Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

paranormale Erlebnisse und Träume!

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Paranormal, Alpträume
Seite 1 von 1

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 14:32
Hallo allerseits, ich habe mich soeben hier angemeldet,weil ich nicht weiß, mit wem ich sonst darüber reden soll und da das ein Forum ist, bei dem es Menschen gibt, denen die "gleichen Dinge" passieren bzw die an all das hier glauben, ist das die beste Sache.

Also, vorerst möchte ich euch erzählen, dass mir vor ein paar Jahren so etwas paranormales schon einmal passiert ist und zwar nachts. Ich lag im Bett - wach! Mit dem Rücken zur Wand und plötzlich sprang mir etwas in den Rücken. Ich spürte richtig die Hände auf meinen Schultern. Ich habe geschrien und nach meiner Mutter gerufen (damals war ich 12 Jahre ca). Meine Mutter meinte es wäre nur ein Alptraum gewesen, aber ich wusste, dass ich 100% wach war! Ein paar Monate später kam dann meine Tante zu Besuch. Sie ist eine Frau die sich mit paranormalen beschäftigt, aber keine Kartenlegerin oder sowas, ich weiß nicht mehr genau wie man das nennt. Jedenfalls, als ich sie gesehen habe, wurde ich total wütend auf sie, obwohl ich sie immer mochte. Sie ging mit mir ins Wohnzimmer und sagte ich solle mich hinstellen und sie legt ihre Hand auf mich damit sie mich "reinigen" kann. Ich stellte mich also hin und sie legte ihre Hand auf mich. Auf die Brust, Kopf, Bauch und Rücken. Nach ein paar Sekunde wackelte ich hin und her (sie schubste mich nicht) und mir wurde schwindelig. Ich fragte sie ob ich mich hinsetzen kann, weil mir schwindelig wird und in dem Moment spürte ich, dass sie etwas aus mir "heraus zog" und im selben Moment fiel in in Ohnmacht. Als ich wieder zu mir kam, erklärte sie mir, dass es eine andere Seele war, die in meinen Körper gesprungen ist und sie hat sie jetzt rausgeholt und jetzt bin ich wieder ganz die alte.
Seitdem kann ich nur schlafen, wenn ich meine Decke bis zu den Ohren hochgezogen habe und kein Arm oder Bein mehr aus der Decke sieht.
So, das zu meiner Vorgeschichte. Ich hatte Jahrelang ruhe davor, klar habe ich immer noch schreckliche Angst vor dem ganzen paranormalen Zeug aber ich kam gut klar damit :) Bin jetzt 18 und nach Hamburg zu meinem Freund gezogen (komme aus Bayern) und bin sehr glücklich. Mir ist auch nichts derartiges mehr passiert bis vor ein paar Tagen. Ich hatte einen schrecklichen Alptraum, dass bei uns im Treppenhaus etwas spukt und ich ging ins Treppenhaus und habe nachgesehen. Schließlich bekam ich Angst und ich bin wieder nach oben gerannt und wollte die Türe zumachen aber dieser "Geist" hat dagegen gedrückt. In dem Moment bin ich wach geworden und habe auch (schon wieder) bei mir am Körper so einen seltsamen Druck gespürt und habe richtig Angst, dass das ganze wieder "von vorne" losgeht. Ein paar Tage darauf verstarb ein ältere Mann ein paar Häuser neben uns und meine Schwiegermutter hat uns von ihm einen Bilderrahmen mitgebracht der zum verschenken war. Ich weiß nicht, ob es vielleicht damit zusammen hängt aber ich mache mir da so meine Gedanken. Jedenfalls habe ich heute Nacht wieder geträumt, dass meine 2 kleineren Schwestern von einer anderen Seele umgebracht wurden und ich alles mit angesehen habe. Als ich aufwachte, sagte mein Freund mir, dass ich immer schneller geatmet habe und was denn los sei. Naja ich würde gerne echt einen Rat haben, ob ich mir sorgen machen muss oder so, weil ich habe echt total Angst, dass wieder etwas anderes in mir drin ist. Das Problem ist, ich kann nicht einfach so mal von Hamburg nach Bayern zu meiner Tante fahren und sagen, dass sie mir helfen soll...
Danke im Voraus :)


melden
Anzeige

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:27
@Alinafre
Alinafre schrieb:Also, vorerst möchte ich euch erzählen, dass mir vor ein paar Jahren so etwas paranormales schon einmal passiert ist und zwar nachts. Ich lag im Bett - wach! Mit dem Rücken zur Wand und plötzlich sprang mir etwas in den Rücken. Ich spürte richtig die Hände auf meinen Schultern. Ich habe geschrien und nach meiner Mutter gerufen (damals war ich 12 Jahre ca). Meine Mutter meinte es wäre nur ein Alptraum gewesen, aber ich wusste, dass ich 100% wach war!
Das klingt sehr nach einem hypnagogischen Zustand. Allerdings ist man da nicht wirklich wach, auch wenn man es so empfinden mag. Eher befindet man sich in einem Zwischenstadium zwischen Schlaf und Wachsein und in eben diesem können solche hypnagogischen Halluzinationen auftreten.
Alinafre schrieb: Ein paar Monate später kam dann meine Tante zu Besuch. Sie ist eine Frau die sich mit paranormalen beschäftigt, aber keine Kartenlegerin oder sowas, ich weiß nicht mehr genau wie man das nennt. Jedenfalls, als ich sie gesehen habe, wurde ich total wütend auf sie, obwohl ich sie immer mochte. Sie ging mit mir ins Wohnzimmer und sagte ich solle mich hinstellen und sie legt ihre Hand auf mich damit sie mich "reinigen" kann. Ich stellte mich also hin und sie legte ihre Hand auf mich. Auf die Brust, Kopf, Bauch und Rücken. Nach ein paar Sekunde wackelte ich hin und her (sie schubste mich nicht) und mir wurde schwindelig. Ich fragte sie ob ich mich hinsetzen kann, weil mir schwindelig wird und in dem Moment spürte ich, dass sie etwas aus mir "heraus zog" und im selben Moment fiel in in Ohnmacht. Als ich wieder zu mir kam, erklärte sie mir, dass es eine andere Seele war, die in meinen Körper gesprungen ist und sie hat sie jetzt rausgeholt und jetzt bin ich wieder ganz die alte.
Glaubst du das, was deine Tante sagt ohne Vorbehalt, ohne auch nur ein wenig skeptisch zu sein? Ich würde raten, dem entsprechend kritisch zu begegnen.
Alinafre schrieb:Seitdem kann ich nur schlafen, wenn ich meine Decke bis zu den Ohren hochgezogen habe und kein Arm oder Bein mehr aus der Decke sieht.
Das klingt nach Kindheitsängsten, die irgendwie ins Erwachsensein übernommen wurden.
Alinafre schrieb:Ich hatte einen schrecklichen Alptraum, dass bei uns im Treppenhaus etwas spukt und ich ging ins Treppenhaus und habe nachgesehen. Schließlich bekam ich Angst und ich bin wieder nach oben gerannt und wollte die Türe zumachen aber dieser "Geist" hat dagegen gedrückt. In dem Moment bin ich wach geworden und habe auch (schon wieder) bei mir am Körper so einen seltsamen Druck gespürt und habe richtig Angst, dass das ganze wieder "von vorne" losgeht. Ein paar Tage darauf verstarb ein ältere Mann ein paar Häuser neben uns und meine Schwiegermutter hat uns von ihm einen Bilderrahmen mitgebracht der zum verschenken war. Ich weiß nicht, ob es vielleicht damit zusammen hängt aber ich mache mir da so meine Gedanken.
Ich denke nicht, dass dein Traum und der Todesfall zusammenhängen. Wie sollte es auch, wenn man logisch drübernachdenkt ?
Alinafre schrieb:Jedenfalls habe ich heute Nacht wieder geträumt, dass meine 2 kleineren Schwestern von einer anderen Seele umgebracht wurden und ich alles mit angesehen habe. Als ich aufwachte, sagte mein Freund mir, dass ich immer schneller geatmet habe und was denn los sei. Naja ich würde gerne echt einen Rat haben, ob ich mir sorgen machen muss oder so, weil ich habe echt total Angst, dass wieder etwas anderes in mir drin ist.
Das einzige, was "in dir drin" ist, ist deine eigene Psyche. Und ich denke, da liegen letztendlich auch die Ursachen.

Ich würde mich da auch nicht von der Tante verrückt machen lassen und das ganze rational angehen, dann sollte sich das meiste von allein erübrigen.
Alinafre schrieb:Das Problem ist, ich kann nicht einfach so mal von Hamburg nach Bayern zu meiner Tante fahren und sagen, dass sie mir helfen soll...
Dazu würde ich auch nicht raten, sondern eher, dass du dich von deiner Tante distanzierst oder zumindest entsprechend skeptisch bist und nicht alles glaubst, was wer erzählt, von wegen, das irgendwas "in dir drin ist" und ähnliches.

Auch wundert es mich etwas, dass du vorhinein von "paranormalem" ausgehst ohne das scheinbar auch nur im Geringsten zu hinterfragen.

Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass es nicht das ist, was du lesen wolltest, hoffe aber trotzdem, dass es dir irgendwie weiterhilft :)


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:28
@Alinafre

Das war mein erster Gedanke, die Tante wieder um Rat zu fragen. Ich persönlich würde mir aber nicht allzugrosse Sorgen machen wegen ein paar Alpträumen. Dies führt nur dazu, dass Du hypersensibel wirst und beginnen würdest in alltägliches zu viel hinein zu interpretieren oder gar rationales als unerklärliches wahrnehmen zu wollen. Das würde zu einer Art selbsterfüllenden Prophezeiung mutieren.

Ich persönlich rate Dir zu Entspanungsübungen oder dergleichen. Allenfalls auch verbunden mit einem entsprechenden Kursbesuch. Ich sehe auch keine Ansatzpunkte im aktuellen Geschehen, die den Verdacht nahelegen, dass da was im Argen liegt. Allenfalls kannst Du ja Deine Tante doch kontaktieren, ob sie Dir jemanden empfehlen kann, wenn das auf Dich beruhigend wirken könnte, bspw. jemand der mit Steinen arbeitet. Und wenn es nur mit einer Art Placebo-Effekt verbunden wäre, aber wichtig erscheint mir tatsächlich, dass Du Dich da nicht reinsteigerst.


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:33
@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:Ich denke nicht, dass dein Traum und der Todesfall zusammenhängen. Wie sollte es auch, wenn man logisch drübernachdenkt ?
In diesem einen Punkt widerspreche ich. Zwar liegt kein kausaler Zusammenhang vor, aber die Erklärung liegt in der Interpretation des Todesfalls. Da die beiden Geschichten die TE beschäftigen und im Schlaf das Unterbewusstsein erlebtes und Informationen aus dem Alltag verarbeitet werden diese beiden Handlungsstränge eben unbewusst im Traum verknüpft. Merkt man ja beispielsweise, wenn man vor dem TV einschläft und das Programm Einfluss nimmt auf das Traumerlebnis ;).

Dier Erklärung liegt für mich in der Funktionsweise des Unterbewusstsein, auch wenn die beiden Geschehnisse eigentlich nicht verknüpft gehören.


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:36
@X-RAY-2

Hallo, naja ein bisschen was anderes hätte ich schon erwartet, wenn ich ehrlich bin, nur bin ich echt verzweifelt. Es war kein Zustand kurz vorm einschlafen, bei dem man manchmal aufzuckt wenn man denkt, man fällt irgendwo runter, ich weiß, dass ich wach war. Aber ist auch egal, das was mir so eine angst gemacht hat ist, dass ich in Ohnmacht gefallen bin, ein paar Sekunden nachdem meine Tante ihre Hände auf mich legte. Nicht dass ihr denkt ich verarsche euch da ein bisschen oder ich bin verrückt, haha. Und paranormal sage ich, weil ich nicht weiß, wie ich es sonst beschreiben soll, es ist halt etwas übernatürliches. Geister, Seelen, wie auch immer man es nennt, es ist etwas, was nicht mehr lebt aber trotzdem da ist, warum auch immer und warum ausgerechnet mir so etwas passiert das frage ich mich bis heute noch :(


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:42
@Fuchs76

Danke für dein Verständnis. Nein nein ich steigere mich in nichts hinein, mir ging es auch ziemlich gut all die Jahre. Natürlich hab ich hin und wieder daran gedacht aber das wars auch. Das komische ist nur, dass als ich diesen einen Traum hatte in dem ich die Türe schließen wollte und anschließend aufgewacht bin weil ich in echt auch diesen Druck spürte, machte mir das ein wenig Angst


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:45
@Alinafre

Da wäre aber eine Beschäftigung mit Traumdeutung angezeigter. Als Schnellbleiche im Internet, vielleicht findest da was bei einer Stichwortsuche. Oder in einem Forum, dass sich mit Traumdeutung nach wissenschaftlichen Kriterien beschäftigt. Macht für mich mehr Sinn als im Bereich Esoterik. Kann nämlich gut sein, dass diese "Traumbotschaft" Deines Unterbewusstseins entschlüsselt werden kann, auch wenn in einem Traum manchmal ein Baum einfach nur ein Baum ist.


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 15:52
@Alinafre

Das Türe schliessen als solches im Traum wäre doch ein Ansatzpunkt, den man allenfalls entschlüsseln könnte. Vielleicht etwas, was Du gerne abschliessen würdest und hinter Dir lassen, aber aus was für Gründen auch immer noch nicht endgültig verarbeitet ist. Ist aber reine Spekulation meinerseits, ich kenne mich mit Traumdeutung überhaupt nicht aus. Nur ist das auch was, was auch Skeptiker zugeben müssen, dass man das in Erwägung ziehen kann, haben sich doch auch Freud und Jung damit befasst ;).


melden

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 16:01
@Alinafre
Alinafre schrieb:Es war kein Zustand kurz vorm einschlafen, bei dem man manchmal aufzuckt wenn man denkt, man fällt irgendwo runter, ich weiß, dass ich wach war.
Das meinte ich nicht, ich meinte Hypnagogie:

Wikipedia: Hypnagogie
Alinafre schrieb: Aber ist auch egal, das was mir so eine angst gemacht hat ist, dass ich in Ohnmacht gefallen bin, ein paar Sekunden nachdem meine Tante ihre Hände auf mich legte.
Das ist verständlich, das würde mir auch Sorgen machen. Warst du deswegen beim Arzt?

Aber inwiefern hängt das eine mit dem anderen zusammen?
Alinafre schrieb:Und paranormal sage ich, weil ich nicht weiß, wie ich es sonst beschreiben soll, es ist halt etwas übernatürliches. Geister, Seelen, wie auch immer man es nennt, es ist etwas, was nicht mehr lebt aber trotzdem da ist,
Na immer langsam ^^ Das sind doch bestenfalls sehr voreilige Schlüsse.

Aber für dich scheint, es ja festzustehen, dass es sich um etwas "übernatürliches" handelt, daher bin ich dann auch mit meinem Latein am Ende ...
Alinafre schrieb:warum auch immer und warum ausgerechnet mir so etwas passiert das frage ich mich bis heute noch :(
Wirklich passiert, ist doch aber eigentlich gar nichts, abgesehen von einem Ohnmachtsanfall und Alpträumen.

Und der Besuch deiner Tante scheint dir ja nicht wirklich gut getan zu haben, wenn du danach den Zwang entwickelst, das keine Extremitäten unter der Decke hervorschauen dürfen ...

@Fuchs76
Fuchs76 schrieb:In diesem einen Punkt widerspreche ich. Zwar liegt kein kausaler Zusammenhang vor, aber die Erklärung liegt in der Interpretation des Todesfalls. Da die beiden Geschichten die TE beschäftigen und im Schlaf das Unterbewusstsein erlebtes und Informationen aus dem Alltag verarbeitet werden diese beiden Handlungsstränge eben unbewusst im Traum verknüpft. Merkt man ja beispielsweise, wenn man vor dem TV einschläft und das Programm Einfluss nimmt auf das Traumerlebnis ;).
Ja da hast du recht, aber das wäre ja ein kausaler Zusammenhang.

Die Frage ist nur, hat diese Beschäftigung wirklich stattgefunden, oder wurde im Nachhinein dieser Zusammenhang hineingedeutet ...?


melden
Anzeige

paranormale Erlebnisse und Träume!

22.02.2015 um 16:05
@X-RAY-2

Nicht wirklich. Die Alpträume haben wohl eher mit der aktuellen Situation zu tun und da die in der Vergangenheit liegende Geschichte immer mal wieder als Erinnerung auftaucht liegt jetzt die Vermutung nahe, dass die TE einen Zusammenhang sucht, wo keiner ist. Ich vermute, der Zusammenhang wird hineingedeutet. Der Ursprung liegt aber in den Überlegungen die tagsüber angestellt werden und dann im Schlaf verarbeitet wird.

Ich denke, man muss die beiden Geschehnisse trennen. Es spielt dabei aktuell auch keine Rolle, ob das vergangene Erlebnis eine rationale oder eine übersinnliche Erklärung hat, denn aktuell besteht kein wirklicher Grund zur Sorge.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt