Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

X-Faktor - das Unfassbare

595 Beiträge, Schlüsselwörter: Unerklärliches, X-faktor

X-Faktor - das Unfassbare

27.11.2018 um 18:59
@Alari

Eben. Gerade im Experiment mit Menschen muss man unbedingt die Ethik im Auge behalten. Was es ja schwer macht, irgendwelche Charaktereigenschaften gesichert nur der einen Sache (Genetik) oder der anderen (Sozialistaion) zuzuschreiben.


melden
Anzeige

X-Faktor - das Unfassbare

27.11.2018 um 21:09
off-peak schrieb:Das sind alles wahre Kerne und Begebenheiten, die man aber sehr wohl erklären kann, statt sie unaufgeklärt monströs stehen zu lassen. Ich bin allmählich all jenen, die immer und immer wieder solchen Unsinn propagieren, obwohl sie wissen, dass er nicht wahr ist, richtig böse. Es sind gerade diese Unwahrheiten, die sehr viele Menschen daran hindern, klar zu sehen oder sich nicht davor zu fürchten. Jahrhundertelang wurde dieser Unsinn erzählt, auch wenn es früheren Erzählern eher zu verzeihen ist, weil sie es eben nicht besser wussten, aber als Folge davon wurden Menschen mit Behinderungen Jahrhunderte lang diskriminiert.
Das würde ich gerne mal aufnehmen.

Man muss, denke ich, die Tatsache anerkennen, dass Menschen keine rein rationalen Wesen sind und sich nicht immer nur in allen Belangen vorwärts entwickeln und immer aufgeklärter werden.
Sondern wir WOLLEN uns auch immer wieder mit mysteriösen, ungewöhnlichen, seltsamen, fragwürdigen Dingen auseinander setzen.
Wir WOLLEN uns gruseln. Denk nur dran, wie Jahrtausende Geschichten von übernatürlichen Ungeheuern und Flüchen erzählt wurden.
Und wie heute moderne Horrorfilme in all ihren Variationen immer noch höchst beliebt sind.

Natürlich ,,weiss" der moderne, aufgeklärte Mensch, dass es keine Zombieepidemie wie in Resident Evil geben wird.
Oder er weiss, dass in der Antarktis kein Raumschiff vom Predator steckt. Oder Freddy Krüger nicht durch seine Träume geistert und ihn töten wird.
Trotzdem guckt er diese Filme und spielt so etwas ,,was wäre wenn" in seinem Erleben. Er spielt mit der Möglichkeit, dass es vielleicht doch wahr sein könnte und zieht daraus eine Form des Genusses. Angst ist eine starke Emotion, Neugier (auf das Unbekannte) ist ein starker, verführerischer Antrieb.
Deshalb kommen diese Geschichten immer noch so gut an, wie vor Jahrtausenden. Die angeblich wahren Geschichten von Ungeheuern, Flüchen, Dämonen, Geistern, psychopathischen Serienkillern wie in SAW...

Eine vollkommen aufgeklärte, wissenschaftlich durchgenudelte Welt ist halt langweilig. Öde. Menschen wollen Geheimnisse, sie wollen immer das Unbekannte, das über die geordnete Welt Hinausgehende.

Dann noch das Thema Unterhaltung:

naja, wenn du jedem von vornherein wortwörtlich erklärst, die präsentierten Stories sind alle vollkommen frei erfunden, dann erzielen sie nicht die gleiche Wirkung. Dann geht der Thrill verloren. Auch ein Magier erzählt ja nicht ständig haarklein und in allen Einzelheiten, wie er einen Trick ausführt.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

27.11.2018 um 23:44
@Kc
Sondern wir WOLLEN uns auch immer wieder mit mysteriösen, ungewöhnlichen, seltsamen, fragwürdigen Dingen auseinander setzen.
Zum Einen schließe nicht pauschal von Dir auf alle anderen. Nicht "wir" wollen, sondern eben nur einige.

Zum Zweiten verwechselst Du gerade Motivation und Methode. Etwas erforschen wollen ist die Motivation, Rationalität hingegen eine Methode. Die einzige übrigens, die tatsächlich existierende Tatsachen / Wahrheiten aufdecken kann.

Zum Dritten heißt rational denken und forschen, nicht, sich nicht mit Mystery, im Sinne von Rätsel, Unbekannt, Unheimlichem, auseinander setzen zu wollen. Es heißt aber, sich eben vernünftig und faktisch korrekt damit auseinander zu setzen. Keinen Unsinn oder gar Lügen darüber verbreiten oder Erklärungen erfinden, die nichts mit der Realität zu tun haben.

Was hätte das auch für Sinn? So bringe ich doch nichts in Erfahrung, was ich mir nicht bereits einbilde. Man lernt nichts dazu. Man bestätigt nur seine Unkenntnisse. Man erkennt nichts Neues oder echte Tatsachen, denn diese sind ja frei erfundene Fakes.
Eine vollkommen aufgeklärte, wissenschaftlich durchgenudelte Welt ist halt langweilig.
Nicht die Bohne. Unsinn, der behauptet, wahr zu sein, ist langweilig, weil er meine Zeit verschwendet. Warum sollte ich Zeit vergeuden, mir vorzustellen, was alles sein könnte, wenn ich noch nicht einmal weiß, was alles tatsächlich ist? Ich möchte Dinge wissen und klären, nicht anderer Leute Verwirrungen und Lügen lauschen, die in ihrer Unlogik sogar weh tun.

Ich kenne übrigens keinen, der alle Rätsel dieser Welt bereits kennen würde. Und selbst wenn, warum sollte das langweilig sein? Gibt es in der Realität nichts, dass Dir gefällt? Ringt Dir das Leben in seiner Vielfalt, das Universum kein bisschen Freude und Staunen ab, weil diese Welt nicht von Geistern und Zombies etc bevölkert wäre? Hast Du ein so trauriges Dasein, dass Dich die Wirklichkeit nicht begeistern kann?

Ich kann mir durchaus mit dem Wissen, Fantasiegeschichten zu sehen, auch Gruselfilme ansehen, aber wenn ich faktisch in der Realität etwas klären will, dann haben frei erfundene Schauermärchen keine Chance, das zu schaffen. Im Gegenteil, die vernebeln die Sicht auf Wahrheit.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

28.11.2018 um 07:27
@off-peak

Ich geb das gerne zurück: du solltest nicht von dir auf andere schließen.
Du scheinst ein Mensch zu sein, für den stets Logik und wissenschaftliche Erkenntnisse die höchste Bedeutung haben.
Alles muss logisch und naturwissenschaftlich erfass- und erklärbar sein, alles ist es.

Und wenn es das nicht ist, dann gibt es die Sache nicht.

Aber ich wiederhole das gerne: es zeigt sich doch, wenn man Geschichte und Gegenwart ansieht, dass Menschen offensichtlich das Übernatürliche ,,wollen". Wenn es sie von Beginn an nie interessiert hätte, hätten sie sich nicht um den Erzähler am Lagerfeuer, auf dem Marktplatz oder im Wirtshaus versammelt. Wenn es sie von Beginn an nicht interessieren würde, gingen sie nicht ins Kino oder auf Mysteryseiten im Internet oder kauften noch heute Fantasybücher und Horrorromane.

Der Mensch will sich gruseln, er will Phantasie, er will das Mysteriöse, er will glauben, dass es übernatürliche Phänomene gibt.
Ja, richtig, nicht ,,alle" Menschen. Aber sehr, sehr viele. Anders ist der Erfolg nicht zu erklären.

Albern finde ich die Unterstellung eines ,,traurigen Daseins", ehrlich gesagt :D
Was soll so ein Spruch?
Da kann ich auch fragen, ob du so ein ,,trauriges Dasein" hättest und nichts besseres zu tun, als auf Mysteryseiten zu gehen und dann zu verkünden:,,Ist doch alles Schwachsinn".
Wir haben einen unterschiedlichen Zugang zur Welt. Du findest es meinetwegen megaspannend, dass das Verhältnis der Blütenblätter aller Blütenpflanzen genau dem Ergebnis der mathematischen Formel X entspricht oder was weiß ich.

Ich finde es spannend, sich Gedanken über die Möglichkeit zu machen, dass Geister existieren.

Besser macht das keinen von uns beiden. Sondern es zeigt, dass wir unterschiedliche Interessen und Zugänge zur Welt haben.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

28.11.2018 um 16:30
@Kc
Der Mensch will sich gruseln, er will Phantasie, er will das Mysteriöse, er will glauben, dass es übernatürliche Phänomene gibt.
Da Du gerade sebst erkannt hast, dass man nicht von sich auf andere schließen soll, warum tust es dann doch ein paar Zeilen später schon wieder?

Nein, nicht jeder will sich gruseln. Und nicht jeder, der Grusel genießt, stelllt sich deshalb in der Realität auch unlogisch an.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

28.11.2018 um 20:51
@off-peak

Ich schließe nicht von mir auf andere.
Sondern ich sehe, wie die Leute ins Kino rennen in die neuen Horrorfilme. Seit es Horrorfilme gibt. Auch im TV und im Web gibt es ständig Horrorfilme.

Bücher werden noch und nöcher veröffentlicht in diesem Themenbereich. Über Serienmörder, Ungeheuer, Flüche, Apokalypsen...

Seit Urzeiten erzählen sich die Menschen Gruselgeschichten und Legenden.

Ich finde, das sind ziemlich gute Argumente für meine Aussage:,,Die Menschen wollen sich gruseln.“
Dass es nicht auf jeden zu 100% und im gleichen Maße zutrifft, ist kein schlagendes Gegenargument, sondern mit der natürlichen Individualität der Menschen erklärbar.

Dass sich Phantasie und der Glaube ans Übernatürliche und Unheimliche seit Ewigkeiten in großen Ausmaß halten, ist zudem ein Hinweis darauf, dass vollkommen durchrationalisierte und verwissenschaftlichte Realitäten ,,den Menschen“ einfach nicht ansprechen.
Nicht in dem Maße, wie Phantasie und das Unbekannte und Übernatürliche.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

28.11.2018 um 22:04
Also sry Leute wenn ich mich mal da einklinke, aber seit jeher verbindet der Mensch das was er nicht erklären kann mit dem übernatürlichen.... In Form von Götter, hexen, Geister etc.
Und auch seit jeher fasziniert den Menschen das mysteriöse.... Und es ist normal das man vor dem was man nicht erklären kann auch irgentwo für h und Begeisterung empfindet.... Egal in welchem Maß.
Der Mensch ist so gestrickt das er an was glauben will.... Sei es an die Existenz des übernatürlichen oder eben nicht.
Tatsache ist jedoch das der Mensch schon immer sich gruseln wollte und dabei auch eine Faszination ausgelöst wurde.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

28.11.2018 um 22:19
@Chris30
aber seit jeher verbindet der Mensch das was er nicht erklären kann mit dem übernatürlichen.
Auch hier Einspruch: Nein, nicht pauschal "der Mensch", sondern einige / etliche / viele, etc, aber ebe nicht alle.

Es gab und gibt immer mehr wagemutige Menschen, die einfach ehrlich sagen, dass sie etwas eben nicht wissen. Fertig. Ohne dass sie sich für ihre Wissenslücken etwas Fantastisches ausdenken, ohne sich selbst oder andere belügen, ohne Lückenfüller anderer zu akzeptieren.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

29.11.2018 um 06:10
Ich hatte das auch in Bezug auf die anfangsgeschichte der Menschheit bezogen und wollte darauf hinaus das schon in diesen frühen Epochen der Menschheit das übernatürliche zur Erklärung genutzt wurde.
Und das auch nicht bei jedem es gab damals wie heute befürworter und gegner


melden

X-Faktor - das Unfassbare

29.11.2018 um 10:59
Kc schrieb:Der Mensch will sich gruseln, er will Phantasie, er will das Mysteriöse, er will glauben, dass es übernatürliche Phänomene gibt.
Ja, richtig, nicht ,,alle" Menschen. Aber sehr, sehr viele. Anders ist der Erfolg nicht zu erklären.
off-peak schrieb:Ich kenne übrigens keinen, der alle Rätsel dieser Welt bereits kennen würde. Und selbst wenn, warum sollte das langweilig sein? Gibt es in der Realität nichts, dass Dir gefällt? Ringt Dir das Leben in seiner Vielfalt, das Universum kein bisschen Freude und Staunen ab, weil diese Welt nicht von Geistern und Zombies etc bevölkert wäre? Hast Du ein so trauriges Dasein, dass Dich die Wirklichkeit nicht begeistern kann?
nun alleine die Tatsache, dass das gesamte Universum soo extrem lebensfeindlich ist, aber wir hier auf der Erde munter vor uns hin leben, und das sogar recht sicher, ist doch für sich schon ungewöhnlich und irgendwie auch mysteriös wie ich finde.

Ja für sich genommen ist es schon fast gruselig bzw. fast schon übernatürlich wenn man es mal ganz objektiv betrachtet.... aber nur meine Ansicht.


melden

X-Faktor - das Unfassbare

30.11.2018 um 17:51
Also ich habe auch sehr gern X-Factor das Unfassbare geschaut.Ich denke,dass manche übertrieben sind,darunter könnte auch
wahr sein.Ich würde heute noch gern mal schauen,leider gibt es nicht mehr.Deshalb schaue ich ab und zu über You tube.
Und schaue mir nur die besten an!!Ja, Jonathan Frakes fand ich klasse.Nun läuft ja wieder,aber in Deutschland und habe das erste mal gesehen.Aber ich finde das nicht toll.Ach man wie heißt er noch gleich....Ach ja Detlef Bothe heißt er.
Nee,ich fand X-Factor aus den USA viel schöner...;))).


melden

X-Faktor - das Unfassbare

01.12.2018 um 16:40
@knopper
nun alleine die Tatsache, dass das gesamte Universum soo extrem lebensfeindlich ist, aber wir hier auf der Erde munter vor uns hin leben, und das sogar recht sicher, ist doch für sich schon ungewöhnlich und irgendwie auch mysteriös wie ich finde.
1. Weiß Du nicht, ob es woanders Leben gibt.
2. Muss Leben nicht so aussehen, wie wir es gewohnt sind.
3. Ungewöhnlich ist nicht gleich mysteriös.
3. Und mysteriös heißt einfach rätselhaft,. Einige Rätsel wurden bereits gelöst, allerdings fast ausschließlich durch rationales Vorgehen und gründliches Arbeiten. Mitunter auch durch Zufälle. Nie durch Fantasieren, Fakten verschweigen / ignorieren oder Fakes erfinden.

Abgesehen davon, was willst Du mit "das ist doch mysteriös" genau ausdrücken? Wie gehst Du vor, wenn Du auf (für Dich) Mysteriöses / Rätselhaftes triffst?


melden

X-Faktor - das Unfassbare

06.01.2019 um 21:24
@knopper
was soll daran mysteriös sein, dass Menschen auf der Erde leben können und im restlichen Universum nicht?

Mysteriös wäre es einzig, wenn es Menschen geben würde, die trotz 300 grad Celsius Temperatur auf dem Merkur munter vor sich hin leben und der Menschheit davon ein Video an die Erde senden würden.


melden
Anzeige

X-Faktor - das Unfassbare

06.01.2019 um 21:37
Außerdem glaube ich auch, dass keiner dieser Geschichten bei x-factor so richtig wahr sind.

Man hat aus dem kleinsten Wahrheitsgehalt so richtig viel rausgeholt und daraus ne interessante Story geformt. Selbst wenn irgend eine Mutti behauptet hat, das ihr Kind jetzt im Puppenhaus die Puppe ihres schlafwandelnden und nun spurlos verschwundenen Papas entdeckt hätte, inszenieren die Autoren von x-factor gleich eine wahre Story daraus.

Dabei kann es genau so sein, dass die Puppe da schon länger drin gelegen hat, und die Mutti nur behauptet hat, die Puppe sähe so wie der Vater aus. Das kann dock keine Sau nachprüfen...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden