Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exorzismus

447 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämonen, Teufel, Exorzismus, Austreibung

Exorzismus

17.05.2013 um 09:48
@Konstanz

Der TE bezieht sich auf den klassischen Exorzismus wie ihn jeder aus Film und ähnlichen kennt.
Davon abgesehen wird bei einer Taufe KEIN Exorzismus durchgeführt sondern eine Absolution, ein Abtritt der Sünden aus dem früheren leben. Exorzismus ist eine Austreibung, kein Sündenanbtritt!
Oder willst du damit sagen dass laut der Kirche in jedem Neugeborenen der Teufel, ein Dämon oÄ. steckt?

So wie im Film sieht KEIN Exorzismus aus, es dreht auch kein Betroffener seinen Kopf wild im Kreis und klettert rückwärts an die Zimmerdecke, das ist Denk ich jedem klar. Aber dass dennoch jemandem ans Bett zu Fesseln und die Rituale des Exorzismus durchzuführen war definitiv eine Praxis! Und ob es heute noch gemacht wird, wie gesagt, weiß ich nicht, da kann ich nur vermuten


melden
Anzeige

Exorzismus

17.05.2013 um 11:45
Namah schrieb:vernünftige Aufklärung ist meiner Meinung nach wesentlich wirksammer.
Bei starkglaeubigen Leuten kannst Du aufklaeren wie Du willst, es wird nichts bringen. Siehe dieses Forum!
Namah schrieb:sondern worum?
Na ein psychisches!
Namah schrieb:wenn du meinst..........
Da bin ich mir sogar ziemlich sicher! Wie laeuft Deiner Meinung nach denn ein normaler Exorzismus ab? Jenseits von Extremfaellen wie Anneliese Michel oder rumaenischer Nonnen?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

17.05.2013 um 13:41
silvao schrieb:Guten Morgen !also dann deiner Meinung nach, das Ganze was mit Kirche und drum herum zu tun hat ist alles nur von uns Menschen ausgedacht? Keine Seelen, kein Himmel und Hölle kein Gott und kein Teufel usw.?Das ist ja grausam..... so an nichts zu glauben :).
Daran zu glauben ist noch grausamer meinst du nicht? :}


melden

Exorzismus

17.05.2013 um 16:00
Flave schrieb:Davon abgesehen wird bei einer Taufe KEIN Exorzismus durchgeführt sondern eine Absolution, ein Abtritt der Sünden aus dem früheren leben.
Absolution bei Säuglingen? Bereuen von Sünden aus einem früheren Leben? WTF?
Da fällt Dir doch selber auf, dass da was nicht stimmt.

Und natürlich wird bei jeder katholischen Taufe ein Exorzismus durchgeführt, er nennt sich *Taufexorzismus*:
Wikipedia: Exorzismus#Allgemein


melden

Exorzismus

17.05.2013 um 17:21
@Keysibuna
na so kann man auch sehen,ich sehe das anders,aber das ist schön ein anderes Thema. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

17.05.2013 um 17:41
@silvao

Und die Gründe dafür kennen wir auch bereits :)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

17.05.2013 um 18:29
Alari schrieb: Jenseits von Extremfaellen wie Anneliese Michel oder rumaenischer Nonnen?
ich denke mal das komel mt darauf an wie der Pfaffe tickt und auch wie sich der angeblich besessene verhält. Der Fall A. Michel hätte für die Pfaffen und Eltern viel härter ausgehen müssen. Die Verurteilung der Richter war in diesem Fall ein Witz. Eltern sowie auch die Pfaffen hätte ich gnadenlos über 10 Jahre in den Knast gesteckt.
Konstanz schrieb: Absolution bei Säuglingen? Bereuen von Sünden aus einem früheren Leben? WTF?
Da fällt Dir doch selber auf, dass da was nicht stimmt.
Sünden werden nicht übertragen - zumindest steht das in der Bibel unter Hesekiel 18,20 und 5. Mose 24,16.


melden

Exorzismus

18.05.2013 um 10:46
Namah schrieb:ich denke mal das komel mt darauf an wie der Pfaffe tickt und auch wie sich der angeblich besessene verhält.
Damit ist klar, dass Du absolut keine Ahnung von Exorzismen hast. Ein Exorzismus ist ein festgelegtes Ritual mit Gebeten. Sonst nichts.

Was die Nichtuebertragung von Suenden angeht - die Bibel widerspricht sich mehrfach, ob es in diesem Fall auch so ist oder die Geschichte von der Erbsuende eine Interpretationssache der Kirche ist, weiss ich nicht.

Fakt ist, dass ein Saeugling schon suendig zur Welt kommt, da er durch den Geschlechtsakt entstanden ist - daher der Schwachsinn mit Jesus und der Jungfrau Maria. Durch die Taufe wird dann diese Erbsuende weggenommen.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

18.05.2013 um 13:01
Alari schrieb: Damit ist klar, dass Du absolut keine Ahnung von Exorzismen hast. Ein Exorzismus ist ein festgelegtes Ritual mit Gebeten. Sonst nichts.
wie du meinst, demnach scheinst du ja voll die Ahnung zu haben. - dennoch glaubst du doch nicht wirklich das man mit Gebeten einen angeblichen ( niemals vorhandenen) Dämon austreiben kann? Was soll denn das für ein humbug sein? Dem Pfaffen würde ich eher das Gebet in alle Einzelteile zerlegen und genau das würde ich jedem Opfer auch erst mal erklären - mal sehn wie schnell die angeblich besessenen daran nicht mehr glauben und die Schalartane nach Hause schicken.
Selbst Menschen wie A.M ichel hätte man durch gute Aufklärung und vor allemdurch Bestrafung der Eltern retten können. Das sie KEINE Dämonen hatte, wurde ja sogar auf der anschließenden Bischoffskonferenz festgelegt - sie war Schitzophren ( meiner Meinung nach von den Eltern - insbesondere von der bekloppten Mutter gemacht )
Alari schrieb:
Fakt ist, dass ein Saeugling schon suendig zur Welt kommt, da er durch den Geschlechtsakt entstanden ist
Nicht bei den Moslems, da wird jedes Kind ohne Sünde geboren - die Erbsünde gibt es bei denen nicht.


melden

Exorzismus

21.05.2013 um 09:54
Namah schrieb:wie du meinst, demnach scheinst du ja voll die Ahnung zu haben. - dennoch glaubst du doch nicht wirklich das man mit Gebeten einen angeblichen ( niemals vorhandenen) Dämon austreiben kann?
Natuerlich glaube ich das nicht. Ich glaube auch nicht an Bachblueten, aber wenn eine Person, die die Rescue Tropfen schluckt, davon ruhiger wird - hey, wer heilt, hat Recht! Und Glaube versetzt bekanntlich Berge.
Namah schrieb:Nicht bei den Moslems,
Davon reden wir aber im Moment nicht.


melden

Exorzismus

21.05.2013 um 21:44
Exorzismen (- wie auch andere übernatürliche und religiös Begründete Erscheinungen) sind wissenschaftlich erklärbare Dissoziationen und nicht mehr!


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

23.05.2013 um 22:08
Alari schrieb: Davon reden wir aber im Moment nicht.
Was hat das denn jetzt damit zu tun?


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

26.05.2013 um 02:10
"Der Mann, über dem Papst Franziskus am Pfingstsonntag ein Befreiungsgebet gesprochen hat, wurde von einem Priester begleitet. Dieser hat auf seiner Facebook-Seite die Besessenheit des Mannes und das Befreiungsgebet bestätigt.

Vatikan (kath.net/jg)
Nach Aussage des obersten Exorzisten der Stadt Rom, P. Gabriele Amorth, hat Papst Franziskus am Pfingstsonntag an einem 43-jährigen Mexikaner einen Exorzismus vollzogen. Kath.net hat berichtet. Der Priester, der den Mann begleitet hat, ist P. Juan Rivas von den Legionären Christi. Er berichtet auf seiner Facebook-Seite, wie er die Situation aus nächster Nähe erlebt hat.

Werbung
romwallf


Am Pfingstmontag, also einen Tag später, schreibt er nur, dass er und der kranke Mann einen Segen von Papst Franziskus bekommen hätten und verweist auf die entsprechende Stelle in einem auf dem Videoportal YouTube veröffentlichten Film, an der die Szene zu sehen ist. Er erwähnt weder die Besessenheit des Mannes noch spricht er von einem Befreiungsgebet oder einem Exorzismus des Papstes.

Am Dienstag stellt er in einem weiteren Eintrag zunächst fest, dass in den Medien von einem Exorzismus durch den Papst berichtet werde. Dann spricht er zum ersten Mal die Verfassung seines Begleiters an. Der Papst habe „ein Gebet über eine besessene Person“ gesprochen. Obwohl er selbst unmittelbar daneben gestanden sei, habe er nicht verstehen können, welche Worte der heilige Vater verwendet habe, schreibt der Priester. Er könne deshalb nicht mehr sagen, als dass Papst Franziskus ein Befreiungsgebet verrichtet habe.

Im selben Eintrag kündigt er einen Besuch bei P. Gabriele Amorth am selben Tag an. Über diesen Besuch berichtet der oben verlinkte Artikel.

Etwas später schreibt P. Rivas über die Hintergründe der Besessenheit. Diese stünde, wie er in einem früheren Eintrag bereits geschrieben habe, im Zusammenhang mit der Legalisierung der Abtreibung in Mexiko. Damit sei ein Abgrund geöffnet worden, den Maria von Guadalupe geschlossen habe. Das Abtreibungsgesetz bedeute eine Rückkehr in die heidnischen Zeiten der Azteken und ihrer Menschenopfer, die sie für die Dämonen dargebracht hätten, schreibt Rivas. Um die Gewalt in Mexiko zu beenden müssten alle Bischöfe Mexikos mit einer Stimme das Verbrechen der Abtreibung verurteilen. Sie müssten mit dem ganzen Klerus und allen Gläubigen in einen religiösen Akt Sühne für die schwere Beleidigung leisten, die Maria von Guadalupe zugefügt worden sei und für die Aufhebung des Abtreibungsgesetzes kämpfen, schreibt P. Rivas."
http://www.kath.net/news/41415


melden

Exorzismus

28.05.2013 um 07:09
Namah schrieb am 23.05.2013:Was hat das denn jetzt damit zu tun?
Aeh....koennte ich Dich jetzt auch fragen! :) Es ging um christliche Exorzismen, nicht um Moslems!


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

30.05.2013 um 01:06
http://kath.net/news/41464
Papst Franzikus hatte einem Rollstuhlfahrer zu einem Gebet die Hände aufgelegt. Seither wird diskutiert, ob der Papst hier einen Exorzismus durchgeführt hat. Nun melden sich sowohl der Rollstuhlfahrer wie auch der begleitende Priester zu Wort

Vatikan (kath.net) Hat Papst Franziskus nach dem Ende der Pfingstmesse einen Exorzismus durchgeführt? Zu dieser Frage liegen nun die Berichte sowohl des betroffenen Mannes wie auch des ihn begleitenden Priesters vor. Darüber berichtete der „Vatican Insider“ anhand ausführlicher Erzählungen der Betroffenen in der spanischsprachigen Tageszeitung „El Mundo“.

Der Rollstuhlfahrer Angel V., dem der Papst zum Gebet die Hände aufgelegt hatte und der auf dieses Gebet, wie enem Video (siehe unten) zu entnehmen ist, auch körperlich deutlich reagiert hat, ist ein 43 Jahre alter Mexikaner. Er ist verheiratet und Vater zweier Söhne. Nach eigenen Angaben hat er bereits mehrere Exorzismen hinter sich, doch konnte er bisher nicht vollständig befreit werden.

Angel wurde von Pater Juan Rivas begleitet, einem Priester der Legionäre Christi. Der Pater sagte „El Mundo“ wörtlich: „Der Papst begrüßte Angel und dieser küsste den Ring des Pontifex. Dabei fiel er in Trance. Der Papst legte ihm die Hände auf den Kopf auf und in diesem Moment war [von Angel] ein furchtbares Geräusch zu hören, wie das Brüllen eines Löwen. Alle, die dabei waren, konnten es sehr gut hören. Der Papst hörte es mit Sicherheit, auch seine Leibwächter sowie ein Mädchen, das neben uns war. Doch der Papst hat sich von diesen furchteinflößenden Gebrüll nicht beeindrucken lassen, sondern war mit seinem Gebet fortgefahren, wie wenn er schon in ähnlichen Situationen gewesen wäre.“

Werbung
romwallf


Dieser Schilderung des Paters hat Angel nach Angaben des Korrespondenten von „El Mundo“ zugehört und zustimmend genickt. Dann bestätigte er, dass er sich durch das Gebet von Papst Franziskus jetzt besser fühle. Der Korrespondent der spanischsprachigen Zeitung hielt außerdem seine Beobachtung schriftlich fest, dass Angel zu dem Interview nicht im Rollstuhl gekommen war, sondern auf seinen eigenen zwei Beinen.

Angel erläuterte der „El Mundo“ wörtlich: „Ich habe noch immer die Dämonen in mir, sie sind nicht weggegangen!“ Der Weggang der Dämonen ist offenbar an Bedingungen geknüpft, die noch nicht erfüllt sind.

Der Mexikaner erzählte dem Korrespondenten von „El Mundo“ seine Geschichte: Im Jahr 1999 war er mit dem Bus von der Hauptstadt Mexiko zu seinem Geburtsort im Bundesstaat Michoacán zurückgefahren. Während der Busfahrt „fühlte ich, dass eine Energie in den Bus gekommen war. Ich sah sie nicht mit den Augen, aber ich fühlte sie. Ich spürte, dass es mir nahekam und dann direkt vor mir anhielt. Dann, plötzlich, bemerkte ich, dass etwas wie ein Spieß in meine Brust durchbohrte und dann, Stück für Stück, hatte ich den Sinneseindruck, dass dies meine Rippen öffnete“. Es habe sich wie ein Herzanfall angefühlt und er habe gedacht, dass er sterben würde – doch er sei nicht gestorben. Von jenem Moment an habe sich seine Gesundheit verschlechtert: er habe erbrochen, was er gegessen habe, er fühlte im ganzen Körper Schmerzen, wie wenn er mit Nadeln gefüllt wäre. Er bekam Schwierigkeiten beim Gehen und Atmen, „ich konnte nicht schlafen und wenn ich es doch schaffte, dann hatte ich furchtbare Alpträume, die mit dem Bösen verbunden waren“. Er begann, in Trance zu verfallen, darin stieß er Blasphemien aus und sprach in unbekannten Sprachen.

Ärzte untersuchten ihn und machten Tests mit dem damals 30-Jährigen. Aber „sie konnten die Ursache meiner Probleme nicht herausfinden“, berichtete Angel weiter. Von Priestern bekam er viermal die Krankensalbung, dies verschaffte ihm zwar Erleichterung, aber löste sein Problem nicht.

Der getaufte Katholik Angel hatte regelmäßig die Sonntagsmesse besucht, so gab er an, doch habe er nicht genug gebetet. Gegen die dämonische Besessenheit, die ihn quälte, gab ihm ein Cousin, der Priester ist, eine Gebetskarte mit einem Bild des Jesus der Barmherzigkeit. Er habe begonnen, zum barmherzigen Jesus zu beten und dies habe geholfen.

Im Jahr 2004 traf Angel am Rande einer Konferenz in der mexikanischen Stadt Morelia einen Arzt, der einige Zeit bei Pater Pio gelebt hatte, dem stigmatisierten Heiligen. Ihm erzählte er, was ihm passiert war. Der Arzt legte Angel eine Reliquie dieses Heiligen auf die Brust und „in diesem Moment sah ich ein besonderes Licht, das mich umgab, und ich wurde mit großem Frieden erfüllt. Doch gleichzeitig bemerkte ich, dass ich innerlich von etwas erfüllt war, das mich auf den Boden zog und anfing, sich zu offenbaren. Ich konnte nichts tun. Diese Gegenwart war stärker als ich, sie beherrschte mich.

Erst fünf Jahre später erfuhr Angel, dass er vom Teufel besessen sei. Ein Priester führte einen ersten Exorzismus an ihm durch. Da er nun wusste, dass er besessen war, „hatte ich viel Angst“. Außerdem habe er sich sehr beschmutzt gefühlt durch den Gedanken an das Böse in ihm. Seine Familie habe mit Skepsis reagiert und man habe ihn für psychologisch unausbalanciert gehalten.

Er habe daraufhin verzweifelt nach einem Exorzisten gesucht, der ihn von den Dämonen würde befreien können. Zuerst ging er zu einem Exorzisten in der Hauptstadt Mexiko, dieser habe vier oder fünf Exorzismen mit ihm durchgeführt. Er habe weitere Exorzisten aufgesucht, doch auch diese hätten ihm nicht helfen können.

Seine Besessenheit sei für ihn zu einem „Alptraum“ geworden, berichtete Angel weiter. Er habe die Reklamefirma schließen müssen, die er besessen hatte. Auch musste er einige seiner Immobilien verkaufen, um seine Familie zu ernähren. „Ich wollte doch nur ein normales Leben führen, vor allem für meine Frau und für meine Söhne, die sechs und elf Jahre alt sind. Glücklicherweise haben mich meine Kinder nie in Trance gesehen, obwohl sie wissen, dass ich krank bin.“

Die vergangenen acht Monate seien eine Zeit des Terrors gewesen. Er habe das Haus nicht mehr verlassen können, weil er sich so krank gefühlt habe. Doch eines Nachts habe er von Papst Franziskus geträumt. Als er dann aufgewacht sei, habe er das Fernsehen angemacht und dort den Papst genauso gesehen, wie er von ihm geträumt habe. „Daraufhin bekam ich die Idee, dass ich nach Rom gehen sollte“. In der Zeit habe er gerade ein Buch des römischen Exorzisten Gabriele Amorth gelesen, in welchem dieser davon berichtete, dass sowohl Benedikt XVI. wie auch Johannes Paul II. Exorzismen durchgeführt hätten und Befreiungsgebete für Besessene gesprochen hätten. Angel fragte Pater Rivas, den er seit zwei Jahren kannte, ob er ihn begleiten würde.

Zwei Tage nachdem Angel vom Papst gesegnet worden war, traf er sich mit Gabriele Amorth. Der 88-jährige Exorzist des Bistums Rom, Amorth, der nach eigenen Angaben etwa 160.000 Exorzismen durchgeführt habe, erläutere nach der Begegnung „El Mundo“: „Ich habe keinen Zweifel, er ist besessen“. Nach Einschätzung von Amorth handle es sich bei Angel um eine sehr besondere Art der Besessenheit, nämlich um eine Besessenheit mit einer Botschaft. Der Dämon, der in Angel lebt, fühle sich durch Gott verpflichtet, eine Botschaft zu überbringen. „Angel ist ein guter Mensch“, so die Aussage von Amorth, „er ist von Gott dazu erwählt worden, dem mexikanischen Klerus eine Botschaft auszurichten und den Bischöfen zu sagen, dass sie einen Bußakt erbringen müssen für das Abtreibungsgesetz, das in Mexiko-Stadt im Jahr 2007 approbiert wurde, was die Jungfrau [Maria] verletzte. Angel wird nicht befreit werden, bis dies nicht geschehen ist.“

Das Video des Befreiungsgebetes durch Papst Franziskus


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

13.09.2013 um 14:03
Den "Geist" im Unbewußten, den man in allen Menschen findet, den kann man nicht austreiben. Die Kirche spricht genau den möglicherweise auch noch heilig, versucht aber Satans Instrument auf Erden bei manchen mit Gewalt auszutreiben. Dümmer und teuflischer gehts nimmer - das ist meine Meinung dazu. Wer den loswerden möchte muss sein Bewußtsein entwickeln und sich vom Emotionalen und den spontanen Gedanken lösen.
Der kirchliche Exorzismus dagegen tut diesem "Satan" eher noch einen Gefallen - ja Papst, so hat er's gerne, der Teufel.


melden
Anzeige
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exorzismus

13.09.2013 um 14:12
Alari schrieb:
Fakt ist, dass ein Saeugling schon suendig zur Welt kommt, da er durch den Geschlechtsakt entstanden ist
Gott schuf den Menschen als Mann und Frau - und verteufelt dann den Geschlechtsakt ..?..
Und da war noch sowas wie - "seid fruchtbar und vermehret Euch" ...?...
Nein, Spezialist für das, was Gott von uns will, ist gerade die katholische Kirche nicht.
Die Bibel kann man anders auslegen, wenn man sie wie ich liest.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden