weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fleischklops

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreaturen

Fleischklops

03.07.2003 um 13:52
Link: www.spiegel.de (extern)

an chilenischer Küste

___________________________________

loyal to my friends and sworn to fun.


melden
Anzeige
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 14:04
also nach dem foto würd ich sagen, dass es ein großer tintenfisch ist...an den beinen der im fordergrund stehenden person sieht man einen fortsatz, der wie ein tintenfisch arm aussieht, und der kreis an dem hinteren "hubbel" sieht aus wie ein auge!

try to stop me


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 14:36
die sollen erstmal gewebeproben entnehmen, vergleichen, tüfteln und dann weiter quatschen *kopfschüttel*....bis dahin werden auch viele glauben es sei ein von aliens ermordeter kanarienvogel der durch die strahlenverseuchten waffen der aliens total aufgedunsen durch die meere trieb......

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 14:44
jamjam... schaut ja lecker aus....

bier her, bier her, oder i foi um!


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 14:53
@bierbaron
erinnert irgendwie an weisswürstel nicht war? vielleicht zu lange gekocht, naja....aber soviel ich weiss paßts gut zum weissbier?! :)

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 14:59
so eine scheiße... das kannst du doch nicht mit weißwürschtln vergleichen... verdammt, jetzt kann ich wahrscheinlich nie wieder weißwürschtl essen... kein frühschoppn mehr für bierbaron... *heul*
aber ganz abgesehen davon klingt die erklärung plausibel, irgendwer wollte das größte weißwürschtl der welt kochen, als sie dann aufgeplatzt ist, hat er sie einfach im klo runtergespült´und so is sie im meer gelandet...

mfg

bier her, bier her, oder i foi um!


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 15:06
genial............hahaha.............einfach nur genial...........*wiederuntermtischraufkriech*

sorry ich wollte dir den appetit nicht verderben....aber du kannst ja ganz viel süssen senf drüber schmiern dann sieht man von der leichenfarbe der würschtl nicht mehr so viel ;)

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden
spetim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 15:16
So ein fetter Tintenfisch ist mir am Meer auch vorgekommen. Habe gehört, dass sie sehr gefährlich sind.


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 15:20
@spetim
jaja die können ganz feste zubeissen....mußte aufpassen....dieser jener schleimpatzen kann dir nicht mehr gefährlich werden - ausser du liegst drunter ;)
sry, hihi
nein, ähm ich glaub tintenfische sind generell nicht gefährlich - egal in welcher größe

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 15:20
dann finde ich morgen hier im forum einen link über ein senfmonster, oder was weiß ich... und so richtig appetitlich haben weißwürschtl ja noch nie ausgesehen, ganz egal, ob man das fleischklopsbild kennt oder nicht... weißbier schmeckt auch ohne weißwürschtl (was umgekehrt eher weniger der fall ist...)
beim nächsten mal weißwurschtessen einfach augen zu und durch...

bier her, bier her, oder i foi um!


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 15:24
weißwürschtl sind aber dafür umso gefährlicher, also wenn dir eins im meer begegnet, solltest du besser auf der stelle das wasser verlassen...


bier her, bier her, oder i foi um!


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 15:51
tintenfische sind nicht wirklich gefährlich...sie würden z.B. nie einen menschen aus hunger oder langeweile angreifen...aber: als ich tintenfisch fangen war (mit harpune) musste man höllisch aufpassen, weil wenn sie sich bedroht fühlen kann es doch mal passieren, dass sie einen "angreifen" und die saugnäpfe sind ziemlich kräftig, d.h. man bekommt sie nicht mehr weg! ok saugnäpfe sind nicht das gefährliche, sondern der schnabel, wie bei einem pappagei, mit dem sie ssseeehhrrr gut zubeißen können. damit müssen sie ja schließlich auch krabben usw. knacken können. ein finger ist da schnell mal ab!


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 16:00
@bierbaron
können weisswürschtl beissen?
sollte man badesandalen anziehen wenn man in weisswürschtl gefährdetem wasser schwimmt?

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden
spetim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 16:04
@ algiz

Guter Witz ;)

Aber sie können wirklich gefährlich sein, wenn sie sich (wie dabigjonny erwähnt hat) bedroht fühlen. So ein grosser fetter Tintenfisch, wie der im Bild kann dich umwickeln, so dass du nicht mehr weg schwimmen kannst oder bis du ersaufst. Ist meinem Vati schon mal passiert, aber der konnte sich durch Beissen und Augenstechen befreien.

MfG Tim


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 16:12
wenn das weißwürschtl im meer schwimmt, also seinem natürlichem umfeld entrissen wurde, kann es leicht aggressiv werden. sie wickeln sich dann um den hals (wobei zu beachten ist, dass sich weißwürschtl in solchen extremsituationen auf ein vielfaches ihrer ursprünglichen länge ausdehnen können) und ziehen ihr opfer unter wasser. kaum eine andere lebensform reagiert dermaßen aggressiv auf menschen! zum glück gibt es nur vergleichsweise wenig weißwürschtl im meer, aber wer weiß wieviele unschuldige menschen diesem riesenweißwürschtl auf dem foto schon zum opfer gefallen sind!

mfg



bier her, bier her, oder i foi um!


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 16:34
Wie die Meeresbiologin der Nachrichtenagentur Reuters sagte, könnte es sich um einen gigantischen Oktopus oder - noch spektakulärer - um eine bisher gänzlich unbekannte Tierart handeln. Die 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile angeschwemmte Masse ist zu groß, um lediglich Walhaut zu sein, wie zunächst vermutet wurde. Außerdem habe das Objekt weder die richtige Textur, noch rieche es nach Walhaut, sagte Cabrera weiter.

Möglicherweise handelt es sich tatsächlich um einen gigantischen Oktopus. Ein Wissenschaftler vom renommierten Smithsonian Institute in Washington hat auf alten Fotos ein Tier entdeckt, das dem jetzt in Chile gefundenen stark ähnelt. 1896 wurde ein so genannter "Octopus Giganteus" vor der Küste Floridas angeschwemmt. Allerdings sind von diesem Tier keine Proben mehr erhalten.

Ein ähnliches Objekt wurde auch 1988 vor den Bermuda-Inseln an Land gespült. Nach DNA-Tests stellte es sich allerdings als Teil vom Kopf eines Pottwals heraus. Genau diesen Weg wollen die Wissenschaftler jetzt auch gehen: Wie die australische Tageszeitung "Sydney Morning Herald" berichtet, sollen die Überreste des Ungeheuers nach Frankreich geschickt und dort einem DNA-Test unterzogen werden.


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 16:36
@spetim
suuuper!!!!! hihihi
ich stell mir grad vor wie dein papi auf nen riesen kracken hockt ihm in die saugnäpfe beist und mit seinen fingern in den augen des verdutzten krackis rumstochert!
*ein bild für götter* *könnt mich zerwutzeln* :)

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 17:27
Kein Wunder das Weißwürste aggressiv reagieren. Ich meine alleine auf dem Oktoberfest fallen jährlich mehrere hundertausend Weißwürste hungrigen und stellenweise besoffenen Menschen zum Opfer, die sie in heißes Wasser werfen, aus der Haut schälen, mit Senf beschmieren und gierig verschlingen. Da wird es ja wohl Zeit das sie sich wehren. Deswegen haben sich jetzt auch schon mehrere Weißwürste zur sogenannten WWAK (Weißwurst Aktions Front) zusammengeschlossen. Das Problem ist halt das man ihre geheime Unterwasserbasis gesprengt hat wie man auf obigem Foto sieht. Zum Glück hat man es gut getarnt so das wohl keiner auf die Idee kommt im inneren nach geheimen Akten zu suchen...


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 17:49
die, wo ich gefangen hab, waren max. so groß wie eine katze!..."spannweite" waren vieleicht 1,5m...ich weiß eine katze ist kleiner! ich meinte von der masse her!

try to stop me


melden

Fleischklops

03.07.2003 um 18:23
in hinblick auf unsere neu gewonnenen erkenntnisse in bezug auf die WWAK schlage ich vor einen neuen thread bei verschwörungstheorien zu eröffnen ;)
wer weiß, womöglich führt der bairische geheimdienst schon seit jahren einen krieg im untergrund gegen diese aktionsfront.
allerdings beschleicht mich bei AcidUs äußerungen der verdacht, dass er mit den absolut skrupellos vorgehenden, sich gegen ihr gottgewolltes schicksal stellenden weißwürschtln sympathisiert, wenn nicht gar mitglied oder anführer in deren organisation ist... wo sonst hätte er sonst so detailliertes wissen über ihre geheimbasis her...

wir, das volk, werden über diese dunklen machenschaften, die wahrscheinlich bis in höchste kreise reichen, natürlich im dunklen gehalten...
ich fordere eine öffentliche stellungnahme zu den ausmaßen der weißwürschtl-revolution!

wenn ich mich nicht mehr melde, wisst ihr, dass ich von den schergen der WWAK entführt wurde...

mfg bierbaron

bier her, bier her, oder i foi um!


melden
Anzeige
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischklops

03.07.2003 um 18:32
Liebe Leutz,

ich mische mich nur ungern hier rein, aber Euer Gespräch

könnte glatt der größte Erfolg der letzten drei Jahre für

eine Schlankheitskur werden .

Dreimal täglich alles durchlesen, und Du bist satt. *ggggg*


Grüße Moki

Nobody is perfect


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden