Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Buch der toten Namen

936 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Buch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 13:50
"Abdul Alhared, ein verrückter Dichter aus Sanaa in Jemen, der während der Zeit der Omajiden - Kalifen wirkte, suchte die Ruinen von Babylon und die unterirdischen Geheimnisse von Memphis auf. Er lebte zehn Jahre lang allein in der großen südarabischen Wüste, dem Roba El Khaliyeh oder "Leeren Raum" der antiken oder "Dahna" oder "Karmesinroten Wüste" der heutigen Araber, die von bösen Schutzgeistern und Ungeheuern des Todes bewohnt sein soll. Von dieser Wüste erzählt man sich unter denen, die so tun, als wären sie zu ihr vorgedrungen, viele seltsame und unglaubliche Wunder. In seinen letzten Lebensjahren ließ sich Alhazred schließlich in Damaskus nieder, wo das Necronomicon (Al Azif) geschrieben wurde. Von seinem schließlichen Tod oder Verschwinden,erzählt man sich die entsetzlichsten und widersprüchlichsten Dinge. Ebn Challikan (ein Biograph aus dem 12. Jahrhundert) behauptet, er sei am helllichten Tag von einem unsichtbaren Ungeheuer ergriffen, und vor den Augen einer großen Zahl vor Schreck erstarrter Zeugen verschlungen worden. Über seinen Wahnsinn ist so manches in Umlauf. Er behauptete, das märchenhafte Irem oder die Stadt der Säulen gesehen und in den Ruinen einer gewissen Stadt ohne Namen in der Wüste die erschreckenden Annalen und Geheimnisse einer Rasse entdeckt zu haben, die älter ist als die Menschheit. Er war nur ein indifferenter Moslem und verehrte Wesenheiten, die er Yog-Sothoth oder Cthulhu nannte....zitat ende.

Von den noch jetzt existierenden lateinischen Texten weiß man, dass sich ein Exemplar (aus dem fünfzehnten Jahrhundert) im British Museum befindet, ein weiteres wird in der Bibliothèque Nationale in Paris aufbewahrt. Exemplare aus dem 17. Jahrhundert befinden sich in der Widener Bibliothek in Harvard, auch in der Bibliothek der Universität von Buenos Aires gibt es eines. Unzählige andere existieren versteckt... Das Buch wird von den Behörden der meisten Staaten unbarmherzig unterdrückt, ebenso von allen Religionsgemeinschaften. Seine Lektüre führt zu entsetzlichen Folgen..." zitat ende.

Es ist durchaus bedenkenswert, ob Lovecraft Jahrzehnte vor Autoren wie Erich von Däniken oder Robert Charroux den Kontakt mit einer außerirdischen Zivilisation nur aus einem "großzügigen Ehrgeiz" heraus postulierte, oder ob seine Erzählungen reale historische Vorbilder haben. Der Cthulhu-Mythos jedenfalls ist die Wiederbelebung uralter Sagen und Dämonengeschichten, wie etwa der Legenden über die Nagas und die Echsenmenschen, in einem kosmischen Rahmen. Lovecraft beschreibt eine Rasse außerirdischer Wesen, die vor Jahrmillionen die Erde beherrschten. Er nennt sie "Große Alte". Diese Wesen zogen sich später laut Lovecraft in andere Dimensionen zurück, doch sie sind noch existent und warten auf den geeigneten Augenblick, die Erde erneut zu besiedeln. Sie sind jedoch vollkommen anders, als alles, was sich menschliche Phantasie je ersinnen könnte. Deshalb ist der Kontakt mit diesen Wesen für Menschen verderbenbringend. Menschen sterben oder verfallen dem Wahnsinn, wenn sie in das wahre Antlitz der "Großen Alten" schauen. Dabei beschreibt Lovecraft diese fremden Wesen nicht als grundsätzlich böse, sondern als so anders geartet, dass ein Kontakt mit ihnen für Menschen eben nicht gut ist. zitat ende.


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 14:25
Link: www.mmerkel.mynetcologne.de (extern)

ich habe ich noch was,...die seite,mit den leuten dich sich damit befassten,und danach starben,habe ich vergessen,aber vieleicht findet ihr es..


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 14:27
Link: www.mmerkel.mynetcologne.de (extern)

sorry,jetzt müsste es gehen..


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 14:33
Also diese Site ist nicht gerade das glaubwürdigste was ich gesehen habe *lach*
Und wer Bilder aus dem Film Tanz der Teufel verwendet um eine Glaubwürdigkeit zu
untermalen der spinnt (aus der Seite das dritte bild von links in der ersten Reihe ist aus
Tanz der Teufel 2).


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 15:33
übrigens,ist crowley1875 geboren und h.p lovecraft 1890....
nur ne kleine randinfo@derryl


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 15:50
Lovecraft ist aber 1937 gestorben. Konnte also H.R. Giger nicht kennenlernen. Dali
hatte großen Einfluß auf Giger.

Und nochmal. Lest seine Briefe! Aber...ach ja...ich vergaß...die sind ja gefaked!

@iibMoreé

Fake heißt Fälschung, nicht Abwandlung oder Interpretation!


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 15:54
@iibMoreé

Hast Du von dieser Site auch, dass das Nekronomikon aus Menschenhaut besteht? Na dann gute Nacht. Sorry, aber gleubwürdig ist das nicht.

Zu deinem letzten längeren Beitrag. Wen zitierst Du da? Stammt das auch von dieser Web-Site, die Du angegeben hast? Also, im British Museum und in der British Library gibt kein schonmal kein Nekronomikon. Ich hab da selbst mal für 3 jahre gearbeitet, das wäre mir dann schon aufgefallen... =)

Derryl


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 16:04
Link: www.miskatonic.net (extern) (Archiv-Version vom 15.02.2004)

jaja..


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 17:07
@morke

Hört sich nach E. Simon an. Viel Spaß damit, aber viel Anfangen kann man mit dem Buch nicht, außer mit dder Einleitung und der Geschichte zu den Göttern. Überleg mal, was die magische Pflanze ist, von der Abdul da redet. ;-)

Poste bitte mal, wenn Du so eine Beschwörungsformel ausprobierst, oder durch eines der Portale tritts. Würde mich interessieren.

Gruß

Derryl

@iibMoreé

Was jaja... ?

Alle sagen Dir, dass das aus einem Fill stammt, und Du sagst, ich hab aber trotzdem Recht, oder wie? Mal abgesehen davon, das da Al Azif für Nekronomikon steht, womit sich die Quelle schon genau zuweisen lässt, sind die ganzen Bilder, die auf deinem letzten Link zu sehen sind, restlos aus Filmen geklaut. "Necronomicon" (Der Film) und "18 Siegel".


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 17:20
mich interessiert es nicht...ich mache es mir nicht zu zeitvertreib,anderen zu leiten,was was ist,ich habe dir fakten hinterlassen,also begutachte es nicht oberflächlig,das selbe auch an dein vorgänger,acidu....,statt das rätsel zu lösen,verhakst du dich,analysierst,und somit das wesentliche vergessen,und mit eine art zudem auch,kurz um bist du hier falsch,meinungen im keim zu ersticken,,darf ich dich nochmal auf die regeln weisen....kopfschüttel*


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 17:26
@iibMoreé

Es gibt da kein Rätsel zu lösen. Und by the way...um ein Rätsel lösen zu wollen, muß
man die Thematik analysieren. Und das wesentliche sind für mich keine geklauten
Bilder aus Filmen, oder eine unseriöse Homepage, sondern die Briefe, die die Person,
aus dessen Feder die ganze Thematik entstammt, verfasst hat. Eine bessere Quelle kann
es meiner Ansicht nach nicht geben. Oder? Denn DAS sind Fakten!


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 17:28
@iibMoreé

Mit Schwachsinn verzapfen und Sites, die sich erwiesener Maßen auf Filme berufen, löst man keine Rätsel. Wenn Du willst, das man vernünftig über Deine Beiträge nachdenkt, musst Du schon was liefern, was man nicht auf den ersten Blick als Fälschung erkennt. Ich habe die Filme gesehen, und die Bilder auf dieser Site stammen aus diesen Filmen. Die Filme wurden hier auch schon genannt.

Tut mir ja leid für Dich, das Du drauf reingefallen bist. Aber da brauchst Du nicht kopfschüttel. Wenn das nunmal nicht die Wahrheit ist, die da steht, braucht man nicht weiter drüber nachdenken. Vielleicht solltes Du mal nachdenken. Es bringt nichts, winfach weiter zu behaupten, das die auf dieser Site recht haben. Sie dir die Filme an, dann siehst Du es ja.

Derryl


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 17:28
der suchende soll entscheiden....nun,hört auf mich zu nerven,sonst trage ich euch in meine freunde liste...*g


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 22:17
@ derryl:

das hab ich momentan eher nicht vor... :) ist nicht von simon...

nothing is true, everything is permitted.


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 22:31
steht in deiner fassung vorne eine widmung? (derryl)

nothing is true, everything is permitted.


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 22:49
@morke

Nein. Nur, wer es verfasst hat.
Dann sag mal, wer der Autor von Deiner Version ist.

Wo hast Du das Buch her?

Wer hat er geschrieben?

Welche Quelle hat er benutzt?


Gruß

Derryl


melden

Das Buch der toten Namen

18.02.2004 um 22:52
das ist es ja... bei mir steht kein autor drin... will das jetzt hier nicht so breitlabern... bei näherem interesse, schreib mir mal 'ne email - dann genaueres...

nothing is true, everything is permitted.


melden

Das Buch der toten Namen

19.02.2004 um 05:35
lol... wer lesen kann ist klar im Vorteil...

auf der von euch angeprangerten Seite, wo sich diese Fotos aus bekannten Filmen finden, steht auch GANZ GROSS OBEN DRÜBER, dass es sich lediglich um "Vorstellungen des Buches" handeln... *doppel-kopfschüttel*

Darunter sind Fotos des "wahren" Necronomicons zu sehen... wahren in Gänsefüsschen, weil selbst der Autor dieser Seite, diese in Frage stellt... was man sehr deutlich an dem Fragezeichen hinter der Überschrift sehen kann...

mann mann mann

Fauchen könnt ihr gut...

Gruss

khan


melden

Das Buch der toten Namen

19.02.2004 um 15:42
@ khan

Es ging hier ja auch eher darum, das einige Leute, wie iibMoreé diese Seite als Fakt hingestellt haben.

Sorry, aber Seiten auf denen einfach nur wilde Spekulationen zu finden sind, lese ich nicht. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Aber danke für den Hinweis.

Gruß

Derryl


melden

Das Buch der toten Namen

19.02.2004 um 15:46
@khan

Eben. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Genau darum ging es doch. *fauch* *g*


melden