Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geräusche im Zimmer ect.

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Angst, Tiere, Dämon, Geräusche, Zimmer, Paranoid, Untermieter, Zwischenwand
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:10
@Cerberus_

Hätte meine sein können. Die ist auch zu faul um irgendwas zu machen. :D

@Sarah96


Was mir zu den Schatten noch eingefallen ist....
Es kann vom Stress kommen. Vielleicht warst du auch aufgeregt oder so.
Wenn man körperlich und psychisch angegriffen ist und unter Stress steht, kann dies auch zu solchen Phänomenen wie Schatten sehen hervorrufen.

Aber nicht nur Stress kann solche Phänomene wie Schatten sehen hervorrufen. Auch Infraschall können diese Phänomene hervorrufen. Infraschall ist ein Schall, dessen Frequenz unterhalb von etwa 16-20 Hz, also unterhalb der menschlichen Hörschwelle liegt. Für das menschliche Ohr sind diese Schallwellen nicht hörbar.

Infraschall kommen in elektronischen Geräten vor, wie zum Beispiel bei einem Ventilator. Denn bei mir hat dieser Infraschall auch schonmal solche Phänomenen wie Schatten sehen hervorgerufen. Ich weiß jetzt auch, dass das nicht lustig ist. Ich hab mich zu tode erschreckt.

Oder du guckst mal hier:

Diskussion: Die Schattenmenschen - Der Schreck im Augenwinkel


melden
Anzeige

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:13
Sarah96 schrieb:hörte ich unter mein Bett so ein Hecheln und "schmatzen"..
Da würde ich das Buch erster Wahl zu Rate ziehen:

M. Michael Ranfts Diaconi zu Nebra, Tractat von dem Kauen und Schmatzen der Todten in Gräbern

Hier kannst du das lesen:
http://ora-web.swkk.de/digimo_online/digimo.entry?source=digimo.Digitalisat_anzeigen&a_id=1473


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:16
@Narrenschiffer

Was hat das bitte mit "Untoten" zu tun? Ich glaube kaum dass die TE nen Sarg unterm Bett versteckt..... o_O


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:23
Gaap schrieb:Was hat das bitte mit "Untoten" zu tun?
Nicht alle wollen eine skeptische Erklärung, dass ihre Heimstätte unhygienisch von Tieren heimgesucht wird.

Man sollte für das gesamte Weltwissen offen sein und der Bittstellerin alle bekannten Erklärungen des Schmatzens anbieten, damit sie selbst zu einer Entscheidung finden kann.


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:26
@Narrenschiffer

Dann doch lieber gleich Nachzehrer im Zwischenboden .... laut Sagen vom Balkan sind das Untote die sich das Fleisch von den Knochen reißen ( und dabei halt auch schmatzen ) .


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:49
Gaap schrieb:Dann doch lieber gleich Nachzehrer im Zwischenboden .... laut Sagen vom Balkan sind das Untote die sich das Fleisch von den Knochen reißen
Wovon sprichst du, wenn du das Buch gar nicht gelesen hast? Da laufen keine Untoten rum!
Von denen Gespensten und teuflischen Erscheinungen ist bekannt, daß sie nichts anders denn ein Blendwerk sind. Wir vermeinen zwar, würcklich etwas zu sehen, und wenn wir näher hinzu kommen, werden wir nichts gewahr. So ist es auch mit dem Gehöre beschaffen in Ansehen des Geräusches, das die Gespenster bißweilen in Küchen und Kellern machen, da es vielmahls scheinet, als wenn alles zu tausend Drümmern gienge, da man doch nachgehends alles unversehrt an seinem Orte findet. Es ist dieses nicht zu verwundern. Der Teuffel, als ein vollkommener Geist, kan in eines anderen Imagination und Einbildungs-Krafft gar leichte allerhand Vorstellungen von gebildeten, ingleichen von empfundenen und gehörten Dingen erwecken, obgleich eigentlich und würklich nichts vorhanden ist, das in die Sinne fället.

http://ora-web.swkk.de/digimo_online/digimo.entry?source=digimo.Digitalisat_anzeigen&a_id=1473 (S. 34-35)
Ranft hält die Schmatzgeräusche für Einbildungen. Und wenn man seinen Teufel rauslässt, könnte man ihn fast für einen Skeptiker halten. Aber so brutal ist er nicht, seine Schmatzgeräuschhörer/innen werden vom Teufel zu Hörerscheinungen gezwungen. Er hat ziemliches Mitleid mit den Geplagten.


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:53
@Narrenschiffer

Ich rede von den Nachzehrern.

Laut Wiki:
Nachzehrer ist die im deutschen Volksglauben übliche Bezeichnung für einen Wiedergänger oder Untoten, der den Vampiren sehr nah verwandt ist und mit ihm eine Reihe wesentlicher Eigenschaften teilt.

Im Gegensatz zu einer lange Zeit gültigen Auffassung in der Volkskunde beschränkt sich das Verbreitungsgebiet des Nachzehrers keineswegs auf die slawisch geprägten Gebiete im Osten und Nordosten Deutschlands, sondern er war auch im Westen bis ins Rheinland verbreitet. Dort wurden beim Auflassen alter Friedhöfe in der Eifel Skelette entdeckt, die mit dem Gesicht nach unten lagen – ein eindeutiges Zeichen für die Bestattung einer Leiche, die für gefährlich gehalten wurde.

Die Sagen und mündlichen Überlieferungen beschreiben den Nachzehrer wie folgt: Im Gegensatz zum Vampir, der sein Grab verlassen müsse, liege oder sitze der Nachzehrer unter der Erde und sauge den Lebenden – meistens seinen Hinterbliebenen oder den Bewohnern seines Dorfes – die Lebenskraft ab. Bei dieser Vorstellung ist zu berücksichtigen, dass auch die meisten traditionellen Berichte über Vampirattacken gar nicht vom Blutsaugen sprechen, sondern eher diffus vom „Würgen“ oder „Schwächen“ des Opfers. Der Nachzehrer vollbringe sein unheilvolles Werk, indem er durch den offenen Mund sein Opfer „ruft“ oder durch das offene „böse“ Auge eine telepathische Verbindung mit ihm aufnehme. Häufig kaue er an seinem Leichentuch oder sogar an seinen Armen herum, bis alles weggenagt sei. Solange er noch kaue, stürben die Menschen entweder an Auszehrung oder an einer Seuche. Wer durch das Wirken eines Nachzehrers starb, wurde allerdings nicht selber zum Untoten.

Um einen potentiellen Nachzehrer wirkungsvoll zu bannen, mussten schon vor der Beisetzung wichtige Maßnahmen ergriffen werden. Keinesfalls durften Augen oder Mund offen bleiben, weswegen man dem Toten die Augen schließen musste, ohne dabei in diese zu schauen, weil dann schon der telepathische Kontakt zwischen dem Nachzehrer und einem künftigen Opfer hergestellt worden wäre. Keinesfalls durfte der Mund des Toten mit dem Leichentuch oder einem anderen Stück Stoff in Berührung kommen. Oft wurden die Leichen gefesselt, teilweise auch nur symbolisch, etwa mit einem Rosenkranz um die Handgelenke. Oft wurden bannende Metallgegenstände (Scheren, Nägel, Messer) auf die Brust des Toten gelegt. Häufig schütteten die Hinterbliebenen auch getrocknete Hülsenfrüchte oder Kieselsteine in den Sarg. Der Untote musste, so lautete der Volksglaube, diese erst zählen, bevor er mit seinem unheilvollen Treiben beginnen konnte. Da er aber vom Teufel beseelt war, konnte er nie über zwei Erbsen oder Steine hinaus kommen, weil er die geheiligte Zahl „drei“ (Symbol der Dreifaltigkeit) nicht aussprechen durfte.

Wenn man dennoch eine vom Nachzehrer ausgehende Schädigung zu konstatieren meinte, konnte das Grab geöffnet werden. Dann erfolgten die aus dem südosteuropäischen Vampirglauben bekannten Maßnahmen wie Köpfen, Herzausschneiden und Pfählen.

Möglicherweise ist die Vorstellung vom Nachzehrer aus einem primitiveren Vampirglauben entstanden. Selbst in Rumänien und Serbien, der Heimat des klassischen Vampirs, trifft man die Vorstellung vom Nachzehrer an, der im Grab sitze oder liege und den Lebenden die Lebenskraft absauge und gleichzeitig Epidemien verbreite. Daher findet sich in der Literatur häufig auch die Annahme, dass der Nachzehrerglaube erst am Ende des Mittelalters im Zusammenhang mit den Pestzügen entstanden sei. Mit derselben Berechtigung kann man aber auch annehmen, dass im 14. und 15. Jahrhundert – also im Zeitalter der Großen Pest – vermehrt über Graböffnungen und „Hinrichtungen“ von verdächtigen Leichen berichtet wurde, weil diesen nun nicht mehr nur eine generelle Fähigkeit zum Schädigen der Lebenden zugesprochen wurde, sondern man in ihnen ganz speziell die Verursacher der verheerenden Seuche sah.


melden
Mrs.Floppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:56
@Narrenschiffer
Was ist denn an einer Maus unhygienisch. Die wollen auch nur leben.

Zudem sind Mäuse reinlicher als mancher Mensch. Und bessere Kumpels sind sie auch. ;-) Meine Mäuse gehen in eine Ecktoilette zum Pipi machen und die putzen sich sogar gegenseitig.

Was ich an manchen Tagen an Schweißgeruch auf Arbeit ertragen muss - das kommt deren amoniakhaltiges Pipi nichtmal ansatzweise mit. :D Davon haben mir noch nie die Augen getränt, auf Arbeit aber schon. :D

Und lieber eine Maus unter dem Bett als einen Geist. :-)


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:57
Oh man, sie ist doch offen für normale Erklärungen. Muß man sie dann noch ganz subtil (auch wenn es nicht wirklich subtil ist) veräppeln? Aber ohne geht es wohl nicht. Es sei denn, der/die TE outet sich gleich als Naturwissenschalfter/in, da wird herumschwärenzelt..schade.


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 01:59
Naja. Ich mein, sie ist offen für normale Erklärungen, aber auch für weniger..... rationale. Oder irre ich mich da? Ich gehe auch eher von Mäusen aus, aber wie schon gesagt wurde, man kann ja auch andere Möglichkeiten ausloten, so dass sich die TE selbst ein Bild machen kann. Was sie am Ende davon glaubt ist ja ihre Sache. ;)


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 02:00
Gaap schrieb:Ich rede von den Nachzehrern
Die hat Ranft in seinem Buch als vom Teufel in die Hirne gesetzte Schimären entlarvt. Aber wenn du möchtest, dass @Sarah96 die Möglichkeit, von Nachzehrern heimgesucht zu werden, nicht außer Acht lassen soll, ist dies legitim. Alle Möglichkeiten sollen durchdacht sein: Nachzehrer, vom Teufel induzierte Schimären, Tierbefall.
Mrs.Floppy schrieb:Was ist denn an einer Maus unhygienisch
Da gibt es schon Bedenken, die @Sarah96 nicht unberücksichtig lassen soll:
http://www.rentokil.de/maus-im-haus/maeuse-krankheiten-maeusekot-maeuseplage/

Vor Teufel und Nachzehrern vielleicht der erste Aspekt, der analysiert werden sollte.


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 02:03
@Gaap
Klar kann man sich was aussuchen. Womit man sich halt besser fühlt *schulterzuck* Was ich daneben finde ist der Versuch, es gleich mal wieder ins lächerliche zu ziehen.


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 02:06
Also mal zusammenfassend.

Es KÖNNTEN Mäuse sein. Es könnten aber auch Geister oder Nachzehrer sein. Mhm.

Schattenmenschen oder Augenkrankheit? You´ll never know.

Ehrlich gesagt, wer weiß schon ob es nicht wirklich nicht rational erklärbare Phänomene sind?

Ich bin ja in erster Linie recht rational, aber naja.


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 02:40
@Sarah96

Ich fürchte, Du oder einer deiner nächsten Angehörigen hat sich in letzter Zeit mit okkultistischen Dingen beschäftigt, wie etwa Tarot-Karten legen, Gläser-/Tischerlrücken, Verwünschungen oder sonstige magischen Rituale, Reiki, Bachblüten oder ähnlichem Eso-Kram. Was oft so vermeintlich harmlos aussieht, das kann böse in's Auge gehen. Unter Umständen zieht man sich hier Wesen geistiger Art an den Hals, die einen nicht mehr in Ruhe lassen.


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 02:43
@Mufti

Wesen geistiger Art kann man aber auch wieder bannen.


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 04:11
Cerberus_ schrieb:Doch, wir haben gelegen vor lachen. Der Versuch, die Ratte unter der Katze vorzuangeln endete mit blutigen Striemen von Katzenkrallen auf unseren Händen.
Ich weiß gerade nicht, wen ich mehr feiern soll:
Deine Katze oder deine Ratte! :D
Klasse!

Die Katze wollte bestimmt nicht ihr schönes neues Kissen hergeben. ^^

Sind die beiden Kumpels geblieben?
Mrs.Floppy schrieb:Zudem sind Mäuse reinlicher als mancher Mensch. Und bessere Kumpels sind sie auch. ;-) Meine Mäuse gehen in eine Ecktoilette zum Pipi machen und die putzen sich sogar gegenseitig.
Da hast du recht! ^^
Meine Mäusis haben auch mich geputzt. :lv:
Und ein Klöchen hatten sie auch.
Es war immer so niedlich, wenn unsere Glodmäus morgens nach dem Aufstehen erstmal mit halb geschlossenen Augen auf's Klo getrippelt ist und dort eine Weile hocken blieb und ganz gechillt ihr Geschäftchen machte. ^^
Hat nur noch die Zeitung gefehlt. :D


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 04:35
@Sarah96

Wahrscheinlich handelt es sich dabei um Bart Simpson der sich mal wieder in den Zwischenwänden versteckt. Nimm einfach einen Besen und klopf ordentlich gegen die Wand während du laut "mmmmmmmh" machst! :D

Mäuse sind wohl das wahrscheinlichste. Oder falls direkt darunter ein Keller ist, könnte es auch Fledermäuse sein. Da hatte ich auch mal den Verdacht welche auf dem Dachboden zu haben, da ich damals in meinem Zimmer von oben immer so kratzende Geräusche hörte. Gesehen haben wir weder das eine noch das andere und irgendwann hats aufgehört. Vermutlich dasjenige Tierchen welches sich da bei uns auf dem Dach oder in Rolladen eingenistet hat nichts mehr zum Fressen gefunden und hat sich eine neue Bleibe gesucht oder ist verreckt.^^


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 07:20
@Cerberus_

Oh ja, so eine Katze hatten wir auch mal. Die hat sogar mit den Ratten zusammen aus einem Napf gefressen und ihnen kein Haar gekrümmt.

Bild ist leider nicht so gut.

tdb08cb 8c34b5 DSC00097


melden

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 07:56
Herrschaften!

Ich gebe hier @Cerberus_ in vollem Umfang Recht!

Wenn Ihr Euch an dem Thema beteiligen wollt, dann macht das auch mit dem gebotenen Respekt gegenüber TE und anderen Usern.

Ich verstehe einfach nicht, warum jedes Thema in Mystery bei bestimmten Usern als Einladung zu lauen Scherzen verstanden wird?

Wenn das nicht bald aufhört, verteilen wir wieder Schreibsperren für die Rubrik!


melden
Anzeige

Geräusche im Zimmer ect.

12.03.2015 um 09:47
Du brauchst dir erstmal keine Sorgen zu machen. Wenn du eine Seele bei dir hast und sie dir was tun wollen würde, hätte sie es schon längst getan. Aber Nagetiere wollen wir mal nicht ausschließen.


melden
391 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt