Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was zur Hölle war das?

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 19:42
@pieters81

Demnach kämen sowohl ein großes Tier als auch ein oder mehrere Witzbolde in Frage.

Noch eine mögliche Tierart (weiß nicht, ob es die in der Nähe gibt; in Polen vielleicht?): Wisente?


melden
Anzeige

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 20:05
Wir sind hier nicht in einer der Unterhaltungsrubriken, also lasst bitte den Spam, die Einzeiler und den Smalltalk und schreibt gehaltvollere Beiträge.


melden
pieters81
Diskussionsleiter
Profil von pieters81
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 20:10
AlteTante schrieb:oder mehrere Witzbolde in Frage.
Dachte ich zuerst auch, die wären aber nicht so schnell über alle Berge gewesen. Und ne Party war aufgrund des miesen Wetters da draußen keine. Das hätte ich den Nachmittag oder Abend über mitbekommen.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 20:33
pieters81 schrieb:die wären aber nicht so schnell über alle Berge gewesen.
Vielleicht haben sie sich nur gut versteckt. Es war ja dunkel. Du konntest sicher nicht die ganze Wiese überblicken, und da stehen ja auch noch einige Bäume. Nur auf eurem Grundstück.

Obwohl ich trotzdem eher an ein großes Tier glaube. Möglicherweise auch eine Gruppe?


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 20:43
@pieters81
pieters81 schrieb:Der Zaun ist an mehreren Stellen von innen nach außen gebogen.
Von Innen nach Außen? Also das heißt, dass dann wohl jemand von innen nach außen wollte?
Wieso? Wenn man rein kommt geht man in der Regel den selben Weg wieder raus. Das machen soweit ich weiß sogar Tiere, dass sie den selben Weg nehmen mit dem sie gekommen sind.


melden
pieters81
Diskussionsleiter
Profil von pieters81
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 20:55
CICADA3301 schrieb:Von Innen nach Außen? Also das heißt, dass dann wohl jemand von innen nach außen wollte?
Wieso? Wenn man rein kommt geht man in der Regel den selben Weg wieder raus. Das machen soweit ich weiß sogar Tiere, dass sie den selben Weg nehmen mit dem sie gekommen sind.
Frag mich nicht. Hat mich auch gewundert


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 20:58
@pieters81
Du schriebst ja, dass du immer das Tor verschließt.
Wie wäre es wenn es Einbrecher waren? Also die halt auf dein Grundstück kamen, gesehen haben "hey da ist ein Auto" und dann doch bemerkt haben dass du da drin schläfst bzw bist und dann sind sie durch den Zaun durch abgehaun?
Das würde mir spontan einfallen


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 21:01
Also es kann nur ein großes Tier gewesen sein, dass so viel Kraft hat ein Auto durchschütteln zu können.

Wenn man sich den Zaun aber anschaut muss es trotz Größe und Stärke auch noch sehr agil und hoch springen können, denn bei einem großen kräftigen Tier wären schon mehr Schäden am Zaun.

Wüsste nicht welches heimische Tier hier in Deutschland sowas kann. Es muss wohl der Geist eines Bigfoots gewesen sein ;-)


melden
pieters81
Diskussionsleiter
Profil von pieters81
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 21:30
Sem schrieb:Wenn man sich den Zaun aber anschaut muss es trotz Größe und Stärke auch noch sehr agil und hoch springen können, denn bei einem großen kräftigen Tier wären schon mehr Schäden am Zaun.
Oder kann sich gut unten drunter durch drücken.

Ich bin grade bei verirrtem Eber hängen geblieben. Das einzige realistisch hier vorkommende Tier, dass die Kraft hätte, unter dem Zaun durch kommen würde und bei dem die gehörten Geräusche passen würden.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 21:35
@pieters81
Aber 30 cm Höhe unterm Zaun ist schon sehr niedrig für einen ausgewachsenen Eber. Müsste er nicht dabei den Zaun aus der Halterung abreissen beim Versuch da drunter her zu kriechen?


melden
pieters81
Diskussionsleiter
Profil von pieters81
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 21:41
@Sem
Vor Jahren ist mal ein Bauer auf der anderen Seite voll mit dem Traktor reingefahren. Da war der Zaun auch nur verbogen und nicht herausgerissen.


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 23:01
hm hört sich ja spannend an =) hm... würde sagen das war nen Wolf / großes Damwild oder Einbrecher(bär wäre möglich aber eher nicht in D)! Häng zum neugier befriedigen mal ne Wildkamera auf, vorallen da du da ja wohl öfters nächtigst!... =)
und berichte falls du den Übertäter die Kamera kriegst ;)


melden

Was zur Hölle war das?

11.05.2019 um 23:59
pieters81 schrieb:Also ich hielt Wolf bisher immer für relativ unwahrscheinlich bei uns.
Aber habe diese Seite hier gefunden. Einige davon sind grade mal 20km entfernt:
Du kommst nicht zufällig aus der Nähe von Waiblingen ? Da gab es vor ein paar Tagen auch einen seltsamen Tierangriff.Ich vermute, dass es ein Wolf war.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.angriff-auf-camper-welches-tier-hat-camper-gebissen.7aeeb0a7-5417-4240-acfc-75...


melden

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 02:27
Wirklich spannende Sache hier, hab mir das jetzt alles mal durchgelesen denke aber der Eingangspost, die genaue Beschreibung der Nacht ist das Wichigste.
pieters81 schrieb:Ich hatte ne unruhige Nacht im Auto, weil es halt einfach nicht unbedingt bequem zu liegen ist.
Als ich dann endlich mal die Augen zu bekommen hatte wurde ich gegen 03:42 Uhr von einem Geräusch geweckt, welches ich nicht direkt zuordnen konnte. Hörte sich an als ob ein Kantholz auf Asphalt fällt. Da es dort aber keine asphaltierte Straße o.ä. gibt dachte ich erst es wäre so ein Halbschlaf/Traum Thema gewesen. Hatte ich schon öfters, ist also mal nix ungewöhnliches.
War wahrscheinlich auch so etwas oder ein whargenommenes Geräusch hat sich durch die Aufwachphase eben stark verändert bzw. verstärkt.

Dass du ab hier vielleicht auch wieder Eingeschlafen bist ist nicht auszuschließen.
pieters81 schrieb:Also wieder versucht zu schlafen, aber man hört ja dann automatisch genau hin. Ein Geräusch gab es direkt danach keines mehr… und das war dann in dem Moment mein Problem. Es gab kein Geräusch mehr, aber auch wirklich gar keines mehr. Der Wald und die Wiesen ringsherum waren totenstill. Kein Fuchs, keine Eule… nichts mehr. Normalerweise ist nachts dort die Hölle los an Geräuschen.
Man kann wunderbar die einzelnen Tierchen unterscheiden, da ist es auf jeden Fall lauter wie Tags wenn die Vögel aktiv sind. Aber in diesem Moment nichts, auch die nächsten paar Minuten nichts.
Dann hast du hier wieder etwas bemerkt um dein Auto herum warst du in diesem Moment denn richtig wach?
pieters81 schrieb:Dann hatte ich den Eindruck, um mein Auto herum bewegt sich etwas, da ich etwas wie Schritte gehört hatte. Aber nicht Schritte wie von einer Person. Ein Mensch im normalen Gang oder auch wenn er schleicht macht auf nassem Gras immer ein „ziehendes“ oder „schleifendes“ Geräusch.
Es war eher dumpf und behäbig bzw. vorsichtig. Als ob jemand das Fahrzeug von allen Seiten begutachtet. Im ersten Moment bin tatsächlich von einer Person ausgegangen. Eventuell erlaubt sich jemand einen Scherz. Es wurde aber auf dem Grundstück schon mehrmals eingebrochen ohne etwas entwendet zu haben. Vielleicht war es mal wieder so einer oder vielleicht mehrere.
Ich habe mich in diesem Moment schlafend gestellt. Die einzige Bewegung war meine Hand langsam zur Waffe, welche ich seit Jahren zum Selbstschutz legal mit mir führe und welche im Fussraum des Autos lag. Wenn man mehrfach überfallen wurde in seinem Leben und dabei einmal mit dem Selbigen davon kam, dann wird man nun mal vorsichtig.
Ich habe (heute denke ich leider) also nicht hoch gesehen um zu schauen wer oder was das ist.
Es kann wohl wirklich ein Wolf oder Dachs gewesen sein an der Stelle.
Du schreibst ja auch das Grundstück wird immer mal wieder von etwas besucht, hattest auch von einem Loch in der Nähe berichtet oder? Wikipedia: Europäischer_Dachs#Verhalten

Gerade wenn ich aber die Story hier Lese
Dawn schrieb:Du kommst nicht zufällig aus der Nähe von Waiblingen ? Da gab es vor ein paar Tagen auch einen seltsamen Tierangriff.Ich vermute, dass es ein Wolf war.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.angriff-auf-camper-welches-tier-hat-camper-gebissen.7aeeb0a7-5417-4240-acfc-75...
muss ich sagen zum Glück hast du nicht geschaut wer da ist, es währe vielleicht für einen von euch nicht gut ausgegangen.

Ich frage mich wie da jemand auf einen Fuchs kommen kann, der greift doch keinen Menschen an und versucht ihn aus dem Zelt zu zerren. Wohl eher ein Wolf wobei der wohl auch schon sehr ausgehungert sein muss um sich so zu verhalten.
Du schriebst ja auch du bist in der Nähe von Heilbronn, würde vom Gebiet her passen. Vielleicht war es sogar das selbe Tier, nur kam es an dich nicht so gut ran im Auto und hat so wieder von dir abgelassen.
An dem Zaun sind unten auch ganz sicher keine Haare zu finden?

Aber mal weiter mit der Story.
Ab hier bin ich mir ziemlich sicher dass es wohl eine Schlafparalyse war, würde von der Beschreibung her passen.
pieters81 schrieb:Dann war es wieder komplett still, ca. 2 min lang. Nach diesen Minuten hörte ich ein tiefes Brummen für ein paar Sekunden. Schwer zu beschreiben, bisschen wie so eine ganz tiefe Frequenz wenn man einen Basstest mit Subwoofern macht. Dann ein kurzes Schnauben, wie ein Pferd oder so ähnlich und plötzlich fing das Fahrzeug an wie wild zu schaukeln. Ich war kurz so perplex, dass ich in der ersten Sekunde nicht wusste was ich davon halten sollte. Ein Scherz? Passiert das gerade echt?
Erst das Brummen das wirklich relativ häufig ist, das Schnauben hat dein Verstand wohl gebildet, oft hört man Sachen oder Bildet sich diese ein vor denen man gerade Angst hat, bei dir in dem Fal ein wildes Tier.
Das Wackeln passiert dann auch meist direkt am Schluss, so als ob dein Körper dich wach rütteln will.
Meistens hält man es auch für real danach das ist Teil der Halluzination. Ich kenne das oft steht man danach dann da und denkt sich nur noch "Wow was war das denn?!"

Ich weiss jetzt nicht was an deinem Post wirklich erlebtes war, ich denke du wirst da wirklich ein Tier wahrgenommen haben zwischendrin, nur der Schluss war es ziemlich wahrscheinlich nicht.
Ich wüsste auch nicht was für ein Tier das gewesen sein sollte, an dem Zaun kommt kein Wildschein unbemerkt durch.
Alle Tiere die da durchkommen bringen nicht einfach so ein Auto zum Wackeln.

Lasse dich von diesem Erlebnis nicht zu sehr verunsichern, kannst ja auch mal eine Wildkamera aufhängen vielleicht erwischst du es oder ihn ja irgendwann mal. ;D


melden

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 12:47
pieters81 schrieb:- die mehrfachen Einbrüche in die Hütte ohne das etwas fehlt
Ich würde auf Einbrecher tippen
… und nicht auf Wolf, Bär, Bier oder Eber


melden

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 13:07
Ich denke auch in erster Linie an einen Menschen - und daran, dass er schon weit vor dem Ereignis auf dem Grundstück war und es danach nicht sofort verlassen hat (was natürlich auch bei einem Tier so sein könnte).
Die Einbrüche in Deine Hütte finde ich in dem Zusammenhang auch interessant. Wie muss man sich diese Hütte denn vorstellen, und wie groß ist sie?


melden

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 13:34
@pieters81

Vielleicht ein Zeitgenosse, der sich deine Hütte des Öfteren als Schlafplatz aussucht,
und sich durch deine Anwesenheit in seiner nächtlichen Ruhe gestört fühlte.

Das würde deine Äußerung erklären
pieters81 schrieb:- die mehrfachen Einbrüche in die Hütte ohne das etwas fehlt


melden

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 14:24
Interesse_01 schrieb:Ich wäre nie im Leben ausgestiegen. Wäre ganz schnell nach Hause gefahren.
ich auch nicht. ich hätte die hose gestrichen voll gehabt!!!
Dawn schrieb:Da gab es vor ein paar Tagen auch einen seltsamen Tierangriff
o.O also wenn das genauso passiert ist, wie der betroffene das schildert, bekommt mans ja mit der angst zu tun.

mich würd jetzt interessieren ob der threadersteller in der nähe von dem betroffenen im link wohnt?


melden

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 16:00
Das plötzlich alle Tiere verharren, sich nicht mehr bewegen und ganz still sind, hab ich schon öfter erlebt. Ohne, dass ich wusste, warum. Man verhält sich dan automatisch auch ruhig. Außer einem difus mulmigen Gefühl konnte ich nichts feststellen... war aber jedesmal etwas gruselig.

Bei dem Zaun denke ich eher nicht an ein großes Tier, sondern an einen Menschen.
Vll ein Obdachloser, der die Hütte öfter mal benutzt, ein Durchreisender, ein Durchgeknallter oder einfach nur jemand, der dich ärgern wollte...
Vll deine Alte?


melden
Anzeige

Was zur Hölle war das?

12.05.2019 um 17:04
Da fällt mir ein: Spricht etwas gegen eine Wiederholung der Ausgangslage zu Forschungszwecken? ;)
Gleicher Wochentag, gleiche Zeit, gleiches Auto?


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt