Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nessi - was kommt raus am 5.September?

117 Beiträge, Schlüsselwörter: DNA, Loch Ness, Nessi, Edna, Sequenzen

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 20:14
emz schrieb:Wie ich schon schrieb, mir würden Kegelrobben schlüssig erscheinen.
Dann bräuchten wir nur noch den Platz finden, wo sie sich tummeln, wenn sie nicht gerade schwimmen.


Seehunde-und-Kegelrobben-auf-der-Helgola


melden
Anzeige

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 20:42
skagerak schrieb:Also soweit ich das verstehe, anhand der Erklärungen von Kybela und perttivalkonen, muss man da schon sehr akribisch sein mit den Proben, und auch dann kann man nur vage Aussagen tätigen.
Naja, in gewisser Hinsicht isses auch wieder einfach und eindeutig. Irgendwelche eDNA geschnappt und ausgewertet, und Du erhältst ne Liste von Pflanzen-, Tier- und Pilzarten sowie von Bakterien- und Virenstämmen. Dann weißte, das alles lebt da grad. Im Ernstfall sind auch ein paar Spuren von vor 10, 20, 50 Jahren bei, aber das kann man noch immer irgendwie "gegenwärtig" nennen. Selbst wenn da 500 und 1000 Jahre alte DNA bei wär, wäre es praktisch "rezentes Ökosystem von Loch Ness".
skagerak schrieb:Und die Nessi-Fans erhoffen sich dabei sicherlich dass dabei Nessi-DNA gefunden wird.
Nach der deutschen Wikipedia gehören die Sauropterygia (die komplett ausgestorbene Großgruppe, zu der auch die Plesiosaurier gehören) zu den Lepidosauroporpha, sind also am engsten mit den Schuppenechsen (Squamata) verwandt, Eidechs, Schlang & co. Gibt aber auch alternative Auffassungen, wonach sie enger mit den Archosauromorpha verwandt wären, also Krokodil, Flugsaurier, Dino und Vogel. Wieder andere sehen sie zusammen mit den Fischsauriern als Schwestergruppe der Archo- und Lepidosauromorphen. Und nochmals andere sehen in den Schildkröten die engsten Verwandten. Irgendwie ist nur eines sicher, sie sind von den Landwirbeltieren nur mit den Amphibien noch weniger verwandt als mit den Säugetieren.

Wie will man da rausfinden, daß ne gefundene Plesiosaurier-DNA zu nem Plesiosaurier gehört?
Blues666 schrieb:Dann bräuchten wir nur noch den Platz finden, wo sie sich tummeln, wenn sie nicht gerade schwimmen.
Als die Sauropterygia ins Wasser gingen, lebten die natürlich erst mal im Küsten- und Flachwasserbereich. Die Plesiosaurier allerdings haben sich schon sehr bald aufs offene, küstenfernere Meer spezialisiert. Und lebten so 140 Millionen Jahre lang, ohne daß irgendeine Plesio-Art sich mal auf ein Leben in Küstennähe, gar in Süßgewässern verlegt hätte. Anders als Robben tummelten sich die Plesiosaurier also nicht auf irgendwelchen Sandbänken. Das wäre ihrem Hals auch schlecht bekommen, der war nicht nur lang, sondern auch relativ steif und ließ sich nicht hochheben (also nix mit Plesionessie schaut ausm Wasser). Da Plesiosaurier nicht auf ihren "Beinen" (Paddel) stehen lönnen, würden bei einer Fortbewegung an Land Kopf und Hals praktisch übern Boden schleifen. Und ordentlich Sand vor sich her schieben bzw. den Boden pflügen.

Als Lungenatmer sollten die Viecher dennoch zu sehen sein. Der Loch ist 37km lang und 1,5km breit, hat ne Oberfläche von etwas über 50km². Bei wenigstens 500 Viecherln sollten pro Quadratkilometer Wasserfläche pro Auftauch-Rhythmus knapp zehn Tiere zu sehen sein.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 20:50
Blues666 schrieb:Edit: Das ist schon eine ganz schöne Menge, die eigentlich irgendwann mal hätte auffallen müssen...
Und wenn´s da mal nicht ein wenig eng geworden wäre ;)
perttivalkonen schrieb:Selbst wenn da 500 und 1000 Jahre alte DNA bei wär, wäre es praktisch "rezentes Ökosystem von Loch Ness".
Ja, aber mehr sagt das auch nicht aus, oder?
perttivalkonen schrieb:Wie will man da rausfinden, daß ne gefundene Plesiosaurier-DNA zu nem Plesiosaurier gehört?
Eben. Und dann isses immer noch keine Aussage darüber ob da "vor kurzem" oder gar aktuell ´nen Nessi lebt(e), oder?


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:04
@perttivalkonen
Blues666 schrieb:emz schrieb:
Wie ich schon schrieb, mir würden Kegelrobben schlüssig erscheinen.
Dann bräuchten wir nur noch den Platz finden, wo sie sich tummeln, wenn sie nicht gerade schwimmen.
Damit bezog ich mich auf die Vermutung von @emz , es könnte sich bei Nessie um Kegelrobbe(n) handeln.

Plesiosaurier sind ja dann noch mal in kaum abschätzbarem Verhältnis unwahrscheinlicher, schon aus der Geschichte des Loch Ness selbst, der gar nicht alt genug ist, um bis ins Mesozoikum zurück zu reichen. Von 65 Millionen Jahren ohne entsprechende Funde sonstwo auf dem Globus will ich gar nicht denken.
perttivalkonen schrieb:Als Lungenatmer sollten die Viecher dennoch zu sehen sein. Der Loch ist 37km lang und 1,5km breit, hat ne Oberfläche von etwas über 50km². Bei wenigstens 500 Viecherln sollten pro Quadratkilometer Wasserfläche pro Auftauch-Rhythmus knapp zehn Tiere zu sehen sein.
Was auch für Robben gülte. :)

Ich habe gerade gesehen, dass ich genau den Fehler gemacht habe, den ich selbst immer wieder mal mokiere, nämlich, Darstellungen (& Konsorten) zu posten, die bereits gepostet waren.

Meine Meinung zu dem Fall "Nessie" deckt sich nämlich mit der von @Mr.Dextar :
Mr.Dextar schrieb:Die Existenz eines solchen Wesens ist allein schon aus biologischen Gründen unplausibel. Wie könnte eine Population (und eine solche muss existieren, damit eine Spezies auf Dauer überlebensfähig ist) von so vergleichsweise großen Kreaturen in einem See überleben, ohne entdeckt zu werden? Ich denke, die Ökologie des Sees ist gut genug erforscht, sodass die Nische, die von solchen Tieren besetzt werden könnte, längst aufgefallen wäre.
Wobei es den Forschern vermutlich nicht um Nessie ging, sondern einfach nur um das Ökosystem Loch Ness selbst.
skagerak schrieb:ob da "vor kurzem" oder gar aktuell ´nen Nessi lebt(e),
Wenn es sich bei "Nessie" um (ein) Wesen handelt, dass eigentlich nicht zum Loch Ness gehören sondern nur hin und wieder mal dort auftauchen, könnte das passen. Vielleicht gibt es dort Bären, die sich hin und wieder mal einen Lachs holen. Oder Ähnliches. Da geht der Teddy mal kurz zum See, holt sich ein Fischlein und trollt sich dann wieder in den Wald, wo er dann auch den Haufen setzt, den die Biologen verzweifelt im See suchen.

Auf die Art könnten größere Lebewesen den Biologen schon mal entgangen sein. Teddy lebt nicht im Loch Ness, er kommt nur ab und an auf Besuch. Meiner Meinung nach (abgesehen davon, dass es sich dabei schlicht um einen Mythos handelt) die einzige Lösung: Nessie ist ein Tier (bzw. eine Spezies), die nur manchmal zum See kommt, dort aber nicht ständig lebt.

Wobei ich nicht weiß, ob es in der Gegend überhaupt noch Bären gibt, die dürften ja schon seit der Römerzeit ausgestorben sein. Beziehungsweise, welche großen Tiere es in der Nähe des Loch Ness gibt, die dort ab und zu mal auftauchen könnten und die Sichtungen erklärbar machen. Geweih gilt übrigens nicht! :D

Passt halt nicht ganz zu den bisherigen Beschreibungen. Und zu den überaus vertrauenswürdigen Fotos schon gar nicht.
perttivalkonen schrieb:Naja, in gewisser Hinsicht isses auch wieder einfach und eindeutig. Irgendwelche eDNA geschnappt und ausgewertet, und Du erhältst ne Liste von Pflanzen-, Tier- und Pilzarten sowie von Bakterien- und Virenstämmen. Dann weißte, das alles lebt da grad. Im Ernstfall sind auch ein paar Spuren von vor 10, 20, 50 Jahren bei, aber das kann man noch immer irgendwie "gegenwärtig" nennen. Selbst wenn da 500 und 1000 Jahre alte DNA bei wär, wäre es praktisch "rezentes Ökosystem von Loch Ness".
So in der Art habe ich mir das vorgestellt. Danke! :Y:


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:10
Blues666 schrieb:Wobei es den Forschern vermutlich nicht um Nessie ging, sondern einfach nur um das Ökosystem Loch Ness selbst.
Das hab ich dabei immer noch nicht ganz gerafft, ob die das nur generell machen wollen, oder dem Nessi wegen.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:16
@skagerak
skagerak schrieb:Das hab ich dabei immer noch nicht ganz gerafft, ob die das nur generell machen wollen, oder dem Nessi wegen.
Ich vermute, die machen das am Loch Ness auf Grund der zu erwartenden medialen Präsenz und der damit verbundenen PR.

Wenn ich als Forscher oder Institut verlautbare "Ich/Wir erforschen das Ökosystem Loch Ness" werde ich mehr mediale Präsenz und damit auch mehr PR haben als wenn ich sage "Ich/Wir erforschen das Ökosystem Loch Neverheard!"... ;)

Da gibts dann auch im Vorfeld mehr Kohle...


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:23
Blues666 schrieb:Ich vermute, die machen das am Loch Ness auf Grund der zu erwartenden medialen Präsenz und der damit verbundenen PR.
Da allerdings denke weniger wegen Kohle.(Keine Ahnung ob das mit mehr Kohle für den Zweck der Forscher gleichbedeutend ist) Ich denke dass das eher von den Nessi-Fans aufgegriffen wurde, und eben entsprechend für ihre Zwecke aufgebauscht wird.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:31
@skagerak

Ich kann mir die Seite leider nicht anschauen ohne den Addblocker zu deaktivieren, und da werd ich den Teufel tun...

Die Leute sind von der Universität Otago aus Neuseeland, was auch immer das bedeuten mag...

Wer das Ganze aber angekurbelt hat, geht aus den von mir bisher gesichteten Quellen nicht hervor. Wobei die - bisher - sowieso mit Vorsicht zu genießen sind...


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:36
skagerak schrieb:Eben. Und dann isses immer noch keine Aussage darüber ob da "vor kurzem" oder gar aktuell ´nen Nessi lebt(e), oder?
Doch! Ein vor 1000 Jahren gelebt habender Plesiosaurier wäre DER HAMMER!
Blues666 schrieb:Was auch für Robben gülte.
Wie ich schon schrieb, es gibt nen ordentlichen Nessie-Thread. Wie wäre es mal mit nem Umzug, dort gings auch schon um Robben im Loch, sogar auf den letzten Seiten. Da gibts auch ein geiles Nessiesichtungsfoto, bestehend aus drei Robben. Das wahrscheinlich nicht mal vom Loch stammt.
skagerak schrieb:Das hab ich dabei immer noch nicht ganz gerafft, ob die das nur generell machen wollen, oder dem Nessi wegen.
Blues666 schrieb:Ich vermute
Och Leute, wirklich. Mein erster Beitrag war ein Verweis auf den anderen, den "richtigen" Nessie-Thread, wo diese eDNA-Untersuchung schon vor nem Jahr angesprochen wurde. Ist denn keiner mal dem Link gefolgt? Da stehts, ob das nu mit Nessie zu tun hat oder obs nur PR wäre. Einfach mal lesen...


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:37
Dido schrieb:Sie könnten eine Störpopulation nachweisen, obwohl dort noch nie einer gefangen wurde.
Das wäre dann eine ein klein wenig nessimäßige Erklärung
Würde auch darauf wetten, dass die Stör-DNA gefunden haben.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:50
Blues666 schrieb:Ich kann mir die Seite leider nicht anschauen ohne den Addblocker zu deaktivieren, und da werd ich den Teufel tun...

Die Leute sind von der Universität Otago aus Neuseeland, was auch immer das bedeuten mag...

Wer das Ganze aber angekurbelt hat, geht aus den von mir bisher gesichteten Quellen nicht hervor. Wobei die - bisher - sowieso mit Vorsicht zu genießen sind...
Ja eben. Ich raffe nicht warum es genau Thema ist.
perttivalkonen schrieb:Doch! Ein vor 1000 Jahren gelebt habender Plesiosaurier wäre DER HAMMER!
Ja, das ganz sicher.
Wie oben geschrieben, ich verstehe nicht ganz ob es jetzt nur um nur mal so geht, oder ob die den Auftrag haben, Nessi zu be- oder widerlegen.
Wie ich schon schrieb, es gibt nen ordentlichen Nessie-Thread. Wie wäre es mal mit nem Umzug, dort gings auch schon um Robben im Loch, sogar auf den letzten Seiten. Da gibts auch ein geiles Nessiesichtungsfoto, bestehend aus drei Robben. Das wahrscheinlich nicht mal vom Loch stammt.
Ich erwähnte ja bereits dass wir OT sind ;)
perttivalkonen schrieb:Da stehts, ob das nu mit Nessie zu tun hat oder obs nur PR wäre. Einfach mal lesen...
Sorry, aber hier wurde ja explizit das angesprochen, keine Ahnung wie weit das im anderen Thread behandelt wurde.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 21:58
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:
Da stehts, ob das nu mit Nessie zu tun hat oder obs nur PR wäre. Einfach mal lesen...

Skagerak schrieb:
Sorry, aber hier wurde ja explizit das angesprochen, keine Ahnung wie weit das im anderen Thread behandelt wurde.
... soll heißen, sorry, hatte noch keine Lust mir das da alles durchzulesen ;)


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 22:26
skagerak schrieb:... soll heißen, sorry, hatte noch keine Lust mir das da alles durchzulesen
Ich hatte einen einzelnen Beitrag verlinkt. Nicht alle 60 Seiten.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 22:31
perttivalkonen schrieb:Ich hatte einen einzelnen Beitrag verlinkt. Nicht alle 60 Seiten.
Jep, und schon da bzw seit dem hab ich eben das von mir nicht geraffte nicht herauslesen können ;)


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 22:37
Das hat jetzt aber nichts mit dem "Brexit" zu tun oder wie ? :troll:

Nein im ernst, seltsam finde ich einzig nur das es menschen außerhalb von Loch Ness und den dortigen anwohnern gibt, die das ernsthaft glauben...(machen wollen.)

Das die einwohner dort eisern an "Nessie" glauben kann man ihnen nicht verdenken,
(war wie ich schon öfter bei allmy schrieb selber 1989 an Loch Ness auf einer schottland-tour),
das bringt dort richtig geld.

Aber die "beweise" und "links" im EP sprechen schon eine eigenen sprache.
(Leider können wir hier nicht hören ob sie schottisches akzent hat... )


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 22:46
skagerak schrieb:Jep, und schon da bzw seit dem hab ich eben das von mir nicht geraffte nicht herauslesen können
Gleich der allererste Absatz sagts doch schon:
Dunedin (Neuseeland) – Nach einer ersten Willensbekundung im vergangenen Jahr will ein internationales Team aus Biologen und Kryptozoologen nun schon im kommenden Sommer anhand einer eDNA-Analyse von Wasserproben das Rätsel um das angebliche Ungeheuer im Loch Ness endgültig lösen.
skagerak schrieb:Das hab ich dabei immer noch nicht ganz gerafft, ob die das nur generell machen wollen, oder dem Nessi wegen.
Und wenn das noch immer zu schwer ist, tuts der dritte Absatz:
Anhand von Wasserproben aus des zweitgrößten Süßwassersees Schottlands und Vergleichsproben aus drei anderen schottischen Lochs (Loch Garry, Oich und Morar) wollen die Biologen mittels sogenannter Environmental-DNA (Umwelt-DNA) im Loch Ness nach genetischen Spuren des angeblichen Seeungeheuers „Nessie“ fahnden.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 22:51
mafiatom schrieb:unzähligen Sichtungen von Nessi.
Die meisten dieser Sichtungen sind hysterische Einbildungen. Die anderen Fakes.

Wenn die Touristen nicht hinsehen, schmeisst ab und an schon mal so ein Witzbold von Tour Guide ein Stück Treibholz rein. Weil, Spaß muss schließlich auch sein.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 23:21
perttivalkonen schrieb:Das muß man sich mal vorstellen, wie so einGrönlandhai
perttivalkonen schrieb:Gleich der allererste Absatz sagts doch schon:
Dunedin (Neuseeland) – Nach einer ersten Willensbekundung im vergangenen Jahr will ein internationales Team aus Biologen und Kryptozoologen nun schon im kommenden Sommer anhand einer eDNA-Analyse von Wasserproben das Rätsel um das angebliche Ungeheuer im Loch Ness endgültig lösen.
Achsoooo, das meinst Du 🙄😬

Nu fällt der Groschen 😁

Jetzt raff ich auch warum es eigentlich da diskutiert werden kann 🙄

Na dann...


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

22.08.2019 um 23:36
@perttivalkonen
Manmanman, der Schlauch auf dem ich stand ist schon total zerbröselt 😉


melden
Anzeige

Nessi - was kommt raus am 5.September?

23.08.2019 um 19:44
skagerak schrieb:Aber immer noch eine „könnte sein“-Erklärung, oder?
Ich meinte, die Entdeckung von Stör- DNA wäre eine nessimäßige Erklärung, weil man dort noch keine gefangen hat-also es bleibt etwas geheimnisvolles.

Und Störe sehen sehr altertümlich aus, sind auch altertümliche Fische und können sehr groß und schwer werden, bis 4 Meter.
Sie haben einen Flossenkamm.
Die Einschätzung von Größen bei Sichtungen von etwas im Wasser ohne nahes Vergleichsobjekt ist sehr schwierig für das menschliche Auge. Große Teile des Sees außerhalb der Anliegerortschaften, das ist karge Landschaft drumherum.

Ich bin mir sicher, das viele normale Menschen den Anblick eines solchen großen Tieres im Wasser erst mal als Saurier einordnen- wer hat schon mal einen großen Stör gesehen. Für mich wäre das die naheliegenste Erklärung, die man vielleicht durch so eine Untersuchung eines genetischen Pools im Seewasser nachweisen könnte.
Und immer noch eine gute Story für den Tourismus und Monsterjäger, weil sie sich nicht verifizieren lässt :o)


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt