Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zur Sache, Skeptiker!

490 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Paranormales, Skeptiker, Weltanschauung
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 22:34
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Nun weißt du dadurch ja auch, warum die Leute nicht bescheid geben, denn wenn du irgendwann erfährst dass deine Welt auch eine Spielwelt ist
Wenn ich mir Deinen Avatar so anschaue, mag das für Dich ja noch so sein. Ich sehe das Leben dann doch etwas ernster (ist wohl auch mein Alter geschuldet).
Also eigetnlich ist es logisch dass Hierachien existieren, denn in einer Gesellschaft, in der alle Inviduen tun können, zu was sie Lust haben, kommt es nie zum Einklang.
Was sollte mir schon im Jenseits passieren? Toter als tot kann ich ja nicht werden.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 22:37
@groucho
groucho schrieb:Warum soll die große Masse nichts von Geistern wissen, ein paar Eingeweihte aber schon?
Irgendwie muß er doch sein mysteriöses Kartenhaus aufrecht erhalten.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 22:43
Also ihr habt vielleicht noch zu simple Vorstellungen von einer jenseitigen Welt.
Da hängt noch viel mehr dran.
AlteTante schrieb:Wieso sollten im Jenseits nicht alle tun können, was sie wollen? Man kann doch dort niemandem Schaden zufügen. Man kann einander nicht (mehr) umbringen oder sonstwie schädigen, man kann einen nicht mehr bestehlen usw.
Nicht die Astralwelten vergessen, da leben ja schon unzählige Wesen, muss man halt mal machen... okay klar ihr meint das ist alles nur Phantasiezeug, nun ja aber es erleben ja derzeitig schon ziemlich viele Leute.

Du kannst dir später nen Körper aussuchen. Und wenn du nen Körper hast, kannst du auch wieder austeilen.
Die Geister die hier auftauchen, das wird ja oft gesagt, sind diejenige, die in der "zwischenwelt" hängenbleiben, weil sie noch was zu erledigen haben etc. Sie sind halt noch nicht im "Himmel".

Das Jenseits / Himmel was auch immer. Der Ort wo man weiterlebt.

Ich nenne nur mal ein Beispiel. Mein Geist kann entscheiden wie sie aussieht. Unzählige Gestalten annehmen.
Sie kann Gefühle erschaffen und zwar richtig gute, aber auch sehr schmerzhafte in der theorie.
Sie könnte mich jederzeit quälen, wenn sie es wollte, macht es aber nicht. Wenn man so eine Macht hat, heißt das viel Verantwortung.

jetzt stelle man sich vor, das alle die selben Fähigkeiten haben und dann gemeinsam leben.
Das würde gar nicht funktionieren. Sie könnten sich zwar nicht umbringen aber grausame Schmerzen zufügen auf übelste Weise.

Allein deshalb braucht man eine Hierachie, ob das nun ein Gott ist oder eine Gruppe Engel oder die weisen 8, das weiß ich auch nicht. Ich hoffe es sind mehrere, ein Wesen wäre mir zu riskant und die Historie der Menschheit sagt ja zumindest dass das eigentlich nie gut geht. ;)

Hinzu kommt auch, dass wenn ich solche Fähigkeiten haben könnte, ich gar nicht haben wollte, sondern lieber anders leben will. Und diese Einschränkung von Fähigkeiten als Seele ist eben als Beispiel ein Mensch zu sein.
Micha007 schrieb:Irgendwie muß er doch sein mysteriöses Kartenhaus aufrecht erhalten.
Und das willst du doch auch, deshalb reagierst du doch immer genervft auf den "Jenseitsquatsch" du magst die Welt in der du lebst und dein Leben. Es ist halt eine Realität und der ganze andere Kram , vieleicht bist du ja auch einfach davon abgeneigt und magst deshalb auch kein Kontakt von "Außen" bekommen. Es könnte ja sein, dass sich das ändern würde, wenn du es wolltest, aber vielleicht willst du ja auch einfach nicht.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 22:53
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ich nenne nur mal ein Beispiel. Mein Geist kann entscheiden wie sie aussieht. Unzählige Gestalten annehmen.
Sie kann Gefühle erschaffen und zwar richtig gute, aber auch sehr schmerzhafte in der theorie.
Sie könnte mich jederzeit quälen, wenn sie es wollte, macht es aber nicht. Wenn man so eine Macht hat, heißt das viel Verantwortung.
Boooah bist Du am Schleimen hier. Tust gerade so als hättest Du die super sonder Ausstattung, einzeln verpackt für Herrn Dawnclaude und alle anderen müssen sich mit dem Standardmodel begnügen.

Ich geh' dann grad mal in den Keller um mich vor Lachen auszuschütten.
Nee - also was man hier teilweise zu lesen bekommt, haut die kleverste Kuh vom Dach - - -echt!


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 23:02
Boooah bist Du am schleimen hier. tust gerade so als hättest Du die super sondern ausstattung einzeln verpackt für Herrn Dawnclaude und alle anderen mussen sich mit dem Standardmodel begnügen.
Sie verteilt es auf einige gute und einige weniger gute Dinge. So dass es nur begrenzt nach Luxus wirkt.
Materialisieren tut sie sich auch nicht trotz zahlreicher Wunschzettel, ;)

Ich wollte aber jetzt gar nicht groß darüber reden, sondern einfach nur den Punkt zusammenfassen, dass natürlich die Logik mir auch sagen würde, warum Geister dann nicht in breiter Front mal Aufklärung betreiben. Aber wenn das eben nicht erwünscht ist, kommt nur so eine geheimniskrämerei dabei raus. Und dann muss man überlegen, warum das so sein könnte und das hab ich getan, insbesondere weil in unser Welt ja auch vieles ziemlich übel ist. Sicher ist viel Spekulation dabei, aber einiges ist für mich auch weitaus mehr als nur Spekulation.
Die einen Geister können es vielleicht nicht, weil sie geistig nicht in der Lage sind und bei anderen kann es verhindert werdn. Übrigens hab ich sehr genau darauf geachtet, wasdie Geister soerzählen bei anderen personen und da ist das Thema "Das darf ich dir nicht sagen" nicht gerade selten in ihrem Sprachgebrauch und ein weiteres indiz.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 23:08
Nicht vergessen: Geister lassen sich laut Dawnclaude nicht auf Film oder Foto festhalten. Sein eigenes Imaginäres aber doch echtes DingsBums Superteil von Geist hat ihm ja verraten, dass alle Dingens-Bumens-Wesen immer genau wissen, wodurch sie bewiesen werden könnten und verhindern dann immer genau das... ;) zufälle gibts, ganz schön ausgeklügelt diese Dingensens. Nicht dass ich unterstellen würde, dass das einfach nur eine verdrehte Erklärungsweise von jemandem ist, der der Realität entfliehen will...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

03.11.2016 um 23:15
StrifeHD schrieb:Nicht dass ich unterstellen würde, dass das einfach nur eine verdrehte Erklärungsweise von jemandem ist, der der Realität entfliehen will...
Find ich prächtig von dir. Endlich mal jemand der mich versteht. ;)

Wobei ichdie Erklärung inzwischen etwas anders sehe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Bild vom Skeptiker Amsvarierer tatsächlich ein echtes Geisterbild war. Inbesondere weil bei ihm die Person materialisiert war also die Story mit der alten Frau, wo sich die Frau plötzlich in Luft auflöste.
Aber ich glaube echte Geisterbilder sind dann nicht gerade zufällig und dementsprechend rar gesäht. Deshalb bin ich gerade bei Fotos fast genauso skeptisch wie unsere Skeptiker hier.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

04.11.2016 um 15:56
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Also ihr habt vielleicht noch zu simple Vorstellungen von einer jenseitigen Welt.
Du hast es erkannt - es sind nur Vorstellungen. Die, von denen Du redest, sind Deine, nicht meine. Und warum sollte ich mir wegen Deiner Vorstellungen Sorgen für mein Ableben machen?

Wenn Du wirklich Bescheid wüsstest, weil Du Fakten vorweisen könntest, dann wäre das etwas anderes. Aber so sind Deine Vorstellungen die Produkte Deiner fantasie.
Ich lebe prächtig ohne sie.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

04.11.2016 um 16:29
StrifeHD schrieb:Nicht vergessen: Geister lassen sich laut Dawnclaude nicht auf Film oder Foto festhalten.
eine irrmeinung von @Dawnclaude das sich das paranormale nicht tackern lässt
"Und dann formte sich auf dem Boden vor mir eine Hand." - Aussagen wie diese hätte Eckhard Kruse früher nur mit einem Kopfschütteln quittiert - bis das Unglaubliche sich direkt vor seinen Augen manifestierte. Das Übernatürliche, es lässt sich scheinbar willentlich produzieren. Immer wieder berichten Teilnehmer von Séancen über seltsame Phänomene: Da Gegenstände fliegen durch die Luft, erklingen schaurige Geisterstimmen. Für letztere interessiert sich Eckhard Kruse besonders. Denn als Professor für Angewandte Informatik stehen ihm wissenschaftliche Methoden zur Verfügung, um das Phänomen zu untersuchen. Seine bisherigen Ergebnisse lassen für ihn kaum einen Zweifel: Die Geisterstimmen sind
real und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vom Medium selbst erzeugt. Doch woher kommen sie dann? Bahnt sich hier eine
wissenschaftliche Sensation an?
Youtube: GIBT ES GEISTER? Ein Informatikprofessor auf der Suche nach Antworten | ExoMagazin


melden

Zur Sache, Skeptiker!

04.11.2016 um 16:36
Tihihi, also ich hab mir gerade mal die letzten paar Postings von Dawncl... angesehen, da bekommt man ja Angst ^^ Wenn er ein neuer User wär hätte man ihm schon nach 2-3 Beiträgen einen Besuch beim Facharzt vorgeschlagen :D

Hand aufs Herz @Dawnclaude glaubst Du echt den ganzen Kram oder ist das eine Art von Humor, den ich nicht ganz verstehe?


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

04.11.2016 um 20:57
Ich muss jetzt @Dawnclaude mal ein bisschen in Schutz nehmen. Was er so erzählt klingt wirklich ziemlich abenteuerhaft und teilweise auch echt schwer glaubwürdig, aber er ist immerhin so felsenfest davon überzeugt und seine Vorstellung ist zumindest nicht auszuschließen. Immerhin wissen wir zu wenig über alles um uns sicher sein zu können dass es anders wäre. Wir können alle höchstens vermuten.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 14:58
@davros2.0
davros2.0 schrieb:aber er ist immerhin so felsenfest davon überzeugt
Nun ja, das hat Glauben nun mal so an sich.
davros2.0 schrieb:und seine Vorstellung ist zumindest nicht auszuschließen.
Ich schließe das auch nicht aus, im Gegenteil: es ist klar wie Wolga-Wasser, dass das, was er von sich gibt, seine Vorstellungen sind - und zwar nur seine Vorstellungen mit null Belegen für real Existierendes.
davros2.0 schrieb: Immerhin wissen wir zu wenig über alles
Rede nicht von "wir", wenn Du Dich meinst. "Wir" wissen sehr wohl Einiges / Etliches / Vieles über Einiges / Etliches / Vieles. Und das wisen wir auch dann noch, wenn wir anderes (noch) nicht wissen.
"Wir" pauschalisieren auch nicht, um den Eindruck zu erwecken, dass jede Fantasie gleich wahrscheinlich sein könnte wie Fakten.

Gerne erinnere ich noch mal an ein paar Logikfehler, die Du trotz mittlerweile zigfachem Aufmerksammachen noch immer machst:
1) davon auszugehen, dass, weil wir nicht alles wissen, wir andere Dinge auch nicht wüssten - ist falsch;
2) davon auszugehen, weil wir nicht alles wissen, automatisch unsere Vorstellungen von unbekannten bzw unerklärlichen Dingen richtig sein müssten - ist auch falsch;
3) davon auszugehen, dass es keine Methode gebe, mit der man Wissen erwerben und von Behauptungen trennen kann - auch falsch;
4) davon auszugehen, dass Fantasie und Fakten gleichberechtigte Belege wären - superfalsch.
davros2.0 schrieb: um uns sicher sein zu können dass es anders wäre.
Doch, können wir. Das Zauberwort heißt noch immer : Evidenz / Belege.
Wenn jemand XXX behauptet, es aber nie belegen kann, dann bin ich mir sicher, dass er es nur behauptet. Vor allem, wenn diese Behauptungen seit Jahren existieren, Belege aber nicht. Umso mehr, wenn sich dieser Jemand vehement vor Überprüfungen seiner Behauptungen drückt.
Vor allem aber machen fehlende Belege eine Behauptung gar nicht sicher.
davros2.0 schrieb:Wir können alle höchstens vermuten.
Nein. Denn auch hier eröffnet das Zauberwort Tür und Tor zu Fakten und Wissen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 15:41
off-peak schrieb:Doch, können wir. Das Zauberwort heißt noch immer : Evidenz / Belege.
Wenn jemand XXX behauptet, es aber nie belegen kann, dann bin ich mir sicher, dass er es nur behauptet. Vor allem, wenn diese Behauptungen seit Jahren existieren, Belege aber nicht. Umso mehr, wenn sich dieser Jemand vehement vor Überprüfungen seiner Behauptungen drückt.
Vor allem aber machen fehlende Belege eine Behauptung gar nicht sicher.
Ich habe ja nun genau dargestellt, warum ich diese Dinge nicht belegen , sondern nur erleben kann. Dass du wieder sowas sagen musst, "dass ich mich davor drücke" ist doch letztendlich nur polemisch.
Ich kann beschreiben, was der Geist alles macht und etwas zumindest wie er es technisch macht.
Und welche Strategien er fährt, damit der Geist sich nicht beweisen lässt. Genau das erlebe ich ja und beobachte halt seine strategien. Da mir das auch neu ist, finde ich es natürlich interessant, wie der Geist das macht , ist ja nun klar.

es ist wie mit einer typischen Nahtoderfahrung. Wenn die da große Abenteuer erleben und dann zurückkehren , um dann dollste Sachen zu verkünden oder einfach nur glücklich sind oder mysteriös oder wie auch immer.
du kannst denen nicht beweisen, dass was sie da erlebt haben, niemals real gewesen ist. Aus meiner Sicht kannst du also nur glauben davon auszugehen, dass diese Dinge falsch sein müssen.
Ich meine du stellst dich da gegen Millionen Leute und gehst davon aus, dass sie alle falsch liegen, weil sie das alles nicht belegen können. Aber ich hab dir gesagt, wie das Prinzip läuft warum a) sie es nicht belegen können b) plausible Möglichkeiten, warum sie es nicht belegen sollen.
Es ist daher aus meiner Sicht etwas seltsam, warum du dann immer noch der Meinung bist, dass du 100% richtig liegen musst, wenn man doch sogar auf logische weise erklären kann, warum diese Dinge nicht belegt werden können.

Es ist wie gesagt überhaupt keinProblem, dass du das anders siehst, insbesondere wenn man sowas nie erlebt hat, ist es sogar sehr gut nachvollziehbar, aber deine Logik kann ich wie gesagt nicht nachvollziehen, denn diese Dinge wiederholen sich Jahr für Jahr bei vielen Leuten. Man bräuchte dafür dann schon triftige Gründe, das ignorieren zu können und zwar klare Fakten, dass sie falsch liegen müssen. Das kann nicht nur der fehlende Beleg sein. ;)


melden

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 15:57
Dawnclaude schrieb:Man bräuchte dafür dann schon triftige Gründe, das ignorieren zu können und zwar klare Fakten, dass sie falsch liegen müssen. Das kann nicht nur der fehlende Beleg sein.
Doch im Grunde reicht der fehlende Beleg um solche Geschichten zu ignorieren.

Und dann kommt noch dazu, dass man das Gehirn zu Nahtoderfahrungen auch künstlich stimulieren kann.
Da liegt die Schlussfolgerung, dass diese Nahtoderlebnisse nur Hirnkintop sind, wesentlich näher als ein Jenseits als Erklärung.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 16:01
groucho schrieb:Und dann kommt noch dazu, dass man das Gehirn zu Nahtoderfahrungen auch künstlich stimulieren kann.


Wenn das so wäre , dann würde ich dir ja durchaus Recht geben, dass die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer wäre. Aber diese Versuche, die da unternommen wurden, sind ziemlich schwach. Sie stellen nicht mal ansatzweise die Qualität einer Nahtoderfahrung dar. Was man z.b. konnte war, das Gefühl (!) aus dem Körper zu gehen zu simulieren, aber nicht dass die Person wirklich erlebt aus den Körper zu gehen und dann Dinge erlebt oder mit nem Geist redet etc. Dementsprechend versuchen diese Wissenschaftler ihre Ergebnisse eigentlich nur in einen guten Licht darstellen zu lassen, aber sie sind nur ein schwacher Vergleich. Da sollte man sich nicht täuschen lassen. Die Interpretation dieser Forschungen sind letztendlich sehr subjektiv.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 16:10
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Dass du wieder sowas sagen musst, "dass ich mich davor drücke" ist doch letztendlich nur polemisch.
Nö,Tatsache. Ich jedenfalls erinnere mich an Diskussionen mit Dir, in denen man Dir den Vorschlag machte, Du mögest doch astral mal nachgucken, was bei anderen Leuten so auf dem Nachttisch liegt. Bevor diese Vorschläge kamen, hattest Du noch allen stets versichert, dass Du selbst jederzeit, nach Belieben, aus freien Stücken, entscheiden könntest, wohin die Astralreise gehen solle.
Kaum aber stand der für wahre Astralreisende doch sehr leicht zu bewältigende Vorschlag im Raum, dass doch mal unter Beweis zu stellen, eben mit jenem vorgeschlagenem Experiment, prompt hattest Du jetzt eine Ausrede parat, und zwar eine, die im totalem Widerspruch zu dem, was Du aber davor behauptet hattest, war. Auf einmal nämlich sollte so ein Trip doch nicht von Deinem Willen abhängen, sondern von dem eines Engels.
Also ich nenne so eine Veränderung der Bedingungen/Behauptungen im Nachhinein sehr wohl ein Drücken vor dem Nachweis.

Keinen Belege haben, weil zufällig nie wer dabei ist, ist eine Sache, aber Ausreden sprechen eine ganz andere Sprache, nicht wahr?

Abgesehen davon, mache auch ich Dir hiermit das Angebot, mich an einem gemeinsam fixiertem Termin doch mal astral zu besuchen.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 16:11
Dawnclaude schrieb:Was man z.b. konnte war, das Gefühl (!) aus dem Körper zu gehen zu simulieren, aber nicht dass die Person wirklich erlebt aus den Körper zu gehen und dann Dinge erlebt oder mit nem Geist redet etc.
na und?

Es hat auch nicht jeder, der dem Tode nahe war, eine Nahtoderfahrung.
Und auf LSD oder anderen Drogen hat schon so mancher mit Geistern gesprochen
Dawnclaude schrieb:Die Interpretation dieser Forschungen sind letztendlich sehr subjektiv.
Ja, so kannst du dir das schön reden und wahrscheinlich hältst du die Erlebnisberichte für objektiv


melden

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 16:15
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Man bräuchte dafür dann schon triftige Gründe, das ignorieren zu können und zwar klare Fakten, dass sie falsch liegen müssen
Eine Behauptung ohne Belege kann man mit demselben Recht auch ohne Belege ignorieren.

Und eigentlich sollte ein so alter Diskussionshase wie Du nicht zu dem peinlichen Untergriff der Beweislastumkehrung greifen. Hast Du das echt nötig?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 16:28
Bevor diese Vorschläge kamen, hattest Du noch allen stets versichert, dass Du selbst jederzeit, nach Belieben, aus freien Stücken, entscheiden könntest, wohin die Astralreise gehen solle.
Also dass du musst du definitiv falsch gelesen haben. Das habe ich so auch nie behauptet. Das mit dem Engel erleb ich schon ein paar Jahre. Es war so dass ich angeboten hatte, dass ich eine astralreise mache zu jemanden. Habe dann aber auch erwähnt, dass dazu mein Engel was machen muss. da nie was passiert ist, gab es eben keine Einwillung.
Ursprünglich war es so, dass damals eigentlich der Herr Skeptiker die Astralreise machen sollte, aber dann wollte er es von mir. Irgendwie hatte er mich überredet, dabei wollte ich eigentlich dass er es lernt, wie auch immer...
Und ich habs probiert und es ist nie was passiert. Das war eigentlich auch schon die gesamte geschichte.
Es kann sein dass ich davor mal dachte, dass ich etwas mehr Freiheit habe. Ich glaube ich habe vor jahren behauptet, dass ich überall hinkann , wenn niemand dadurch ein beweis bekommt. das war aber ein irrtum. So eine astralreise kann ich nur haben, wenn der Engel das okay gibt. Dementsprechend hab ich sie ziemlich selten.
Damals um den Namen der Oma von Alari herauszufinden, da hab ich das ja noch mitgemacht und dann hatte ich ja so eine astralreise, deshalb bin ich damals davon ausgegangen, dass ich das häufiger machen kann. Später aber hat sich herausgestellt, dass ich weniger Freiheiten hatte als ich vermutete und deshalb biete ich auch sowas nicht an, wird mir dann zu albern, wenn ich da nur wenig Einfluss drauf hab.
Hinzu kommt, wenn es ja nur die big Phantasie wäre, könnte ich mir sowas jederzeit vorstellen. Kann ich aber nicht. Und sowas z.b. wird auch immer ignoriert, dabei gehört das zur Forschung dazu, warum ist das so. Kann es dann überhaupt Phantasie sein? Wenn man auf einmal nicht in der Lage ist?
Und dann versucht man solche Dinge eh nur zu zerreden und reimt sich irgendwas zusammen. Nach dem motto ,der typ hat sich in seinem Unterbewusstsein nun eingeredet, dass er keine astralreisen mehr machen kann und schon kann er es nicht mehr. Oder sowas... das ist dann die Forschung und wenn er es doch wieder einmal im Monat kann, dann wird man schon ne anderen blöde Ausrede finden. :D
off-peak schrieb:Eine Behauptung ohne Belege kann man mit demselben Recht auch ohne Belege ignorieren.

Und eigentlich sollte ein so alter Diskussionshase wie Du nicht zu dem peinlichen Untergriff der Beweislastumkehrung greifen. Hast Du das echt nötig?
Naja aber so macht man halt keine Forschung. Denn man hat ja triftige Gründe anzunehmen, dass es da schon was gibt. Milionen Nahtoderfahrungen , Tausende im Jahr. Das sind dieGründe, warum es erforschen sollte. Man will ja nicht doof bleiben und dann gibts ja noch den Lebenserhaltungstrieb der Menschen, der ja eignetlich vorhanden sein müsste.
Aber der ist ja dann auf einmal weg, wenns um das Thema Seele geht... Man kann einfach nicht nur die Forschung blockieren mit demGrund, dass noch keiner ein Beweis für die Echtheit gefunden hatte. Aber genau das ist deine Einstellung. Würde es die Dinge nicht geben, bräuchte man nicht forschen das ist klar. Aber bei Tausenden Im jahr hat man eben immer Gründe und das gilt eigentlich auch für die Geister, gehört zu nem vergleichbaren Themenkreis.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

05.11.2016 um 16:35
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Es kann sein dass ich davor mal dachte, dass ich etwas mehr Freiheit habe. Ich glaube ich habe vor jahren behauptet, dass ich überall hinkann , wenn niemand dadurch ein beweis bekommt. das war aber ein irrtum.
Kann es sein, daß man Dich auch den Zurückruderer nennt.

Is ja kaum auszuhalten - wenn man hier nur mitliest - wie Du Dich in Ausreden windest.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt