Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nessi - was kommt raus am 5.September?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: DNA, Loch Ness, Nessi, Edna, Sequenzen

Nessi - was kommt raus am 5.September?

18.10.2019 um 20:32
MuldersMudda schrieb:Was soll denn das sein: "zu Nessie passend"? Wer definiert das? Du?
Die Anatomie.
MuldersMudda schrieb:Siehe oben und wie du ja selbst dauernd wiederholst gibt es mehrere Beschreibungen.
Die Nessie-Anatomie der Sichtungen aus den letzten Jahrzehnten ist doch leidlich einheitlich. Oder war da auch mal etwas in Flußpferdform drunter, oder was Käfergestaltiges, Anthropomorphes, irgendwas mit Krakententakeln oder so?
MuldersMudda schrieb:Du kannst genausogut sagen dass die neuen nicht zu den alten passen oder umgekehrt
Nope, das geht nicht. Denn "Nessie" ist ein Begriff für die Sichtungen der letzten Zeit. Klar kannst Du sagen, daß die Nessiesichtungen nicht zum Columban-Wesen passen, da han ich nix jejen. Völlig ok. Aber hier, hier reden wir von Nessie. Und hier werden die anderen Sichtungen abgeklopft, ob sie zu Nessie passen. In nem Columbanmonster-Thread sähe das dann anders aus.
MuldersMudda schrieb:Es gibt "Seeungeheuersichtungen"
Was für ein Unfug! Dmit kannst Du doch kein einheitliches Phänomen erfassen. Ad 1 gibt es Seemonster weltweit. Ad 2 müßtest Du damit sogar Nessiesichtungen rauskicken aus der Berücksichtigung, etwa wo Nessie über ne Straße watschelte. Und das columbansche Monster ebenfalls, denn das lebte im Fluß an einer Furt. Wieso also nicht "Monstersichtungen in der Region um den Loch Ness"? Aber wie gesagt, da könnteste sehr unterschiedliche Viecher mit umfassen, wo sich dann die Frage stellt, was diese diversen Sichtungen miteinander inhaltlich verbinden solle (außer, daß es dem lokalen Tourismus förderlich sein könnte).

Nee, bleib lieber mal ganz Threadtitel bei Nessie. Bei Nessiesichtungen. Da ergibt es Sinn, alle betreffenden Sichtungen zusammenzustellen und im Verbund zu betrachten.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

18.10.2019 um 21:59
perttivalkonen schrieb:Die Anatomie.
Die wie zustande kommt? Aus den verschwommenen Fotos und den Berichten? Oder möglicherweise aus deiner favorisierten persönlichen Erwartungshaltung?!
perttivalkonen schrieb:Die Nessie-Anatomie der Sichtungen aus den letzten Jahrzehnten ist doch leidlich einheitlich. Oder war da auch mal etwas in Flußpferdform drunter, oder was Käfergestaltiges, Anthropomorphes, irgendwas mit Krakententakeln oder so?
Die "neuzeitliche" Anatomie ist vor allem geprägt durch den Gedanken dass Nessie wohl ein überlebender Dino sein könnte.
perttivalkonen schrieb:Denn "Nessie" ist ein Begriff für die Sichtungen der letzten Zeit. Klar kannst Du sagen, daß die Nessiesichtungen nicht zum Columban-Wesen passen, da han ich nix jejen. Völlig ok. Aber hier, hier reden wir von Nessie. Und hier werden die anderen Sichtungen abgeklopft, ob sie zu Nessie passen. In nem Columbanmonster-Thread sähe das dann anders aus.
Darauf kannst mich gerne festnageln. Ich warte dann natürlich brav auf den Thread für die allgemeinen Monstersichtungen am Loch Ness vor Einführung der "Nessie" Nomenklatur ;)
perttivalkonen schrieb:Was für ein Unfug! Dmit kannst Du doch kein einheitliches Phänomen erfassen.
Ganz und gar nicht - Eher andersrum. Es wird erst einheitlich wenn man ALLES betrachtet und nicht nur die dinomäßigen Neuzeitberichte weil einem die gerade am schönsten in den Kram passen. Und welche Konsequenz soll das letztlich überhaupt haben? Dass es mehrere Monster am Loch Ness gibt? Oder das die alten Monsterberichte nichts damit zu tun haben und ausgerechnet nur die neuen was bedeuten? Das ergibt doch erstrecht keinen Sinn.
perttivalkonen schrieb:Ad 1 gibt es Seemonster weltweit. Ad 2 müßtest Du damit sogar Nessiesichtungen rauskicken aus der Berücksichtigung, etwa wo Nessie über ne Straße watschelte. Und das columbansche Monster ebenfalls, denn das lebte im Fluß an einer Furt. Wieso also nicht "Monstersichtungen in der Region um den Loch Ness"?
Ja schon klar dass wir hier vom Loch Ness reden, siehe:
MuldersMudda schrieb:Dem kann ich nicht ganz folgen. Ich würde erstmal alles monstermäßige was in unmittelbarer Umgegung um Loch Ness herum passiert ist als "Nessie Monstergeschichte" ansehen.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

18.10.2019 um 22:51
MuldersMudda schrieb:Ganz und gar nicht - Eher andersrum. Es wird erst einheitlich wenn man ALLES betrachtet und nicht nur die dinomäßigen Neuzeitberichte weil einem die gerade am schönsten in den Kram passen. Und welche Konsequenz soll das letztlich überhaupt haben? Dass es mehrere Monster am Loch Ness gibt? Oder das die alten Monsterberichte nichts damit zu tun haben und ausgerechnet nur die neuen was bedeuten? Das ergibt doch erstrecht keinen Sinn.
@perttivalkonen

Schreibt Ihr evt. aneinander vorbei?


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

18.10.2019 um 23:14
skagerak schrieb:Schreibt Ihr evt. aneinander vorbei?
Ich weiß auch gerade nicht, was aus der Haarspalterei werden soll. Es ist doch alles ganz einfach:

In Montana ist ein aufrecht stehender Bär Big Foot, im Nepal ist er ein Yeti.
Im Loch Lomond ist ein schwimmender Baumstamm ein schwimmender Baumstamm. Im Loch Ness ist ein schwimmender Baumstamm Nessie.
Vom Ammersee gibt es keine Berichte über schwimmende Baumstämme. Weil es hier Nessie nicht gibt. Im Loch Lomond auch nicht. Niemand interessiert sich für schwimmende Baumstämme. Im Loch Ness ist ein schwimmender Bär Nessie. ...im Baikalsee ....🦕🦍
Ähh.. wie war das noch wieder? :troll:


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

18.10.2019 um 23:23
Nemon schrieb:In Montana ist ein aufrecht stehender Bär Big Foot, im Nepal ist er ein Yeti.
Im Loch Lomond ist ein schwimmender Baumstamm ein schwimmender Baumstamm. Im Loch Ness ist ein schwimmender Baumstamm Nessie.
Vom Ammersee gibt es keine Berichte über schwimmende Baumstämme. Weil es hier Nessie nicht gibt. Im Loch Lomond auch nicht. Niemand interessiert sich für schwimmende Baumstämme. Im Loch Ness ist ein schwimmender Bär Nessie. ...im Baikalsee ....🦕🦍
Besser kann man die Differenzierung echt nicht beschreiben mMn.
Also soviel dazu, wie zum Teil mehr oder weniger unbewusst leichtfertig aus Nicht-Zusammenhängen eben Zusammenhänge gemacht werden können.

Und @perttivalkonen meine ich jetzt eben das zu erörtern bzw bestätigen zu wollen verstanden. @pertti, sorry falls ich mich irre.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 00:34
MuldersMudda schrieb:Die wie zustande kommt? Aus den verschwommenen Fotos und den Berichten? Oder möglicherweise aus deiner favorisierten persönlichen Erwartungshaltung?!
So ungefähr, ja. Du jkannst das gerne weiter zu zerreden suchen, aber Nessie ist nun mal ein enger umrissenes Phänomen, und zwar nicht in Form der Frage, ob es ein Plesiosaurier sein könne.

Und ebenso gehört neben dieser "Anatomie" auch hinzu, daß das Phänomen Nessie menschenscheu ist und im Loch Ness vorkommt, und nicht im River Ness rumplanscht und dort lautstark Menschen angreift. Das sind zwei verschiedene "Wesen".
MuldersMudda schrieb:Die "neuzeitliche" Anatomie ist vor allem geprägt durch den Gedanken dass Nessie wohl ein überlebender Dino sein könnte.
Das mußt Du mir nicht erklären, ich hab den Zusammenhang zum Kingkongfilm hier ausdrücklich eingebracht. Doch ist diese Ursache des Nessie-Mythos' eine Sache, aber das in den Sichtungsberichten vermittelte "Nessiebild" eine davon seither auch selbstständige Sache, die mit der wiederum sekundären Interpretation als Plesiosaurier als dritter Größe ebenfalls nicht in einen Topf geworfen werden kann. Was sich aus den Sichtungsberichten als "Nessie" herauskristallisiert, ist ne eigenständige Sache. Das kannst Du nicht zerreden.
MuldersMudda schrieb:Ich warte dann natürlich brav auf den Thread für die allgemeinen Monstersichtungen am Loch Ness vor Einführung der "Nessie" Nomenklatur
Hauptsache, Dir wird endlich mal klar, daß die Sichtungen früherer Jahrhunderte nicht mal eben zum "Phänomen Nessie" gehören; nicht ohne irgendeinen Aufweis, daß sie dazu passen.

Das einzige, das Du bezüglich der früheren Sichtungen zu Nessie sagen kannst, wäre ein "Heyx Leute, jede Zeit hatte ihre eigenen Monstersichtungen, heute isses halt Nessie, so what, da ist doch eh nix dran". Weswegen Du das auf "die allgemeinen Monstersichtungen am Loch Ness" beschränken willst und nicht auch Monstersichtungen an anderen Orten und in anderen Gewässern bzw. an Land, in der Luft berücksichtigt wissen willst, ist dann freilich arg unverständlich.

Also entweder willst Du die anderen Sichtungen am bzw. beim Loch Ness ins Phänomen Nessiesichtung reinzwängen, was so pauschal, wie Du es gemacht hast, arschlos ist, oder Du willst die Nessiesichtungen generell mit anderen Sichtungen auf eine Ebene stellen, wobei dann die Beschränkung auf den Loch und "Seemonster" arschlos ist. Sorum oder sorum, es läuft nicht.
skagerak schrieb:Schreibt Ihr evt. aneinander vorbei?
Kann man fast so sagen. In der Tat muß ich mich anstrengen, sein Anliegen zu erfassen (war mir anfangs tatsächlich nicht sicher, ob er nun ein "Nessie gips würglich, gips ja die älteren Sichtungen" meint oder nicht), denke aber, daß ich da durchaus dran bin. MuldersMudda jedenfalls schreibt am Topic Nessie vorbei (ok, am hiesigen konkreten Topic schreiben wir beide vorbei, aber ich wollt ja eh von Anfang an in den richtigen Nessiethread wechseln), und in der Tat habe ich bei Aussagen wie diesem:
MuldersMudda schrieb:die dinomäßigen Neuzeitberichte weil einem die gerade am schönsten in den Kram passen
den Eindruck, daß er auch an mir vorbeischreibt.

Daß wir beide Nemons Zusammenfassung letztlich bejahen, ist zumindest mir klar.
skagerak schrieb:Und @perttivalkonen meine ich jetzt eben das zu erörtern bzw bestätigen zu wollen verstanden. @pertti, sorry falls ich mich irre.
Steh dazu, mich zu kritisieren, mir zu widersprechen, mich zu beleidigen, mich heiraten zu wollen oder was auch immer. Aber Vorabentschuldigen klingen so verängstigt. Mehr als bellen kann ich doch eh nicht (solang Du mir nicht Deine Adresse gibst, damit ich Dich verprügeln kommen kann).


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 00:43
perttivalkonen schrieb:war mir anfangs tatsächlich nicht sicher, ob er nun ein "Nessie gips würglich, gips ja die älteren Sichtungen" meint oder nicht
LOL 😅
perttivalkonen schrieb:Daß wir beide Nemons Zusammenfassung letztlich bejahen, ist zumindest mir klar.
Sehe ich auch so.
perttivalkonen schrieb:Aber Vorabentschuldigen klingen so verängstigt.
Mach ich nur aus diplomatischen Gründen ;)
perttivalkonen schrieb:solang Du mir nicht Deine Adresse gibst, damit ich Dich verprügeln kommen kann
Ja ja, komm Du nur 💪

(Ich mag es halt nicht es jemanden zu unterstellen)


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 17:52
@skagerak
@perttivalkonen
@Nemon
Daran ist gar nichts schwer zu verstehen. Ich hab das in einem (bereits nochmal rezitierten Einzeiler) schon gesagt: Ich sehe das sog. "Nessie Phänomen" einfach umfassender, und zwar inkl. aller historischen Begegnungen und Mythen die irgendwie ein wie auch immer geartetes Seeungeheuer am Loch Ness oder dessen unmittelbarer Umgebung beschreiben. Das kann so abwegig auch nicht sein, da diese Geschichten nunmal auch immer im Zusammenhang mit Nessie genannt werden (s. Wikipedia Artikel) und ist ausserdem meine persönliche Auffassung und freilich mein gutes Recht. Davon abgesehen pfeiff ich auf die sog. Anatomie des Monsters, da nunmal niemand weiss was das Monster ist kann auch keiner bestimmen wie es auszusehen hat.
Ich verorte das Problem eher in der Richtung, das pertti sich in ihrem persönlichen Nessie-Definitions-Frieden gestört fühlt. Das ihre eigene Auffassung permanent als Allgemeingültigkeit ausgedrückt wird, ist für Diskussionen natürlich auch nicht unbedingt förderlich. Und dann fühlte sie sich anscheinend auch noch von...
MuldersMudda schrieb:Die Monstergeschichten am Loch Ness selbst sind aber viel älter
provoziert...
perttivalkonen schrieb:"Nessie gips würglich, gips ja die älteren Sichtungen"
..was mir fast noch rätselhafter ist, denn neutraler hätte ich das wohl kaum formulieren können.

Auf die restlichen Spitzfindigkeiten und Triggerwörter geh ich nicht mehr ein, sonst dauert das hier noch 10 Seiten lang.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 19:33
MuldersMudda schrieb:Auf die restlichen Spitzfindigkeiten und Triggerwörter geh ich nicht mehr ein, sonst dauert das hier noch 10 Seiten lang.
Und darum setzt Du hier selber welche rein, ja?
MuldersMudda schrieb:Ich verorte das Problem eher in der Richtung, das pertti sich in ihrem persönlichen Nessie-Definitions-Frieden gestört fühlt. Das ihre eigene Auffassung permanent als Allgemeingültigkeit ausgedrückt wird, ist für Diskussionen natürlich auch nicht unbedingt förderlich. Und dann fühlte sie sich anscheinend auch noch von...

MuldersMudda schrieb:
Die Monstergeschichten am Loch Ness selbst sind aber viel älter

provoziert...
Nix sie, nix persönlicher Frieden, nix gestört, nix permanent, nix provoziert... Aber immer hübsch auf Krawall gebürstet formulieren.

Hab ich kein Problem mit sowas, wohl aber damit, wenn man im selben Atemzug an anderen bekrittelt (Triggerwörter und so), was man doch selber tut.

Daß diese anderen Sichtungen im Zusammenhang mit Nessie regelmäßig aufgeführt werden, hat einen sehr nachvollziehbaren Grund. Wer nämlich glaubt, daß es Nessie gibt, für den sind natürlich weitere Monstersichtungen, und zwar solche, die sich auf Loch Ness und Umgebung beschränken, natürlich sehr sinnig; schließlich sollen sie ja belegen, daß es da wirklich so ein Monster gibt, und zwar schon vor dem Kingkong-Film. Klar, daß eine Wikipedia ebenfalls diese Sichtungen im Nessie-Artikel erwähnt. Nicht, weil diese Sichtungen sachlich was mit den Nessiesichtungen zu tun hätten, sondern weil sie als "Argumente", als "Belege" sachlich zur Nessiedebatte gehören.

Eben deswegen war es ja so überraschend, daß Du hier diese früheren Sichtungen aus Loch-Ness-Umgebung angeführt hast. Sowas macht nur ein Believer. Wer nicht an Nessie glaubt, auch der kann Monstersichtungen anführen, aber doch nicht auf Loch Ness und Umgebung spezifiziert.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 21:36
MuldersMudda schrieb:Hier werden ein Paar genannt
Dies meinte ich mit Quellen, die fehlen hier zB—die englische Wikipedia führt die nicht einmal auf:
Wikipedia: Loch_Ness_Monster#History

Es gibt nur Briefe wie der von Mackenzie die während des Hype in 1933 auftauchten oder später, in erster Linie Leserbriefe.
Aber es gibt keine Zeitungsartikel, oder lokale Sagen/Legenden die auf ein nenneswerters Mysterium um, am oder im Loch Ness hindeuten vor 1933. In sofern spricht dies schon für die Tourismus-These.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 22:30
sarkanas schrieb:Es gibt nur Briefe wie der von Mackenzie die während des Hype in 1933 auftauchten oder später, in erster Linie Leserbriefe
Hier gibt es zB ein umfangreicheres Quellenregister: http://www.lochnesssightings.com/ für die Details muss man aber schon die entsprechende "Fachliteratur" besorgen oder die Fälle einzeln recherchieren. Je älter desto schlechter.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 23:16
@MuldersMudda
Danke schön. :Y:

Eben das sind nun auffällig wenige Fälle (für die Zeit ab 1850 wo die Penny/ Yellow Press also Boulevard, Sensationspresse so richtig in Schwung kam) die man mMn im Nachhinein (post 1933) erst dem Loch Ness Monster zu schreibt;

zB: die Inverness Courier Geschichte von 1852 waren zwei Ponies die im Loch schwammen und dies als böses Omen deutete*. Der besagte MacKenzie Brief von 1934, oder der Taucher Vorfall von Duncan MacDonald 1880 der in einem Brief an die Zeitung 1933 erstmals erwähnt wird**, dann wieder ein Leserbrief im Northern Chronicle 1934. 1896 geht es um eine hellsichtige Geisterjägerin und ihrer neuen Kodak Kamera in den Highlands allgemein *** http://s3.spanglefish.com/s/28581/documents/1726-to-1915.pdf

*http://lochnessmystery.blogspot.com/2017/12/200-years-of-inverness-courier-and-loch.html
**http://lochnessmystery.blogspot.com/2013/12/a-rediscovered-divers-tale.html
***https://lochnessmystery.blogspot.com/2016/08/the-loch-ness-monster-in-1896-part-ii.html


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

19.10.2019 um 23:28
@sarkanas ja macht auf mich auch den Eindruck, als wenn die Geschichte dann um 1930 richtig "eingenordet" ist. Das würde mit der Gype-Geschichte schon Sinn ergeben. Vorher ist es eher ein Sammelsurium


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt