen, weil man zu sehr mit denen beschäftigt ist, die diese Probleme nicht haben und "umgänglicher" oder leichter zu erreichen sind.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 14:42
@xionlloyd
Ich habe nicht bestritten dass es so etwas nicht gibt, aber das ist der Extremfall: kaum deutsch, schlechte Bildung, reaktionäres Weltbild. Die meisten können eine solche Position kaum aushalten. Aber wie gesagt so was lässt sich nicht nur bei Ausländern finden, ich will nur an die deutsche Familie erinnern die Asyl in den USA bekommen hat, weil die Eltern ihre Kinder daheim aus religiösen Gründen unterrichten wollten und das Jugendamt drohte die Kinder weg zu nehmen. Fremder Einfluss verdirbt das Kind und führt zur Unchristlichkeit.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 15:01
Und wie dem auch sei: Müssen Muslime akzeptieren, dass Geschlechtertrennung in deutschen Schulen im normalen Schulalltag keine Geschlechtertrennung vollzogen wird, sondern gemeinsamer Unterricht und sich daran anpassen?
Wir leben hier in Deutschland
Wer hier leben möchte, sollte sich unserem Schulsystem anpassen, wie wir das in fremden Ländern auch müssen.

Keine Ausnahme für Muslime.
Wenn die Kinder nicht am Sportunterricht teilnehmen dürfen , egal aus welchen Gründen, kann der Lehrer das akzeptieren.
Das Kind muss halt auf der Bank sitzen und zuschauen.
Im Zeugnis steht dann : Am Unterricht nicht teilgenommen.
Zwingen kann man die Kinder nicht


2x zitiertmelden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 18:07
Zitat von individualistindividualist schrieb:Nein die meisten Sonderrechte werden von Majoritäten verlangt, Kreuze in Regierungsgebäude und Schulen werden verteidigt, der Freistaat Bayern hat nebenbei die meisten Christlichenfeiertage. In Hessen wurden Kapellen neben Grundschulen verlangt.
Es muss beides abgeschafft werden, bzw. es darf nicht in dieser Präsenz so stark sein. Sowohl christliche Symbole, als auch deren Pendants auf muslimischer Seite. Es gibt auch Menschen, die ganz und gar nicht religiös sind. Wer nimmt auf deren Befindlichkeiten Rücksicht?
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:Das Kind muss halt auf der Bank sitzen und zuschauen.
Im Zeugnis steht dann : Am Unterricht nicht teilgenommen.
Ein guter Kompromiss.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 18:11
@Kc
bei uns war der Sportunterricht , ab der 5ten Klasse auch getrennt. Man machte die Jungs 2er Klassen udn die Mädchen zweier Klassen zusammen. Das ist ganz normal .., ich denke auch , damit Mädchen beim laufen nicht schikaniert werden von den Jungs.


melden

Sportunterricht und Muslime

06.04.2013 um 18:12
@leserin

Ähm, auch an dich:

Das ist ja alles ganz schön :D
Aber das ist hier nicht das Thema!


melden