weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wegscheide bei Bad Orb

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Hessen, Klassenfahrt, Wegscheide

Wegscheide bei Bad Orb

18.09.2013 um 00:29
@KingKaah
Ich war zweimal dort mit meiner Grundschulklasse! :) Irgendwas gruseliges erlebt haben wir nicht.. Ich tippe einfach auf einen Mann den ihr da gesehen habt. Im Dunkeln kann schon mal was komisch wirken..


melden
Anzeige

Wegscheide bei Bad Orb

18.09.2013 um 09:11
@KingKaah
Ein Haufen Zehnjaehriger im Dunkeln neigt dazu, sich alles moegliche einzubilden und dann gegenseitig hochzuschaukeln.


melden

Wegscheide bei Bad Orb

18.09.2013 um 10:32
Ehrlich gesagt finde ich es immer etwas schwierig, wenn man hier mit Erzählungen kommt die ein wenig zurück liegen. Klar ist es möglich dass andere dort auch seltsames erlebt haben. Doch ich schließe mich da anderen vor mir an; in einem Lager mit vielen Kindern ist es doch naheliegend, dass man da auch mal "veräppelt" wird.
Wenn es Dir gar keine Ruhe lässt solltest vllcht noch mal zu dem Ort gehen und nach sehen. Du weißt ja; Kamera, Nachtsichtgerät,... nicht vergessen! ;-)


melden

Wegscheide bei Bad Orb

18.09.2013 um 14:48
Mir ist besagtes Schullandheim auch bekannt, wenngleich ich selbst noch nicht dort war.

Nun habe ich kurz die Google-Suche bemüht und folgendes Dokument gefunden:
http://www.die-wegscheider.de/download/Informationen2000.pdf

Unter anderem werden dort diverse Wandervorschläge und sonstige Programmpunkte aufgelistet, darunter folgende Nachtwanderung:
1.4.a. Rundweg zum Russenfriedhof ober- und unterhalb der Straße nach Lettgenbrunn. Die oben beschriebene Wanderung zum Russenfriedhof, kann ohne Taschenlampen durchgeführt werden. Dabei kann am Russenfriedhof verweilt und auf die historischen Zusammenhänge verwiesen werden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die heutigen, an Reizüberflutung gewohnten Kinder und Jugendlichen in einer solchen Atmosphäre am ehesten zum Nachdenken und zum Gespräch bereit sind.

1.4.b. Geht die Gruppe über E1 geradeaus weiter bis zum nächsten Kiesweg und folgt ihm nach rechts, so gelangt sie nach sieben Minuten an eine große Wiese, die sich bei warmer, sternenklarer Nacht sehr gut zum Verweilen und Erzählen oder Vorlesen eignet. An der linken oberen Ecke der Wiese öffnet sich ein schmaler Waldweg, der bergauf nach sieben Minuten zur Kreuzung E2 führt.

1.4.c. Der Hohlweg links von E1, der o. g. ⇒ Eselsweg, eignet sich gut für so genannte Mutproben. Vielen Kindern hat es Spaß gemacht, einen dunklen Weg nachts allein zu gehen. Ein Gefühl des Gruselns, das „Bestehen“ gegen etwaige, nur schlecht verkleidete „Geister“, die Beruhigung, am Ende wieder auf die Betreuer zu treffen, all dies waren Elemente, die für solche Mutproben sprachen. Es sollte vorgefühlt werden, ob ein Bedarf an solchen Spielen besteht, keinesfalls jedoch Zwang ausgeübt werden.
Parallelen zu deinem Erlebnis habe ich mal im Text fett markiert.
Ich bin mir sicher, dass ihr oben beschriebene Wanderung gemacht habt.
Das "Gruselerlebnis" ist dabei offenbar inszeniert, entweder vom Herbergspersonal, von anderen Lehrern, Betreuern oder wem auch immer.

Im Grunde ist das auch logisch, da ja für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation:

- Die Schüler haben ein prägendes Kindheitserlebnis, das ja bei euch sogar 7 Jahre später immer noch Gesprächsthema ist.

- Die Lehrer / Betreuer erleben fortan entspannte Abende. Denn 10-jährige, die sich aus Angst vor dem Schattenmann, der draußen sein Unwesen treibt, fast Einnässen, kommen wenigstens nicht auf andere dumme Gedanken (Zigaretten, Alkohol, Sex...) und bleiben artig auf der Stube. Und bei Bedarf wird das Gruselerlebnis kurz aufgefrischt, dann stellt sich eben ein Betreuerkollege unter das Fenster und mimt den schaurigen Schattenmann.


melden

Wegscheide bei Bad Orb

19.09.2015 um 20:48
Also ich wohne seit meiner Geburt an in Bad Orb und habe in all den Jahren noch nie eine einzige Horrorstory über die Wegscheide gehört. Bin dort auch schon oft nachts im Wald unterwegs gewesen, allerdings ist mir nie etwas aufgefallen.


melden

Wegscheide bei Bad Orb

20.09.2015 um 00:43
Ich war am meinem 30ten wiegenfest in der Therme und dem angeschlossenen Hotel.
Bad Orb ist so mit Rentnern gefüllt, man kann den Tod wahrlich spuren


melden

Wegscheide bei Bad Orb

20.09.2015 um 19:43
@Gruselschinken
:-) hast aber recht. Die Therme in Bad Orb ist trotzdem sehr schön, auch wenn dort viele Rentner unterwegs sind :-)

Die Wegscheide kenn ich auch vom Hörensagen, jedoch habe ich nie irgendwelche Horrorgeschichten darüber gehört.


melden

Wegscheide bei Bad Orb

30.09.2015 um 11:47
Hallo,

ich habe mich eben erst hier angemeldet, bin allerdings schon etwas länger eine stille Mitleserin :) .

Nun zum Thema, ich war auch in der 4./5. Klasse dort und haben auch eine Nachtwanderung gemacht.
So weit ich zurückdenken kann, ist mir nichts in der Art aufgefallen.

Wir haben uns eher gegenseitig erschrocken :D
(Meistens haben die Jungs uns Mädels einen Streich gespielt).

Dennoch soll es von meiner Seite aus nich heißen, das dort nicht doch etwas dran ist mit dem Schatten....


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden