Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

545 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atlantis, Mythos, Wirklichkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

10.04.2010 um 23:33
Es gibt auch Leute die erzählen dass Platons Berichte unser Zeitalter beschreibt also:
Das alles das was ist schon einmal war.


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

10.04.2010 um 23:55
Youtube: 10500 BC Atlantis - die letzte Hochkultur Teil 1 von 15
10500 BC Atlantis - die letzte Hochkultur Teil 1 von 15



melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

12.04.2010 um 11:05
Hier eine neuere Meldung und vlt auch was interessantes..

http://www.welt.de/wissenschaft/article3241683/Versunkenes-Atlantis-entdeckt-oder-auch-nicht.html


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

12.04.2010 um 11:18
nja... klingt sehr interessant..
aber die leute, wenn man sich die kommentare weiter unten durchliest..
ziehen alles nur ins lächerliche, wirklich schade =(


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

12.04.2010 um 12:24
ja das ist schade das stimmt ich verstehe auch nicht warum die meisten leute nicht einfach aufgeschlossener sind für dinge die sich noch nicht oder schwer erklären lassen


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

12.04.2010 um 13:44
Warum muss die "Wahrheit" hinter Atlantis bei Atlantisgläubigern immer so fantastisch wie möglich sein. Man sagt Atlantis hat in der Antarktis gelegen, in der Karibik in der Südsee etc. war. War eine Hochkultur die 10000 Jahre vor Christus in Atlantik von der alle Hochkulturen insprirt wurden. Doch ich vertrete eine andere Meinung, nämlich das es einen Ort der sich "atlantis" nicht gegeben hat, sondern lediglich ein Vorbild für den Mythos. Und dieses Vorbild denke ich befindet sich im Mittelmeer und war vielleicht eine von Minoern oder kykladische Siedlung der Bronzezeit die durch eine Naturkatastrophe vielleicht ein Vulkanausbruch Tsunamie etc. die es zur Minoischen Zeit oft gab und teilweise auch zu ihren Untergang führte. Akrotiri auf den griechischen Archipel Santorin könnte einer dieser Vorbilder sein. Vielleicht sogar der Palast von Knossos selber. Vielleicht hat er auch die Flutung des Schwarzen Meer vor etwa 7000 Jahren als Vorbild. Einige glauben auch das es eine alte Iberisches Königreich war das im Süden Spanien gelegen hat, das Herodot Tartassos nannte.


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

12.04.2010 um 18:16
Sind die Azoren ev. die letzten Reste von Atlantis ?

hat sich der atlantische Rücken früher teilweise über Meeresniveau befunden und, durch was auch immer, gesenkt?

Erst kürzlich haben Wissenschafter den Mega-unterwasser-erdrutsch an der NW-afrikanischen Küste als viel jünger (ca. 2000 Jahre) datiert als bisher angenommen.

http://derstandard.at/1269448175173/Riesiger-Unterwasser-Erdrutsch-vor-Afrika-entdeckt


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

05.10.2010 um 17:25
Wird wohl den einen oder anderen geben, den dies hier interessieren könnte!!
Neues Internetportal zur Atlantis-Forschung

Krefeld/ Deutschland - Nach langjähriger Vorbereitung ist am 1. Oktober 2010 das Internet-Portal zur Atlantis-Forschung gestartet. Unter "www.Atlantisforschung.de" steht damit allen, die sich tiefgreifend der Suche nach Platons Atlantis und verwandten Themen befassen wollen, eine umfassende und sorgfältig recherchierte Materialsammlung in deutscher Sprache zur Verfügung.


Die Inhalte der Seite sollen sowohl Einsteigern dabei helfen, sich notwendiges Grundlagenwissen zu erarbeiten und eine qualifizierte Position zu dem weitläufigen Themenfeld zu entwickeln, als auch Fortgeschrittenen und Forschern bei ihren Studien und Forschungen unterstützen.

"Das Angebot unseres Internet-Projekts beschränkt sich dabei nicht darauf, verschiedene Modelle, Thesen und Hypothesen zur Lösung des Atlantisproblems vorzustellen, sondern bietet zudem auch die Möglichkeit, sich intensiv mit dem wissenschaftlichen sowie grenzwissenschaftlichen Grundlagen devianter/alternativer und insbesondere mit atlantologischer Vergangenheitsforschung zu befassen", erläutern die Macher von "Atlantisforschung.de" um Bernhard Beier.

"Was die Atlantisforschung betrifft, so haben die Beteiligten großen Wert auf den Aspekt der Grundlagenforschung gelegt, und einige wesentliche Fragen zu beantworten versucht: Was ist eigentlich Atlantisforschung/Atlantologie und wie lässt sie sich definieren? Was sind ihre Instrumente und Methoden? Wo ist ihr wissenschafts-systematischer Standort? Inwiefern handelt es sich bei ihr um eine 'Grenzwissenschaft'? Wie hat sie sich historisch entwickelt, und wie unterscheidet sie sich vom 'Atlantismus', also von explizit unwissenschaftlichen Formen der Beschäftigung mit dem 'Atlantis-Komplex' ".

Darüber hinaus liefert die Internetseite mit der Darstellung von derzeit bereits mehr als 100 verschiedenen Lösungsmodellen zum Atlantis-Problem sowie mit zahlreichen Forscher- bzw. Autoren-Portraits (sozusagen ein 'Who-is-Who' der Atlantisforschung) auch eine umfassende, doch zwangsläufig noch unvollständige Übersicht über die antlantologische Forschungslandschaft.
www.grenzwissenschaft-aktuell.de


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

02.11.2010 um 19:37
/dateien/mt2269,1288723045,atlantishi leute

sagt mal ist irgendwo schon beschrieben, was diese Konturen im Wasser sind?
Sieht auf jeden Fall nach einem System (künstlich) aus, welches sonst nicht vergleichbar ist.

31 15'15.53N 24 15'30.53W

Vielen Dank


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

02.11.2010 um 21:06
oder hier mal nachschauen! liest sich echt gut.
http://www.atlantisbremer.de/index.html (Archiv-Version vom 20.11.2010)


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

03.11.2010 um 03:19
Ich möchte mit einer Gegenfrage antworten:

Gab es die Sintflut?

Was war die Ursache für die Sintflut?

Wenn Du das bejahst, und nach den möglichen Ursachen suchst,
so wirst Du auch eine Erklärung zur versunkenen Stadt Atlantis finden.


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

03.11.2010 um 03:19
Ich möchte mit einer Gegenfrage antworten:

Gab es die Sintflut?

Was war die Ursache für die Sintflut?

Wenn Du das bejahst, und nach den möglichen Ursachen suchst,
so wirst Du auch eine Erklärung zur versunkenen Stadt Atlantis finden.


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

03.11.2010 um 03:19
Ich möchte mit einer Gegenfrage antworten:

Gab es die Sintflut?

Was war die Ursache für die Sintflut?

Wenn Du das bejahst, und nach den möglichen Ursachen suchst,
so wirst Du auch eine Erklärung zur versunkenen Stadt Atlantis finden.


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

19.11.2010 um 16:10
http://www.xofee.de/zeit-zeitung/wp-content/gallery/himmelsstadt/stargate-atlantis.jpg

so könnte es ausgesehen haben


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

21.11.2010 um 03:36
@merowinger

Über die Thematik von Atlantis habe ich einiges gelesen. Diese geht auf den griechischen Philisophen Platon zurück - er beschreibt die Gesellschaft als sozial und technisch fortgeschrittener als die griechische Gesellschaft.

Viele Hunderte Jahre suchte man nach Atlantis, welche nach Anischt alter Geschichtsschreiber untergegangen sein solle.

Naheliegend wäre es die Insel Santorini, wo tatsächlich ein gewaltiger Vulkan die Kultur auf dieser Insel auslöschte. Jüngere Ausgrabungen ergaben, daß die Gesellschaft auf Santorini tatsächlich eine besonders hohe entwickelte Kultur hatten - im Vergleich zu den anderen Inseln.

Andere Forscher glauben, daß Atlantis hinter den Säulen des Herakles (im Atlantik) zu finden sei. Man suchte auf der ganzen Welt nach Spuren einer antiken Hochkultur, welche vor rund 2-3000 Jahren untergegangen sein soll.

Man muß sich jedoch auch in die Zeit Platons hineinversetzen. Die Griechen waren die ersten, welche ausgedehnte Reisen in ferne Länder unternahmen. Das war vor ihnen nicht möglich, das einzelne Personen Tausende Kilometer unbeschadet reisen konnten. Erst ab den Griechen vor 2500 Jahren waren Fernreisen einzelner Personen möglich.

Sie waren die ersten, welche entfernte Kulturen besuchen konnten und nicht auf Erzählungen angewiesen waren. Natürlich waren die antiken Reisenden begeistert, als sie die Pyramiden sahen, die "Hängenden Gärten von Babylon", oder den Leuchtturm von Alexandria, oder die Kulturen in Persien, im Indus-Gebiet, in Nordindien und hörten von Hochkulturen im Südosten und fernen Osten von Asien, welche bereits vergoldete Tempel und gewaltige Städte hatten.

Nach einigen Jahren kamen sie nach Griechenland zurück mit einer Fülle von Eindrücke von den unterschiedlichsten Hochkulturen. Dann kann schon mal so eine Geschichte wie von Atlantis entstehen. Einer erzählt es dem anderen, immer wird ein Wenig übertrieben, dann kann sich eine Hochkultur wie Atlantis schon ergeben.

Die Menschen der Antike konnte man nicht mit uns und unserem Wissen der Informationszeit vergleichen. Sie hatten zuvor gar nicht die Möglichkeit über ihre Grenzen zu blicken, sie waren darauf angewiesen, was ihnen Nachbarländer oder Boten der näheren Umgebung erzählten und das entsprach oft nicht der Realität.

Als die ersten Reisenden zurückkamen und ihnen erzählten, was sie alles sahen, konnten sie sich ein Bild machen, wie andere Kulturn funktionieren. Das kann ich mir gut vorstellen, daß viele der antiken Reisenden von den Hochkulturen anderer voll begeistert waren. Daher ist eine Erzählung, welche vor 2400 Jahren niedergeschrieben wurde, nicht mit unseren Wertmaßstäben zu messen.

Noch zu Zeiten von Marco Polo vor rund 700 Jahren glaubten ihnen die Italiener nicht, sie glaubten, daß sie spinnen oder Betrüger sind - so phantastisch kamen ihnen die Erzählungen von Marco Polo und den Kulturen im Fernen Osten vor - und vor 2400 Jahren, war das noch extremer. Den altgriechischen Reisenden wurde schon geglaubt. Man konnte sich im alten Griechenland nicht vorstellen, daß es höher entwickelte Kulturen in fernen Ländern gab. Die verschiedenen Reisenden berichteten jedoch, daß die Bauwerke höher waren, die medizinische Versorgung besser war, oder über größere Schiffe verfügten usw usw.......

Daher glaube ich, das Atlantis das Ergebniss vieler Erzählungen der antiken Reisenden war. Die Menschen in Atlantis waren nicht übernatürlich.
Durch die Reisenden erfuhren sie, daß es noch besser und höhere Kulturen gibt - aus diesen Erzählungen und Vorstellungen entstand die Erzählung Atlantis, welche Plato niederschrieb.

Peter aus Wien


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

21.11.2010 um 14:10
@seashellpeter
tolle theorie so habe ich das ganze noch nicht betrachtet

gruß codex


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

24.02.2011 um 01:59
Hallo zusammen jeder der meine interpretation Lessen wird wird mich für Verückt oder für einen Komiker halten dies ist mir aber schnuppe weil ihr alle keine oder wenig ahnung über das wahre Atlantis habt! Atlantis ist nicht untergegangen sondern Zerissen es gibt einen alten Volksglauben der die wahre geschichte bis in die heutiege zeit überlebt hat!^^

Ich fasse es nun in Stichpunkte zusammen was es mit Atlantis wirklich auf sich hat!

1. Atlantis war eine Große Insel!
2.Atlantis ist nur zur Helfte untergegangen!
3.Atlantis ist nur der Grichische name eigentlich heist Atlantis nehmlich Altea was in der übersetzung Thule heist!
4. Atlantis ist Zerbrochen und zu gewissen teilen Versuncken!
5.Der Teil der nicht versuncken ist ist in bei der Kontinental verschiebung auseinander getrieben!

Wo ist Atlantis?
Ganzeinfach Atlantis(Altea) ist Grönland und der restliche Zerbrochene Teil ist :
Island,Spitzbergen,die Antillen,Kanarischen inseln,Bermuda Inseln und Neufundland!
Da zu gehören noch ein paar kleinere Inseln!

Warum ich das weis seit ich 6 jahre alt war Interesiere ich mich für Atlantis Lemuria und mu und ich konnte mir schon lange die Sipelste Antwortgeben da meistens ist die einfachste antwort sogar die richtiege! Mann muss nur die Zusammen hänge finden oder die Konntinentale Verscheiebung berechnen um herauszufinden wie oder wo Atlantis War und wo es jetzt ist das also Versunkene Tempel und Städte gefunden wurden und Werden ist also eine ganz einfache erklärung und gleichzeitig die Antwort alles was in diesem Bereich gefunden wird oder wurde ist ein Teil des Teils der anfang alles War!

mfg:

Kronos


3x zitiertmelden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

24.02.2011 um 08:49
also, Kontinentalverschiebung ist ja schön und gut, geschieht aber meines Wissens mit einer gewissen Langsamkeit.

Das dürfe Milliarden von Jahren gedauert haben, bis die von Dir beschriebenen Inselgruppen an ihrer jetzigen Position angekommen sind, das erscheint mir dann doch mit Verlaub etwas weit hergeholt Deine These....


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

24.02.2011 um 10:26
@NemesiasCronos

Deine Theorie hat doch einige Schwächen. Den Zeitpunkt, den zu beschreibst, also als Grönland noch dicht an der Nordamerikanischen Platte war und damit wohl an Neufundland angrenzte, dürfte damit etwas ins Erdzeitalter Trias fallen. Also vor ca. 200 Millionen Jahren. Zu der Zeit sind gerade die meisten Dinosaurierarten entstanden und auch die ersten Säugetiere. Von Affen, bzw. Menschen zu dieser Zeit keine Spur. Von daher ist dieser Punkt schon mal unmöglich.

Ausserdem passen die von dir beschriebenen Inseln nicht zueinander. Neufundland, Grönland und Spitzbergen passen da halbwegs zueinander. Island hingegen liegt mitten auf dem mittelatlantischen Rücken und ist, soweit ich weiß, vulkanischen Ursprungs, genauso wie die kanarischen Inseln, die sich im übrigen auf der afrikanischen Kontinentalplatte befinden. (Während Island zwischen der Eurasischen und der Nordamerikanischen ist - was eine gemeinsame Vergangenheit der beiden doch nicht sehr wahrscheinlich macht)
Die südlichen Antillen gehören übrigens auch einer eigenen Platte an, uns zwar der Karibischen Kontinentalplatte die bisher auch nichts mit Grönland zu tun hat, während die nördlichen Antillen und die Bermuda Inseln im Süden der Nordamerikanischen Platte angehören und eine geologische Vergangenheit eher mit Florida als mit Grönland haben. Alles in allem kann man sagen, dass die von dir beschriebenen Inseln höchstens zu Zeiten von Pangäa mal zu einer Landmasse gehörten, insofern diese überhaupt zu dem Zeitpunkt schon existierten.

Ich persönlich halte es für wahrscheinlicher, dass der Atlantismythos sich auf mehrere andere Mythen stützt. Laut Platon stammt dieser Mythos ja aus Ägypten und war dort vielleicht die ägyptische Version des Sintflutmythos, den die umliegenden Kulturen ja auch hatten. Platon importierte diesen nach Griechenland, ließ noch einige traumatische Erlebnisse der Griechen mit der minoischen Kultur und Santorin mit einfließen, verpakte das ganze in eine politische Utopie und schon haben wir eine unauffindbare Insel mit mysteriöser Hochkultur. Die Antwort erscheint mir doch um einges einfacher plötzliche Kontinentalverschiebungen.


melden

Atlantis Mythos oder Wirklichkeit?

24.02.2011 um 13:00
Nun es sind nur Berechnungen von Forscher die meinen das es so langsam gegangen nur das wir uns mitlerweile in der 9 Kontinental verschiebung befinden zu der zeut zwischen Antike und neuzeit waren ungefähr mehrere platten auseinander getrieben und dadurch das sich die Platten verschieben ist es auch in gewissen maase Möglich dieses zu Rekonstruktieren!
Nun was atlantis als insel angeht ist es so das Grönland Neufundland und Spitzbergen zueiner insel gehörten mit den namen Alte(Thule)! nun das Atlantische Reich soll sich ja über den ganzen Atlantik Verbreitet haben und teile von Europa und Amerika Beinflusst haben! Ägyptens Götterwelt waren alles Alteaner! das selbe gild für die der Maya und Atzteken!


2x zitiertmelden