Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was zur Hölle war das?

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 22:09
AgathaChristo schrieb:?
Hä? Keine Geduld?


melden
Anzeige

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 22:38
@pieters81
Sorry. Aber ich muss dir jetzt mal was sagen hier bezüglich deiner Geschichte:
https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/staat-behoerden/regeln-zum-besitz-und-zum-fuehren-von-schusswaffen
darf eine Waffe nicht immer und überall dabei haben. So schließt das Waffen­gesetz (§ 42) „öffent­liche Vergnügungen, Volks­feste, Sport­ver­an­stal­tungen, Messen, Ausstel­lungen, Märkte oder ähnliche öffent­liche Veran­stal­tungen“ aus.
So. Das heißt für mich, du darfst eine Waffe nicht einfach so mit dir herumtragen wie es dir beliebt.
Zweitens:
Antragsteller müssen nachweisen, dass sie wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib und Leben gefährdet sind. Denkbar ist dies etwa bei Angestellten von Sicherheitsdiensten, die Geld und andere Wertsachen transportieren oder Personen schützen.
Erklär doch mal wieso du da mit einer Waffe herumfährst oder herumrennst? Bist du ein Geldtransportfahrer oder Angestellter eines Sicherheitsdienstes, der auf diesen Grundstück offiziell gearbeitet hat?

Und was in meinen Augen, sorry dass ich das so sagen, dem Fass den Boden ausschläft ist folgendes:
DU:
Ich hatte vielleicht 2 Bierchen
Das Waffengesetz:
persönlich geeignet sein: Hier prüft die Behörde, inwieweit der Antragsteller geistig und körperlich in der Lage ist, mit Waffen umzugehen. Eine Alkoholabhängigkeit, Geschäftsunfähigkeit oder auch psychische Erkrankungen verhindern unter anderem die Bejahung des Antrags.
Und ja wir wissen, du hattest "nur" 2 Bierchen. Aber dennoch. Ein Tropfen Alkohol, egal ob Bier, Schnapps oder was weiß ich und du mit einer Waffe?

Ich bin ja jetzt kein Experte. Aber eine Waffe darf man nur in nüchternen Zustand benutzen oder mit sich führen. Die Waffe muss gut verwahrt in einen Transportbehältnis verwahrt sein, getrennt von der Munition. So ist das zumindest bei meiner Schwester gewesen.

Und jetzt sag ehrlich was du jetzt hier für eine Stellung beziehen willst zu deiner Geschichte?
Ist sie wahr? Ja dann hast du wohl gegen das Waffenrecht verstoßen und dich strafbar gemacht.
Ist sie falsch? Naja. Erfundene Story eben.


melden

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 22:40
@CICADA3301
Klar ist die Geschichte erfunden. Heute ist Freitag Abend und wie es aussieht sind heute Abend einige hier unterwegs die sich langweiligen und sich Geschichten ausdenken.


melden

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 22:41
@Sem
Ihr habt recht, Lady von Winterfell... ähm Sansa.... ähm Sem :D
Dennoch will ich hierzu mal seine Stellungnahme erfahren. Denn mit solchen Themen sollte man sich nicht verschärzen. Wegen sowas kann man ins Gefängnis kommen.


melden

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 22:58
Ich sehe schon, dass die vielen Foren Rezessionen welche ich zu allmystery im Vorfeld gelesen habe, gar nicht so falsch waren.

Erstens:
Ihr Jungs haut echt einen raus. Wer sich mit dem Waffengesetz nicht auskennt, der sollte die Finger von Google lassen.
Ich bin Besitzer von 2 WaffenBesitzkarten und habe dafür lange gearbeitet. Ihr glaubt doch wohl nicht ernsthaft, dass ich mit Kenntnissen im Waffengesetz und täglichen Umgang damit so bescheuert bin und mit ner geladenen Schusswaffe entgegen dem Waffengesetz mit dem Auto unterwegs bin und dazu noch Alkohol trinke.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil und das können viele von euch nicht. Ich hab nie etwas von einer scharfen Schusswaffe geschrieben, welche ich dabei hatte.
Ich hatte von einer Waffe zum Selbstschutz gesprochen. Und diese habe ich immer bei mir, weil ich in der Vergangenheit schon mehrfach überfallen wurde und einmal dadurch fast ums Leben gekommen bin. Dafür gibt es Dokumente welche man nur mit einem psychologischen Gutachten und einem einwandfreien Führungszeugnis erhält. Damit wären diejenigen von euch schon mal hoffnungslos überfordert, die sich jetzt angesprochen fühlen.

Das heisst, ich darf diese sogar geladen Führen, natürlich nur unter bestimmten Voraussetzungen. Da es sich um ein Privatgrundstück handelt, welches befriedet ist, kann ich damit dort tun und lassen was ich will. Nochmal für alle die nicht lesen können. Waffe und Schusswaffe sind im Sinne des Waffengesetzes zwei unterschiedliche Dinge, auch wenn sie gleich aussehen.

Zweitens:
Ja meine Geschichte ist wahr. Im Gegensatz zu Euch Spacken, die meinen Leute runter zu machen, die mit etwas Erlebten an die Community treten, was sich nicht sofort erklären lässt, habe ich anderes zu tun, als mir Aufmerksamkeit in einem Forum zu erschleichen.
Geht in der Rubrik Politik oder Fehenklatschen spielen wenn ihr nix konstruktives beizutragen habt.


melden

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 23:02
Wenn also jemand konstruktiv diskutieren möchte, bin ich gerne bereit dazu. Aber nicht mehr heute. Gibt noch Mitbürger die morgen für ihr Geld arbeiten müssen.


melden

Was zur Hölle war das?

10.05.2019 um 23:18
@pieters81
spannende Geschichte und sehr gut erzählt.
Ich wäre nie im Leben ausgestiegen. Wäre ganz schnell nach Hause gefahren. :)


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 01:11
@pieters81
Interessant. Kannst Du mal grob die Gegend angeben, wo das Grundstück liegt? Der Begriff "Wengert" sagt mir jetzt nichts, ist das eher süddeutsch?
Bär fände ich schon passend, aber ausgesprochen unwahrscheinlich.
Wie wäre es mit Rindvieh auf Abwegen? In manchen Gegenden versucht man es mit Wisentwiederansiedlungen. Das würde das Gefühl von Größe und Kraft erklären, auch das Schnauben.
Vielleicht aber auch einfach nur'ne verirrte Kuh.
Da macht mich allerdings der Zaun von 0.30 bis 1.80 stutzig, da kommt so ein Hornträger meiner Meinung nach weder drunter noch drüber.
War denn das Tor verriegelt oder nur zugeschoben?
Kantholz auf Asphalt könnte auch Horn gegen Tor gewesen sein, d.h. das Untier hat das Tor aufgedrückt.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 07:34
Nachtrag: In Bayern z.B. gab es schon Sichtungen "aus Tschechien eingewanderter Elche" (in dem Fall hoffe ich, du nächtigst nicht in einer Mercedes A-Klasse, haha).
Rothirsch oder Wildschwein wären aber doch naheliegender. How auch ever, der Zaun muss über- ode unterwunden werden - oder kann irgendwo eine Lücke/Durchschlupf sein?


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 08:03
@kuehlwaldo
Das Grundstück liegt in der Nähe von Heilbronn.
Wengert ist gleich Weinberg

Nein, Bär fällt denke ich auch weg.
Zoo mit Grosstieren gibt es. Die haben verschiedene Affenarten. Aber die vermissen keinen Schimpansen :D


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 08:27
pieters81 schrieb:Der Wald und die Wiesen ringsherum waren totenstill. Kein Fuchs, keine Eule… nichts mehr. Normalerweise ist nachts dort die Hölle los an Geräuschen.
Ein Wald in Mitteleuropa ist in der Nacht ohnehin sehr ruhig, ab und an in der Paarung kann es schon mal Krawall geben, aber sonst ist diese "es wurde plötzlich totenstill im Wald" ein Stereotyp aus Hollywoodfilmen, damit der geneigte Zuschauer weiß, jetzt passsiert gleich was.

@pieters81
Ich nehme dir diese Gesichte nicht ab.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 08:58
Klingt wie eine typische Bigfoot Begegnung.
Früher hätte ich es für unmöglich gehalten aber mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Ich denke das Phänomen "Kryptide" ist real, ich glaube aber nicht das es ganz normale Lebewesen sind.

Berichte aus Deutschland sind allerdings sehr spärlich.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 09:19
MajorQuimby schrieb:Ich nehme dir diese Gesichte nicht ab.
Ist dein gutes Recht, ich würde sie mir selbst auch nicht glauben.
Aber erlebt ist nun mal erlebt...


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 09:22
ParadoxeInterv schrieb:Klingt wie eine typische Bigfoot Begegnung.
Früher hätte ich es für unmöglich gehalten aber mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Ich denke das Phänomen "Kryptide" ist real, ich glaube aber nicht das es ganz normale Lebewesen sind.

Ich glaube nicht an Bigfoot in Deutschland.
Aber manche Anzeichen bzw clichés würden tatsächlich dafür sprechen.

Berichte aus Deutschland sind allerdings sehr spärlich.
Das ist richtig, viele Berichte gibt es nicht. Entweder weil es totaler Schwachsinn ist weil in unseren dicht besiedelten Gebieten so etwas nicht lange unentdeckt bleiben würde oder aber weil Menschen hier nicht darüber sprechen.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 09:27
@pieters81
Du hast immer nich nicht beantwortet ob es schäden am Zaun gab. Irgendwie muss es doch durch den Zaun gekommen sein?


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 09:37
Sem schrieb:Du hast immer nich nicht beantwortet ob es schäden am Zaun gab. Irgendwie muss es doch durch den Zaun gekommen sein?
Ich schau mir heute Vormittag den Zaun ringsherum an und mach mal Meldung.
Ich hatte bei der letzten Zaun Kontrolle keine Beschädigungen gesehen, ist aber auch schon wieder eine Weile her.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 10:33
So ganz doof ist der Gedanke an ein großes Huftier (Rind/Hirsch, meinetwegen auch Pferd -bin vor Jahren mal von einem entsprungenen Ros, äh Esel, mächtig erschreckt worden-) nicht. Auch das bereits angesprochene Mufflon mit dicken Hörnern, aber wo leben die?
Die Lücke im Waldrand könnte schon auf eine Wildwechsel schließen lassen.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 10:39
@pieters81

Jetzt bei Tageslicht sollten ja eventuelle Spuren erkennbar sein...

Und nach deiner Schilderung muss es ja was recht Massives gewesen sein


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 10:50
@pieters81
Naja. Irgendwie schön wie du auf einmal in den Angriffsmodus wechselst und diejenigen User hier, die sich nicht mit den Waffengesetzt so gut auskennen, gleich als idioten bezeichnest. Sehr schön von dir obwohl wir uns auf deine Beiträge konzentrieren und nicht auf dich als Person.
Aber jetzt mal etwas anderes und diese Frage wirst du mir bestimmt direkt beantworten können ohne wieder auszuweichen:
Wieso sollte man dir die Geschichte abnehmen?
Das ist eine normale Frage.


melden
Anzeige

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 10:57
CICADA3301 schrieb:Wieso sollte man dir die Geschichte abnehmen?
Ich behaupte nicht, dass mir jemand die Geschichte abnehmen muss. Wie bei allen anderen Dingen, kann man glauben muss man aber nicht.
Bleibt jedem selbst überlassen. Beides ist okay für mich.
CICADA3301 schrieb:die sich nicht mit den Waffengesetzt so gut auskennen, gleich als idioten bezeichnest. Sehr schön von dir obwohl wir uns auf deine Beiträge konzentrieren und nicht auf dich als Person.
Weil man mit der Anschuldigung "gegen das Waffengesetzes verstoßen" und "dafür in den knast gehen" aus Unwissenheit schlimme Dinge anrichten kann. Und bekanntlich sollte man still sein wenn man keine Ahnung hat.

Oh, ich sehe das schon so, dass man sich auf meine Person bezieht und nicht auf das Thema.


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt