Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atlantis

655 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vergangenheit, Atlantis, Sagen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atlantis

20.10.2008 um 15:08
wäre es nicht viel interessanter sich gedanken um atlantisches gedankengut zu machen anstatt sich mit der banalen geopraphischen lage zu beschäftigen?


melden

Atlantis

20.10.2008 um 15:24
@adonim

ZB der Monarchie und der Verehrung von Poseidon wenn man Platon glauben moechte(un der hat sich die bloede Insel immerhin ausgeadacht solllte es also eigentlich wissen).


melden

Atlantis

20.10.2008 um 16:42
wäre es nicht viel interessanter sich gedanken um atlantisches gedankengut zu machen anstatt sich mit der banalen geopraphischen lage zu beschäftigen?

Ich bezweifle, dass einer von uns hier nicht lieber Überlegungen zum geistlichen und technologischen Stand der Kultur anstellen würde, aber die Beweise müssen leider vorher erbracht werden, sonst bringen uns all die Gedanken nichts. Schließlich sollte man über die Aufteilung der Beute ja auch noch nicht vor der Schlacht nachsinnen, solange der Sieg noch nicht errungen wurde.


Also was die archäologischen Fundstücke, die auf eine frühe Hochkultur deuten, angeht, so hätten wir schon mal genügend Belege für die Existenz von Atlantis. Allerdings muss diese erst einmal möglich gewesen sein, bevor wir sie als wahrscheinlich zu deklarieren vermögen.
Platon erfuhr nach eigenen Angaben in Ägypten, genauer in Sais, von Atlantis, was im Kontext sinnvoll erscheint: Die Atlanter hielten nach seiner Schilderung Ägypten besetzt oder unter Kolonialherrschaft, weswegen die dortigen Landsleute von der fremden Macht im Westen erfahren konnten. Durch die lange Beständigkeit der Hochkultur am Nil wurden die Informationen weitergegeben und somit konserviert, weswegen zunächst kein Fehler im logischen Ablauf zu erkennen ist.

Wenn Plato aber recht hat, in seiner Aussage, dass die Zivilisation neben dem Inselreich auch Europa und Nordafrika unter Kontrolle hielt (vielleicht sogar Regionen im Westen, also in Amerika), dann ist ein interkontinentales, vermutlich globales zerstörerisches Ereignis notwendig, um die fast restlose Zerstörung der Hochkultur und ihres Erbes zu bewirken (die Erinnerung blieb natürlich, aber kaum mehr), so wie sie zur Erklärung der geringen historischen Quellen nötig erscheint.
Und deswegen würde die Frage lauten, was denn ein solches, außer einem Meteor hätte auslösen können.
Bitte keine esoterischen oder religiösen Theorien - wir wollen wissenschaftlich argumentieren!


1x zitiertmelden

Atlantis

20.10.2008 um 17:12
Zitat von AineasAineas schrieb:Bitte keine esoterischen oder religiösen Theorien - wir wollen wissenschaftlich argumentieren!
LOL - bestimmst DU das nun?


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:17
Es wird aus rationalen Gründen und aus den ungeschriebenen Regeln einer gewöhnlichen Diskussion nachvollziehen sein, weswegen meine Anmaßung gerechtfertigt erscheint.
Religiöse und esoterische Vermutungen stützen sich nicht auf Fakten der Realität, welche für jeden von uns wahrnehmbar ist, weswegen ein Meinungsaustausch, bei dem die Argumente der jeweiligen Thesen abgewogen und besprochen werden, nicht möglich ist. Ich hoffe das ist verständlich.


1x zitiertmelden

Atlantis

20.10.2008 um 17:20
Naja die Beweiße sind nicht nur wissenschaftlicher Natur... Tao hatt schon recht mit dem was er sagt. Nicht alles was gemeinhin als "Esoterik" verunglimpft wird ist schlecht und falsch...

Aber vlt solltet ihr euch damit erst einmal befassen.... oft sind die wissenschaftlichen Beweiße gar nicht so fern von dem was "Esoteriker" über Atlantis sagen...
Leider gibt es da aber zu viele die sich da nur wichtig machen wollen...

Aber diese Diskussionen sind überflüssig, wenn ihr nicht selbst soweit seid eure "nicht Materielle" Seite zu erkennen...

Man bewegt sich da eben auf einem Gebiet, dass man erfahren muss um daran zu glauben... Also lass ich das lieber ....


@Atlantis-Glauben
Ich bin mir nicht sicher, ob die Atlanter Poseidon anbeteten... Die Berichte sprechen eher von einem Ein-Gott-Glauben ähnlich zu dem Glauben, der in der Veda vermittelt wird... Auch hier in diesen Indischen Texten finden wir übrigens auch Geschichten über Atlantis und die Atlanter selbst... aber ach ja... keine religiösen Theorien ....

Wenn Atlantis nun aber durch Naturkatastrophen untergegangen ist, dann liegt es gar nicht so fern, dass der Grieche Plato das Poseidon in die Schuhe schiebt.


1x zitiertmelden

Atlantis

20.10.2008 um 17:26
@Aineas
Schau dir die Legenden an und friemel es zusammen...

Die Hopi-Indianer, die Brahmanen, in Ägypten, in Amerika... überall gibt es Geschichten über Atlantis und dessen Untergang...


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:30
@ Aineas
Zitat von AineasAineas schrieb:Es wird aus rationalen Gründen und aus den ungeschriebenen Regeln einer gewöhnlichen Diskussion nachvollziehen sein, weswegen meine Anmaßung gerechtfertigt erscheint.
Religiöse und esoterische Vermutungen stützen sich nicht auf Fakten der Realität, welche für jeden von uns wahrnehmbar ist, weswegen ein Meinungsaustausch, bei dem die Argumente der jeweiligen Thesen abgewogen und besprochen werden, nicht möglich ist. Ich hoffe das ist verständlich.
Wenn du "Fakten der Realität" forderst, wäre der erste Schritt, dir einzugestehen, daß mit heutiger wissenschaftlicher Methode nur ein Minimum der gesamten Realität erfaßbar ist und du ganz und gar nicht die Dreistigkeit besitzen solltest, die Wahrnehmung selbiger anderen Menschen lediglich aufgrund deiner freiwilligen Begrenzung vorzuschreiben.
Aber die meisten von "euch" können das einfach gar nicht sehen, weil sie es nicht wollen.
Für ein wenig offenere Geister bleibt bei Forderungen wie deiner gar nicht mehr als ein müdes Lächeln übrig, denn mehr als Angelesenes habt ihr doch nun nicht zu bieten, da ist nichts wirklich Erwähnenswertes dabei.


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:34
@ Schdaiff
Zitat von SchdaiffSchdaiff schrieb:Ich bin mir nicht sicher, ob die Atlanter Poseidon anbeteten... Die Berichte sprechen eher von einem Ein-Gott-Glauben ähnlich zu dem Glauben, der in der Veda vermittelt wird...
Angebetet haben sie Poseidon ganz sicher nicht, aber der enge Kontakt zu den in der Natur wirkenden Wesenheiten der Schöpfung, zu denen auch Poseidon gehört, bestand damals noch. Die ein-Gott-Erkenntnis führt von Stufe zu Stufe über vermeintliche "Götter" wie Poseidon aufwärts, in dem Erkennen, daß auch diese erhabenen Wesenheiten doch Diener eines Einzigen sind. Den Atlantern als zunächst spirituell hochentwickelt muß man den Glauben an den einen Gott durchaus zugestehen.


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:39
"Und deswegen würde die Frage lauten, was denn ein solches, außer einem Meteor hätte auslösen können. "

Ich schreibe mal nicht Atlantis betreffend sonder allgemein was Hochkulturen ausloeschen kann. eine Eine andere Hochkultur (Der Hauefifste Grund)
Barbaren (Ebenfalls recht weit verbreitet)
Seuchen (zur vostaenigen VErnichtung kommt es selten aber manchmal kommt es zu)
Rueckfall in die Barbarei(Oder positiver formuliert rueckkehr zu einer natuerlichen Lebensweise)
Klimaveraenderungen(Am ende der Eiszeit steig der Meeresspiergel um 140m davon)
Wuestenaubreiteung bevorzugt durch Versalzung des Boden wegen falsche Bewaesserung(Auch ein Klassiker)

Richtig Weltuntergang geht natuerlich am besten mit
Meteoiten Einschlag(Frag mal die Kelten das sind die vor Nichts Angst haben ausser dass ihnen der Himmel auf den Kopf faellt ein Meteroit mit der Einschlagskraft von einer Atomwaffe kann kulturell ganz schoen pregend sein)
Supervulkanenen


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:44
@Sidhe

Und oben steht Krshna... wahrscheinlich gilt das sowohl für die Atlanter als wie auch für das Rama-Reich ;)


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:46
@JPhys
Du hast Bürgerkrieg vergessen ;)


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:46
Schdaiff, bezweifle nicht, dass ich mich darum kümmern und ihnen keinen Wert beimessen würde - das sind durchaus wichtige Quellen, aber es muss schlicht die Möglichkeit bestehen, dass eine solche Kultur bestand, sonst müssen alle potenziellen Belege leider auf Fiktion und Lüge beruhen, so ungern ich das zugeben würde. Hätten wir die Chance zu recht zu sagen: Das sieht aus wie ein Meteoritenkrater, hier könnte der Brocken sich reingehämmert haben, der eine Reihe kataklysmische Ereignisse in nicht allzu ferner Vergangenheit bewirkte, dann wären wir fähig, den vielen Berichten auf der ganzen Welt einen Wahrheitsgehalt zuzubilligen.

"Wenn du "Fakten der Realität" forderst, wäre der erste Schritt, dir einzugestehen, daß mit heutiger wissenschaftlicher Methode nur ein Minimum der gesamten Realität erfaßbar ist und du ganz und gar nicht die Dreistigkeit besitzen solltest, die Wahrnehmung selbiger anderen Menschen lediglich aufgrund deiner freiwilligen Begrenzung vorzuschreiben.
Aber die meisten von "euch" können das einfach gar nicht sehen, weil sie es nicht wollen.
Für ein wenig offenere Geister bleibt bei Forderungen wie deiner gar nicht mehr als ein müdes Lächeln übrig, denn mehr als Angelesenes habt ihr doch nun nicht zu bieten, da ist nichts wirklich Erwähnenswertes dabei."

Ich meide spirituelle und esoterische Gedanken, weil ich etwas, das sich mir nur öffnet, wenn ich feste dran glaube, einfach nicht für mehr als eine Illusion halten kann. Würden denn die Zaubersprüche die Welt verändern und würden denn die Unterredungen mit fremden Stimmen zu bahnbrechenden Ideen führen, dann wäre ich bereit, diese Parallelexistenzen anzuerkennen, aber so bleibe ich lieber dabei zu denken, anstatt zu glauben, und zu handeln, anstatt zu beten. Das hat nichts mit Beschränktheit zu tun, sondern mit einer verständlichen Meinung.

Einmal davon abgesehen: Wie wollt ihr die Wahrheit der Existenz Atlantis beweisen, wenn ihr den Professoren und Wissenschaftlern erzählt, ein Medium hätte euch das versichert oder ihr hättet eine Vision vom Untergang der Insel gehabt? Es geht hier nicht darum, den unkritischen lokalen Räucherstäbchenkreis etwas als Tatsache zu unterbreiten, sondern einer skeptischen


melden

Atlantis

20.10.2008 um 17:50
Jphys, du musst bedenken, dass eine Seuche keine Gebäude vernichtet, Barbaren den Atlantern bei Weitem unterlegen gewesen sein dürften, eine andere Hochkultur ebenfalls Spuren hinterlassen hätte, Klimaveränderungen nach der Lehrmeinung in der letzten Zeit nur sehr langsam voran schritten und Rückfälle nur temporär begrenzt währten (dunkles Zeitalter in Griechenland, Mittelalter).


melden

Atlantis

20.10.2008 um 18:04
@Aineas
Ich muss dir ganz klar sagen, dass ich eigentlich nie bezweifelt habe, dass es Atlantis gab ... aber nunja ich wollte nur ein wenig helfen deine Theorien mit meinem geologischen Wissen ein wenig zu durchleuchten.... soweit ich es eben kann/konnte ;)

Aber bei alldem sind es gerade die esoterischen, religiösen und sonstigen kulturellen Hinterlassenschaften über Atlantis, die für mich bestätigen, dass Atlantis keine Illusion oder Erfindung ist.

Glaube heißt vertrauen darauf, dass das was du siehst und fühlst der Wahrheit entspricht... Wir alle "glauben" und auch deine Sicht der Welt ist eine Art von Glauben. Und du stellst das dann als Wahrheit da, was du mit deiner Erfahrung über die Welt vereinbaren kannst.... Aber Aineas ... die Welt besteht nicht nur aus Materie....


melden

Atlantis

20.10.2008 um 18:13
Wir sind uns in unserer Vermutung (Vermutung ist ein so viel trefflicheres Wort für das Meinen, welches manche glauben taufen - ein Glaube stützt sich nur auf das innere Gefühl , dass eine Sache existiert oder derart beschaffen ist, ein Meinen/eine Vermutung weist die Eigenart auf, dass Fakten sie stützen), Atlantis habe es gegeben, einig - das steht außer Frage. Dennoch ist es wichtig, dass wir ihr Fundament aus flüssigem Zement erhärten und verfestigen, was jedoch nur geschieht, wenn wir herausfinden, wie das Baumaterial trocknet. Und eben diese Notwendigkeit gleicht unserer Suche nach der Möglichkeit der kompletten Vernichtung einer Hochkultur, an das sich das Gedächtnis der Menschheit kaum zu erinnern vermag.

"Aber Aineas ... die Welt besteht nicht nur aus Materie...."
Gewiss, jedoch bevorzuge ich es, zuerst die Materie zu ergründen und dann voran zum Rest zu schreiten. Hat man es nicht in der Schule bei Tests genauso gemacht? Hat man nicht erst die Antworten auf die Fragen geliefert, die man sicher wusste, und sich dann dem Unklaren zugewandt?


melden

Atlantis

20.10.2008 um 19:22
"Jphys, du musst bedenken, "
Die existenz von Atlantis ist nich belegt ich habe allgemein geschrieben wie eine Zivilsation zugrunde gehen kann.

"dass eine Seuche keine Gebäude vernichtet,"

Nein tut sie nicht aber gebaude werden unter Sand begraben oder versinken machmal auch langsam im Boden.
Gerade in Kuestengebieten.
Nicht alles was augegaben wird hat jemand auch verbraben

"Barbaren den Atlantern bei Weitem unterlegen gewesen sein dürften,"
So wie die Mongolen den Chinesn unterlegen waren?
Oder die Germanen den Roemern?
Hat ihnen die Kulturelle Ueberlegenheit etwas genutzt?

Das Kulturelle Ueberlegenheit Militaerische bedingt ist erst seit Erfindung des Schiesspulvers so(die Chinesn)

"Klimaveränderungen nach der Lehrmeinung in der letzten Zeit nur sehr langsam voran schritten"
Global ja

"Rückfälle nur temporär begrenzt währten "
Der hypothetische Rueckfall von Atlantis haette ja auch nur temoraer gewirkt oder?
Schliesslich gibt es ja uns..
Das mittelalter waren immerhin 500Jahre ...

@ Schadiff
"Du hast Bürgerkrieg vergessen "
Geht fuer mich unter Rueckfall in die Barbarei


melden

Atlantis

20.10.2008 um 19:30
@Aines
Einen habe ich noch

Ein Teil einer Insel kann durch Vulanische Aktivitaet ins Meer fallen und eine Riesen welle ausoesen wie man es bei den Kanarischen Insel befuerchtet

"Studies of surface faulting produced by a 1949 eruption suggest that a large mass of between 200 and 500 cubic kilometers could slip into the sea, generating an Atlantic Ocean tsunami with basin-wide impact. Models suggest that these waves could be 100 meters high at adjacent islands, 50-100 meters high on the African coast, 7-10 meters high at Spain and the UK and over 20 meters high on the coast of Florida. Although the probability of such a slide is very low, the enormous impact merits serious attention."

Sowas kann ziehmlich haesslich sein wenn man eine Seefahrer Nation ist.

Im Uebrigen braucht ein Potentielles Atlantes ja nicht vollstaendig vernichte werden .
Die Voelker der unterdrueckten Kolonien wuerden den rest dann wohl per Hand erledigen wenn die Zentralmacht ausgefallen ist


melden

Atlantis

20.10.2008 um 19:44
Ok ich habe es nicht deutlich erläutert:

Wer kann eine Hochkultur, die ein Gebiet vom nahen Osten bis nach Amerika beherrscht und die dort wahrscheinlich überall Niederlassungen und Kolonien besaß, derart schädigen, dass die Bevölkerung nahezu - ganz ausgelöscht wird (97-100%), keine Bauwerke die Zeit überdauern auf einem so riesigen und kaum eine Erinnerung an sie die zurückbleibt? Steinzeitliche Barbaren vermögen ein Weltreich, dass sich über mehrere Kontinente erstreckt und dessen Zentrum auf einer Großinsel liegt - das wäre mir neu. Zwischen der Zerstörung von Atlantis und dem Aufblühen der Zivilisationen in Sumer und Ägypten liegen 6000 Jahre. Da hätte man es wohl bewältigt, wieder an alte Erfolge anzuknüpfen und die Krise zu überwinden.

Ok eine ungünstige Kombination gäbe es, die logisch erscheint:

Seebeben und Vernichtung der Mutterinsel während eines Bürgerkrieges, in dem die Kolonien verwahrlosen, weil man innenpolitisch gebunden ist.


melden

Atlantis

20.10.2008 um 19:47
Die Völker der unterdrückten Kolonien haben die Atlanter aller Wahrscheinlichkeit nach wie Götter angebetet (da gebe ich Tao recht) - das geht aus schriftlichen Quellen hervor. Bestes Beispiel wäre das 6kap. des 1. Buch Moses, welches wahrscheinlich eine abgewandelte Kopie sumerisch/babylonischer Erzählungen ist. Also bin ich mir nicht so sicher, ob sie so leichtfertig ermordet hätte.


melden