Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott

301 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gott

06.11.2004 um 15:43
Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr.
Adolf Hitler (dt. Reichskanzler u. Führer d. 3. Reichs, 1889-1945)


melden

Gott

06.11.2004 um 15:53
@ramones

Auf was beziehst du dich da genau?

Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Gott

06.11.2004 um 16:25
ich bezieh mich auf gar nix, kannst ja hitler fragen auf was er sich bezieht ;)


melden

Gott

06.11.2004 um 16:29
Ok, naja das mit solchen Sprüchen/Zitaten kann man eh vergessen weil es eh nicht immer stimmt und es gibt immer einen Gegenspruch.

Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Gott

06.11.2004 um 16:40
Klar gibts immer ein Gegenspruch, aber Zitate sind meist kurz und sagen doch immer viel. Ausserdem regen sie zum Denken an.


melden

Gott

06.11.2004 um 16:43
Oder sie werden verwendet damit denkfaule es leicht haben und sich auf sowas immer berufen können. :)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Gott

06.11.2004 um 16:46
Oder Schreibfaule die hoffen, das es manche auch mit nem einfachen Zitat kapieren, was man meint.. :)


melden

Gott

06.11.2004 um 16:48
Tja wie wahr, wie wahr :)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Gott

06.11.2004 um 17:48
Link: www.atheismus-online.de (extern)

Achso, wer sich mal ein bisserl informieren will, der Folge dem Link


melden

Gott

19.11.2004 um 19:57
Als Gott die Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.

Mark Twain


Angst führt zu falschen Entscheidungen. Handle aus Mut und Bewusstsein und du wirst sehen, dass du richtig entschieden hast.



melden

Gott

19.11.2004 um 19:58
@ramones

>>Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr.
Adolf Hitler (dt. Reichskanzler u. Führer d. 3. Reichs, 1889-1945) <<

und der muß es schließlich auch wissen ;)

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch
und unter seufzern tun



melden

Gott

19.11.2004 um 20:00
die ägypter haben ja auch ihren pharao angebetet als sohn des sonnengottes

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden


melden

Gott

19.11.2004 um 20:03
@grissi

na und ? ... was glaubst du was nicht alles schon angebetet wurde....der menschlichen phantasie waren noch nie grenzen gesetzt.....sofern der mensch nicht ernsthaft die wahrheit sucht und nur das für ihn vorrang hat...sondern sich lieber mit allem möglichen und unmöglichen unsinn abspeisen lässt und zufrieden gibt...

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch
und unter seufzern tun



melden

Gott

19.11.2004 um 20:21
tao tao tao
du hast gute ansätze, aber hast noch einen weiten weg zur wahrheit....
;)

Der Tag ist dunkel in meinem Herzen wenn die Nacht für immer stirbt.
Ich spüre unheilvolle Schmerzen wenn das Licht meine Haut berührt.
Meine Sinne werden schwach, wenn ich anfange zu leben,
mein Gehirn schaltet sich aus und der Rest, wird sich ergeben, wird sich ergeben.



melden

Gott

20.11.2004 um 14:49
GOTT IST TOT !!!
Aber dank der Kreuzigung haben wir eine ja eine echt tolle Erfindung !!!

2000 Jahre Fischerdübel :O)

Töte einen Menschen und Du bist ein Mörder,
Töte millionen und Du bist ein Eroberer,
Töte allen und Du bist GOTT !!!!!!!!



melden

Gott

20.11.2004 um 14:51
Mord im Auftrag Gottes !!

" Im Wasser Gottes ertränkt, um willenlos der Herde zu folgen. Die Herde, die im Namen Gottes von den Hirten ( auch Pastoren genannt ), zur Schlachtbank geführt wird.

Töte einen Menschen und Du bist ein Mörder,
Töte millionen und Du bist ein Eroberer,
Töte allen und Du bist GOTT !!!!!!!!



melden

Gott

21.11.2004 um 14:23
Oh Leute, das kann doch jetzt nicht wirklich euer ernst sein, dass ihr über die Existenz Gottes diskutieren müsst! Natürlich gibt es Gott, genauso wie es Jesus gab! Und alle von euch, die jetzt so impulsiv und emotional dagegen argumentieren, denen empfehle ich dringenst sich einmal mit dem Thema Glauben auseinander zu setzten, denn es geht um mehr als um nur das Leben hier auf der Erde, es geht um die Ewigkeit! Ich weiß, dass es jetzt nichts bringt sich mit jemandem der ganz auf anti eingestellt ist zu diskutieren, denn so wird dieser jemand nie den Weg finden, den :"nur wer suchet, der wird finden!" Und da diese Menschen nicht suchen, werden sie Gott auch nie finden, aber nur um euch vielleicht einfach mal zur Suche zu ermutigen, möchte ich euch mal meine Geschichte erzählen:
ich war auch kein Christ und hab mir ehrlich gesagt nie so wirklich Gedanken über Glaube und Gott und so weiter gemacht, bis ich meinen jetztigen Freund kennenlernte, der aktiv mitglied in einer evangelischen Freikirche ist. selbst am Anfang hab ich mich nur gesträubt und wenn ich den Gottesdienst besuchte, dann nur "um den anderen zu beweisen wie falsch sie doch liegen". Ich zog es sogar in erwägung mit meinem Freund Schluß zu machen weil ich das alles so nicht akzeptieren wollte. Jedoch irgendwann entschloss ich mich dazu nicht so vorschnell zu urteilen und mir zuerst gottes Wort(Die Bibel) ersteinmal durchzulesen bevor ich sie verurteilte. Und nach und nach merkte ich wie die Fäden zusammenpassten, wie alles zu einer einzigen Wahrheit gehörte und welche bedingungslose Liebe von dem Vater ausgeht. Und seitdem erfahre ich soviele kleine Wunder-täglich- welche mir immer wieder zeigen, dass der Herr mich begleitet und führt. Ihr mögt jetzt vielleicht lachen, aber seit ich mich getauft habe , habe ich schon viele Menschen gesehen, denen es ähnlich ergangen ist. Und für diejenigen, die das albern finden, was ich hier sage, oder die immernoch das Bedürfnis haben die Existenz Gottes in frage zu stellen, dennen empfehle ich nur, das Buch "Und die Bibel hat doch recht" zu lesen. Den hier haben sich 4Wissenschaftler zusammengefunden mit dem Ziel die Bibel zu widerlegen. Doch je tiefer sie in die Schriften der Bibel eindrangen, desto mehr mussten sie merken, dass sie die Bibel wissenschaftlich nicht widerlegen konnten, sondern, dass alles nur zu bewahrheiten war. und so isind aus den 4Atheisten 4Christen geworden.

Und zu dem Beitag, dass Christen nur nach Macht streben ist nur eins zu sagen: du hast garnichts von dem verstanden, was das Wort Gottes sagt, denn ein Christ ist nich Boss oder König, sowie du es sagst, sonder Diener. Demütig und entschuldigend sollte man sein, mit dem Ziel einen jeden zu lieben sowie wir die bedingungslose Liebe des Vaters erfahren.


melden

Gott

21.11.2004 um 14:48
so reden alle leute die sich von einer sekte fangen ließen.
ich wette du musstest dieser "freikirche" als beweis für deinen glauben an gott dein ganzes vermögen und besitztum abgeben,und haust jetzt in einem riesigen gemeinschaftshaus wo du ein kleines zimmer mit einem bett,tisch und einem stuhl hast.

Mein persönlicher Gruß an *ay,der Meister des Mülltonnentangos.
Mal wieder ist er in Beugehaft.....den müll bitte wieder selbst entsorgen.vielen dank.



melden

Gott

21.11.2004 um 14:52
>>Oh Leute, das kann doch jetzt nicht wirklich euer ernst sein, dass ihr über die Existenz Gottes diskutieren müsst! Natürlich gibt es Gott, genauso wie es Jesus gab! Und alle von euch, die jetzt so impulsiv und emotional dagegen argumentieren, denen empfehle ich dringenst sich einmal mit dem Thema Glauben auseinander zu setzten, denn es geht um mehr als um nur das Leben hier auf der Erde, es geht um die Ewigkeit!

Natürlich ist das unser Ernst. Wenn du so genau weisst das es Gott gibt, dann bring mir einen Beweis, ich kann kein Beweis bringen das er nicht existiert, das ist unmöglich. Ich war übrigens 14 Jahre Christ, aber als mit 14 ich anfing zu denken, wurde ich Atheist. Ewigkeit, Ewiges Leben, Angst vor dem Tod, alles Gründe an Gott zu glauben. Ob du dann wirklich ewig lebst, zweifel ich mal an.

>>Ich weiß, dass es jetzt nichts bringt sich mit jemandem der ganz auf anti eingestellt ist zu diskutieren, denn so wird dieser jemand nie den Weg finden, den :"nur wer suchet, der wird finden!" Und da diese Menschen nicht suchen, werden sie Gott auch nie finden, [...]

Ich war Christ, habe gesucht, und habe den Atheismus gefunden.
Und wenn du nicht suchst, wirst du den Atheismus auch nie (wieder)finden.


>>ich war auch kein Christ und hab mir ehrlich gesagt nie so wirklich Gedanken über Glaube und Gott und so weiter gemacht, bis ich meinen jetztigen Freund kennenlernte, der aktiv mitglied in einer evangelischen Freikirche ist. selbst am Anfang hab ich mich nur gesträubt und wenn ich den Gottesdienst besuchte, dann nur "um den anderen zu beweisen wie falsch sie doch liegen". Ich zog es sogar in erwägung mit meinem Freund Schluß zu machen weil ich das alles so nicht akzeptieren wollte. Jedoch irgendwann entschloss ich mich dazu nicht so vorschnell zu urteilen und mir zuerst gottes Wort(Die Bibel) ersteinmal durchzulesen bevor ich sie verurteilte. Und nach und nach merkte ich wie die Fäden zusammenpassten, wie alles zu einer einzigen Wahrheit gehörte und welche bedingungslose Liebe von dem Vater ausgeht. Und seitdem erfahre ich soviele kleine Wunder-täglich- welche mir immer wieder zeigen, dass der Herr mich begleitet und führt. Ihr mögt jetzt vielleicht lachen, aber seit ich mich getauft habe , habe ich schon viele Menschen gesehen, denen es ähnlich ergangen ist

Lies mal Hitlers "Mein Kampf" durch, bevor du den Nationalsozialismus verurteilst (wenn du es tust). Kannste genausowenig wie das Christentum, ohne die wichtigste Lektüre dazu gelesen zu haben, oder?
Bedingungslose Liebe, ich verweise auf das Leid der Welt. Aber wir haben ja den freien Willen, aber Gott könnte ja sowas machen ähnlich wie die Polizei.


>> Und für diejenigen, die das albern finden, was ich hier sage, oder die immernoch das Bedürfnis haben die Existenz Gottes in frage zu stellen, dennen empfehle ich nur, das Buch "Und die Bibel hat doch recht" zu lesen. Den hier haben sich 4Wissenschaftler zusammengefunden mit dem Ziel die Bibel zu widerlegen. Doch je tiefer sie in die Schriften der Bibel eindrangen, desto mehr mussten sie merken, dass sie die Bibel wissenschaftlich nicht widerlegen konnten, sondern, dass alles nur zu bewahrheiten war. und so isind aus den 4Atheisten 4Christen geworden.

Ja toll, wenn dann n paar Wissenschaftler an Gott glauben, dann is das dann ja ein "Argument" für Gott, wenn sie aber nicht dran glauben, dann sind se "neutral" bzw. tun nichts zur Sache.

>>
Und zu dem Beitag, dass Christen nur nach Macht streben ist nur eins zu sagen: du hast garnichts von dem verstanden, was das Wort Gottes sagt, denn ein Christ ist nich Boss oder König, sowie du es sagst, sonder Diener. Demütig und entschuldigend sollte man sein, mit dem Ziel einen jeden zu lieben sowie wir die bedingungslose Liebe des Vaters erfahren.

Jeder macht sich seinen Glauben so, wie es ihm passt. Das ist deine Interpretation.

Der Tag ist dunkel in meinem Herzen wenn die Nacht für immer stirbt.
Ich spüre unheilvolle Schmerzen wenn das Licht meine Haut berührt.
Meine Sinne werden schwach, wenn ich anfange zu leben,
mein Gehirn schaltet sich aus und der Rest, wird sich ergeben, wird sich ergeben.



melden

Gott

21.11.2004 um 15:03
@ramones
Und wie alt bist du jetzt, 15?


melden