Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nessi - was kommt raus am 5.September?

114 Beiträge, Schlüsselwörter: DNA, Loch Ness, Nessi, Edna, Sequenzen

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 10:22
Nessie hat ja auch gar keine DNA weil es aus der Twilight Zone kommt


melden
Anzeige

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 12:15
Also, ich hätte mich sehr gewundert, wenn wirklich etwas Ungewöhnliches gefunden worden wäre.
Und ich würde mich noch mehr wundern, wenn wirklich von jeder Art, die in diesem großen See lebt, DNA identizifiert worden sein sollte. Auch bei 250 Proben oder mehr wird es zwangsläufig ein mehr oder großer Ausschnitt bleiben.

Mit anderen Worten: Ich glaube zwar nicht, dass Nessie exisitert. Aber wenn keine DNA von ihr gefunden wurde, schließt das nicht aus, dass es nicht doch so etwas gibt.

Wie in allen Fällen kann man jetzt nur sagen: Von der und der Spezies haben wir DNA gefunden. Die und die Spezies gibt es also im Loch Ness. Mehr aber auch nicht.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 12:54
Ich habe jetzt erst im Nachgang richtig gesehen, wer so mit welcher Masche dahintersteckt.
Allein schon das Grewi-Enegament bei diesem Thema hätte eine Warnung sein können.
perttivalkonen schrieb:Ja, wenns drum gegangen wäre, Wissenschaft sowohl bekannt als auch interessant zu machen...
Der Salat, den wir von diesem Bärendienst haben, ist z. B. eine Headline bei SPIEGEL ONLINE/Videos:

"Nessie-Mythos"
Forscher präsentieren Erklärung für das Ungeheuer von Loch Ness


Genau genommen ist so etwas doch ein Medien-Skandal. Geht es dümmer?

Es verhielt sich doch vielmehr so, dass Forscher nach etwas gesucht haben, das es nicht gibt nicht belegt ist und anschließend erklärt haben, dass man nicht belegen kann, dass es etwas nicht gibt.
Um irgendwie weiter Teil der Story zu sein, gibt's als Leckerli nen großen Aal, den es sogar geben könnte. Genauso wie den Baumstamm, das Fake-Foto, die Lichtspiegelung, die Abdeckfolie. Nur dass keiner dieser Stimuli jemals etwas mit "Nessie" zu tun hatte. Weil es nie ein "Nessie" gegeben hat.

Und das im 21. Jahrhundert.
Die nächste Runde 100 Jahre Nessie-Forschung ist eröffnet. Wie dämlich.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 12:56
Nemon schrieb:Und das im 21. Jahrhundert.
Die nächste Runde 100 Jahre Nessie-Forschung ist eröffnet. Wie dämlich.
die gelder sollten lieber für die erforschung und erschließung der tiefsee genutzt werden finde ich

also im ozean


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 12:58
Nemon schrieb:Die nächste Runde 100 Jahre Nessie-Forschung ist eröffnet. Wie dämlich.
Wieso dämlich? Was meinst du, was das an Touristen anzieht, die alle hoffen, irgendwann einmal Nessie vor die Linse oder wenigstens zu Gesicht zu kriegen.

Ohne diesen Mythos wäre der Loch Ness nur einer von den vielen Seen in Schottland.

Die Forschungsgelder sind sicher schon längst wieder reingekommen.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 13:46
AlteTante schrieb:Wieso dämlich?
Dämlich ist es natürlich nicht vor dem Tribunal des Standort-Marketings, klar.
Aber das ist ja kein Kriterium für den Umgang mit Bullshit.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

06.09.2019 um 14:05
AlteTante schrieb:Und ich würde mich noch mehr wundern, wenn wirklich von jeder Art, die in diesem großen See lebt, DNA identizifiert worden sein sollte. Auch bei 250 Proben oder mehr wird es zwangsläufig ein mehr oder großer Ausschnitt bleiben.
Mal abgesehen, daß 250 Wasserproben heißen kann, daß von jedem km² Wasseroberfläche des Lochs fünf Proben genommen wurde, so fanden sich in diesen Proben 500 Millionen Sequenzen. Daß etwas durch Raster fallen kann, ist zwar immer möglich, jedenfalls grundsätzlich. Aber dieses Raster ist doch arg eng. Und es geht auch nicht um
a) eine Tierart, die sich immer nur am tiefen Grund des Lochs aufhält, sodaß oberflächennahe eDNA von ihr eher nicht zu erwarten wäre,
b) eine kleine Tierart in minimaler Stückzahl, also in vernachlässigbarem Biomasseanteil.

Wenn da irgendwas lebt im Loch, das für die Sichtungen verantwortlich zeichnet, dann ist es erstens groß, zweitens eine ganze Population, und drittens regelmäßig an der Oberfläche, wo es entsprechend reichlich DNA-Spuren hinterläßt.

Und daß sowas dann durchs Raster fällt - no way! Ich zitiere mal Neil Gemmell von nem unter der Otago-HP stehenden Artikel
https://www.otago.ac.nz/news/news/otago717609.html
What I’m most satisfied with is that we came here to study environmental DNA, and our analysis has captured everything we thought is in the loch.
Von dem, was wir wissen, daß es im Loch lebt, hat die Analyse also "everything captured", "alles erfaßt". Nicht nur "zwangsläufig ein mehr oder großer Ausschnitt".

Klar bleibt immer ein "Restzweifel". Immer. Selbst für die in den Proben tatsächlich belegten Spezies (deren DNA könnte ja mit nem Fluß von woandersher in den Loch eingespült worden sein).
AlteTante schrieb:Aber wenn keine DNA von ihr gefunden wurde, schließt das nicht aus, dass es nicht doch so etwas gibt.

Wie in allen Fällen kann man jetzt nur sagen: Von der und der Spezies haben wir DNA gefunden. Die und die Spezies gibt es also im Loch Ness. Mehr aber auch nicht.
Das war schon vorher klar. Wie ich schon vor zwei Wochen schrieb
perttivalkonen schrieb am 24.08.2019:Man kann einen Kryptiden nur finden, aber nicht wirklich "herausfinden, daß es ihn nicht gibt".So eine eDNA-Analyse ist nun mal nur sinnvoll, um einen allgemeinen Überblick über die Artenvielfalt bzw. evtl sogar die Häufigkeitsverteilung einer Region zu einer bestimmten Zeit herauszufinden. Um Vollständigkeit kann es da nicht gehen, irgendwelche Spezies gehen einem da stets durch die Lappen, und auch für die Populationsdichte der einzelnen Spezies gibt der Befund keine Garantien her. Aber was den generellen Gesamtüberblick betrifft, so ist damit durchaus ne sehr genaue Beschreibung des Ökosystems möglich.
Aber je engmaschiger das Raster ist, je umfassender die geleistete Suche, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit von "vielleicht ja doch noch, irgendwie".

Im schlechtesten Fall ist die Wahrscheinlichkeit für eine wirklich unbekannte Nessie-Spezies (also was anderes als ein Riesenaal) wirklich nur noch eins zu fünfhundertmillionen.

Womöglich aber auch deutlich größer. Wie ich schon mal geschrieben hatte:
perttivalkonen schrieb am 22.08.2019:Wenn da eirgendne Loch-Ness-eDNA-Analyse vorgelegt wird, dann sollte also auch die Beschreibung der Proben wie der Probenentnahme berücksichtigt werden, sonst isses in der Tat

skagerak schrieb:
eher ein subjektives Ergebnis

besser: ein unsauberes / wertloses Ergebnis.
Und bisher kann ich keine offizielle wissenschaftliche Publikation a) der Ergebnisse und b) der Untersuchungsbedingungen finden.

Dennoch liegt die Wahrscheinlichkeit für ein kryptides Nessie selbst ohne diese Analyse erschreckend nah an Null.

Noch als Bonus obendrauf: hier mal etwas, das ich über nen gestern hier verlinkten Artikel der Baseler Zeitung gefunden habe:

https://www.bazonline.ch/panorama/vermischtes/nessie-gefunden/story/28475804

Demnach hätte ein Digby George Gerahty sich Nessie ausgedacht, und zwar im Auftrag schottischer Hoteliers. Die Idee dafür besorgte er sich in einem Londoner Pub von einem kanadischen Grundstücksmakler, der sich das kanadische Ogopogo ausgedacht hatte.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

07.09.2019 um 18:08
AlteTante schrieb:Wieso dämlich? Was meinst du, was das an Touristen anzieht, die alle hoffen, irgendwann einmal Nessie vor die Linse oder wenigstens zu Gesicht zu kriegen.

Ohne diesen Mythos wäre der Loch Ness nur einer von den vielen Seen in Schottland.

Die Forschungsgelder sind sicher schon längst wieder reingekommen.
Vor Ort selbst wird die Nessie-Legende aber mit einer guten Portion schottischen Humor präsentiert.

Schade, dass es keine Stör DNA war.

Und noch bedauerlicher für den Tourismus können jetzt nicht Scharen von Hobbyanglern auf der Suche nach dem Riesenaal den See stürmen, da Hobby Aalangeln in Schottland verboten ist.

Bleibt der alten Nessie also noch etwas Gnadenfrist ;o)


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

11.09.2019 um 15:45
Na ja, macht ja den Eindruck, als wäre durch diese "Untersuchung" viel Lärm um wenig bis gar nichts entstanden.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

11.09.2019 um 16:14
Das sehe ich nicht so @The_Wolverine
Es ist genau das entstanden was wahrscheinlich erhofft wurde.
Präsenz in den Medien, Aufmerksamkeit, keine erstickten Hoffnungen.
Man ist genauso schlau wie vorher, was nicht anders zu erwarten war und man hat Nessi mal wieder öfter lesen können.

Passt doch. Win Win.
Nessi und "die Forscher" haben (Mediale) Aufmerksamkeit. Vielleicht nicht übermäßig viel aber doch mehr als zuvor.
Gut für den Tourismus
Die Leute (wie wir) haben Gesprächsstoff und vielleicht überlegt sich der ein oder andre mal (wieder) einen Ausflug dorthin zu machen.

Alles paletti


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

11.09.2019 um 16:40
@Cachalot
Also nach wie vor für den Tourismus: „Wie sie sehen, sehen Sie nichts!“


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

11.09.2019 um 16:46
skagerak schrieb:Also nach wie vor für den Tourismus: „Wie sie sehen, sehen Sie nichts!“
Ja klar. Alle haben was davon. Die Touris ihren Spaß, die lokalen Ihren Werbeträger und Einnahmen, die "Forscher" ihre Arbeit und Beschäftigung.
Sehe nichts negatives.
Soll man nicht so verbissen sehen.


melden

Nessi - was kommt raus am 5.September?

11.09.2019 um 18:38
skagerak schrieb:Also nach wie vor für den Tourismus: „Wie sie sehen, sehen Sie nichts!“
Nach diesem "Nichts" haben nun aber sogar echte Wissenschaftler einer richtigen Universität ganz offiziell gesucht. Also wenn man das nicht an die Glocke hängt, hat man in der Nessietourismusbranche nix verloren.


melden
Anzeige

Nessi - was kommt raus am 5.September?

11.09.2019 um 22:12
@perttivalkonen
Du musst doch zugeben, es war mehr oder weniger redundant.
Da halte ich es wie der mich ansprechende @Cachalot:
Die Touris ihren Spaß, die lokalen Ihren Werbeträger und Einnahmen, die "Forscher" ihre Arbeit und Beschäftigung.
;-)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt