Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sportunterricht und Muslime

407 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Geschlechtertrennung

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:51
@interrobang

Hmmm....mag sein....aber er, der muslimische Mann, erwartet in dem Fall, dass seine Frau dem zustimmt bzw fragt er sie eh nicht nach ihrer Meinung, weil sie ja wusste (? ist das immer so?) worauf sie sich einlässt?


melden
Anzeige

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:52
nanusia schrieb:Wieso soll der muslimische Mann die einzige Entscheidungsgewalt haben, zB in Sachen religiöser Erziehung? Das impliziert doch, dass sie sich für was "besseres" halten.
Der Islam ist eben immer noch eine sehr konservative Religion und früher entschied der Mann, so wie es auch in Deutschland mal der Fall war.
Änderungen in der Hinsicht haben einen weiten Weg und dauern :)


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:52
Ich kann ja mal aus meiner damaligen Schulzeit berichten, wir hatten eine deutschgeborene Muslime und eine die in der Türkei geboren wurde. Die deutschgeborene war wesentlich lockerer hatte halt die Religion mehr aber auch nicht. Sie zog sich normal an, nahm am Sportunterricht teil und auch auf Klassenfahrten.

Die andere kam mit Kopftuch, bei allen Temperaturen mit langen Ärmel und langen Rock. Sportunterricht bestritt sie auch nur im Pullover und Rock, also ihre Haut war immer bedeckt, auf Klassenfahrt durfte sie nie mit und auch Nachmittags durfte sie sich nicht mit uns treffen. Nach den Sommerferien war sie auf einmal spurlos verschwunden, die Schule versuchte vergebens Kontakt mit Familie aufzunehmen aber die sind in einer Nacht und Nebelaktion zurück nach Türkei geflogen.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:53
@nanusia

Nun, ein Minirock zeigt zumindest meist viel Schenkel und Beine, ist sehr figurbetont. Ein Badeanzug oder Bikini noch viel mehr.

Für den praktischen Unterricht oder die Freizeitvergnügung ist es nicht relevant zur Ausübung, ob man nackt oder mit Burkini schwimmt.

,,Man zieht halt Badenanzug an" ist kein wirklich schlagendes Argument.
Auch ist die Angelegenheit nicht vergleichbar mit der Geschlechtertrennung oder überhaupt dem Sportunterricht.
Denn dabei kann man argumentieren, dass der gemeinsame Unterricht den gegenseitigen Respekt fördert und lehrt und ebenfalls der Gesundheit dient. Solange die Kleidung nicht die Ausübung des Unterrichts verhindert oder strafbare Parolen und Zeichen beinhaltet, sehe ich es als nicht notwendig an, die Kleidung fest vorzuschreiben. Das empfinde ich als zu weit gehend.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:53
Amphipolis schrieb:So hat er es aber meiner Freundin erzählt damit sie konvertiert.
Wie hat er es ihr erzählt? Sorry, bin jetzt nicht ganz mitgekommen.
Amphipolis schrieb:2 Wochen bevor sie ihn kennengelernt hat hat sie noch drüber geschimpft und was ist jetzt? Also hat sie es nicht aus Überzeugung getan sondern um ihn zu gefallen weil er es so wollte. Meiner Meinung nach nicht der richtige Weg.
Solche Leute kann ich auch nicht verstehen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:56
@mynameisearl
Dan kennt sich der mit seiner Religion wiedermal nicht aus oder will es halt einfach so. ^^
Ist er wenigstens selber streng religiös? :D


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:56
@Kc


Wenn ich mich recht entsinne, hab ich mir mal eine Reportage diesbezüglich angesehen, da ging es ua eben um Fehlstunden in der Schule aus "religiösen Gründen" und ua um die Forderung muslimischer Eltern, dass zB der Schwimmunterricht nicht nur getrennt stattzufinden hat, sondern auch außerhalb der Öffnungszeiten, damit die Mädels ja keinen Blicken ausgesetzt werden. Klar gibt es wohl Spanner und sonstige Patienten. Aber das ist dann doch etwas übertrieben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:58
@mynameisearl
Und achja als gegenbeispiel:
Bei Shiiten dürfen meines wissens die Männer nur Zeitehen mit Jüdinnen und Christinnen eingehen.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 12:59
Dini1909 schrieb:Ich kann ja mal aus meiner damaligen Schulzeit berichten, wir hatten eine deutschgeborene Muslime und eine die in der Türkei geboren wurde. Die deutschgeborene war wesentlich lockerer hatte halt die Religion mehr aber auch nicht. Sie zog sich normal an, nahm am Sportunterricht teil und auch auf Klassenfahrten.
Ich kannte mal eine Muslimin, welche kein Kopftuch trug und in der Handelsakademie gab es nebenbei die Handelsschule in der ein Mädchen aus dem Iran ging. Ob sie Muslimin war, weiß ich allerdings nicht, da ich nie gefragt habe (ist eigentlich unwichtig), aber sie war ganz nett.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 13:01
@BarbieUndKen
FrauLehrerin schrieb:Und demnach werden auch die Möglichkeiten gegeben, die Moslems in ihren Heimatländern auch hätten, was nicht der Fall wäre, wenn Christen in islamische Länder ziehen, da die Staatsführung eine ganz andere ist.
....jedoch gibt es auch bei allen Möglichkeiten, welche man zu ermöglichen versucht, gewisse Grenzen die dann doch nicht überschritten werden sollten....-.-....


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 13:11
@interrobang
Oh ja. Tägliches Beten, fasten... Eigentlich das komplette Programm. Wobei ich das jetzt nicht unbedingt als streng religiös bezeichnen würde. Immerhin ist er gut mit mir befreundet und ich glaube irgendwo (Allmy??) gelesen zu haben, dass es laut Koran/Hadithen keine Freundschaft zwischen Muslimen und Nichtmuslimen geben darf. Sollte das stimmen, macht er zumindestens in diesem Punkt Abstriche. Ich kann ihn zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen und er würde zur Hilfe eilen. Umgekehrt gilt das gleiche. Bezüglich der Shiiten kann ich nicht viel sagen. Die mir bekannten Perser sehen das alles ziemlich entspannt. Die sind z.T. wesentlich liberaler als der Großteil der Deutschen. Bei denen gibt es kein Zwang. Nur Bildung, Bildung, Bildung..


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 13:23
FrauLehrerin schrieb:gehört
interrobang schrieb:Nö. Er hätte sie nomal Heiraten dürfen. Welchem Islam gehört er an?
Das weiss ich selbst nicht genau. Er ist in Marokko geboren :)


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 13:29
Pallas schrieb:Wie hat er es ihr erzählt? Sorry, bin jetzt nicht ganz mitgekommen.
Ja das sie konvertieren sollte weil seine Familie es so will und weil es besser ist wegen der Familienehre.
Ach ja nochwas...sie hat vor 1 Jahr eine Tochter geboren von ihm und SIE wollte die kleine Selma nennen. Ich fand den Namen nicht unbedingt schön aber als ich sie im Arm hatte fand ich ihn passend. Dann hat er Mann bei seiner Familie in Marokko angerufen und die Familie wollte nicht das die Kleine Selma heisst. Sie meinten die Tochter soll den Namen Fatima bekommen. Nun...jetzt heisst sie Fatima obwohl der Name auch schon auf dem Kärtchen an ihrem Bett stand...also Selma.
Ich fall vom glauben ab


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 13:49
Die Freiheit, auch die religiöse, hört immer da auf, wo die eines anderen anfängt. Dementsprechend finde ich solche Einschnitte in den Alltag anderer aufgrund der religiösen Gefühle der ein oder anderen Minderheit völlig fehl am Platz.

Aber ist ja sowieso nicht so als hätte Peer Steinbrück eine Chance im September.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 13:56
Wir hatten im Gymnasium ab der achten Klasse getrennten Sportunterricht gehabt, bis zur Oberstufe. In der Oberstufe gab es einen Kurs für Mädchen (Gymnastik und Tanz) und die anderen Kurse waren gemischt, also Jungs und Mädels.

In meiner Klasse hatte ich nie muslimische Mitschüler, erst in der Oberstufe war eine im Ethikkurs und die war genau so wie alle anderen auch, da war kein Unterschied, nicht mal optisch (sie war Türkin, sah aber sehr "mitteleuropäisch" aus).

Ich glaub, dass getrennter Sportunterricht zu Zeiten der pupertären Hochphase wenig mit Muslimen zu tun hat, sondern generell an deutschen Schulen praktiziert wird - oder nicht?
Ich kenne keine Schüler, die in den Klassen 7 / 8 bis 10 keinen getrennten Sportunterricht hat oder gehabt hat.

In meiner Stadt gibt es sogar noch ein reines Mädchengymnasium - ein katholisches übrigens.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 14:11
Wir hatten keinen getrennten Sportunterricht, aber ich hätte ihn mir gewünscht! Nicht aus religiösen Gründen, sondern weil mich in all den Jahren Schule der gemischte Sportunterricht so angekotzt hat. Wir hatten mehr Jungs als Mädchen in der Klasse und aus irgendwelchen Gründen haben die Sportlehrer immer per Abstimmung entscheiden lassen, was im Sport gemacht wird.
Dank dem Jungenüberschuss war das immer...? Rrrrrrichtig! Fußball!
4 Jahre lang nur kack Fußball... boah, was hat mich das angekotzt. Ab und an gabs auch mal nen bissel Basketball oder Volleyball dazwischen. Aber nur so alle paar Wochen (das haben auch die Jungs gewählt, nachdem die Sportlehrer mal beschlossen, das etwas anderes als Fußball gespielt werden soll).


Zum Thema religiöse A-Kriecherei:
Inzwischen ist das bei mir auch ein Hassthema geworden. Deutschland ist an einem Punkt angekommen, wo das so genannte "Entgegenkommen" ins Lächerliche abdriftet. Inzwischen kann doch jeder Muslim sein religöses Recht problemlos einklagen, da wird sofort gesprungen.
Irgendwann wird es auch soweit sein, dass in Stadtteilen mit einem hohen Muslimanteil im Advent die Weihnachtsbeleuchtung verboten wird, weil das die religösen Gefühle der Moslems verletzt.
Oder es werden von Staatskosten her muslimische Krankenhäuser gebaut, damit die armen Moslems nicht durch die Kreuze in den anderen Krankenhäusern belästigt werden.
Der Staat macht sich dadurch zum Spielball der Religion (man will ja bloß nicht wieder der Nazi sein. Ich glaube dieses Damoklesschwert, unter dem sich Deutschland freiwillig aalt, wird auch noch in 100 Jahren hängen. Deutschland wird schon drauf achten, das es bloß nicht abgenommen wird) Dabei dachte ich, dass Religion und Staat getrennt sein solln. Aber so wie der Staat bei den Moslems katzbuckelt... das ist echt nur noch peinlich.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 14:18
Komisch, hier in der Region wird nicht gekatzbuckelt... ich glaub, ich wohn im 'falschen Teil' von Deutschland...
Mir fallen zum Beispiel ausschließlich christliche Krankenhäuser ein, nix ist mit muslimischem Unterricht etc.. wo lebt ihr? :D


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 14:24
@AthleticBilbao
Ich meinte damit auch nur, dass es irgendwann darauf hinaus laufen wird, wenn das so weiter geht ;)
Man muss nur mal beobachten, dass Muslime immer öfter erfolgreich ihr religiöses Recht einklagen.


melden

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 14:26
@GalleyBeggar

Halt ich für ein polemisches Gerücht, aber bitteschön.
An meiner Uni hier zum Beispiel gibt es auch muslimische Mitstudenten.. und da ist auch nix mit Extra-Bet-Rechten oder für sie taugliches Essen in der Mensa (wird 'halal' genannt glaub ich).. nöö...

Aber ich weiß ja, wenn sowas in der Bildzeitung steht, glaubt es ganz Deutschland. :|


melden
Anzeige

Sportunterricht und Muslime

05.04.2013 um 14:37
GalleyBeggar schrieb:Man muss nur mal beobachten, dass Muslime immer öfter erfolgreich ihr religiöses Recht einklagen.
Da Deutschland ein Rechtstaat ist, würde es mich wundern, wenn es nicht so ist. (Wäre es kein religiöses Recht, dann könnten sie es nicht einklagen.)


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden