Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Einbruch + fader Beigeschmack.

334 Beiträge, Schlüsselwörter: Seltsam, Einbruch
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: TE glänzt mit Abwesenheit. Sollte er das Thema weiter diskutieren wollen, kann er sich bei der Verwaltung melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 15:50
Hallo liebes Forum.

hmm, wie fängt man am besten an und schildert den gestrig vorgefallenen Sachverhalt, ohne sich dabei lächerlich zu machen - Drahtseilakt.

Nun gut, ich hole ein wenig weiter aus, um den Kontext und die diesbezüglichen Hintergründe und/oder "evtl." damit zusammenhängende Geschehnisse in der Vergangenheit mit einfließen lassen zu können.

Als meine Frau vor 5 Jahren zum zweiten mal schwanger wurde und unsere Tochter erwartete, kauften wir ein neues Haus. Wir wohnen nahe eines kleinen Sees , "etwas" außerhalb einer ca. 20k Einwohner Gemeinde.

Als wir die neue Immobilie bezogen, fuhren wir 4 Wochen später erstmalig in den Urlaub und bei uns wurde 2 Tage nach Abreise eingebrochen. Eigtl. eine nicht weiter erwähnenswerte Sache. Unsere Haushälterin alarmierte am folgenden Tag die Polizei. Die Einbrecher gelangten durch die Garage ins Haus. Es schien als hätten sie etwas Explizites gesucht, denn Schmuck, Uhren, Preise wurden nicht entwendet. Unsere Haushälterin blieb während unseres Urlaubs nicht über Nacht - Gott sei Dank.

Merkwürdig -> Die Alarmanlage schlug nicht an und es gab keinerlei Einbruchsspuren an den Türen, obwohl diese den damalig neusten technischen Möglichkeiten entsprachen (spezielle Sicherheitsschlösser). Die Einbrecher oder der Einbrecher hat sich ohne Probleme Zugang zur Garage verschafft und anschließend ins Haus. Es wurde ein wenig Chaos angerichtet, mehr nicht.

Da ich aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit arg eingebunden- und oftmals nicht Zuhause bin, habe ich mir natürlich wirklich große Sorgen um meine Familie gemacht und das Haus für einen ordentlichen Schein nochmals generalüberholen lassen. Die diesbezüglich arrangierte Unternehmung garantierte mir, dass es nach der Installation des Sicherheitspakets wahrscheinlich leichter sei im weißen Haus einzusteigen. (Überwachungskamera, direkte Verbindung zur Polizeistation, Sicherheitsmodus vom Bett aktivierbar - der alle Schlaf- und Wohnräume verriegelt etc. pp.). Mein Familie bedeutet mir alles.

Im Anschluss hatten wir Ruhe. Erstmal.

Vor ca. 2 Jahren (Frühjahr 2011) bat mich meine Frau dann schlussendlich aufgrund der oftmals o.g. Abwesenheit meinerseits Sicherheitspersonal einzustellen. Ich musste lange bohren, hinterfragen bis ich eine Antwort auf mein "Warum & Wieso" erhielt. Ich meine es ist ja auch, ob Sicherheitspersonal, Koch, Gärtner oder weiß der Geier, immer noch irgendwie ein anderer Mann im Haus. Ich denke ich habe mich damals vielleicht in meinem Territorium bedroht gefühlt. Sie meinte draußen oftmals merkwürdige Geräusche zu hören. Ich möchte hier nochmal bewusst anmerken, dass meine Frau über eine sehr gefestigte, selbstbewusste Persönlichkeit verfügte und in keinster weise als labil einzuordnen war ("war" - richtig). Ich glaubte sie sei evtl. etwas einsam. Wir wohnen immerhin am See, da herrscht nun mal eine grundlegend andere Kulisse als in der Stadt und eben jene Kulisse ermöglicht bei genug Phantasie sicherlich einigen Interpretationsspielraum. Sie beharrte darauf, das es nicht normal sei und sie habe ebenfalls öfter Dinge gesehen. In diesem Moment reagierte ich strikt abweisend, weil mir das Ganze sehr... naja sagen wir... suspekt und surreal vorkam. Ich begann mir im Stillen ein wenig Sorgen um meine Frau und ihrem physischen Zustand zu machen.

Nach unserem Gespräch und den wenig versöhnlichen Abschluss gab es kein Sicherheitspersonal. Ein halbes Jahr später entschloss ich mich aufgrund eines Stalkers jedoch um. (Anm. ich bin eine medial präsente Person und hatte im Verlauf meines Lebens häufiger mit Stalkern und/oder Ähnlichem zu kämpfen).

Seit September 2011 ist unser Haus rund um die Uhr von Sicherheitspersonal überwacht.

Letztes Jahr, ich war mit meinem Sohn (8) einkaufen, erzählte dieser mir von riesen Fröschen, die man ab- und an am See und dessen abgrenzenden Steinwänden klettern sehen würde. Es gab zuvor nochmals 1-2 handfeste Streitgespräche mit meiner Frau, da sie mir versucht hat Ähnliches zu erzählen, sodass ich davon ausgegangen bin, dass sie ihm diesen Flo ins Ohr gesetzt hat. Ich war sauer, richtig richtig sauer.

Es führte zur Eskalation zwischen meiner Frau und mir. Im Anschluss sprachen wir nie wieder über solche Dinge. Die gesamte Situation war und ist sicherlich nicht förderlich für unsere Beziehung gewesen - ich mache mir heute große Vorwürfe.

Seitdem war sozusagen Ruhe, auch wenn nun mir (ich habe mit meiner Familie nicht drüber geredet - lediglich im Ansatz mit unserem Sicherheitspersonal) kleine Dinge auffielen, die ich mir nicht erklären konnte. Beispiele waren offene Türen, wenn wir nach Hause kamen, obwohl ich mir sicher (100%) bin, sie vor der Abfahrt geschlossen zu haben. Stets Türen die nicht auf unseren Kameras aufgezeichnet werden. Ich dachte mir aber nichts weiter bei, auch wenn ich es merkwürdig fand. Ich dachte es sei der Stress und ich bin evtl. überladen - was ich auch weiterhin nicht ausschließen möchte. Jedoch nahm ich mir vor, dies weiter zu beobachten.

Nun gut, nun zum Ereignis, welches ich weiterhin nicht einordnen kann.

Ich habe den Abend gestern alleine vor dem Fernseher verbracht. Meine Frau ging
um ca. 21:30 ins Bett und ich habe mir Chelsea vs. Basel und Benfica vs. Fenerbahce noch zu Ende in der Konferenz angeschaut.

Nach den Spielen wollte ich mit Eddy (Sicherheitsmann) noch einen guten Whiskey trinken und bisschen "Scheisse" labern, also ging ich runter in den Keller. Ich stand vor den Flaschen, beugte mich über, suchte und fand den Glenfiddich. Als ich den Keller bereits verlassen wollte (ca. einen halben Meter von der Treppe entfernt) bemerkte ich aus dem Augenwinkel, wie sich jemand im Dunkeln in der Ecke bewegte (Anm. ich habe das Kellericht nicht angemacht, da unsere Terrasse beleuchtet war und die passive Einstrahlung durch die Fenster ausreichend ist). Ich hielt inne, ging ums Regal und stand ca. 5-6m von ihm entfernt. Er bewegte sich keinen Zentimeter. In dem Moment war ich natürlich unfassbar angespannt, nervös, habe mir aber innerlich vorgenommen, ganz ruhig und zielgerichtet zu bleiben. Er stand aufrecht, ca. einen Kopf kleiner als ich, normale Statur und schaute mich an. Ich konnte lediglich seine gänzliche Kontur wahrnehmen, aber keine Details. Ich ärgere mich heute, dass ich das Licht nicht angemacht habe, denn beim "fast" Verlassen des Kellers befand sich der Schalter unmittelbar neben mir. Nun gut, das ging so 2-3 Sekunden lang. Ich bin körperlich in einem außergewöhnlich gutem Zustand, muss mir ohne arrogant klingen zu wollen, eigtl. keine Gedanken machen, solange keine Waffen im Spiel sind - genau davor hatte ich jedoch ein wenig Respekt, dachte mir aber wie gesagt, einfach cool bleiben - Kinn nach oben. Also stellte ich den Whiskey ein wenig überheblich ins Regal und sagte mit starrem Blick "... diesen Keller wirst du heute Nacht nicht mehr verlassen."

Dann ging ich auf ihn zu. Ich machte den ersten Schritt und er schoss... wirklich "schoss" in einem irren, unfassbaren Tempo auf mich zu, stoß mich bei Seite (Ich konnte nicht einmal im Ansatz reagieren und ich verdiene mein Geld damit, schneller als andere zu reagieren) und lief die Treppe hinauf. Die Kellertreppe ist an unserer Küche angeschlossen, diese wiederum an unserer Terrasse, wo Eddy saß. Ich brauchte lediglich ca. 1 Sekunde um mich aufzuraffen und bin hinterher gesprintet. Die Terrassentür habe ich ebenfalls ca. 1-2 Sekunden nach dem Typen passiert, ich war noch an ihm dran. Eddy nicht, er hat ihn zwar gesehen, musste sich jedoch erst einmal aufraffen, er hat ja immerhin mit allem gerechnet, aber nicht damit (Er war im Anschluss ca. 20- am Ende vielleicht 50m hinter hier).

Der Typ lief durch unseren Garten, welcher exakt in der Länge nach 185m an einer natürlichen Steinwand zum anliegenden Wald endet. Ich konnte den Abstand ca. halten, obwohl er sogar noch ein wenig schneller als ich schien. Seine Art zu laufen war ebenfalls komisch, nicht definierbar, sein Oberkörper schien steif, lediglich seine Beine bewegten sich in großen Schritten. Und jetzt kommt es. Diese Wand bzw. dieser Abhang ist gute 5-6m hoch. Er kletterte binnen maximal 1 Sekunde hoch, verlor aus dem Sprint überhaupt nicht an Geschwindigkeit... einfach so, wir konnten nicht folgen.

Nein, es gibt keine Aufnahmen der Kamera, da ich die Kameras im Haus und im Terrassenbereich erst mit dem "Sleep"- oder "Full/Away-Modus" des Sicherheitssystems aktiviere.

Eddy, welcher ihn für einen kurzen Augenblick auf der Terrasse durchs Licht hat huschen sehen - bis ich folgte, sagte, er sei hauteng gekleidet gewesen (eine Art Overall). Er meint, bitte attestiert mich nicht des Wahnsinns. Bisschen wie eine Echse, aber dennoch auch irgendwie ganz normal "menschlich".

Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich denken soll. Was ich glauben soll...

Meine Frage ist nun, hat hier in diesem Forum schon mal jmd. ähnliche Erfahrungswerte dargelegt?


melden
Anzeige

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:04
Hmmmm vielleicht hat man durch die Dunkelheit nicht genau erkennen können, wie der Einbrecher aussah bzw sich bewegte. Sicher ist jedenfalls das es ein Einbrecher war. Die größte Frage sollte höchstens heißen, wie ist dieser in den Keller gekommen, ohne vom Sicherheitsmann gesehen worden zu sein... Anscheinend war der Einbrecher eben extrem sportlich.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:06
@Bolleck
divepilot86 schrieb:größte Frage sollte höchstens heißen, wie ist dieser in den Keller gekommen, ohne vom Sicherheitsmann gesehen worden zu sein...
Und ergänzend zu dieser Frage was wollte er, was könntest du dir vorstellen?


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:11
Hauteng gekleidet: http://www.morphsuitsdeutschland.com/ Das erklärt auch, dass du im Keller zwar seine Kontur erkennen konntest, aber keine Details. Die Dinger anonymisieren wirklich heftig, hat er vermutlich getragen wegen den Kameras.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:12
Ein Sicherheitssystem das nicht anschlägt, eine Person die unbemerkt in den Keller gelangt, wie eine Echse aussieht und später noch eine 6 Meter hohe Wand hochrennt...

Sind mir persönlich ein paar Zufälle zuviel...


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:17
Kann es sein, dass du Regissur bist und prüfst, ob die Story gut ankommen würde? :D


melden
Countie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:17
@Bolleck
Bolleck schrieb: (Anm. ich bin eine medial präsente Person und hatte im Verlauf meines Lebens häufiger mit Stalkern und/oder Ähnlichem zu kämpfen).
Bist du ein Promi ?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:26
Und schwups wech war er. :D
Die Geschichte ist nicht übel geschrieben, Kassenschlager wird’s aber nicht.
Mich wundert es, dass bei soviel Absicherung und Personenschutz der „Typ“ in den Keller kam?
@Bolleck


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:30
Der Titel sollte überarbeitet werden. "Etwas war im Keller" und "Involviert in etwas Grösseres" sind da schon besser. ;)

Jetzt erscheinen auch noch Promis hier... ich fass es nicht.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:31
@Bollek Dein Schreibstil ist toll, die Geschichte unglaubwürdig


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:35
onuba schrieb:Der Titel sollte überarbeitet werden. "Etwas war im Keller" und "Involviert in etwas Grösseres" sind da schon besser. ;)
Nicht zu vergessen der Klassiker "Etwas macht mir Angst und ich fürchte es ist real".


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:35
@Juiceman
Nichts gegen den, der war total gut geschrieben! Hat mich aber eben auch nochmal daran erinnert ^^


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:37
@Lilith
Ja, der Thread war echt genial. Ich werde nie vergessen wie ich das Teil eines Sonntags entdeckt habe und den ganzen Tag damit verbracht habe alle Beiträge zu lesen. War ein schöner Tag. :)


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 16:49
Bolleck schrieb:(Überwachungskamera, direkte Verbindung zur Polizeistation,
...für Privatpersonen nicht legal.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 17:01
@Bolleck

Eine kleine, winzige Ungereimtheit ist mir auch noch aufgefallen:
Bolleck schrieb:Nach den Spielen wollte ich mit Eddy (Sicherheitsmann) noch einen guten Whiskey trinken
War der Sicherheitsmann zu der Zeit denn gar nicht mehr im Dienst, oder warum trinkt er Alkohol, wo doch eigentlich klar sein sollte, dass v.a. so harte Drinks wie Whiskey die Reaktionsfähigkeit einschränken?

Und es mag ja nix bedeuten, aber die Geschichte ist mir irgendwie schon wieder ZU gut geschrieben, um wahr zu sein...


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 17:04
@Bolleck

Ansatzweise gute Überwachungssysteme nehmen in Endlosschleife auf.......da ham se Dich beschissen.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 17:05
Mal wieder ein Troll....Aber ein netter Versuch war es ^^


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 17:07
onuba schrieb:Der Titel sollte überarbeitet werden. "Etwas war im Keller" und "Involviert in etwas Grösseres" sind da schon besser. ;)

Jetzt erscheinen auch noch Promis hier... ich fass es nicht.
Tja, Herr und Frau Geist rüsten auf.

Bei Normalos unterm Kinderbett ist out.

Jetzt sind die Bonzen dran.

Zum Thema:

...jaja, das Haus ist besser abgesichert als Fort Knox, aber "zufälligerweise" funktioniert gerade da nicht die Kamera...

Und wieder der gleiche Eindruck der Geschichte:

Unwichtige Details, großzügiger Hinweis auf den Reichtum, die Ehe ins Detail erklären...

Wir sind in was Größeres involviert...


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 17:09
Bolleck schrieb:Bisschen wie eine Echse, aber dennoch auch irgendwie ganz normal "menschlich".
Die Reptos werden aktiv? Ich dachte immer, die sind nur die Drahtzieher im Hintergrund.


melden
Anzeige

Einbruch + fader Beigeschmack.

03.05.2013 um 17:11
Bolleck schrieb:Ich habe den Abend gestern alleine vor dem Fernseher verbracht. Meine Frau ging
um ca. 21:30 ins Bett und ich habe mir Chelsea vs. Basel und Benfica vs. Fenerbahce noch zu Ende in der Konferenz angeschaut.

Nach den Spielen wollte ich mit Eddy (Sicherheitsmann) noch einen guten Whiskey trinken und bisschen "Scheisse" labern, also ging ich runter in den Keller.
Hä?
Du schaust das Spiel alleine, ohne Eddy?

Aber danach trinkste Whiskey mit dem Wachpersonal?

Am Beginn der Nachtschicht??


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt